Autopilot

clava

Mitglied
Moin im Lande,

so, mein neuer Rechner tut's endlich und ich kann mal wieder einen absülzen...

Ich habe mir gerade einen Raymarine Sportpiloten gekauft und eingebaut. Bei der ersten Probefahrt ist das Teil jedesmal nach dem Schalten auf Navigation sofort nach der ersten Bewegung des Schrittmotors für das Steuer wieder in den Standby Modus zurückgefallen. Ich habe die Stromversorgung an die normale Starterbatterie mit angeschlossen (ich hab nur eine Batterie). Im Manual steht, dass man am besten eine zweite Batterie, die nicht als Starterbatterie benutzt wird, verwenden sollte. Hat da jemand Erfahrung, woran mein Problem liegen kannund wie man das beheben kann? Die Jungs vom Service konnten mir nicht helfen
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Autopilot

Hallo Andreas,
schön mal wieder was von dir zu lesen - wenn auch der Inhalt sicher für dich nicht lustig ist. Ich kann dir zu dem Sportpiloten nicht viel sagen. Eventuell hat CT davon schon mal was gehört. Schreib ihm mal ne PN, sonst kommt der sowieso nicht aus den Startlöchern... :q
 

horst-z

Member
AW: Autopilot

Hi,
wie sieht es mit der Spannung aus? Kann es sein das die Spannung zusammen bricht? Viele Geräte, nicht nur A-Piloten, haben eine Schutzschaltung die verhindert das die Batterie beschädigt wird. Die liegt meist so um 10,5V. Die Geräte schalten dann einfach ab um die Batt. nicht weiter zu belasten.
 

clava

Mitglied
AW: Autopilot

Hallo Horst,


ja das habe ich auch schon vermutet, allerdings funktioniert das im "Trockenzustand", also auf dem Trailer ohne laufenden Motor einwandfrei, des wegen bin ich mir da nicht ganz sicher. Wie kann man da weitermachen?
 

clava

Mitglied
AW: Autopilot

Dolfin schrieb:
Hallo Andreas,
schön mal wieder was von dir zu lesen - wenn auch der Inhalt sicher für dich nicht lustig ist. Ich kann dir zu dem Sportpiloten nicht viel sagen. Eventuell hat CT davon schon mal was gehört. Schreib ihm mal ne PN, sonst kommt der sowieso nicht aus den Startlöchern... :q
Moin dolfin,

jo, war recht ruhig die letzte Zeit, neuer Job, neuer Rechner und eigentlich kein Angeln mehr..., da bleibt kaum Zeit für's Board. Hoffe, wir sehen uns bald mal wieder. Das mit dem AP kriege ich schon hin, bis zum Herbst spielt das, da bion ich sicher. Danke für denTip mit CT, werde das mal versuchen.
 

Himmsel

Member
AW: Autopilot

Kurze Frage:
Wenn man ein Boot wie die Hanö mit einem Autopiloten ausstatten möchte, zu was sollte ich da greifen?


Gruß,
Christian
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Autopilot

Was hast du für eine Lenkung, Christian? Wieviele Steuerradumdrehungen von der Mittelposition zum Anschlag?
Bei Teleflex bis zu max 2 Lenkradumdrehungen kann man eventuell den Sportpiloten noch empfehlen. Wenn du was wirklich zuverlässiges und schnelles willst, was auch noch bei ungünstigem Wind funktioniert, nimm gleich ne hydraulische ( z.B. Simrad A? 13 oder 14).
 

clava

Mitglied
AW: Autopilot

Hallo Himmsel,

ein Freund von mir hat eine Hanö und den gleichen Sportpiloten wie ich. Nur weil, ich jetzt ein Problem habe, soll das nicht heissen, dass das Ding nicht gut ist, ganz im Gegenteil, mein Kumpel ist zufrieden mit dem Teil. Ist ja auch in der Preisklasse sonst nichts zu kriegen soweit ich weiss.
Hab noch was vergessen: wichtig ist natürlich, dass Du zwischen Teleflex-Lenkung und Hydraulik unterscheidest. Für die Hydraulik-Version muss ein Ruderlagenrückgeber installiert werden (gibt eine Version vom Sportpiloten, die den hat) und das wird dann ein wenig teurer.
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Autopilot

