Angeln in Brandenburg ???

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
Habe gerade nen Anruf bekommen von einem Kumpel der keinen Fischereischein besitzt. Er hat sich jetzt im Angelladen einen Schein zum Friedfischangeln gekauft, damit darf man in Brandenburg ohne Fischereischein auf Friedfische angeln. jetzt Fragte er den Ladenbetreiber wie es aussieht wenn auf Wurm nen Aal oder sowas beißt. Dieser soll wohl gesagt haben das er dieses wenn die Maße gehalten werden mitnehmen darf. Ich persönlich bin da anderer meinung. Naja wie gesagt der Typ meinte alles was beißt darf er mit diesem Schein wohl behalten. Er darf wohl nur nicht blinker wobbler und so weiter benutzen.
Was halten Ihr davon??? Kann das so stimmen???

Gruß Mike
 

Tonic

Member
AW: Angeln in Brandenburg ???

Der Fried-oder Touristenschein besagt nicht welche Fische mitgenommen werden dürfen,sondern womit geangelt werden darf.Also darf er nen auf Wurm gefangenen aal mitnehmen.Selbst wenn auf Teig ein 1,80m Hecht beißt darf er diesen mitnehmen.
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Angeln in Brandenburg ???

Also Internetberichten zufolge stimmt es wirklich, und das telefonat mit der unteren fischereiaufsicht hats auch bestätigt.
Wozu macht man eigendlich noch nen Fischereischein#q?

Man hat´s ja echt leicht....

hmm...nun ja das sind die chancen meinen kumpel zum fischereischein machen zu bewegen ja ebend echt rapide gesunken|uhoh:

Gruß Mike
 

BT-Holger

Member
AW: Angeln in Brandenburg ???

@ Mike,

ich glaube eher, daß Du durch die Fischereiabgabe für Friedfischangler deinen Kumpel zum echten F-Schein bewegen kannst.
Wir haben nur positive Erfahrungen mit dieser Regelung gemacht und ein nicht kleiner Teil der Friedfischangler macht als logischen Schluß einen F-Schein.


c ya


Holger
 
AW: Angeln in Brandenburg ???

Hallo,

besitze auch den Fischereischein für Friedfische. Bin auch am überlegen ob ich den richtigen Fischereischein machen werde, was kostet so ein Schein und was muss man in diesen Kurs machen???? Praxis und Theorie????

Und wenn ich in einen Angelverein bin kann ich dann Landesweit an alles DAV Seen angeln?
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Angeln in Brandenburg ???

@ Mike,

ich glaube eher, daß Du durch die Fischereiabgabe für Friedfischangler deinen Kumpel zum echten F-Schein bewegen kannst.
Wir haben nur positive Erfahrungen mit dieser Regelung gemacht und ein nicht kleiner Teil der Friedfischangler macht als logischen Schluß einen F-Schein.


c ya


Holger

Das erscheint mir etwas unlogisch, die Fischereiabgabe müssen doch auch Leute mit Fischereischein entrichten#c
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Angeln in Brandenburg ???

Richtig, kann jedoch sein das die Abgabe höher ist??? Ich hab keine Ahnung weiß jemand was genaues???

Gruß Mike


Die ein-Jahresabgabe ist die gleiche, es könnte aber sein, das man als Friedfischangler keine billigere fünf-Jahresabgabe leisten kann, wenn man aber eine kaufen kann, dann ist es der gleiche Preis.
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Angeln in Brandenburg ???

Also ich weiß das bei dieser Friedfischkarte der Preis für 5 Jahre 40€ ist, das konnte Ich ebend mal nachfragen.

Naja gut wenn es diesen Schein halt gibt dann soll es so sein, Ich hoffe nur das die Nichtgeprüften sich auch an die Regeln halten. Ich persönlich halte nichts davon und daraus mache Ich auch kein Geheimnis ! ! !

Gruß Mike
 
AW: Angeln in Brandenburg ???

Hallo Angelfreunde mein 1. Beitrag hier im Board (lese aber schon etwas länger mit
icon6.gif
)

da ich in diesem Jahr als Neueinsteiger in Brandenburg mit dem Fischen wieder neu begonnen habe (nach 16 jähriger Pause) und ebenfalls noch keinen Fischereischein habe kann ich euch dazu folgendes sagen:

Fischereiabgaben für Friedfischangler 12 Euro Jahresmarke / 40 Euro 5-Jahremarke wie ToxicToolz schon rausbekommen hat.

Angeln mit Stipprute und Ruten/Rollen Kombinationen und auch Grundangeln erlaubt. Köder: Teig, Wurm und Made. Nicht erlaubt sind alle Kunstköder (Gummifisch, Wobbler, und wie die alle heissen
icon5.gif
) und Blinker,Fischfetzen,Köderfisch.

Wenn Barsche etc. und andere maßige Raubfische gefangen werden, dürfen diese mitgenommen werden.

Gewässerkarten oder Vereinsmitgliedschaft ist ebenfalls erforderlich. In meinem Fall regionaler Verein im DAV.

Meiner Meinung nach eine gute Sache für den Einstieg, auch für junge Angler, um zu sehen, ob es Ihnen überhaupt auf Dauer Spaß macht, bevor sie Haufen Kohle für Prüfungen und Scheine ausgeben.

In meinem Fall steht aber schon fest,das im Winter der F-Schein gemacht wird
icon10.gif
, stand auch gleich von Anfang an fest, auch weil eine Ferienwohnung an der Ostsee im elterlichen Besitz ist, und ich gerne in den kommenden Jahren das Brandungsangeln ausprobieren möchte.

Die Regelung in Brandenburg wird sicher unterschiedliche Meinungen hervor rufen, ich finde es wie gesagt ne feine Sache.

Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Angeln in Brandenburg ???

Hallo Angelfreunde...

Waren jetzt am Wochenende mal angeln und wurden auch glatt mal Kontrolliert. Hatten ja alle unsere Papiere in der Tasche von daher alles okay.

Jetzt hat ja wie oben im Themenstart mein Kumpel nur diesen Friedfischschein, und er wurde darauf hingewiesen das er sich bitte weiterhin daran halten soll die "gesetzlich zugelassenen Friedfischköder" zu benutzen.

Häää |kopfkrat gesetzlich zugelassene Friedfischköder |bigeyes, hab ich ja noch nie wat von gehört das darüber Liste geführt wird.

Weiß jemand von euch etwas darüber??
Will mich mal auf dieser weise schlau machen nicht das es irgendwann mal böse Überraschungen für Ihn gibt.

Ich meine wie will man den bei nen Wurm sagen ja der liegt da so auf Grund für Fried oder Raubfisch. Denn meiner Meinung nach ist ein solcher auch ein guter Schleien oder Karpfenfängiger Köder.

Gruß Mike
 

Shirehorsell

New Member
AW: Angeln in Brandenburg ???

Hallo Mike...


Also von "gesetzlich vorgeschriebenen Friedfischködern" habe ich auch noch nie etwas gehört...Und kann mir sowas beim besten Willen nicht vorstellen..Also Liste über die und die Köder für den und den Fisch...#d

Gruß Sven
 

prinz1

Well-Known Member
AW: Angeln in Brandenburg ???

hallo
bitte lest in euren "blättersammlungen" was raubfischköder sind ! und dann wißt ihr, welche ihr net nehmen dürft !machts doch nicht schwerer als wo es eh net ist.
is doch schön einfach geregelt hier in brb !
und wie auch schon der prignitzer junge sagte : der beste einstieg für jeden neuangler und vor allen dingen jungangler !
vergesst unseren nachwuchs nicht ! ohne den gibts uns bald nicht mehr !!!
so ! und nu ran an die angeln !!

ciao

der prinz
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Angeln in Brandenburg ???

hallo
bitte lest in euren "blättersammlungen" was raubfischköder sind ! und dann wißt ihr, welche ihr net nehmen dürft !machts doch nicht schwerer als wo es eh net ist.


ciao

der prinz


ähmm...ja lesen da denke Ich könntest Du mal genauer die Augen aufmachen! Ich fragte nicht welche Köder man benutzen darf oder nicht, sondern ob jemand schon etwas über "gesetzlich vorgeschriebene FRIEDFISCHKÖDER" gehört hat. Womit Ich auf Raubfische oder Friedfische angeln kann das weiß Ich selbst... nichts für ungut aber darum geht´s mir nicht!

Gruß Mike
 

Pernod

Member
AW: Angeln in Brandenburg ???

Ich denke, daß der Beamte das ein oder andere Wässerchen schon intus hatte und einfach auch mal seinen Senf dazugeben wollte.

Ich weiss ja nicht,ob du eventuell schon "das ein oder andere Wässerchen" intus hast.Davon gehe ich bei deinem Posting mal aus.Müssen sich eure Berliner Kontrolleure erst mal Mut antrinken,bevor es los geht?Ich für meinen Teil hab bei den zahlreichen Kontrollen bei uns in Brandenburg noch keinen Be-oder Angetrunkenen Kontrolleur beim verrichten seinen Tätigkeit angetroffen.
 

wasser-ralf

Active Member
AW: Angeln in Brandenburg ???

@ Toxic Toolz,
ich glaube, man sollte nicht so kleinlich auf unglücklichen Formulierungen rumreiten. Nun habe ich mich als brandenburger F-Schein-Inhaber nur am Rande mit dem besagten Fried-Touristenschein beschäfteigt. Aber zumindest ist die Friedfischangel und deren dazugehörender Köder in der betreffenden brandenburgischen Verordnung genauer definiert. Und ich glaube, genau darauf wollte der betreffende Kontolleur einfech nur, wascheinlich etwas ungeschickt, hinweisen. Irgend wie ist es ja dann auch "gesetzlich" geregelt. Vieleicht sollten wir nicht immer gleich kampfbereit jede|evil:, zumal mündliche, Formulierung so annehmen, sondern uns lieber wieder ganz entspannt und kopfnickend unserem Hobby zuwenden;).
Denn, um zu entspannen und meine Ruhe zu haben, gehe ich angeln#6.
Gruß Ralf
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Angeln in Brandenburg ???

@ Toxic Toolz,
ich glaube, man sollte nicht so kleinlich auf unglücklichen Formulierungen rumreiten.
Gruß Ralf


Ich reite nicht auf solch Aussagen herum, habe nur normal nachgefragt ob davon schon jemand etwas gehört hat.
Wenn sich dann andere AB Mitglieder wegen irgendwelchen "betrunkenen oder nichtbetrunkenen Beamten" gleich wieder die Grundbleie um de Ohren schmeißen müssen, dann kann Ich nur mit dem Köpf schütteln und sagen " Dafür kann Ich nix". Und stimme Dir in Deinem Satz zu, Laßt und unserem Hobby nachgehen :vik:

Nun ja Danke jedoch für die Aussagen.

Gruß Mike
 
AW: Angeln in Brandenburg ???

möchte mich auch mal zuwort melden. denke bei den "gesetzliche..." habdelt es sich einfach nur um eine ormulierung aus dem amtsdeutsch. vermute der kontrolleur weiß selber nicht genau welche köder das sind und wollte einfach nur auf die einschränkungen des friedfischscheines hinweisen, wenn auch vieleicht etwas unglückliche wortwahl.
 
Oben