Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Hallo Leute,

Gestern hatte ich meinen neuen PB-Hecht an der Rute (zuvor 96cm) und gestern der war locker über 1meter. Und dann kurz vorm Kescher, springt der Hecht raus und der ganze Karabina biegt sich auseinander und der Fisch ist weg, mit Stahlvorfach im Maul. Ärgerlich um den großen Fisch, aber trotzdem ist das auch nicht so toll das er noch ein Stahlvorfach im Maul hat. Wie kann ich es vermeiden das der Fisch ausm Wasser springt oder wenn er aus dem Wasser springt das er nicht ausschlitzt?

MfG
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Wenn der Karabiner sich aufbiegt war er eindeutig zu schwach - stärker fischen.
Stärkeres Gerät stört aich die wenigsten Hechte.
Außerdem, he rabiater bzw. kräftiger du drillst, desto eher springt der Hecht. Bisschen langsamer machen.

Wenn der Fisch im Sprung den Haken abschüttel kann, er also nich ausschlitzt, dann darauf achten, dass du auch Beim Sprung die Schnur auf Spannung hast - sonst wird er den Haken leichter los.
Ausschlitzen tut der Haken eher bei zu viel Spannung
 

Don-Machmut

Active Member
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

das aus dem wasser steigen vom hecht kann man nicht vermeiden ... und dabei wird immer mal einer verloren gehen |uhoh: der schlecht gesessen hat ...
aber dein problem ist eindeutig schlechtes material #h
 
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Ausgeschlitzt ist der da nicht, und habe extra die Bremse weich eingestellt und beim Drill lief auch alles gut, nur bis dahin bis er Hochsprang und dann einen kräftigen Kopfstoß machte und der Karabiner sich verbog :-(.
Man das kann einen echt aufregen wenn man so einen großen Hecht verliert :-(
 
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Aber mit dem Karabiner hatte ich letzens auch den 96er Hecht landen können :-/ Naja dann nächstes mal noch stärkere Karabiner nehmen :). Vielleicht steigt er ja nochmal ein :)
 
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Also die Bremse nächste mal ganz weich, sodass der Hecht erstmal ganz viel ziehen kann und dann leicht drillen, das er früh ausgepauert ist?

MfGg
 

Pumba86

Der das Schilf knickt
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Ich nehme als Vorfach-Karabiner generell nur welche die diesen "Sicherheitsbogen" haben, alle anderen kann man ja mit der Hand schon meist so außeinanderbiegen.

Gut:
4238.jpg
414428001_01_Spezial_Wirbel_Snap_Balzer_280x280.jpg




Nicht gut:
8109_Wirbel-int_4.jpg
 
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Ob du es mir glaubst oder nicht, ich hatte die "guten" :-D. Deswegen wundert mich das echt das der sich gebogen hat. Und dann noch bei so einem großen :-(. Bei einem 50er wäre das zwar auch ärgerlich aber nur halb so schlimm :-D

MfG
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Die Rutenspitze zur Wasseroberfläche hinunter halten. Das verhindert schon mal die meisten Sprünge oder Kopfschüttler.
Dann kann man das Gerät auch stärker wählen.
Ich habe mir zu dem abgewöhnt Hechte lange zu drillen, sondern zügig zu landen. Das senkt das Risiko des "Kopfschüttelns" an der Oberfläche nebst Verlust bereits enorm. Votaussetzung man hat nen anständigen Kescher, der auch nen Großhecht weglöffelt!

Wenn sich aber (zu schwache) Wirbel aufbiegen, dann hilft auch das nichts!
 

Pumba86

Der das Schilf knickt
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Dann war er entweder halt wirklich zu schwach, die Wirbel haben die Traggraftangaben ja nicht umsonst, oder er war nicht richtig verschlossen.
 
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

@Deep Down
Danke für den Tipp werde ich nächste Woche probieren wenn wieder einer beißt :) . Ja das mit dem Wirbel ist schon schade, aber was will man machen, jedem schlitzt früher oder später mal ein großer Fisch aus :)

MfG
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Ausgeschlitzt ist der da nicht, und habe extra die Bremse weich eingestellt

Das ist schon mal ein grundsätzlicher Fehler. Bremse weich eingestellt. Hechte werden kompromisslos gedrillt, nix Bremse weich eingestellt. Je länger der Drill dauert, desto höher die Wahrscheinlichkeit, daß der Fisch aussteigt, besonder bei großen Fischen. So lange der Fisch unten kämpft, bekommt er nach Möglichkeit keine Schnur, kommt er schnell hoch bzw. ist am Boot, läßt man es etwas ruhiger angehen. Wenn du vom Boot aus fischst, kann es helfen, die Rute in's Wasser zu tauchen um den Schnurwinkel zu verändern.
Unabhängig davon, es wird wohl keinen Hechtangler geben, dem nicht ab und an mal ein Hecht bei 'ner Sprungeinlage aussteigt, doppelt ärgerlich natürlich, wenn es an zu schachem Material lag.
 
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

@FranzJosef

Also das nächste mal versuchen den Hecht unter Wasser zu halten und nicht hochzuziehen :) . Hoffe echt ich bekomme nochmal so einen großen dran :)

MfG
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

@Pumpa
Der Duolock ist Mist! Schon des öfteren erlebt, dass sich die Vorfachschalufe oder die Öse des Köders in die aneinanderliegenden Verriegelungen einfädelt und dann regelrecht ausfädelt!

Die anderen Doulocks (Größe 4) oder Staylocks sind besser
 

stefanwitteborg

Active Member
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

kauf die die Rosco Duolock Snap, damit wirst du keine Probleme mehr haben...am besten Gr.3
 
F

Franky

Guest
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

Ich nehme gerne Cormoran Cortest Wirbel Gr. 10 o. 12 (haben in jeder Größe min. 18 kg) oder Rosco Gr. 7 (13 kg) in Verbindung mit guten Einhängern (Profiblinker Fastlocksnaps XXX strong - zB. Gr. 12 (35 kg)). Die Kombi ist nicht groß, aber stabil!
 

Pumba86

Der das Schilf knickt
AW: Ausschlitzen von Hechten im Sprung

@Pumpa
Der Duolock ist Mist! Schon des öfteren erlebt, dass sich die Vorfachschalufe oder die Öse des Köders in die aneinanderliegenden Verriegelungen einfädelt und dann regelrecht ausfädelt!

Die anderen Doulocks (Größe 4) oder Staylocks sind besser


Ok, kann ich mir durchaus vorstellen, ich selber fische idr die andere Version die ich gepostet habe, haba allerdings auch mit dem Duolock bissher noch keine negativen erfahrungen gemacht, außer das es ab und an etwas fummelig ist, dort Kunnstköder einzuhaken.
 
Oben