Angeln wird 2020 teurer

Dieses Thema im Forum "Angeln in Politik und Verbänden" wurde erstellt von Anglerboard Redaktion, 5. Februar 2019.

By Anglerboard Redaktion on 5. Februar 2019 um 09:54 Uhr
  1. Anglerboard Redaktion

    Anglerboard Redaktion Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. März 2018
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    312
    angler-3071970_1280.jpg
    Angeln soll in Mecklenburg-Vorpommern zukünftig teurer werden

    Laut einem Artikel der Schweriner Volkszeitung (svz) soll Angeln in Mecklenburg-Vorpommern nächstes Jahr deutlich teurer werde.
    Der Landesverband schlägt eine Beitragserhöhung von 5 auf 22 Euro pro Angler vor. Gleichzeitig sollen die Beiträge für die Jahreskarten von 45 auf 52 Euro angehoben werden, so der Vorschlag aus dem Präsidium.

    Hohe Pacht, teurer Besatz
    Grund für die Erhöhung der Beiträge seien die gestiegenen Preise für die Pacht der Gewässer und der immer teurer werdende Fischbesatz. Im Vergleich zu 2014 muss der Verband circa 100.000 Euro mehr für die Pacht bezahlen - auch, weil neue Gewässer hinzukamen.
    Als Alternative zu den steigenden Beiträgen wäre eine Reduzierung der angepachteten Gewässer denkbar.
    Quelle: www.svz.de

    Wie Ist Eure Meinung dazu? Seid Ihr bereit, höhere Beiträge zu zahlen oder wäre Euch eine Reduzierung der angepachteten Gewässer lieber? Schreibt es uns in die Kommentare!
     

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Angeln in Politik und Verbänden" wurde erstellt von Anglerboard Redaktion, 5. Februar 2019.

    1. Hennesee81
      Hennesee81
      Ist der Beitragssatz monatlich oder jährlich?
      Die Jahreskarte ist ja echt günstig, egal on 45 oder 52 Euro :)
    2. Kochtopf
      Kochtopf
      Als Hesse mit deutlich weniger Gewässern für deutlich mehr Geld fehlt mir ein wenig die Empörungsbereitschaft
      Prappo gefällt das.
    3. 63°Nord
      63°Nord
      Der Beitragssatz ist jährlich.
      Ob er in der Höhe erhoben wird, wird auf der JHV endgültig entschieden.
    4. Hennesee81
      Hennesee81
      Das sind ja echte Traumpreise :) Davon kann man im Süden nur träumen. Von der Gewässergröße und -menge mal ganz abgesehen.
    5. Andal
      Andal
      Jammer auf einem sehr hohen Niveau.
      Prappo gefällt das.
    6. Hennesee81
    7. Laichzeit
      Laichzeit
      Kommt mir auch noch sehr günstig vor. Aber der Süden ist nicht und sollte auch nicht das Maß aller Dinge in Sachen Angeln sein.
      glavoc, exil-dithschi und AngelOlle gefällt das.
    8. PirschHirsch
      PirschHirsch
      Eben. Bin selbst Südler - und wenn man ehrlich ist, hätte man als solcher doch auch im Grunde lieber Nord-Ost-Preise (da ist jedoch die regionale Realisierbarkeitsfrage/Grundsituation, s. u.).

      Alles andere wäre irgendwie "widernatürlich" bzw. masochistisch. Ich wünsche niemandem die allgemeine "Süd-Situation" (wenig Wasser = hohe Pachtpreise, dementsprechend hohe Angelpreise etc.).

      Ich halte daher nix von "Weil der Süden zwangsläufig teuer ist, darf es anderswo nicht billig sein". Wäre IMO ähnlich doof wie verklemmte Spaßbremsen, die anderen Leuten ihren Fun nicht gönnen.

      Vergleichen kann man das aufgrund der regionalen Angelstruktur-Unterschiede (Ex-Ost-Gewässerpools usw.) auch nicht wirklich, sind von vorn herein IMO ganz verschiedene Voraussetzungen.

