Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

-iguana

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

unbestätigten Gerüchten zur Folge, hat der Anglerbund Regensburg das Fischereirecht aus der Erbmasse erworben.
Es war angeblich sehr sehr sehr teuer !
Dem einheimischen Angler kann es letztlich egal sein: der ABR nimmt ja bekanntlich ohne Aufnahmesperre Jederman auf. Damit stünde nun das Wasser auch der Allgemeinheit zur Verfügung. Der Vorgänger Wittmann hat ja Karten ausschließlich an seine Pensionsgäste ausgegeben.
Servus zusammen,

der Fischereinverein Regenstauf hatte auch mitgeboten, war aber weit drunter mit seinem Angebot.

Wenn jemand das bis dato bekannte Höchstgebot wissen will -> PN

Gruß Tom
 

Rille84

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Hallo Zusammen,

nochmal eine Information zum Verkauf des Fischereirecht Regen bei Marienthal.

Ich habe heute gehört dass wohl nicht der Anglerbund sondern der Anglerklub Regensburg Käufer war.

Gruß
Stefan
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

nein, der Angler Klub Regensburg ist Unterlieger des Marienthaler Wassers.
Andersrum: Das Wasser von Hirschling Richtung Marienthal gehört dem Klub. Verkauft wurde das Fischereirecht ab Marienthal abwärts, also Richtung Hirschling. Das Fischereirecht ist ein wenig länger als 2 Kilometer.
Hier ist der neue Eigentümer der Anglerbund Regensburg.
Der 1. Angler Klub Regensburg hat seinen Gewässerabschnitt bei Hirschling vor ca. 10 Jahren gekauft.
 

Rille84

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Wir reden schon vom selben Abschnitt, aber wohl von unterschiedlichen Käufern :q.

Ich glaub da kocht es kräftig in der Gerüchteküche.

Weiß es jemand von euch ganz sicher wer den Abschnitt gekauft hat?

Gruß
Stefan
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Die Fischereirechtsverhältnisse am Regen sind wie folgt:
Regendorf bis Regenstauf: Besitzer und Bewirtschafter 1. Angler Klub Regensburg.
Regenstauf bis Ramspau: Besitzer Schloss Spindlhof, Pächter Fischereiverein Regenstauf
Ramspau bis ca. Anglhof: Besitzer Graf v. Ledebour, Pächter Anglerbund Regensburg,

Anglhof bis Hirschling: Besitzer 2 Privatpersonen, Pächter ebenfalls Anglerbund Regensburg
Hirschling 2 km Richtung Marienthal
Besaitzer und Bewirtschafter 1. Angler Klub Regensburg
Marienthaler Wasser: nun Anglerbund Regensburg
ab Marienthal: Besitzer Graf v. Drechsel, Pächter Fischereiverein Burglengenfeld
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

unbestätigten Gerüchten zur Folge, hat der Anglerbund Regensburg das Fischereirecht aus der Erbmasse erworben.
Es war angeblich sehr sehr sehr teuer !
Dem einheimischen Angler kann es letztlich egal sein: der ABR nimmt ja bekanntlich ohne Aufnahmesperre Jederman auf. Damit stünde nun das Wasser auch der Allgemeinheit zur Verfügung.
Gut das es der AB dann gekauft hat und nicht einer der Anlieger, das Gewässer sollte schon gut zugänglich bleiben......."für normale Leute"
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

@ Wurzelsepp: Das Marienthaler Wasser war noch nie für den ´"Allgemeinangler" zugänglich. Der Vorbesitzer Max Wittmann hat das Wasser ausschließlich für seine Pensionsgäste bereitgestellt.

Nachdem nun der Anglerbund gekauft hat, wird es sicher für den "Durchschnittsangler" besser. Mir ist aber nicht bekannt, ob der ABR das Wasser lediglich seinen Mitgliedern zugänglich macht, oder aber auch Tageskarten vergibt.
Das wird man wohl in den nächsten Wochen erfahren.
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Im Grunde finde ich es nur gut das es einer größeren Anzahl an Anglern zur Verfügung gestellt wird und auch entsprechend besetzt wird. Beim Anwalt-Doktoren-Verein ist die Auswahl der Mitglieder ja sehr begrenzt.
Allgemein werde ich dieses Wasser aber nicht nutzen da es mir einfach nicht liegt, allen anderen wünsche ich aber viel Erfolg und schöne Stunden am Wasser.
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Der Ausdruck " Anwalt-Doktorenverein " für den 1. Angler Klub Regensburg hat mich amüsiert.
Soweit ich das mitbekommen habe, betrachten sich Anglerbund ( ABR ) Regensburg und 1. Angler Klub Regensburg nicht als Konkurrenten. Die beiden Vereine leben recht friedlich nebeneinander und miteinander.

