Anti-Tangle-Boom

moin zusammen!
ich will mich diese jahr das erste mal im feedern versuchen,meine Frage:hat jemand Erfahrung mit dem Anti-Tangle-Boom,hat der Vorteile gegenüber der klassischen Schlaufenmontage,gerade für mich als Anfänger?
danke im vorraus!;+
 
AW: Anti-Tangle-Boom

Hallo,

also ich verwende die Anti-Tsngel-booms sehr gerne an meinen Gewässern. Der Vorteil aus meiner Sicht ist, man ist flexibler im Wechseln von Blei bzw. Futterkorb oder der Gewichtsklasse. Auch habe ich weniger Verwicklungen.

Petri Heil Forellenberti
 

lute

Member
AW: Anti-Tangle-Boom

Auf das Anti-Tangle-Boom beim feedern verzichtet man eigentlich aus dem Grunde, dass ein schwerer Futterkorb, der gefüllt noch schwerer wird, vom anti tangle nicht mehr richtig getragen werden kann, soweit ich informiert bin.

Das scheint auch zu stimmen, bei 80g Birnenblei bricht mir der Karabiner schon recht häufig aus dem Kunststoff raus.
Bei leichten Körben sehe ich kein Problem, ein Anti Tangle zu benutzen.
 

Carsten_

Member
AW: Anti-Tangle-Boom

Ich Feeder, auch als Anfänger, mit beiden Methoden.
Kann bisher keine gravierenden Vor- oder Nachteile erkennen.

Das Anti Tangel Boom ist bei mir etwas verwicklungsfreier, die Schlaufenmontage besitzt den nicht zu unterschätzenden Selbsthakefekt.

Mein 50g Körbchen plus Futter hat bisher keines meiner Booms zerlegt. #6
 

exil-dithschi

ansitzspinner
AW: Anti-Tangle-Boom

anti-tangle ist in der tat etwas instabil, gerade je öfter man sie benutzt und je schwerer das gewicht, oder wenn man hindernisreich fischt.
die schlaufenmontage ist natürlich etwas verwicklungsanfälliger, muß man also häufig neu knoten.

ist ansich kein problem, ich mach´s allerdings ganz anders, ich knote einfach einen wirbel ans ende der hauptschnur und hänge in diesen korb und vorfach ein.
 
AW: Anti-Tangle-Boom

moin zusammen!
ich will mich diese jahr das erste mal im feedern versuchen,meine Frage:hat jemand Erfahrung mit dem Anti-Tangle-Boom,hat der Vorteile gegenüber der klassischen Schlaufenmontage,gerade für mich als Anfänger?
danke im vorraus!;+
vorteil vom boom evtl das die schnur im vergleich zum wirbel mehr geschont wird, weil sich das korbgewicht anders verteilt.
Hallo,

also ich verwende die Anti-Tsngel-booms sehr gerne an meinen Gewässern. Der Vorteil aus meiner Sicht ist, man ist flexibler im Wechseln von Blei bzw. Futterkorb oder der Gewichtsklasse. Auch habe ich weniger Verwicklungen.

Petri Heil Forellenberti
vorteil, dass man flexibler ist? wer den futterkorb fest einbindet vielleicht. ansonsten einfach ein feederbead oder nen feedersnap in die schlaufe binden und man hat den gleichen effekt.

weniger verwicklungen halte ich auch für ein gerücht, das liegt wahrscheinlich mehr am angler oder dem grundsätzlichen aufbau der montage, wenn man z.b. die schlaufe vernünftig "versteift" durch z.b. verdrallen verwickelt sich da auch nichts, auch nicht auf große distanzen.
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Anti-Tangle-Boom

Ich Feedere seid Jahren. Dabei bin ich immer mehr zur Überzeugung gekommen, dass man Booms nicht braucht. Bei mir vertüddelt sich mit Booms alles regelmäßig. Ohne die Dinger komme ich besser zurecht. Aber jeder wie er will.
 

feederbrassen

immer wieder neu
AW: Anti-Tangle-Boom

Ich Feedere seid Jahren. Dabei bin ich immer mehr zur Überzeugung gekommen, dass man Booms nicht braucht.
Dito ,
zudem die aus Kunststoff, können einschneiden und die aus Metall haben mal nen scharfen Grad .
Schlaufenmontage ist ansich das was am besten und zuverlässigsten läuft.
Nur dafür ist es zwingend notwendig mit Clip zu fischen,sonst gibt es tüddel.
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Anti-Tangle-Boom

Jepp. Ich nehme nicht einmal die Schlaufenmontage. Bei mir läuft es nur als freigleitenen Korb.
 

feederbrassen

immer wieder neu
AW: Anti-Tangle-Boom

Jepp. Ich nehme nicht einmal die Schlaufenmontage. Bei mir läuft es nur als freigleitenen Korb.
Funzt auch besser als diese schxxx Rörchen.
Fische zu 99% Schlaufenmontagen ,der Korb hängt an Feedergum mit nem Wirbel in der Schlaufe.
Mach ich jetzt seit Mitte der 90 er so .
Funktioniert ,never chance a running system:m
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Anti-Tangle-Boom

Ich erkläre meine Montage:
Haken->Vorfach->Wirbel->Stopperperle->Wirbel (An dem der Futterkorb eingehängt is.

Da tüddelt nix.
 

lute

Member
AW: Anti-Tangle-Boom

Es gibt zudem auch Booms aus Metall, ich benutze nix anderes, da bricht dir nix!
da habe ich andere erfahrungen gemacht. in der regel sind sie stabiler als die kunststoff dinger, das stimmt. die Lötstellen am karabiner sind aber häufig so schwach, dass diese gerne verbiegt oder sogar rausbrechen. außerdem schneiden die messing dinger noch mehr in dir schnur als die aus kunststoff. teilweise sind die echt grottig entgratet und ein realistisches risiko in der montage.
 

bombe20

Thomasianer
AW: Anti-Tangle-Boom

die aus Kunststoff, können einschneiden und die aus Metall haben mal nen scharfen Grad.
die enden der schwarzen kunststoffröhrchen kann man vorsichtig mit einem feuerzeug erhitzen. das material pilzt dann auf und wird glatt.
an den metallröhrchen habe ich noch keinen grad entdecken können. ich benutze die mit aufgebörtelten enden. wahrscheinlich ein größers kaliber.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Anti-Tangle-Boom

Ich hab ganz früher auch mal mit den Booms abgefangen. Dann aber in Kombi mit Birnbleien. Später kamen dann die ersten Futterkörbe. Bin dann aber schnell auf die Schlaufenmontage gekommen und verwende die auch heute gerne noch.

Die Schlaufenmontage ist aber nicht ohne Grund schon länger bei nat. und Internat. Angeln verboten. Allerdings habe ich hier noch nicht DIE ultimative Durchlaufmontage gefunden....
 

Stoney0066

Active Member
AW: Anti-Tangle-Boom

da habe ich andere erfahrungen gemacht. in der regel sind sie stabiler als die kunststoff dinger, das stimmt. die Lötstellen am karabiner sind aber häufig so schwach, dass diese gerne verbiegt oder sogar rausbrechen. außerdem schneiden die messing dinger noch mehr in dir schnur als die aus kunststoff. teilweise sind die echt grottig entgratet und ein realistisches risiko in der montage.
Hm, dann hab ich bisher wohl immer Glück gehabt!

Noch keine Probleme mit Schnur und auch noch nicht mit gebrochenen Lötstellen. Und da hängen schon mal 200 g dran...

Ich glaub ich nutz immer die von Behr, bin mir aber nicht sicher...
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Anti-Tangle-Boom

Das würde ich auch gerne mal Wissen. Doch nicht etwa wegen eines Selberhaken oder??? Aber denn muss man auch entsprechende Klötze ranhängen, so wie ich es tue. Bei mir geht es ab 80 Gramm erst los. Ich glaube was leichteres habe ich gar nicht erst dabei.
 

exil-dithschi

ansitzspinner
AW: Anti-Tangle-Boom

Sorry für meine Ahnungslosigkeit, aber wieso ist sie verboten?

Grüße, Mitschman
das ist bei wettkämpfen, nach richtlinie "schießmichtot" verboten, da im falle eines abriss, oberhalb der schlaufe die gesamte montage, also mit korb am fisch hängt, von daher darf nur mit frei auf der schnur laufendem korb gefischt werden.
 
Oben