Auf Hecht in Baggerseen

drathy

Member
Hallo!
Was meint ihr, wo ich in einem recht großen Baggersee, der bis 30m tief ist und z.T. steile Kanten und Krautfelder hat, am ehesten größere/große Hechte fangen kann bzw. wo (oder in welcher Tiefe) sich diese wohl am liebsten aufhalten.
War gestern wieder an dem See, konnte auch zwei Hechte (+1 Biss) auf Gummifisch fangen, aber leider nur ca. 60cm groß. Hatte auch in der Vergangenheit nie einen größeren als 60cm dabei...aber ich weiß, dass im See auch viele Hechte von >1m sind.
Außerdem würde ich gerne wissen, in welcher Tiefe ihr einen Köderfisch anbieten würdet?
Falls noch Fragen zum Gewässer sind, her damit! ;)
Danke im Voraus!
 

WalterE.

New Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

hi,
habe genau das selbe problem.
die bis 60cm hechte sind relativ leicht zu erwischen aber alles was darüber geht hab ich noch nicht an den haken bekommen können.
mich würde ausser standplätze(ist natürlich von unzähligen bedingungen abhängig) noch interessieren, welche köderfischgrösse ihr bevorzugt und welche dazugehörige hakengrösse.
vielleicht berichtet ihr auch, wie ihr die fischchen anködert, da ich bei "rückenanköderung" schon drei gute bisse verhauen hab.
ausserdem würde ich gerne wissen, ob sich der versuch mit einer segelpose mal lohnen würde und in welcher tiefe ihr den köder bei tiefenschwankungen von ca, 5 bis teilweise 40 metern führt.

danke

Walter
 

drathy

Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Yo, all das würe für mich auch interessant!

Zum anködern muss ich sagen, dass ich bislang immer im Rücken angeködert habe und mich eigentlich an keinen Fehlbiss erinnern kann! Ich muss aber auch sagen, wenn ich mit Köderfisch auf Hecht angele und deinen Biss habe, warte ich aber auch immer ziemlich lange bevor ich anschlage, eben um auf Nummer sicher zu gehen...
 

Profi

Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Große Baggerseen beherbergen fast immer zahlreiche Großhechte. In Ufernähe wird man in den Sommermonaten fast nur kleine erwischen.
Die Großen halten sich bevorzugt im Freiwasser auf. Nicht immer nur oberhalb der Sprungschicht (konnte schon Sommerhechte in 11m Tiefe fangen), aber meist knapp darüber. Barschberge und Abbruchkanten müssen nicht unbedingt die Topplätze sein.

Ein Boot mit Echolot ist fast unverzichtbar, will man das gewässer kennenlernen. Schleppen mit großen Kunstködern oder Köderfischen am Downrigger wäre sicher erfolgversprechend.
Ab Herbst sind auch auf Grund gelegte große Fische gute Köder.

Das Finden ist die Kunst, nicht das fangen...
 
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Die Krautfelder mit leichtem Zugang zum tiefen Wasser hoeren sich da gut an. Vom Boot zu angeln waere wohl am besten, vielleicht auch mal mit grossen Koedern. Ein m Hecht kann ganz schoen was weg machen.

Generell kannst Du Hechte finden wo auch ihre Beute ist. Fressen sie in einem Gewaesser meisst Barsche, dann sind sie in der Naehe der Barsche. Also, orientieren sich die Barsche am Grund, sind da auch die Hechte. Jagen die Barsche im Freiwasser, fange ich dann da auch mehr Hechte.
 

WalterE.

New Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

hallo,
mit dem boot fischen ist nicht erlaubt.
ich habe heute eine stelle ausmachen können, die vom ufer steil in die tiefe bis ca.20-30 meter geht. im randbereich sind 3 grössere bäume, die waagerecht im wasser liegen. am ufer hängen auch weiden recht weit übers wasser.
ich vermute in diesem bereich starke hechte.
habe auch einen grösseren so 30 meter vom ufer jagen gesehen.
dass heisst, das sie momentan auch im freiwasser jagen.
wie soll ich diesen bereich am besten beangeln?
in welcher tiefe befindet sich die sprungschicht?
sollte ich eher grosse köderfische anbieten oder handlange?
welche montagen eignen sich vom ufer aus für so eine tiefe?
danke

Walter
 

anglermeister17

Angler par Excellence
AW: Auf Hecht in Baggerseen

probiere es in der Nähe der versunkenen Bäume am besten mit einer Posenmontage, so dürftest du die beste Köderkontrolle haben. Die Köfis können schon ab 15cm groß sein, sie müssen aber natürlich entsprechend präsentiert werden, und je größer der Fisch, desto schwerer wird dies. Auch kann es ganz gut sein, aber auch teuer werden, wenn man nicht ganz bei der Sache ist, ist das angeln mit jeksbaits in diesem bereich. du kannst weit werfen, und diese angelei ist mega-spannend, unbeschreiblich, der atem wird dir stocken, wenn ein Hecht auf den köder kracht:)
KOF!!!
 

niko

New Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

kapitale Hechte stehen fast immer an der Spitze von Landzungen
 
S

Schmoeller

Guest
AW: Auf Hecht in Baggerseen

@Walter:
So viele Fragen und sowenig Zeit. :)

Also, für die Sprungschicht benutze ich nen Tiefen- und Temperaturmesser. Ob das auch anders geht, weiß ich nicht.

Wenn Du die Hechte aber jagen siehst, heißt das, sie stehen oben. Da würde ich eine Posenmontage empfehlen und auf 1 m einstellen. Und handlange KöFis finde ich persönlich groß. (Weil ich große Hände habe. :) :) )

Gruß
Schmoeller
 

WalterE.

New Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

danke für eure ratschläge!
wenn ich die tiefen vom ufer aus lokalisieren will bleibt mir wohl nur das ausloten übrig, oder??
wie siehts mit kunstködern aus?
am liebsten benutze ich spinner, welche wären da am besten für die grossen brocken?
noch in wurfweite (ca40m)vom ufer befindet sich ein krautbett mit nem durchmesser von schätzungsweise 10 metern.
könnte dies ein barschberg sein?
habe einige kleinere räuber dort jagen sehen.
danke

Walter
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: Auf Hecht in Baggerseen

nur mal eine Frage an Walter ...
bist du auch Drahty oder wie!?

nur zum Verständniss...
 

WalterE.

New Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

nein,
mein anliegen ist nur fast das selbe.
so brauch ich nicht noch ein thema anfangen.
 
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Das Ausloten wird wohl am besten sein.

Als Spinner fuer Hechte is der Mepps Black Fury Groesse 5, in schwarz / gelb einer meiner Favoriten. Ohne Vorschaltblei ist der aber schwer tief zu fischen.

Um tiefer zu kommen fische ich diverse Rapala und andere duenne Wobbler auch die sinkenden. Die besten Farben fuer mich sind grun, gelb und manchmal rot.
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Oki doki ...Walter!
dann mal als 1 tens zu den Fragen von Drathy!
Vorab ...ja ich habe noch Fragen an Drathy & dich ...!

Wie groß in etwa ist der See?
Wird der Baggersee noch aktiv bewirtschaftet und wie?
Ist der Angeldruck (Anzahl der Angler) auf das Gewässer eher hoch oder gering?
Wieviele Aktive Vereinsmitglieder (welche auch regelmäßig ANGELN)gibt es?
Ist das Bootsfischen erlaubt?
Wird auch das Sonnen & Baden dort zugelassen?
Wird regelmäßig besatz betrieben?
Kommen auch Zander im Gewässer vor?
Ist dir pers.der Fang oder aber das Beobachten von Großhechten bekannt?
Ist genug Fuuterfisch vorhanden?
nun dies eine kleine Auswahl an Fragen bevor sich etwas aus der Ferne über ein mir UNBEKANNTES GEWÄSSER sagen läßt...