Hallo Andreas,
hier muß ich dir widersprechen! Ich habe den Sportpiloten auch auf meiner Hydrauliklenkung gehabt - auch mit Rücklagenmelder. Kannst du vergessen. Der Sportpilot ist zu langsam und kurbelt sich tot. Bei etwas rauherem Wasser fährt er sich spätestens nach der 3. Korrektur selbst über den Haufen.
Die Mechanik des Sportpiloten ist einfach zu träge. Ein hydraulischer AP pumpt schnell das Öl hin und her und gut ists.
 

horst-z

Member
AW: Autopilot

clava schrieb:
Hallo Horst,


ja das habe ich auch schon vermutet, allerdings funktioniert das im "Trockenzustand", also auf dem Trailer ohne laufenden Motor einwandfrei, des wegen bin ich mir da nicht ganz sicher. Wie kann man da weitermachen?
Wie alt ist die Batterie?
Wieviel Ah hat sie?
Mess die Spannung mal im "Trockenzustand" und beim Fischen.
Hast Du einen Hilfsmotor womit Du mal fahren kannst während der A-Pilot in Betrieb ist.
 
AW: Autopilot

Hallo Himsel

Ich hatte an meiner Hanö auch einen Sportpiloten an der original Teleflex das hat überraschend gut funktioniert,da die Hanö von Natur aus sehr kursstabil ist!!!
Irgendwann ab Windstärke 4 sind Gegenwindkurse bei Schleppgeschwindigkeit aber nicht mehr drin,alles andere aber schon!!!
Nachdem ich im vorfeld so viel schlechtes über der SP.gehört hatte war ich sehr positiv Überrascht!!!
Dolfin hat aber auch recht,wenn du ein echtes Hardcore-Fishing-System haben möchtest,dann auf jeden Fall Hydraulik Lenkung mit entsprechendem AP.!!!!!
Kostet aber zusammem ca.2500 Teuros,ohne Einbau schätze ich,da muß halt jeder für sich entscheiden,ob er das davon wieder Abfischt!!!

Gruß Skipper
 

Himmsel

Member
AW: Autopilot

Ich hab gestern Nacht im Forum nach Autopilot gesucht und alles gelesen.
War wirklich aufschlußreich, jetzt verstehe ich die Thematik |supergri

Wer ist übrigens ct?
Er scheint ein Ahnungshabender zu sein, der aber nur ließt.
 

clava

Mitglied
AW: Autopilot

Dolfin schrieb:
Hallo Andreas,
hier muß ich dir widersprechen! Ich habe den Sportpiloten auch auf meiner Hydrauliklenkung gehabt - auch mit Rücklagenmelder.
Moin dolfin,

hab ich mich wohl falsch ausgedrückt... Tatsache ist doch, dass für man zwischen Hydraulikversion und Teleflexversion unterscheidet. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen. Meine eigenen Erfahrungen beschränken sich ja auf ein noch nicht funktionierendes Teil. Ich wollte hier keine Empfehlung für die Hydraulikversion abgeben aber das steht für mein Empfinden auch nach mehrmaligem Lesen nicht in meiner Anmerkung. Ansonsten sind Deine direkten Erfahrungen natürlich viel wert.

Danke an alle, die helfen wollten, das mit den dickeren Kabeln habe ich schon gemacht, jetzt muss ich nur noch aufs Wasser...
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Autopilot

Hallo clava,
"0 Problemo" - wir diskutieren ja nur und streiten nicht. So verstehe ich es jedenfalls.Jeder soll sich ja auch sein eigenes Bild machen. Ahab beschreibt das auch alles noch einmal, ich würde es aber schon noch etwas ergänzen wollen:

1. Es gibt den Hydraulikpiloten (Simrad) auch mit Teleflex-aufsatz. Diese Kombi ist möglich - und auch nicht ganz sinnlos. Der Hydraulikpilot ist einfach schneller und er hat nicht soviele mechanische Fehlermöglichkeiten. Der Sportpilot bewegt z.B. das Lenkrad über eine Zahnradkonstruktion, die nicht immer ganz unproblematisch ist.
2. Die Hanö ist mit Sicherheit ein Boot, welches dieser Technik entgegenkommt. Die superbreiten, flachen Rümpfe der "Quickis, Avors usw..." kommen da eher in Probleme.
3. Für das Schleppen bei Rückenwind um 3/4 benötige ich keinen AP - das fährt eigentlich jedes Boot allein, wenn ich auf große Lastwechsel (zwei Leuts beim Keschern auf eine Seite) verzichte. Ich nutze meinen AP gerade für Gegenwindkurse wenn ich allein unterwegs bin.
 