Richtig ist wohl, dass der Angler Klub eine gewisse Größe nicht überschreiten will. Der ABR hingegen ist ein großer Verein mit über 1500 Mitgliedern.

In Regensburg und Umgebung findet jeder, aber wirklich jeder die Gelegenheit zum Fischen. Falls jemand die beiden Vereine nicht mag ( so was soll es ja auch geben ) gibt es noch die Möglichkeit des Winzerer Wassers.
 

fischer's

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Gibt's denn irgendwelche News vom Regen? Was beißt momentan so? Würde nächste Woche mal einen Abend bei Tiefenbach draußen verbringen und mein Glück auf Waller oder Aal versuchen.
 

herby1

New Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Angeblich hat ja nun doch nicht der ABR den Zuschlag für das Marienthaler Wasser gekriegt,sondern eine Privatperson. Weiss da jemand Genaueres?
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Richtig !

Das Wasser hat ein Privatmann gekauft.
So weit ich das mitbekommen habe, wird er es aber an einen Verein verpachten.
Kann also gut sein, dass dieser Verein der Anglerbund Regensburg ist, nachdem das Pachtverhältniss für das Ramspauer Wasser in absehbarer Zeit endet.
Interessant wird auch, wer denn die Regenstrecke von Angelhof bis zum Ramspauer Wehr pachten wird. Angeblich hat der Regenstaufer Verein nur bedingt Interesse. Ramspau liegt jedoch auch nicht weit von Teublitz/Maxhütte entfernt.
Das wird auch noch eine spannende Geschichte.
 
In der Jahreshauptversammlung des AnglerBundes Regensburg hat Vorstand Holler bestätigt, dass der ABR das Marienthaler Wasser gepachtet hat.
Hochinteressant, dass der ABR dieses Wasser als Fliegenstrecke sieht.
Beim Angler Klub, Unterlieger des Marienthaler Wassers, wird ebenfalls viel an dieser Strecke mit der Fliege gefischt.
Man muss halt damit leben, dass die Beute nicht Salmonide, sonndern Aitel, Nerfling und Rotauge heisst.
Wer es kann, fängt auch Hechte und Barben. Aber man muss sich die Fische "erarbeiten" "
 
Da sind wir uns schon einig. Fly only ist wohl nichts für diese Strecke. Aber ich kenne das Wasser seit Jahrzehnten und ich muss daher bestätigen, dass es eine ausgezeichnete Watstrecke ist.
Im übrigen ist die Artenvielfalt am Regen enorm. Wer auch andere Fische, ausser Salmoniden kennt, wird seine Freude haben.
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,

Im übrigen ist die Artenvielfalt am Regen enorm.
Ein guter Fliegenfischer, der das Angeln mit der Nymphe beherrscht, könnte da sicher Aitel, Nase, Nerfling, Frauennerfling, Barbe und diverse andere Weißfische fangen. Und mit dem Streamer dann auf Schied, Hecht, Zander etc. .
 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo,



Ein guter Fliegenfischer, der das Angeln mit der Nymphe beherrscht, könnte da sicher Aitel, Nase, Nerfling, Frauennerfling, Barbe und diverse andere Weißfische fangen. Und mit dem Streamer dann auf Schied, Hecht, Zander etc. .
Hallo,

erinnert mich daran, als mir vor ein paar Jahren in einem Mischgewässer eine 85er Barbe an einer 4er Fliegenrute auf die Nymphe ging - Helm ab, zum Gebet war da angesagt. War übrigens meine zweitgrößte Barbe überhaupt.

Petri Heil

Lajos
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,

Respekt, über 84cm hab ichs nie geschafft, obwohl ich früher ab und zu mal gezielt drauf gefischt habe.
 
Oben