Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Lazerus

New Member
Hi Boardies #h


also wie schon der Betreff sagt suche ich Rute & Rolle für Norwegen (11 Tage Lofoten) fürs schwere Naturköderfischen (Zielfische: Dorsch, Leng, etc) Also ne Rute im Bereich 30-50lbs + dazu passende Rolle. Ausgeben möchte ich natürlich so wenig wie möglich ;) bis maximal 400 €.

Fürs leichte Pilken hätte ich meine Balzer Hechtrute (Wurfgewicht 50 -150 g) genommen. Geht das in Ordnung? Bzw. welche Rolle würde sich für diese Rute eignen? Momentan ist eine Stationäre Balzer Bonita 30 - wird mit ziemlicher Sicherheit ja nicht reichen ;).


Weiters könnte ich von Freunden eine Nevercrack Heavy Spin mit Penn Slammer 360 od. 560 haben jedoch wird dir nicht fürs Schwere Naturköderfischen ausreichen denk ich oder?

Da ich das erste mal am Meer angeln werde und sonst nur auf ca 14 Jahre Teich/Seeerfahrung zurückgreifen kann, bin ich leider auf diesem Gebiet noch etwas unsicher unterwegs. Ich habe mir schon die Ruten und Rollendatenbank hier im Forum angesehen und auch das Forum durchgestöbert bzw. auch die Tipps/Infos die auf dem NorwegenPortal durchgelesen. Nun sehe ich sprichwörtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ;).

Deswegen hier mein Eintrag und die Bitte um Tipps : ).

Eine Frage möcht ich noch von einem Freund mitgeben - kann man in Norwegen mit, ich zitiere: "den von dänemark bekannten beifänger (7g jighead mit japanrotem twister) fischen oder soll man eher mit gummimaks?"

Ich danke im Vorraus sozusagen : )

Greetz,
Andreas : )
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Also pauschal kann man sagen dass in Norwegen alles funktioniert was hier logischerweise klappen müsste aber irgendwie doch nicht :)

Du wirst sicher deinen Fisch fangen.

Da dein Preisrahmen mit den 400 € ziemlich großzügig ist empfehle ich dir eine Daiwa Interliner Z 20-50 LBS und dazu ne Daiwa Saltist 40H die hat die nötige Schnurfassung und einen guten Einzugsmoment. Die Rute ist eine Inliner, hört sich komisch an aber die Schnur wird durch das Blank geführt. Fühlt sich auf jedenfall gut an. Hab damit dieses Jahr einen 17,5kg Dorsch auf Hitra fangen können und da war noch deutlich Luft nach oben.

Die Hechtrute sollte zum Pilken reichen, habe im ersten Jahr auch eine Hechtrute genommen. Dazu würde ich eine 4000er Stationäre nehmen. Ne Multi ist natürlich auch nett aber ich finde wenn man beim Auswerfen mit einer stationären Rolle groß wird, dann fällt es einem auch in Norge damit leichter.

Warum auswerfen denkst du jetzt sicher? Nun ja es gibt auch diese Ententeich Tage an denen man beim Pilken ohne auswerfen ein Loch in den Boden stanzt, selten aber ich habe es schon erlebt.

Wünsche dir mit meinen, oder auch den Gerätetipps der anderen einen erholsamen und fischreichen Urlaub.

Heineken
 
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Für die Lofoten würd ich die Nevercrack mit der Slammer 560 zum Pilken nehmen.Die Hechtrute mit der 360er Slammer ist brauchbar für Flachwasserfischerei ,oder in Fjorden oder auch für die Uferfischerei an windigen Tagen.
Zum Naturköderfischen sollte es schon mindestens eine 30lbsRute sein.
Wenn man als Anfänger nicht mit einer Multi fischen möchte ,kann man auch eine PennSpinnfisher 950ssm oder Tica Cybernetic CG verwenden,darauf eine gute 20-25er geflochtene.
Vergiss die Twister,nimm nur einen grossen Makk ab Hakengrösse 10/0.
 

IngoS

Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Ich kann Dir für Norwegen nur die Ruten von Balzer aus der 71° North Serie empfehlen, dass sind top Ruten und der Preis stimmt auch.
 

Lazerus

New Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

danke leutz für die antworten schonmal :).. da es ja bis zum urlaub noch weilchen hin ist, bleibt ja noch genug zeit zum überlegen :)
 

howe72

New Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

gebe ingoS recht !

habe die flexo pilk 200 und die boat 30
mit slammer 460 und penn 330 gti
und die combo ist TRAUMHAFT !!

:l
 
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Ich muss auch sagen, die Balzer Serie ist vond er Preisleistung her gut. Bessere Ruten gibt es nur zum ordentlichen Aufpreis und damit also eher was für Tacklebekloppte wie mich.

Generell habe ich jedoch die erfahrung gemacht dass die meisten Angler in Norwegen zu schweres Zeug fischen um ihren Lametta- Aufzug abzuseilen.

Ich hab mit ner Köhler Jerk 120 (vergleichbar mit ner schweren Spinnrute) schon 20 Pfund Köhler ohne Probleme gedrillt.

Mit ner schwereren Rute macht es eigentlich keinen Spass.
Die Penn GTI hat für meinen Geschmack einen zu geringen Schnureinzug, das bedeitet quasi man muss mehr Kurbeln wie jemand mit höherem Schnurzeinzug.
Ich hab die Rolle gefischt, solide, robust aber halt langsam :)

Kommt drauf an was man machen will, für Dorsch und Seelachs empfehle ich ne Balzer Flexopilk wenn man jenseits 60 Metern fischt und mit mehr als 120gr. leichter kommste mit ner schweren Spinnrute hin und die Angelei macht halt mehr Spaß.

Naturköder halt die Boat 20 oder 30 und dann ne ordentliche Multi, Daiwa Saltist z.B.

Gruß

Heineken
 

schamane3000

New Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

hi ich dank auch noch mal für die antworten sie waren für mich auch hilfreich
wann angelt ihr, im herbst oder wann
 

Lazerus

New Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Yoa, auch nochmal danke von mir :)

Hab ja noch genug Zeit zum überlegen nun, da wir erst Mai 2011 fahren, aber die Balzer Boat 40 bzw. die Naturköderrute 40/60 stehen schonmal auf der Liste für die Auswahl :)
 

WalKo

Active Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

hi ich dank auch noch mal für die antworten sie waren für mich auch hilfreich
wann angelt ihr, im herbst oder wann


Habe im anderen Thread mitbekommen das Du noch nicht in Norwegen warst, deswegen die Erklärung.
In Norwegen kann man zu jeder Jahreszeit angeln, nur haben die meisten keine Lust auf Kälte und schlechtes Wetter, deswegen wird die wärmere Jahreszeit mit weniger Sturm Wahrscheinlichkeit bevorzugt.
Auf Hitra z.B. geht die Saison im März los und endet im Oktober.
März, April sind sehr gute Monate für Dorsch.
Im Mai kommt der Pollak, Dorsch wird etwas weniger.
Im Juni kommen die Schwärme von größeren Köhlern dazu.
Irgendwann im Sommer kommen die Makrellenschwärme,
Im August, September kommen Seehechte und die Köhler und Makrellen gehen,
September Oktober sind besonders gute Monate für Leng und Lumb usw.
Da gibt es auch noch andere Fischarten wie Schellfisch, Wittling, Rotbarsch, so das man immer was angeln kann.
Ist reine Geschmacksache wann es einem am besten gefällt.
Mir gefällt der Herbst am besten.

Gruß
Waldemar
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Moin!

Lofoten und Leng? Das passt nicht, die langen gibt es so weit oben garnicht mehr! Da wirst du dich mit Lumb begnügen müssen.

Eine schöne Rute für deine Zwecke wäre auch noch die Penn Overseas in 30lb. Ob als "normale" Bootsrute (wahlweise auch als Travel-Version) oder als Inliner Version, bleibt dir da freigestellt. Einfach mal beide Testen, was dir am ehesten liegt. Teuer ist sie auch nicht.
 

Dorsch_Freak

Active Member
G

Gelöschtes Mitglied 2711

Guest
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

@Dorsch_Freak ..die (Ge)Zeiten ändern sich :) Lengs werden auch regelmässig nördlich des 70ten Breitengrads gefangen. Da ssind zwar nicht die Riesen wie weiter im Süden, aber es gibt sie!

Wittlinge (inzwischen) auch - 2005 fragte uns ein Berufsfischer was "das" den sei ...als wir mehr als einen Wittling beim Schlechtwettermolenangeln dort oben gefangen haben.

Pollack übrigens auch :)

Aber das thema schweift ab ;)
 

Lazerus

New Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

so lang ists her :q.. aber ich bin nunmal stolzer besitzer der neuen Daiwa Sealine xtreme 30-50 lbs :)... sie ist mir einfach am besten in der hand gelegen :g... jetzt fehlt nur noch ne passende multi dazu - hat wer von euch die alte daiwa? bzw. in verbindung mit welcher multi fischt ihr sie?

einige empfehlungen gingen richtung avet JX - LX.. was würdet ihr dazu sagen?

daaaaaank schonmal #h
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Ich habe die oben erwähnte/empfohlene Daiwa Saltist 40H im Einsatz und kann daher nur vor dem Gebrauch fürs schwere NK-Fischen abraten;

Die Übersetzung von 6,4:1 ergibt einen Einzug von mehr als 1,10Meter pro Kurbelumdrehung!
Mehr als 400gr. damit aus 200++ Metern Tiefe hochholen artet damit echt in Arbeit aus!!!

