Angeln ohne Fischereischein

Schuhuu

New Member
Ich habe folgendes Problem:
Da ich in Baden-Württemberg arbeite schaffe ich es zeitlich nicht den Fischereischein zu machen, weil die Lehrgänge in Sachsen sich über mehrere Wochen hinziehen.
Jetzt meine Frage: Gibt es in der Torgauer Ecke vielleicht private Teiche an denen ich auch ohne Fischereischein angeln kann?
Oder weiß jemand, wie das mit sogenannten "Crash-Kursen" funktioniert?
 

Hellge

Flachwasserpirat
AW: Angeln ohne Fischereischein

Es gibt auch in Sachsen Wochenendkurse die finden Samstag und Sonntag statt.
 

Schuhuu

New Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Leider bin ich auch an den meisten Wochenenden arbeiten. Habe durchschnittlich jedes 3. WE frei, aber ich kann mich nicht darauf verlassen.
 

Schuhuu

New Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Und wie sieht´s in Brandenburg aus, wenn ich keinen Fischereischein habe? Torgau liegt ja nicht soweit weg von Brandenburg....
 

antonio

Active Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Also ich kenne kein Bundesland , in dem man ohne Schein angeln darf ..es sei denn , es handelt sich um ein privates Gewässer..

Googel mal bei angelschein.net , da steht das alles

in nds brauchst du nur den perso laut fischereigesetz.
und dann gibt es noch bl wo du in forellenpuffs ohne schein angeln darfst.

antonio
 

install

New Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Oder weiß jemand, wie das mit sogenannten "Crash-Kursen" funktioniert?[/QUOTE]




Habe vor 1 1/5 Jahren in Rostock einen "kurzweiligen" Kurs absolviert.
Hat super funktioniert und habe auch was gelernt dabei.
 

Eruzione

Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

servus,

ich habe in sachsen (dresden) an zwei samstagen (frei wählbar in einem quartal) meinen kurs gemacht... danach hatte ich drei verschiedene prüfungstermine bekommen - also relativ flexibel die geschichte...als bonus waren wir auch 2 stunden am wasser, auch das hat man nicht überall.

auch wenn man öfters am we arbeiten muss - die möglichkeiten sind schon gegeben...

mfg denny
 

antonio

Active Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

es sind ja nicht bestimmte kurstage vorgeschrieben sondern eine anzahl von kursstunden.
jetzt können die kursanbieter selbst wählen, wie sie das über die bühne bringen.
bsp. 30 pflichtstunden kann man auf 10 tage a 3 std absolvieren oder aber mal extrem an 2 tagen a 15 std.

antonio
 

Daniel78

Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Hallo, frag doch einfach mal bei einem örtlichen Verein nach, oft werden da auch die Kurse und Prüfungen angeboten. Für einen kleinen Obolus ;-) muss man nicht zwangsläufig am Kurs teilnehmen. Üben und lernen kannste auch online. Siehe http://www.landwirtschaft.sachsen.de/offenepruefung/Pruefung.aspx

Ist jetzt zwar der Link für sachsen, gibt es aber für jedes Bundeslan.

Gruß Daniel
 

antonio

Active Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Hallo, frag doch einfach mal bei einem örtlichen Verein nach, oft werden da auch die Kurse und Prüfungen angeboten. Für einen kleinen Obolus ;-) muss man nicht zwangsläufig am Kurs teilnehmen. Üben und lernen kannste auch online. Siehe http://www.landwirtschaft.sachsen.de/offenepruefung/Pruefung.aspx

Ist jetzt zwar der Link für sachsen, gibt es aber für jedes Bundeslan.

Gruß Daniel


da kann sich der der den kurs veranstaltet aber ganz schön in die nesseln setzen.
der obolus ist nix anderes als schmiergeld.
und wenn da jemand wind von bekommt(möglichkeiten gibts da viele) ist der entsprechende kursleiter am a.....

antonio
 

antonio

Active Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Der Vorbereitungskurs kostet hier bei uns zwischen 170, bis 270 €, je nachdem ob regulärer Kurs, Wochenendkurs oder Wochenkurs, da werden die Verbände einen Teufel tun sich für einen "kleinen Obulus",
1. Sich strafbar machen
2. Sich die regulären Teilnahmegebühren entgehen lassen.

Mein Vorschlag: Eine Woche Urlaub nehmen und das Ganze in 8 Tagen über die Bühne laufen lassen. Musst zwar 8 Tage lang jeden Tag am Kurs teilnehmen, dafür hast du es aber schnell hinter dir.
Ich hab es genauso gemacht.

der post von daniel ziehlte darauf ab, daß man die teilnahmegebühren bezahlt und gegen einen obolus(schmiergeld) nicht am kurs teilnimmt aber als anwesend geführt wird.

also punkt 1 trifft zu punkt 2 nicht , das ändert aber nichts an der sachlage.

da braucht nur einer aufmucken der seine stunden absolviert warum der andere (der geschmiert hat) keine stunden machen muß und schon ist die k..... am dampfen.

antonio
 

rigo1408

Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Angeln ohne Fischereischein ist bei uns in Brandenburg möglich gehst einfach in einen angelladen bezahlst die fischereiabgabe 12,50 euro plus angelkarte für dein gewässer.so einfach gehts bei uns .Zur fischereischeinprüfung bei uns man lernt zuhause gibt es ja den mit circa 1000 fragenkatalog und geht dann zur Prüfung hin die kostest bei uns 25 euro und gut ist es gibt viele leute die es so machen aus anderen Bundesländern wie sachsen und berlin weil es bei uns einfach unkompliziert und Geldsparender ist .Ist ja Wahnsinn 170-200 euro für ein fischereischein und dann noch angelkarte dazu wo soll das denn noch enden#dGruss Mike
 

antonio

Active Member
AW: Angeln ohne Fischereischein

Angeln ohne Fischereischein ist bei uns in Brandenburg möglich gehst einfach in einen angelladen bezahlst die fischereiabgabe 12,50 euro plus angelkarte für dein gewässer.so einfach gehts bei uns .Zur fischereischeinprüfung bei uns man lernt zuhause gibt es ja den mit circa 1000 fragenkatalog und geht dann zur Prüfung hin die kostest bei uns 25 euro und gut ist es gibt viele leute die es so machen aus anderen Bundesländern wie sachsen und berlin weil es bei uns einfach unkompliziert und Geldsparender ist .Ist ja Wahnsinn 170-200 euro für ein fischereischein und dann noch angelkarte dazu wo soll das denn noch enden#dGruss Mike


sachsen geht schon mal nicht weil dort das wohnortprinzip herrscht und in vielen anderen bl auch.

antonio
 
Oben