Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

DonGiovanno

New Member
Ich hätte mal eine Frage,
dürfte ich in Niedersachsen ohne einen Angelschein angeln, wenn ich die Fische nicht töte, sondern nach dem Drill wieder in das Wasser reinsetze?
 

ollidi

Krebssammler
Teammitglied
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Ebenfalls ein klares NEIN.
Alleine schon das Mitführen einer gebrauchsfertigen Angel an einem Gewässer kann schon als Schwarzangeln ausgelegt werden.
Gebrauchsfertig heisst: Zusammengebaut und montiert.
 

Andy-583

Member
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Außerdem könntest Du nie garantieren, dass Du den Fisch nicht nach dem Drill töten muss. (zb. Haken zu tief verschluckt)
 

J-son

Ausnahmevegetarier
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

...es heisst Angelschein, nicht Entnahmeschein=)
Selbst als überzeugter Releaser und Einzelhakenbenutzer muss ich jedes Jahr einige Fische töten - eben weil sie verletzt sind.

GRZ:
J@Y
 

Karauschenjäger

Active Member
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Moin,

meine Vorredner haben recht - selbst das Mitführen einer zusammen gebauten Angelausrüstung an einem Gewässer, für das man nicht fischereiberechtigt ist, ist schon eine Ordnungswidrigkeit (geschätzt 150 EURO Geldbuße).

Das als "Schwarzangeln" bezeichnete unberechtigte Fischen kann eine Straftat gem. § 293 StGB (Fischwilderei) sein und kann die Staatsanwaltschaft beschäftigen.

Übrigens kann sogar das Angeln an kleinen Regenrückhaltebecken, in denen Fische schwimmen, ein ebensolcher Verstoß sein, weil solche Teiche natürlich auch jemand gehören (Gemeinde, Stadtverwaltung oder Wasserverband) und der betreffende Angler keine Genehmigung zum Fischen hat. Der Einwand "Der teich gehört doch niemand!" zieht natürlich nicht, weil jedes Stück Land oder jeder kleine Teich irgend jemand gehört!


(Trotzdem) munter bleiben
Karauschenjäger
......................................


.
 

j4ni

Active Member
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Nein

Ok, Jein, in Niedersachsen braucht man keine Fischereischein, also vom Land NS aus, man benötigt jedoch einen Fischereierlaubnissschein, den es wiederum nicht ohne Fischereischein gibt....abgesehen davon und da ich eh gerade am Korintenkacken bin: Es gibt keinen Angelschein... *duckundweg*
 

cbrr

Member
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Ich frage mich gerade, wie man nach 14 Beiträgen und 9 Monaten im Board so dumme Fragen stellen kann.
 

Andy-583

Member
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Ab wann gilt die Rute eingentlich als gebrauchsfertig?

Ich habe des öfteren ne Spinnrute im Auto liegen und fahre damit dann auch wohl mal an nem fremden Gewässer vorbei. Wenn ich den Köder jetzt aus dem Wirbel aushänge, ist sie dann noch gebrauchsferitg oder nicht?
 

otto777

Member
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

hey soweit ich weiss ist egal wenn die im auto liegt nur du darfst die nicht wenn du an einem "fremden" gewässer vorbei gehst nicht zusammengebaut mit dir tragen, so dass du sie sofort ins wasser werfen könntest
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Die Definition des Begriffs "Gebrauchsfertig" ist nicht rechtsverbindlich festgelegt.

In einem Ort ist es die fangfertig montierte Rute mit Vorfach / Montage- im Anderen bereits die zusammengesteckte Rute mit Rolle und eingefädelter Hauptschnur.



@ J4ni- Sehr blumig erklärt!!!;)
 

magic feeder

Angler aus Leidenschaft
AW: Angeln ohne Angelschein und Fische nicht töten

Ich hätte mal eine Frage,
dürfte ich in Niedersachsen ohne einen Angelschein angeln, wenn ich die Fische nicht töte, sondern nach dem Drill wieder in das Wasser reinsetze?


mach doch einfach einen angelschein.......dann hat sich die hälfte der frage erledigt und auf den rest kommst du schon von selbst
 
Oben