Von der Qualität her kann ich nix negatives Berichten. Die Saltist hat zwar "nur" eine Sternbremse, die ist aber vom Feinsten
 

WalKo

Active Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Die Frage zur alten daiwa 20-50lbs tauchte schon sehr oft im Netz auf.
Man müsste erst mal klären ob die neue vom wirklichen WG vergleichbar ist.
Die Frage ist: was will ich mit der Rute machen?
Manche Pilken mit der, andere betreiben Naturköderangeln, wieder andere beides.
Von bis 1kg Naturköderangeln bei der Alten habe ich gelesen, was ich kaum glauben kann, so wie die sich dabei biegt. Auch die Länge von 2,35m macht die für die meisten zur ziemlich schlechten Wahl zum schwereren angeln. Aber einige sind davon trotzdem Begeistert und es wurde öfters die mit über 1kg schwere Shimano TLD 20 2-Gang dafür empfohlen. Vielleicht auch weil die Kombination damit bei schwereren Gewichten sich ausgewogener anfühlt als mit einer leichten Rolle.
Auch kann der 2-Gang von Vorteil sein, für die die den Fisch nicht hoch pumpen und lieber einkurbeln. Funktioniert bei mir gar nicht, ich pumpe automatisch immer.
Andererseits kann man mit der Rute schon ab ca. 150g Pilken.
Da empfiehlt sich eine leichtere Rolle, die aber trotzdem das ganze anglerische Gewichtsspektrumm was mit der Rute möglich ist (bis ca. 700g) vernünftig abdeckt.
Da lande ich dann bei AVET JX 4.6, weil mehr als genügend Schnurfassung und nicht so breit wie die LX was bei der Schnurverlegung von Vorteil ist.
Für die die keine Schiebebremse mögen so wie ich, wäre eine Fin Nor Offshore Levelwind oder Conventional interessant. Kenne die aber nur von Bildern, aber die Übersetzung von 1:4.3 lässt einen vernünftigen Schnureinzug vermuten.

Gruß
Waldemar
 
Zuletzt bearbeitet:

Lazerus

New Member
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

Danke nochmals euch beiden. Ich persönlich tendiere eher zu einer 'leichteren' Multi, weil ich die Daiwa wahrscheinlich auch flexibler einsetzen will und mir ehrlich gesagt eine 1 kg Multi doch irgendwie zu schwer ist. Hatte heute Nachmittag auch die Gelegenheit die JX, LX zu an der Rute zu testen und ich muss sagen, dass sich beide 'gut anfühlen'. Und danke nochmal für eine Bestätigung in die Richtung sozusagen. Ich denke ich werde die JX 4.6 mal testen diesen Juni - Einsatzgebiet Naturköderangeln - Lofoten, Gebiet um A - werd dann bescheid geben wie sehr ich mit der Kombo dann zufrieden war :)

grüße,
Andreas #h
 
G

Gelöschtes Mitglied 828

Guest
AW: Angelruten + Rollen für Norwegen - HELP :)

so lang ists her :q.. aber ich bin nunmal stolzer besitzer der neuen Daiwa Sealine xtreme 30-50 lbs :)... sie ist mir einfach am besten in der hand gelegen :g... jetzt fehlt nur noch ne passende multi dazu - hat wer von euch die alte daiwa? bzw. in verbindung mit welcher multi fischt ihr sie?

Ich habe eine der guten alten weisen Daiwa 20-50lbs und fische sie mit einer Avet MXL. Mein Vater fischt seine weise Daiwa mit einer TLD20 2Speed.
Nun ist es so das ich die Rute zum Pilken bis max. 300g und zum fischen mit Gummis wie den Giant Jighand bis 400g und Storm WildEye Giant Jigging 385g nutze. Mein Vater nutzt seine Combo da eher Universell, also sowohl zum Pilken mit 250g als auch zum Naturköderfischen bis 600g.
Und da ich beide Combos schon selber in der Hand hatte kann ich bestätigen das beide Combos für ihre Art zu fischen gut geeignet sind.
Denn gerade diese Flexibilität war es bisher was diese Rute ausgezeichnet hat. Man kann bloß hoffen das es bei der neuen Serie auch noch so ist.

Im Endeffekt wirst Du mit der JX 4.6 nichts falsch machen und eine sehr gute Rolle für dein Vorhaben gefunden haben. Ich wünsche Dir viel Spaß bei deinem Urlaub und max. Erfolge.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben