Angeln in Brasilien am Amazonas

Hallo Leute,

ich habe dieses Jahr mal einen Angelurlaub am Amazonas gebucht. Zielfisch ist schwerpunktmäßig der Tucunare (Pfauenaugenbarsch).
War jemand schon einmal dort, und kann entsprechende Tips geben?

Roosterfish
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

die hatte ich vor Jahren im Aquarium bis sie zu groß wurden.

Über Fischen in Brasilien bei Google mit Suchbegriff suchen: sport fishing brazil

Grüße und schöne Reise
 

donlotis

nureinestunde
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Zielfisch ist schwerpunktmäßig der Tucunare (Pfauenaugenbarsch).Roosterfish

Hallo, in Brasilien selber war ich noch nicht, aber im Orinoco- und Amazonasgebiet von Venezuela/Kolumbien/Ecuador habe ich viel gefischt. Der Tucunaré war dort immer mein absoluter Lieblingsfisch, in Kolumbien heißt er Pavón. Es gibt aber mehrere Unterarten unterschiedlicher Einfärbung, aber alle mit dem unechten Auge auf der Schwanzflosse.

Diese Fische haben feste Beißzeiten, auf einmal hat man Biss auf Biss, vorher stundenlang nur "Beifang". Am versprechendsten war immer die Zeit um 12 Uhr mittags und dann noch mal ab 17 Uhr bis zur Dunkelheit, also noch eine Stunde.
Man fängt sie auch im Hauptstrom, aber besonders fangträchtig sind (wie eigentlich hier auch) Altarme und einer der vielen Zuflüsse der Caños!
Die meisten Erfolge hatte ich immer auf Spinner, seltener auf Blinker. Gummi habe nicht ausprobiert. Ein kolumbianischer Freund hatte dort einmal einen dieser Spinnerbaits aus den USA, den fanden die auch ganz toll!!

Gruß donlotis
 
Zuletzt bearbeitet:

Tortugaf

Member
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Vergess die Impfungen nicht !!!! Gelbfieber u.Dengue.Eine Brasilianische Bekannte meinet zur mir das es wichtig ist u.es dort wieder ein Problem ist. G.Tortugaf
 
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Vielen Dank schon mal für die Tips. Ich freue mich schon auf die Tucunare. Es gibt im Amazonasgebiet offensichtlich alle drei Unterarten.

Impfungen habe ich. Gegen Dengue-Fieber gibt es aber leider nichts.

Gruß
Roosterfish
 
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

ich kann nur sagen sei vorsichtig da unten dort ist es sehr gefährlich und vor allem für touristen.
 

donlotis

nureinestunde
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Gegen Dengue-Fieber gibt es aber leider nichts.

Hallo, nichts nach einer Ansteckung, das stimmt leider!

Aber Du musst vorbeugen: Das wichtigste (sollten Mücken da sein) ist auf jeden Fall ein langärmeliges Hemd und Hose mit Strümpfen! Das kann alles ruhig dicker sein und bei Hitze stören, es hält viele Mücken ab und wärmt nach Sonnenuntergang (da wird es gefühlt kalt!).
Am schlimmsten gestochen wirst Du dann aber an der Rutenhand und an den Ohrmuscheln, da kannst Du kaum was machen. Aber das hört dann auch irgendwann schlagartig auf.

Am besten machst Du da den Stoiker... ;)

Gruß donlotis
 
Zuletzt bearbeitet:

ullsok

Active Member
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Sind da nicht gerade 2 Angler von einer Anaconda angegriffen worden (siehe aktuelle Angelwoche)|kopfkrat
 
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Hallo Donlotis,

Danke für den Tip. Wird lange Ärmel tragen und reichlich Autan verwenden.
Natürlich ist mit klar, welches Viechzeug sich da rumtreibt. Wir haben aber einen Führer, der schon 16 Jahre dort lebt. Das hilft sicher.

Roosterfish
 
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Ja, hat denn noch niemand von Euch auf Pfauenaugenbarsche im Amazonasgebiet geangelt?
Interessant wäre es, etwas über Tackle (Schnurstärken) und Köderauswahl zu erfahren.

Roosterfish
 
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Immer noch niemand, der es mal auf Pfauenaugenbarsche am Amazonas versucht hat?

Roosterfish
 

donlotis

nureinestunde
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

JInteressant wäre es, etwas über Tackle (Schnurstärken) und Köderauswahl zu erfahren.

Roosterfish

Womit angelst Du denn: Geflochtene oder Mono?

In welchem Monat wirst Du denn da sein? Geht's etwa schon bald los?

Es ist der pure Neid, der mich zu den ganzen Fragen treibt... :)

Gruß donlotis
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Hi Donlotis,

üblicherweise nehme ich eine 0,12mm Fireline Crystal mit 0,28mm Fluocarbon Leader.
Ich werde ab Mitte August am Amazonas sein. Dann ist das Wasser wieder ziemlich unten.

