Angeln bei DEM Wetter?

cappy

Member
Hallo Anglergemeinde #h

Würde gerne die nächsten Tage ein paar Stunden am Oolderplaas und Umgebung verbringen, um mein Schneiderdasein mal endlich zu beenden. Das Wetter ist hier aktuell so um die 16-18 Grad, bewölkt mit Schauern. Nun stellt sich mir die Farge: Ist das ein gutes Angelwetter oder kann ich gleich zu Hause bleiben weil die Fische bei so einem Wetter schlecht gelaunt sind? Zielfische sollen Zander, Brassen & Co sein.

Freue mich auf Eure Antworten #6
 
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Bei den wenigen Fischen die ich in den letzten Monaten bei meist schönem Wetter gefangen habe, hoffe ich dass DIESES Wetter endlich die Wende bringt. Vor allem ist es wichtig das frisches Wasser wieder in die Plasen kommt und der Kraut und Algenwuchs was zurückgeht.
 

crazyFish

Rückfälliger
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Vom Grundsatz her solltest du drauf achten, dass das Wetter ein paar Tage alt ist, sprich seit zwei bis vier Tagen das selbe Wetter. Weil ein Wetterumschwung bzw. der damit einher gehende Luftdruckwechsel schlägt den Fischen auf den Magen, da sie den Druck in ihrer Schwimblase nachregeln müssen.

Von einem prinzipiellen Angelwetter halte ich nicht viel, da ich bei eigentlich "untypischen" Wetter bis jetz um Längen besser gefangen habe.
 
T

theundertaker

Guest
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Ach Cappy^^ Schlechtes Wetter ist irgendwie immer besser ;-)
 

synodontis

•°o.O.o°•°o.O.o°•
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Es gibt doch nichts gemütlicheres als bei Regen mit nem heissen Kaffee unterm Schirm zu sitzen |rolleyes
 
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Vom Grundsatz her solltest du drauf achten, dass das Wetter ein paar Tage alt ist, sprich seit zwei bis vier Tagen das selbe Wetter. Weil ein Wetterumschwung bzw. der damit einher gehende Luftdruckwechsel schlägt den Fischen auf den Magen, da sie den Druck in ihrer Schwimblase nachregeln müssen.
...

Einige Stunden ja aber nicht Tage und der Wetterumschwung betrifft bei weitem nicht alle Arten im selben Umpfang, am schlimmsten sind die Barschartigen dran, die gleichen das durch das Blut aus, die Anderen meist über den Ar...
 

cappy

Member
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Ok, dann werde ich das einfach mal ausprobieren :)

@theundertaker: Du Nase, wer jammert denn die ganze Zeit dass er nicht kommt wenn es regnet weil er keinen Schirm hat...ICH NICHT :vik:
 

goeddoek

Nur noch genießen ;-)
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Ok, dann werde ich das einfach mal ausprobieren :)

@theundertaker: Du Nase, wer jammert denn die ganze Zeit dass er nicht kommt wenn es regnet weil er keinen Schirm hat...ICH NICHT :vik:


Nur gut, dass ich kein böser Mensch bin, sonst würde hier das "Ta.......tata" stehen ;) :q :q

Zum Thema: ist schon richtig, was hier geschrieben wurde.

Also - geh los, fang 'nen schönen Fisch und bescher uns einen tollen Bericht :m

Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir Petri Heil :m
 

cappy

Member
AW: Angeln bei DEM Wetter?

DO und FR war ich wie geplant am Oolderplaas und bin wie immer Schneider geblieben...aaaaber:

Heute Morgen um 6 haben theundertaker mit Weibchen und ich mit Weibchen uns am runden Parkplatz getroffen und bei den Windverhältnissen kurzerhand beschlossen den Angeltag nicht dort zu verbringen. An der alterntiven Angelstelle angekommen saßen dort 2 Russen die bereits 2 mittelgroße Brassen im Netz hatten. Naja, wenigstens wussten wir nun dass es hier Fisch gab/gibt. Also alles flux aufgebaut (mein Weibchen hat sich sofort ins Auto verzogen um den fehlenden Schlaf nachzuholen |supergri ) und die Ruten ausgeworfen. Nach 2 Stunden imme rnoch kein einziger Biss, da landeten die Russen bereits ihre 3. Brasse...unsere Stimmung sank erst einmal. Gegen 10 zogen die Russen dann ab und wir waren ganz unter uns, und 1,5 Stunden später ging es dann los: Erste Zupfer, Fehlbisse und dann hatte theundertaker das erste Monster am Haken: ca. 55 cm. Von da an ging es eigentlich Schlag auf Schlag, und als dann irgendwann auch mal eine Brasse sich an meinen Haken verirrete, war mein Schneiderdasein beendet und der erste Fisch aus freier Wildbahn gelandet :vik:

Im Laufe des Tages fing ich noch 2 weitere, mittelmaßige Brassen und theundertaker hatte mit weiteren 5 (oder 6?) Brassen sowie einer dicken Rotfeder noch mehr Glück und gegen 18:00 brachen wir unsere Zelte zufrieden ab.

Ein toller Tag! #6

Da Brassen ja eher nur durch räuchern oder einlegen genießbar sind, würde ich mich über Tipps freuen was man in den Maasplassen sonst noch so fangen kann (ausser Zander) und was davon Grilltauglich ist |kopfkrat
 
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Hi Ex-Schneider:vik:

Große Brassen kann man auch in Alu grillen. Vor dem essen das Filet aufbrechen und die Gräten entfernen. Die Y-Gräten in den Filets sind dann groß genug und lassen sich gut rausziehen.
Außer den Barschen fällt mir noch der Aal ein. Nur lohnt sich das nicht dort gezielt auf Aal zu angeln weil fast immer andere Fische den Köder nehmen. Meistens große Brassen.:q Große Aale sind aber eher was fürs räuchern. Anders zubereitet schmecken die mir zu fettig.
 

cappy

Member
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Ab wann ist denn eine Brasse "groß" so dass sie sich zum Grillen eignet? Und wie "breche" ich das Filet auf?

Das mit den Fischfrikadellen habe ich auch schon gehört, aber so ganz appetittlich hört sich das nicht an, zumal ich eine große Abneigung gegen Gräten habe...vielleicht ist es auch ein Tick, aber wenn ich Fisch esse und sich auch nur eine Gräte in meinen Mund verirrt, wandert alles umgehend in der Tonne :v

Habe gestern nochmal ein bisschen im Internet gesucht und dort Tipps zum sauer einlegen gefunden, dadurch werden die Gräten dann ja angeblich so weich dass man sie nicht mehr merkt. Muss ich mal ausprobieren...

Ich bin mal auf die geräucherten gespannt, hatte gestern nur eine mittlere eingepackt und den Rest theundertaker überlassen, dessen Schwiegeropa ist wohl ein Meisterräucherer :)

Was mich noch gewundert hat: Eigentlich müsste es in Holland doch ein Überangebot an Barschen geben, beim Stippen auf Köfis haben wir auf einen verwertbaren Köfi bestimmt 2 Minibarsche rausgeholt, und sowohl theundertaker als auch ich hatten auf dei Grundmontagen mit 8er Haken und 5 Maden jeweils 'nen kleinen Barsch von 12 cm. Werden die dort alle nicht groß weil sie als Beute enden oder verstecken die sich vor uns? |kopfkrat
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Angeln bei DEM Wetter?

Ich würd mal sagen so ab 45cm aufwärts. Das gegarte Filet in kleine Stücke teilen, dann sieht man in der Mitte die Gräten und kann sie rausziehen. Bei Fischfrikas, richtig zubereitet (2x durch den Fleischwolf usw.) merkst du gar nichts von den Gräten. Ist halt nur viel arbeit.
Zwischen dem Kraut in den Plassen schwimmen zurzeit sicherlich Millionen von kleinen Barschen um die 2-4cm. Wo die alle hingehen wen sie erwachsen sind ist mir auch ein Rätsel. Schätzte aber mal dass die meisten als Beute enden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben