"Ausländer" ohne Angelschein

Hi Leute,

ich hätte mal eine Frage die an die rechtlich bewanderten hier im Forum:

Ein guter Freund von mir ist vor nen paar Jahren nach Kanada ausgewandert. Nun ist er zurzeit zu besuch in Deutschland. Wir wollten nun die Tage mal ne runde angeln gehn. Er hat nur keinen Angelschein.
Meine Frage ist braucht er denn überhaupt einen???
Meines Wissens brauchen Ausländer die sich weniger als 6 Monate in Deutschland aufhalten keinen deutschen Angelschein sofern sie einen Ausländischen besitzen. In Kanada gibt es sowas wie nen Angelschein nicht, man kauft einfach ne Tageskarte und gut ist!

Kann mir jemand hier weiterhelfen?

PS: Sorry wusste nicht genau in welches Unterforum ich das hier posten sollte, falls ich daneben leige bitte ich nen Mod das hier zu verschieben!
 

Peter51

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Hi,

dann sollte er zur für ihn zuständigen unteren Fischereibehörde gehen und dort seinen ausländischen Schein vorlegen und um eine Sondergenehmigung bitten. Dort wird er dann erfahren wie er sich zu verhalten hat.
Für mein Dafürhalten müßte er den hier gesetzlich geregelten Auflagen nachkommen und den Angelschein in einer Prüfung erarbeiten.
 

Ralle 24

User
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Nein Peter, muss er nicht. Jedenfalls nicht in jedem Bundesland. Drum hab ich die Fischereigesetze verlinkt.
 

Peter51

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Oh, Ralle war fixer und sogar mit Link.... Clävär....
 

Peter51

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Nein Peter, muss er nicht. Jedenfalls nicht in jedem Bundesland. Drum hab ich die Fischereigesetze verlinkt.

Du sprichst von meinem dafürhalten? Das war meine Meinung, nicht mein Wissen.
 
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Das ganze bezieht sich auf das wunderschöne Bundesland Hessen. Ich habe den entsprechenden Absatz mal herausgesucht:

in §28 Absatz 2 (5) verstehe ich so das er hier Angeln darf sofern er einen Ausländischen Schein hat. Den Schein gibt es nur in Kanada nicht ...
 

Ralle 24

User
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Hab´s grad nachgeschlagen. Wie in vielen anderen BL wird auch in Hessen ein " Sachkundenachweis " in Form eines ausländischen Angelscheins gefordert.
Das ist immer so ein bisschen Hickhack mit den Behörden.
Dein Bekannter soll an Fishing licences mitbringen was er hat. Besser noch Dir die Dinger zufaxen und Du gehst damit zur Behörde und erkundigst Dich.
Nicht nachgeben, wenn die rumzicken.
 

Peter51

Member

chivas

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

die schreiben da was von einem diplomatischen Corp
http://de.wikipedia.org/wiki/Diplomatisches_Corps

Trifft das zu ?

du bist echt´n brüller...

@te: lies da mal:

http://www.hessenfischer.net/gesetze/gesetze_6.htm

am besten ruf aber mal bei der entsprechenden behörde an und kläre die bedingungen. die chancen stehen sicherlich eher gut als schlecht :) - sei froh, dass ihr nicht in sachsen angeln wollt :)

€dit: fischerman66 hat auch schon nen link gleichen inhalts gepostet :)


Für mein Dafürhalten müßte er den hier gesetzlich geregelten Auflagen nachkommen und den Angelschein in einer Prüfung erarbeiten.

den gesetzlich geregelten auflagen muß man immer nachkommen - allerdings sind diese manchmal anders, als man so meint...
 

Peter51

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

du bist echt´n brüller...

schön das es Dich belustigt, aber ich habe den ersten Link benutzt und mir dort den Text durchgelesen. Die pdf lies sich leider nicht kopieren, lies selbst mal nach.
Die restlichen Info Urls kamen danach.

€dit: fischerman66 hat auch schon nen link gleichen inhalts gepostet :)

woran das wohl liegen mag? Ob er auch den ersten Hinweis nutzte und die weiteren zu spät gelesen hat? hm...?
 

chivas

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

woran das wohl liegen mag? Ob er auch den ersten Hinweis nutzte und die weiteren zu spät gelesen hat? hm...?

nö. ich habe die frage des te gelesen und bei den antworten festgestellt, dass da nix aussagekräftiges dabei war (außer dem besagten link, den ich aber selber erst später angeklickt habe).

darum gehts doch in nem forum - auf eine frage (und nicht auf irgendwelche hinweise von anderen) eine sinnvolle antwort zu geben, oder?

und ja - es belustigt mich, tut aber nichts zur sache...

btw: http://www.das-dass.de/

€dit: jetzt hab ich doch noch ralles link angeklickt xD - da werden die texte (zumindest das fast einschlägige hess. fischg) noch mit der währung "DM" geführt - möglicherweise sind die dort nicht ganz so aktuell und auch in d. ändern sich gesetze ab und an ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter51

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

darum gehts doch in nem forum - auf eine frage (und nicht auf irgendwelche hinweise von anderen) eine sinnvolle antwort zu geben, oder?

auch auf sinnvolle Hinweise anderer Antworten zu geben, gehts in jedem Forum. Die eigentliche Frage eines TE ist zwar nicht zu vergessen, aber man schweift auch gerne/ungerne von dieser ab, wie wir hier jetzt. ;)
und ja - es belustigt mich, tut aber nichts zur sache...
btw: http://www.das-dass.de/

Ich leg die beiden Absätze mal zusammen.
Ich für mein Teil habe den Hinweis verstanden, Du darfst aber nicht vergessen das es Schreiber gibt die an Legastenie leiden und können nichts dafür, dass sie so sind. ;)

Ich bin: Legasteniker, Farbenblind und Linkshänder, und Du?

€dit: jetzt hab ich doch noch ralles link angeklickt xD - da werden die texte (zumindest das fast einschlägige hess. fischg) noch mit der währung "DM" geführt - möglicherweise sind die dort nicht ganz so aktuell und auch in d. ändern sich gesetze ab und an ^^

watted alles jibt, tss...
 

chivas

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Ich bin: Legasteniker, Farbenblind und Linkshänder, und Du?

keins von alledem. und darüber bin ich sehr froh.

falls du dich persönlich angegriffen gefühlt hast - das war natürlich keine absicht (auch wenn du keine gründe für den drolligen inhalt einiger deiner beiträge angeführt hast^^)

und nun zum thema (zt - das sieht ja vielleicht schw... aus xd): viel glück dem te bei seinem vorhaben...
 

Peter51

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

keins von alledem. und darüber bin ich sehr froh.

falls du dich persönlich angegriffen gefühlt hast

Ich hab noch vergessen, bin ich unter anderem auch noch, zu gestehen das ich auch so gut wie kein Englisch kann.

hm... im Grunde bin ich ne DophfNuss#q :)

Nein, ich fühl mich nicht persönlich angegriffen, ich versuche nur diejenigen zu beschützen die isch nicht trauen etwas zu schreiben weil man sonst ausgelacht wird.
In meinen ersten Jahren im Web kam das öfters vor und das erzeugte bei mir ne Knautschzone.
 
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

so ich bin auch lega.... und nu willlst du mich abwerten ???


mfg dein markus ;-)

ps: moin berti
 

Ralle 24

User
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

€dit: jetzt hab ich doch noch ralles link angeklickt xD - da werden die texte (zumindest das fast einschlägige hess. fischg) noch mit der währung "DM" geführt - möglicherweise sind die dort nicht ganz so aktuell und auch in d. ändern sich gesetze ab und an ^^


Wenn Du ander als " Brüller " bezeichnest, wie darf man Dich dann ansprechen ??

Glaubst Du allen ernstes, Gesetzestexte wurden überarbeitet weil da irgendwo als Währung DM angegeben ist ??

Alte Währungsangaben werden z.t. aktualisiert, wenn im Gesetz an sich etwas geändert wird. Und das kann Jahrzehnte dauern.
Die von mir verlinkte Seite ist übrigens eine der wenigen, die sofort nach der Änderung der Durchführungsbestimmungen diesen Jahres für NRW die aktuelle Fassung eingestellt haben.

Halte Dich mit unqualifizierten Äußerungen zurück, damit verunsicherst Du nur den Themenstarter.
 

chivas

Member
AW: "Ausländer" ohne Angelschein

Halte Dich mit unqualifizierten Äußerungen zurück, damit verunsicherst Du nur den Themenstarter.

sicherlich kann man qualität von unterschiedlichen standpunkten aus beurteilen - objektivität ist ja nunmal leider nicht die stärke von jedem :)

ich halte es sehr wohl (auch) für einen qualifizierten unterschied, ob die fischereiprüfungsgebühr in hessen 50 DM oder 30 € beträgt. ob veraltete texte aufgerufen werden oder aktuelle (oder auf aktuelle verlinkt wird).

im übrigen laß doch den te entscheiden, ob er sich durch antworten verunsichert fühlt - oder eher durch links, die er mit google wahrscheinlich selbst schneller gefunden hätte, als in dem forum eine frage zu stellen :)
wenig sinnvoll wird es allerdings sein, sich im zweifelsfall bei der behörde oder gar vor gericht auf einen veralteten gesetzestext zu berufen.

Glaubst Du allen ernstes, Gesetzestexte wurden überarbeitet weil da irgendwo als Währung DM angegeben ist ??

ja, das glaube ich allen ernstes ^^ denn: alle am 1. Januar 2002 noch nicht durch euro ersetzten DM-Beträge galten und gelten als centgenau umgerechnete euro-werte.

da auch die öffentliche hand auf grund der damaligen währungsumstellung mal eben gern auf runde euro-beiträge "angeglichen" hat, war eine gesetzesänderung aus fiskalischen und verwaltungstechnischen gründen sogar teilsweise notwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben