Angeln in Frankreich!

MADMAX123

New Member
Moin Moin

Ich hab mir online n Jahresticket für Frankreich gekauft beim holtzheimer Angelverein ich weiß das ich jetzt am Rhein und in allen 2. Kategorie (öffentlich) angel darf aber wie sieht es mit dem vereinsgewässer aus darf ich da in der Regel angeln ? Ist hier zufällig jemand in dem Verein oder kennt sich da aus!?

Schonmal Danke
Marcel
 

kernell32

Biete Hecht, suche Zander :-/
AW: Angeln in Frankreich!

Moin Moin

Ich hab mir online n Jahresticket für Frankreich gekauft beim holtzheimer Angelverein ich weiß das ich jetzt am Rhein und in allen 2. Kategorie (öffentlich) angel darf aber wie sieht es mit dem vereinsgewässer aus darf ich da in der Regel angeln ? Ist hier zufällig jemand in dem Verein oder kennt sich da aus!?

Schonmal Danke
Marcel

Hoi,

das ist eine sehr gute Frage :)

meine Erfahrung ist dass im Elsass keiner so wirklich weis was erlaubt ist und was nicht #q

Soweit ich weis darfst du an allen Kat2 Gewässern angeln und soweit ich es verstehe darfst du in den Kat1 Gewässern des Vereines angeln wo du deine Karte gekauft hast.

Good to know:

Rhein, Rhein Rhone kanal, ILL sind Kat2 Gewässer da darfst du mit 4 Ruten angeln.

min. 50 Meter Abstand von Schleusen halten (auch nicht in die 50m Zone reinwerfen)
Hauptrhein Kraftwerke und Schleusen sogar 150m soweit ich weis.

Nachtangelverbot 30min vor Sonnenaufgang und 30min nach Sonnenuntergang ist Angelzeit.

Lebendköder ist erlaubt. (zumindest geduldet und die Franzosen machen es ALLE!)

C&R ist erwünscht (macht aber kaum einer)

Kat 1 Gewässer IMMER erkundigen ob erlaubt!

Nützliche Links:

Regelwerk auf deutsch:
http://peche67.fr/telechargement/Reglementation_D_2013.pdf

Rote Zonen (Angelverbot):
http://peche67.fr/reglement_reserves.html
 

MADMAX123

New Member
AW: Angeln in Frankreich!

:m erstmal Danke für deine Antwort !!
Sind n paar wissenswerte Sachen dabei, vor allem das mit den Schleusen |supergri (da hab ich wohl aus versehen am Wochenende illegal geangelt) #c|kopfkrat

Das mit dem Vereinsgewässer weißt du aber nicht 100 Prozentig oder? Wollte nämlich am Wochenende rüber fahren und ich bekomme keine Antwort auf meine Mail vom Verein #q

Greetz
Marcel
 

kernell32

Biete Hecht, suche Zander :-/
AW: Angeln in Frankreich!

Das mit dem Vereinsgewässer weißt du aber nicht 100 Prozentig oder?

Sorry ich bin mir echt nicht sicher, Fakt ist du brauchst für Vereinsgewässer eine extra Genehmigung und ich glaube die kriegt man automatisch bei dem Verein von dem man seine Karte kauft, aber du solltest dich auf jeden Fall erkundigen da die Strafen in Frankreich drakonisch sind wenn man was falsch macht :r
 

mok

Member
AW: Angeln in Frankreich!

ich verstehe eure Probleme mit der Seite cartedepeche.fr nicht! Einfacher gehts ja gar nicht mehr!! scheint wohl für einen Deutschen nicht kompliziert genug zu sein,hmm.:q



meine Erfahrung ist dass im Elsass keiner so wirklich weis was erlaubt ist und was nicht #q
das liegt daran, dass das Elsass (und Lothringen) in Frankreich einen Sonderstatus(viele altdeutsche Gesetze,etc.) geniesst und diese, zum Leidwesen von (Rest)Frankreich, auch nicht aufgeben möchte.|kopfkrat Von den "echten"Franzosen werden Elsässer und Lothringer deshalb auch nach wie vor als "Deutsche" im besten Fall als "Franzosen mit deutscher Mentalität" gesehen (und leider oft auch so behandelt).

Versucht es doch mal mit deutscher Logik wenn ihr im Elsass unterwegs seid und nicht weiter kommt. Bin mir sicher, dass das klappt.:vik:


C&R ist erwünscht (macht aber kaum einer)

Wer bitte ist "kaum einer"??
Der Großteil der "einheimischen" Angler kann das aber nicht sein, denn die wissen:
- C&R heißt in Frankreich "No kill" und ist vielerorts sogar strengstens vorgeschrieben.Die (berechtigten!) Strafen bei Mißachtung können schnell mal in den fünf-stelligen Bereich wandern, Material und Auto sind gleich weg! Wenn man dann noch freundlich bleibt (bleiben kann), dann wird man sogar noch zum Bahnhof gebracht. Immerhin!
- An vielen Flüssen in ganz Frankreich besteht sogar ein Verzehr-Verbot, weil die Gewässer vergiftet sind. Im Elsass ist das u.a.die Ill, die Bruche, etc. (beschafft euch mal die Wasseranalysen, ich bin mir sicher, dass selbst der Hardcore-Kochtopf-Angler da keinen Bock darauf hat. Und das ist auch gut so.)

Du kannst also mit "kaum einer" nur die vielen Deutschen meinen, die "zuhause" ja praktisch gezwungen werden die Fische mitzunehmen, und die es dann hier auch so machen. Einfach aus Gewohnheit! Oder du meinst die vielen osteuropäischen Angler, für die Angeln noch reine Nahrungsbeschaffung darstellt, obwohl das in Europa eigentlich nicht mehr nötig ist.

Bonne pêche
 
Oben