AW: Autopilot

Hallo Jungs

Lasst euch nicht beunruigen, der Sportpilot tut seinen Dienst einwandfrei.
wenn er bei hohen Wellen und Wind sich tot kurbelt macht das Fischen sowie so keinen Spaß mehr!
Dolfin hat aber Recht der Ap 12,14 ist unschlagbar wenn man das nötige Kleingeld hat!!!


Gruß |wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dxlfxn

Guest
AW: Autopilot

Hallo Seaking,
du solltest eine Diskussion zu diesem Thema nicht so leicht abtun - obwohl sie eigentlich überflüssig ist, da sie hier im Board schon einmal auf breiter Front geführt wurde.
Clava hat gerade auch im Forum des Bootsanglerclubs genau diese Frage aufgeworfen. Ich werde das hier nicht verlinken, kann jeder selbst nachsehen. Es sollte aber schon angesprochen werden, das der Sportpilot eben genau das nicht leistet, was sich viele davon versprechen.
Es gibt Kollegen, die fischen allein und möchten dabei eine Unterstützung haben. Dabei ist es eben von Wichtigkeit, dass der Pilot funktioniert, wenn ich auch gegen Welle und Wind anfahre. Es gibt auch Kollegen, denen geht es bei Quersee darum, sich vom AP unterstützen zu lassen, weil sie z.B. die Kurbelei in schmalen Hafeneinfahrten nicht gern selbst machen. Da muß der Pilot arbeiten - und das verläßlich.

Ich habe beide Varianten auf meinem Boot gehabt und dabei auch Lehrgeld gezahlt. Einige Sportpiloten liegen im Hafenschlick von Simris, wurde mir glaubhaft bestätigt. Der tatsächliche Preisunterschied z.B. zwischen einen Sportpiloten mit Rücklagenmelder und einen Simrad AP 12 liegt bei max. 400 Euro. Der Einstandspreis bei Sportpiloten liegt im Gebrauchtbereich nur sehr niedrig - warum wohl??

Es soll sich aber jeder selbst überlegen, wofür er den A-Piloten braucht. Für Ententeichwetter brauch ich ihn nicht, weil da mein Boot von allein auf Spur bleibt. Da fahr ich sowieso nicht gern, weil da auch nicht viel geht.

Also: Nicht verrückt machen lassen - aber überlegen, was man wirklich von dem Teil erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

clava

Mitglied
AW: Autopilot

Moin,

eigentlich wollte ich nicht eine Diskussion für oder wider Sportpilot auslösen, sondern hatte eine technische Frage gestellt. Ich habe mich schon vor dem Kauf vom Sportpiloten informiert und auch hier im Borad ne Menge dazu gelesen. Dennoch kenne ich auch zufriedene Nutzer persönlich bei denen ich auch selbst mitgefahren bin.

Ich unterstützte selbstverständlich den Sicherheits- und Qualitätsgedanken aber wie gesagt, eine öffentliche Diskussion für oder wider Sportpilot hatte ich nicht beabsichtigt.

So long und danke für die Tipps, habe schon einiges umgebaut, wie gesagt muss jetzt nur noch aufs Wasser und Testen.
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Autopilot

Hallo Andreas,
das ist auch garnicht so gemeint. Du hast aber auch gelesen, was dir Trollinghesse geschrieben hat. Ich habe meinen Sportpiloten auch an einen guten Bekannten verkauft - ohne schlechtes Gewissen, weil jeder selbst feststellen muß, was er genau
von diesem Teil will.
Hier lesen aber viele mit und es entstehen dann Entscheidungen. Dazu sollte man durchaus breit informieren. Ich nehme dabei einfach in Anspruch eine gewisse Erfahrung zu haben, da ich beide Systeme gefahren habe. Ich wollte eigentlich auch noch einmal einen Thread aufmachen für eine Diskussion Teleflex-Hydaruliksteuerung.
Kommt vielleicht noch.

Himmsel
Ich versuche mal, den Teil der Bedienungsanleitung zu scannen und hier reinzustellen, der die Kombi Hydraulikpilot/ Telefelx zeigt.
 
Oben