      Da ging bei uns im Süden sozusagen schon viel früher was schief bzw. lief eben schon immer grundlegend anders - was nun offenbar auch dort oben so langsam ankommt. "Aussortieren über Kohle" (= eine Form der Elitisierung) ist generell nicht toll.

      Insofern: Nicht cool für die Leute dort oben in den teils strukturschwachen Ecken. Vor allem für Pensionäre mit kleiner Rente usw., für die ein Fuffi bereits viel Geld ist.

      Und wenn stattdessen Gewässer hergegeben werden - wer weiß, wer die dann bekommt. Unschöne Zwickmühle.
      Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2019
    9. Pokolyt
      Pokolyt
      Hallo.
      Ich komme aus Sachsen-Anhalt und zahle jährlich im Verein komplett inkl. Salmonidenkarte 107€. :laugh2:)
    10. esox02
      esox02
      lieber weniger Gewässer und dafür vernünftig bewirtschaften.....
    11. Hennesee81
      Hennesee81
      Ich meinte auch nicht das der Süden das Maß aller Dinge ist. Ich meinte lediglich das es Klagen auf hohem Niveau ist solche Priese zu haben. Gerne würde ich diese günstigeren Preise zahlen.
    12. Dorschbremse
      Dorschbremse
      Prozentual gesehen ist diese Erhöhung sicherlich ein ziemlicher Sprung- und für die Ortsansässigen gefühlt ein "Öffner" für künftige große Erhöhungen.

      Aber im Grunde genommen kann man sagen, dass das Preis- /Leistungsverhältnis immer noch stimmt bzw gut ist.

      Als Touri, der gern mal Zelt, Rute etc aufs Motorrad packt und dort n verlängertes WE verbringt, bin ich weit davon weg mich durch die Erhöhung vergraulen zu lassen.
      Testudo gefällt das.
    13. jkc
      jkc
      Moin, welche Gewässer hat der Verband in McPomm denn gepachtet und wer hat angeltechnisch Zugang zu den Gewässern? Gibt's da eine Liste der Gewässer?
      Preiserhöhung von über 300% finde ich persönlich schon arg massiv, wenn die allein durch das Anpachten neuer Gewässer entstanden sein soll, denke ich hätte man die mangels Bedarf nicht anpachten dürfen?!?
      An wen geht das Fischereirecht wenn der Verband die Gewässer nicht anpachtet?
      Warum sind die Kosten fuf Besatz so hoch? Ist es nicht möglich mit weniger / ohne Besatz auszukommen? So wie ich die Gewässer in McPomm kenne bieten sie Laichmöglickeiten für mindestens den überwiegenden Teil der ansässigen Fischarten?

      Grüße JK
    14. jkc
      jkc
      Sehe ich eher anders rum. Lieber mehr Gewässer und extensiv / kostengünstig bewirtschaften.
    15. esox02
      esox02
      kostengünstig bewirtschaften geht nicht...besatz kostet nun mal Geld und willst du an einem leeren see sitzen oder an mehreren leeren seen??
    16. jkc
      jkc
      Nein, das nicht aber ich denke Besatz ist in vielen Fällen einfach nur überflüssig.
    17. Testudo
      Testudo
      Ja hier die Gewässerliste des Verbandes, ich gebe zu, um euch ein wenig neidisch zu machen:roflmao Aber nichts desto trotz bin ich empört über das Ansinnen.


      Ok ich nutze nur die Küstengewässer und sollte es mich mal woanders hin treiben, würde ich wohl nur mal eine Tageskarte holen. Aber für manche dürfte es schon heftig werden.
    18. Dorschbremse
      Dorschbremse
      Man darf nicht außer Acht lassen, dass der Touristenanteil am/auf dem Wasser in MVP recht hoch ist- da wird reichlich entnommen.

      Da ist es auch durchaus nachvollziehbar, dass mancherorts die Bestände durch Besatzmaßnahmen gestützt werden (müssen?).
    19. Peter_Piper
      Peter_Piper
      Ja, auf der Verbandsseite: HIER.
      Bei der Anzahl der Gewässer finde ich den Preis OK, auch wenn es mich als Rheinländer nicht direkt betrifft.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden