Ausbildung zum Fischwirt ?!

C

cranky654

Guest
Hallo bin neu hier ;)
und hab da auch gleich mal ein paar Fragen...
also mir steht jetzt ein Beruf zum Fischwirt in Fischzucht und Fischveredelung zur Verfügung.
Da ich aus dem Kreis Osnabrück komme müsste ich dann ja für den Blockunterricht nach Hannover zur Berufsschule fahren.
Kann mir einer sagen wie das da dann abläuft?
Bekomm ich da ein Zimmer ?
Gibt es da auch essen oder muss ich zu MC Donalds :q ?
Habe ich Internet und Telefon da ? (wochenlang ohne geht ja nich #d)

noch eine frage: wie werde ich bezahlt in der Ausbildung und später auf der Arbeit.. habe angst zu wenig zu verdienen?!?!
was habt ihr für Erfahrungen?

und wie ist das, kann ich auch noch zum 1.9.08 meine Ausbildung antreten oder geht das nicht ?

MFG Danny
 

Brassenwürger

catch & eat
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Musst du zur Justus-von-Liebig Schule, wie ich damals? Die Verdienstmöglichkeiten sind nicht wirklich der Hammer, das sage ich dir jetzt schon. Aber vielleicht ist das ja heute mehr...#c
 

Zanderlui

Active Member
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

hallo
ich wollte auch mal fischwirt lernen aber als ich gesehen habe was man verdient habe ich es sein gelassen!!!(nun sitze ich im amt in hannover und lerne vermessungstechniker und habe dadurch soviel zeit zum angeln nach der arbeit das ich nicht mehr einen beruf mit fischen brauch!!!:m)

also das sind 140km habe ich nachgeschaut daher kann es möglich sein das du hier in einem internat untergebracht wirst wo es dann auch bestimmt essen gibt!!(was meist nicht so doll ist!)
wenn es kein essen geben sollte ist es bei mir so bekomme ich ein tagegeld von 24euro pro tag wie das in der freien wirtschaft ist weiß ich aber nicht!
wenn du richtig pech hast musst du das alles selber zahlen.
es ist wie gesagt ein schöner beruf aber man wird für die leistung die man dort bringen muss und soll und auch will nicht annähernd korrekt bezahlt das ist meine meinung!!!
hatte mich auch bei jemanden vorgestellt der wollte mir 300nochwas lehrlingslohn geben davon dann wohnung essen auto bezahlen und jeden tag bei jeden wetter im wasser rumpantschen und so das ist hart dann vorallem im winter wenn es sau kalt wird und das winterabfischen ansteht!
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Moin Danny

Ersteinmal ein herzliches |welcome:im AB

Ich kann dir leider nicht sagen, wie das in Hannover abläuft aber der Martin MartinaK
vom Angelparadies in Herrhausen hat gerade seine Lehre zum Fischwirt begonnen und muss auch nach Hannover in die Berufsschule...
Wenn du ihm eine nette PN mit deinen Fragen schickst, wird er dir bestimmt auch Auskunft geben.

Was das Geld und die Arbeit angeht, so muss man klar sagen wenn du nicht eine riesen Leidenschaft dafür empfindest, solltest du es bleiben lassen. Halbherzigkeit ist in dem Beruf nicht angebracht, sonst wird es eine Qual .
Ansonsten ist es ein sehr abwechlungsreicher Beruf mit vielen verschiedenen Arbeitsfeldern und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Und wie das so mit den Leidenschaften ist, gibt es auch unangenehme Seiten, damit meine ich aber nicht die, von Zanderlui beschriebenen, schweren Arbeitsbedingungen - der Beruf ist halt nichts für Weicheier - (was aber nicht auf Zanderlui bezogen ist, er hat halt die Gewichtungen seiner Interessen anders gelegt), sondern eher die meist sehr schlechte Bezahlung und das gerade Feiertage und auch Wochenenden aus dem privaten Kalender gestrichen werden können - die Arbeit mit Tieren verlangt halt in dieser Hinsicht einige Opfer...
Wen das alles nicht stört, für den ist das ein echter Traumberuf - aber um es noch mal deutlich zu sagen, Fischerei hat nicht nur nichts, sondern rein garnichts mit Angeln zu tun|rolleyes

|wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:

Zanderlui

Active Member
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

@fischpaule

genau das meine ich man muss für den beruf leben und dafür geboren sein und riesigen spaß daran haben um mit den wittrigen umständen wetter bezahlung...trotzdem auszukommen um dann dabei nicht die lust an dem job zu verllieren!

und wie gesagt bei mir liegen die intressen etwas anders da ja heute alles vom geld abhängig ist habe ich mir etwas gesucht wo man genug verdient und somit keine probleme hat in den ganzen bereichen wo geld eine rolle spielt!-autos,essen,kleidung,miete!!!
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Ja, der Beruf ist auch nichts für jedermann, ich würde jedem Interessierten raten, erst einmal ein Praktikum zu machen,
damit man genau weiss was auf einen zukommt.
Das ist ein landwirtschaftlicher Beruf und man hat eine 6 Tage Wo.
Im ersten Lehrjahr gibt es ca.600 Euro im Monat das ist gesetzlich vorgeschrieben.
Man muss da schon sehr viel Idealismus und Freude an der Sache mitbringen.
Wer schnell viel Geld verdienen möchte ,ohne körperlichen Einsatz , der sollte etwas anderes lernen.Sollte man sich allerdings richtig in diesen Beruf hinneinknien, mit dem Ziel, sich später einmal selbstständig zu machen, das sieht das auch mit dem Verdienst ganz anders aus.
Lehrjahre sind keine Herrenjahre und das gilt besonders in der Landwirtschaft.
Ich wünsche viel Glück und möchte doch dazu anregen, sich etwas näher mit diesem Beruf zu beschäftigen und genau zu informieren, bevor man da einen Lehrvertrag unterschreibt.
Ach und die Pauschale für Wohnen und Verpflegung wird von den 600 € abgezogen, wenn man diese Option wählt, das muss man aber nicht.
In der Justus von Liebigschule (Internat) werden auch noch Floristinnen und Frieseusen ausgebildet.Zeitgleich.;)

Unser Lehrling Martin hat am 1.8. angefangen und muss ab dem 23.08. dorthin zum Blockuntericht.
Ich wünsche viel Spaß.(beim Lernen:q)
Gruß
Uwe|wavey:
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

@fischpaule
hi, da hat sich das ja gerade überschnitten.....:m
Gruß
Uwe und Martin|wavey:
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Wieso, was ist denn da so Schlimmes dran|rolleyes|rolleyes.
Besser als mit z.B. Fleischereifachverkäuferinnen, Schlachtern, etc....oder??(sagt Martin gerade)
:m:):):):):)
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Wieso, was ist denn da so Schlimmes dran|rolleyes|rolleyes.
Besser als mit z.B. Fleischereifachverkäuferinnen, Schlachtern, etc....oder??(sagt Martin gerade)
:m:):):):):)

:q:q:qwo er mit Sicherheit Recht hat#6, so ein Internat kann sogar recht angenehme Seiten haben... ;)
 

Steffen90

vollgas rock`n´ roll
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Wieso, was ist denn da so Schlimmes dran|rolleyes|rolleyes.
Besser als mit z.B. Fleischereifachverkäuferinnen, Schlachtern, etc....oder??(sagt Martin gerade)
:m:):):):):)
also mit uns metzgern ist es ganz lustig :)
eine ausbildung zum fischwirt hatte ich auch sehr kurzzeitig ins auge gefasst. nur leider bildet hier in der nähe niemand aus........
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Ausbildung zum Fischwirt ?!

Ja, das kommt auch noch dazu , daß man selten eine Lehrstelle in der Nähe seines Wohnortes findet.
Man müsste dann ja umziehen, sein gesamtes soziales Umfeld hinter sich lassen, auf eigenen Beinen stehen,etc.
Wie schon erwähnt, gehört da eine gehörige Portion Begeisterung dazu.
Und was Fischpaule sagte, das ist sehr wichtig und das sollten sich alle zu Herzen nehmen, die mit diesem Gedanken spielen, diesen Beruf zu wählen.
Dieser Beruf und die Fischerei an und für sich hat nichts mit Angeln zu tun!
Wer dies nicht bedenkt wird schnell enttäuscht.

LG
Uwe
 
Oben