Freu mich auf deine Antworten...
 

drathy

Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfestellung!
@ Walter: Ich bin sicher, wir beide können von den Antworten hier profitieren! |supergri

Danke Hechthunter, dass Du Dich so ausführlich unseren Problemen/Fragen widmest...Dein Name verspricht ja einiges! :m
Zu den Fragen:
Wie groß in etwa ist der See?
Ich würd sagen über 1,2km lang und ca. 400m breit...ist aber schwer zu schätzen...
Wird der Baggersee noch aktiv bewirtschaftet und wie?
Mit bewirtschaftet, meinst Du ob da noch Sand rausgeholt wird? Falls ja, dann nein...schon mindestens 25 Jahre nicht mehr...
Ist der Angeldruck (Anzahl der Angler) auf das Gewässer eher hoch oder gering?
Ziemlich gering würd ich sagen...pro Tag wenn viel los ist 2-3 Leute, da nicht ganz so gut zugänglich...
Wieviele Aktive Vereinsmitglieder (welche auch regelmäßig ANGELN)gibt es?
Einige hundert, aber wie gesagt, an dem See ist kaum was los...
Ist das Bootsfischen erlaubt?
Nein, nicht erlaubt.
Wird auch das Sonnen & Baden dort zugelassen?
Zugelassen eigentlich nicht, aber gemacht ja...es gibt 2-3 kleine "Strände" an denen etwas mehr los ist...
Wird regelmäßig besatz betrieben?
Ich weiß nur, dass einmal im Jahr Forellen eingesetzt werden-
Kommen auch Zander im Gewässer vor?
Das wüsste ich auch gerne. |supergri Kann leider gar nichts dazu sagen...
Ist dir pers.der Fang oder aber das Beobachten von Großhechten bekannt?
Ich weiß definitiv, dass dort schon mehrere Großhecht von über 1m gefangen wurden...
Ist genug Fuuterfisch vorhanden?
Definitiv - der See ist sehr gut bestückt und voll von Fisch!

Hoffe ich konnte alle Fragen erst einmal halbwegs befriedigend beantworten. Ansonsten bitte nachhaken!

Meint Ihr, man hat denn auch gute Chancen, die Großen mit Kunstködern zu überlisten, oder stehen die dafür im Sommer zu weit vom Ufer entfernt? Mir wurde mal gesagt, dass die eher im Frühjahr in der Nähe des Ufers anzutreffen sind...
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Hallo drathy schön das du geantwortest hast ...!
Hab meinen Lap Top im Garten z.Zt & keinen Drucker also etwas geduld mit den Antworten...!
Bin dabei & hoffe dir Helfen zu können...
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Sag mal vorab ...gibt es sowas wie ein Laich bzw.Schongebiet bei euch wo auch NORMAL Angeln VERBOTEN ist...!?
 

the doctor

den Hechten auf die Schliche
AW: Auf Hecht in Baggerseen

Ja lieber Guido:) ?

Ich glaube über Baggerseen weist du mehr Guido!
Ich befische Talsperren und weiss bis heute nicht wo und wann ich meinen kapitalen fangen werde, obwohl ich schon 14 Jahre angel!

Aber wenn dieser See nicht mehr zur vermarktung von Kies dient, wird es bestimmt einfacher sein Hechte und auch andere Raubfische zu finden.
Wenn öfters gebaggert wird, würden sich die Schichte und Kanten immer verändern, so das sich Freund Esox geeignetere Standplätze zum Jagen sucht.
Mit anderen Worten "dann wäre es ein sehr schwieriges Gewässer"
Aber so denke ich mal wirts du Raubfische finden können. Such dir Kanten, Erhebungen usw.also interressante Plätze! Denn dort könnte sich der ein oder andere Räuber aufhalten.
Grosse Hechte brauchen keinen Schutz, sie haben nichts zu befürchten ausser den Angler....Deswegen werden die meisten oder viele Grosse im Freiwasser gefangen
 

WalterE.

New Member
AW: Auf Hecht in Baggerseen

hi,
sind 3 seen.
den den ich öfters befische ist 900 mal 200meter.
an diesem kommt auch der zander vor. auch einige welse.
ausgebaggert wird dort nicht mehr.
besatzmassnahmen weiss ich nichts von.
ich denke der verein hat so bis 200 mitglieder.
angeldruck auf dem teich ist gering mit im schnitt 2 anglern pro tag.
futterfische sind rotfeder,rotauge und barsch und diese kommen zahlreich vor.
vor 13 jahren hat mein vater ein 1,05cm grossen erwischt und ein angler hat vorgestern ein 1,15cm grossen an land gezogen.
ich denke da sind einige dicke brocken drin.
 
Oben