Roosterfish
 

donlotis

nureinestunde
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Hallo Roosterfish,

Dein Fluocarbon-Vorfach kannst Du dort einfach weglassen. Die Fische kennen keine Scheu (selten). Wichtig ist immer ein Stahlvorfach, es beißen auch andere Fische! Geflochtene habe ich dort nie benutzt (leider!!! |rolleyes), aber auch dicke Mono > 0.45 stört sie gar nicht.
Eigentlich fast wie hier beim Spinnen auf die Dicken, vielleicht die Bremse noch etwas leichter einstellen! |supergri
Ich kenne die Fireline nicht, aber eine gute Geflochtene zum Spinnen in 0.12 - 0.17 wird wohl super sein. Mono wie gesagt ab 0.30 aufwärts, je nach Zielsetzung! :)

Gruß donlotis
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Hallo Donlotis,

vielen Dank. Dann packe ich mir mal ein wenig Stahl und auch einen stärkeren Fluocarbon (0,40er oder ähnlich) Leader ein. Die Fireline in 0,12mm sollte für Tucunare bei richtiger Bremseinstellung ausreichend sein.Vorsichtshalber werde ich auch mal eine stärkere mitnehmen, für den Fall, das andere Fische überwiegen. Auf jeden Fall nochmals vielen dank für Deinen Hinweis, sonst wäre ich schnurtechniasch wohl etwas schwach unterwegs gewesen.

Roosterfish
 

Chrizzi

Active Member
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Eine 12er Fireline würde ich nicht nehmen. Ich war zwar noch nie da, aber da wäre ich vorsichtig mit.

Für mich wäre sie:
1. zu dünn
2. nicht abriebfest genug

Entweder eine andere Geflechtene in der ~30lb Variante oder hoch bis 40lb und dazu passende Vorfächer.

Wer weiß das da alles drinne ist im Fluss und WO du angelst, wenn es da viele Hindernisse gibt, musst du dagegen halten können, sonst ist der Fisch weg. Wenn du mittem im Fluss bist und da keine Hindernisse sind, sollte auch die 12er FL reichen, aber ich würde da lieber mit zu dickem Geschirr auftreffen, als mit zu dünnen und später nichts damit anfangen zu können.

Hier mal ein Video von den Peacocks (Pfauenaugen), oder wie die in der jeweilgen Sprache genannt werden. Solche Köder würde ich mir auch einstecken, wenn das Wasser flach sein soll. Es gibt nichts besseres als irgendwelche Fische mit Oberflächenköder zu fangen.
 

Dorsch_Dirk

New Member
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Hallo,

ich angele regelmäßig im Amazonas Gebiet, habe bis dahin 3 Touren dorthin unternommen, im August zum 4. Mal. Der Tuca ist sicherlich Sportfisch Nr. 1 - allerdings hast wirst Du auch Piranhas sowie schöne Welse fangen und eine Menge andere Fische. Ich wollte eigentlich schon seit längerem einen kleinen Bericht schreiben, bin da nie zu gekommen, gebe Dir aber gerne ein paar Tips. Ich gehe davon aus, daß Du vom Boot fischt, den Tuca wirst Du in Lagunen fangen und speziell Ufernah an Unterständen und Gehölz. Je näher Du das Ufer anwirfst umso grösser Deine Chancen, 5 cm können da entscheidend sein. Als absoluter Top Köder haben sich sämtliche Oberflächenköder bewährt, speziell Sarah von Dr. Spook. Gibt es glaube ich in Deutschland als Ghost Stick von Sänger? Am besten fischt Du eine kurze Rute max 1,90 Meter mit einer guten geflochtenen ,0,17 (Fire Line Spiderwire) und entsprechenden Fluo wg Abrieb vorweg. Ganz wichtig sind extrem starke Karabiener, werden sonst aufgebogen. Habe mal ein paar Bilder von dem lieben Tuca angehängt + Welse.Ein Rapfen Biss ist übrigens richtig lahm dagegen :))
 

Anhänge

  • CIMG2838.jpg
    CIMG2838.jpg
    43,2 KB · Aufrufe: 395
  • CIMG2817.jpg
    CIMG2817.jpg
    44,5 KB · Aufrufe: 368
  • CIMG2823.jpg
    CIMG2823.jpg
    39,2 KB · Aufrufe: 367
  • CIMG2843.jpg
    CIMG2843.jpg
    15,3 KB · Aufrufe: 352
  • CIMG2866.jpg
    CIMG2866.jpg
    23,5 KB · Aufrufe: 367
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Na, das ist doch mal etwas. So verkehrt scheine ich mit meiner Ausrüstung ja nicht zu liegen. Vorsichtshalber packe ich noch etwas stärkere Schnur und Stahl ein.

Bei den Photos und beim Video kommt jedenfalls schon richtig Vorfreude auf! Vielen Dank für Eure Tips!

@Dorsch Dick: Wann und wohin fährst Du im August? In der Zeit bin ich ja ebenfalls dort:

Gruß
Roosterfish
 

donlotis

nureinestunde
AW: Angeln in Brasilien am Amazonas

Hallo Rooster,

man kann auch nach Einbruch der Dunkelheit schön vom Boot/Kanadier spinnen (mit Kopflampe).

Aber viele dort gehen ab der Dämmerung auf die vielen dortigen Welse. Ich weiß, es ist ein völlig anderes Angeln, mit Köderfisch(-fetzen) auf Grund usw.
Aber an einem kleinen Sandstrand an einer Flussbiegung zu liegen, den Geräuschen zu lauschen und den Sternenhimmel zu betrachten, dass hat auch was!! Außerdem geht ständig die Rolle...|rolleyes Dafür nimmt man am besten dickere Mono und Stahl, die Haken dürfen ruhig so groß sein wie Dein Zeigefinger. Ausprobieren lohnt sich! :m

Gruß donlotis
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben