Angelplätze in Eckernförde?

Moinersen,

ich habe bisher auf Helgoland auf Dorsch und Makrele bzw. mit einem Freund in der Eckernförder Bucht vom Boot aus auf Mefo und Dorsch geangelt. Jetzt wird der Kahn wird gerade überholt und ich möchte mal mein Glück auf Dorsch und/oder Makrele in Eckernförde versuchen - und zwar idealerweise von Land bzw. einer Mole aus. Bin heute mal ein bißchen rumgefahren und hab mir z.B. die Mole direkt am Hafen angeguckt. Lohnt es sich dort? Gibt es eventuell die Möglichkeit, die Molen an der Nordseite der Bucht zu nutzen, obwohl die offensichtlich zum Militärgebiet gehören? Gibts evtl. noch andere Möglichkeiten von Land aus? Geheimtips? Komme ich eventuell auch irgendwo an Mefos ran - ohne Wathose??

Fragen, Fragen, Fragen...

Wäre Klasse, wenn ihr mir den einen oder anderen Tip geben könntet.

Schönen Gruß vom Helgopilker
 

degl

Well-Known Member
AW: Angelplätze in Eckernförde?

also aus eigener erfahrung:wenn du auf der hafenmole angelst,dann werfe in richtung marinestützpunkt(halblinks)denn die marinemolen sind bestimmt

gesperrt|wavey:

gruß degl
 
AW: Angelplätze in Eckernförde?

Moin degl und "Danke" für die Info. Ich werde nächstes Wochenende mal früh am morgen auf der Hafenmole mein Glück versuchen. Zwei Angler, die heute vormittag auf der Mole standen, haben mir noch von einer Stelle/Steinmole an der Torpedoabschußanlage erzählt, wo man angeblich gut fangen soll. Bin da mal hingefahren, aber ich habe keine Stelle bzw. eine Steinmole gefunden :-(

Schönen Gruß
Helgopilker
 

Bratnase

Member
AW: Angelplätze in Eckernförde?

Moin,

von der Hafenmole kannst Du Dorsche, Forellen und auch Makrelen blinkern. Allerdings alles zu seiner Zeit und ohne Fanggarantie.

Der Marinestützpunkt an der Nordseite ist für Besucher wohl kaum geöffnet. Man sieht da zwar manchmal Leute angeln, aber die gehören sicherlich zu dem Trachtenverein.

Wenn Du mit Abschussanlage das Teil zwischen Kurstrand und Kiekut (?) meinst, dann ist da zwar keine Steinmole, aber eine Steinpackung. Soll zeitweise mit Wurm und Blinker ganz gut sein, hat mich aber noch nie überzeugt.

Beim Blinkern nicht das Wasser betreten und trotzdem fangen, dass kann man sicher an verschiedenen Stellen. Meißt ist es aber eher ein Angeln in der ersten Wanne. Wenn Du richtig tiefes Wasser von Land erreichen willst, dann natürlich von der Hafenmole. An Stränden fällt mir nur Hökholz rechts ein. Da ist es tief, gibt es keine Sandbänke und vorne sind fast keine störenden Pflanzen.
Allerdings - Wathosen sind auch nicht mehr all zu teuer, hiermit erhöhen sich über die Vielzahl der zu nutzenden Strände auch die Fangaussichten.

Tipp am Rande: in E-Förde gibt es mind. 3 Angelläden. Sehr gute Infos gibt immer in der Bachstr. im Angelcenter.

Viel Glück
Michael
 

niellzzo

Barschjäger
AW: Angelplätze in Eckernförde?

Habe schon gut und viel gefangen direkt am Zaun vom militär am Campingplatz Hermmelmark, Mefos, Dorsche und Hornhechte von Land aus! MeFo und Dorsch in den Abendstunden! Kommen vereinzelt bis zu 5-10m ans Ufer ran!!!
 
AW: Angelplätze in Eckernförde?

Moinersen zusammen,

Klasse - vielen Dank für die Tipps!! Jetzt kann ich mal gezielt losmarschieren, um ein paar dicke Dinger aus dem Wasser zu ziehen ;-) Meine Familie hat lange keinen Fisch mehr gesehen, seitdem das Boot von meinem Kumpel im "Dock" liegt. Mir juckts auch schon mächtig in den Fingern. Das mit der Wathose laß ich mir mal durch den Kopf gehen...

Schönen Dank nochmal! Weitere Tipps sind natürlich immer willkommen.

Gruß vom Helgopilker
 

FischerJoe

New Member
AW: Angelplätze in Eckernförde?

Hallo,

weis jemand von euch, ob es außerhalb der Sportboot- oder Segel Saison möglich wäre, auf den äußersten Anleger (Schild: "Zutritt erbeten"#6 ) zu gelangen? Bringt es etwas, den Hafenmeister zu fragen oder ist es Zwecklos?

Ich war nämlich letzten Winter mit nem Kollegen oben im Hafen, wollten eigentlich von der Mole aus angeln. Da es gespert war, warfen wir unsere Ruten im hafenbecken aus.


mfG
Stefan
 
Oben