Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

hi, bins nochmal

dann versuch es 15 KM entfernt an der Naab (Ri. Schwandorf)
Oder versuch es mal an der Schwarzach
leider haben hier die Hechte noch Schonzeit!

gibts sonst keinen der sich in Nittenau auskennt??

Wie beissen die Fische momentan? Auf was beissen Sie?

Ist halt unser erster (kurz) Angelurlaub!
Will halt nichts falschmachen. Welche Futterkörbgrösse brauchen wir?Hab hier hauptsächlich 80 und 100gr rumliegen?

bye und petri
 

sash!

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Hi,

hast Du Deine Unterkunft schon gefunden?
Falls Du beim Eger was findest: der sollte Dir bei den Fragen auch behilflich sein können. Ich denke, dass Dein 100gr. Futterkorb dicke ausreichen sollte. Vermute, dass man an einigen Stellen auch mit deutlich weniger auskommen kann. Aber zur Not kannst ja vor Ort auch noch Körbe kaufen :)
Schreib doch mal, wie es so ist, wenn Du vor Ort bist. Vielleicht kannst Du mir ja auch für meinen Urlaub in ein paar Wochen noch Tips geben :)
Falls Du mal an die Naab willst, meld dich einfach per PN. Ich kann Dir ein paar Stellen nennen, an denen ich letztes Frühjahr sehr erfolgreich war!

Gruß
Sascha
 

sash!

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Hallo allerseits,

hat jemand Erfahrungsberichte vom Regen rund um Nittenau in den letzten Wochen? Bin ab DO in der Gegend und würde mal los ziehen wollen...:k

Viele Grüße#h
Sascha
 

wolf86

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

@sash

also bei uns (stefling - marienthal) is es momentan so wenn du auf karpfen willst die beissen ums verrecken ned. beim karpfenangeln fängst nur massig nerfling.

in letzter zeit war aber mit wurm auf aal sehr erfolgreich.

mfg
 

sash!

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Guten Morgen,

es muss kein Karpfen sein. Ich würde einfach mit der Feeder ein paar Maden baden wollen und evtl. mal den KöFi und auf nen Räuber hoffen. Evtl. auch nachts auf Aal.
Wo gibt es für Deinen Bereich denn Karten?

Viele Grüße
Sascha
 

wolf86

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

also karten für die strecke stefling-marienthal (fischereiverein burglengenfeld) bekommst du z.b. in marienthal im gasthof wittman oder in nittenau im angelgeschäft menath für nen zehner.

mfg
 

sash!

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

So, war heute mal los. Konnte einen wunderschönen Schuppenkarpfen von ca. 60 - 65 cm fangen und dazu etliche Nerflinge um die 50 cm. Allesamt wunderschön gefärbt und gut genährt...
Herrliches angeln in toller Natur.

Gruß
sascha
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Hi Franzl, daß ist schon eine tolle aber leider auch eine beliebte Stelle!
Man kann dort mächtige Zander rauben sehen und der eine oder andere Wels wird wohl auch dabei sein.
Ich hatte dort beim ersten Wurf mit einem Spinner ins Mittelwasser sofort einen heftigen Biss und eine krumme Rute. |supergri
Leider ist der Fisch im Drill wieder ausgestiegen.

MfG
Achim
Wir waren jetzt auch schon 3mal da :) Das letzte mal im Sommer, als Hochwasser war. Wir fingen zwar auch gut, aber im Vergleich zu den anderen Malen schlechter. Anfang Juni waren wir auch nochmal da. Bei uns an der Weser fangen wir zwar auch Barben, aber als ich von den Regnbarben hörte, wollte ich an dieser Stelle auch nochmal angeln. Wir angelten den ganzen Tag mit Käse, Maden, Wurm etc. aber abgesehen von den auf der Sandbank raubenden Rapfen war nichts zu sehen. Am letzten Tag warf ich meinen 0er Spinner dann auf die Sandbank und bekam einen krassen biss, der mir fast die angel aus der hand gerissen hat. Nachdem der Fisch meine Spule leergezogen hatte mustte ich ihm hinterher laufen (!) und irgendwann zwischen den Findlingen hakte er aus:c. Ich vermutete einen Wels, aber auf so einen Minispinner? Wohl eher war es eine Barbe, die ich quer gehakt hatte und die dann in der Strömung stand. Vollkommen gefrustet montierte ich einen kleinen EffZett und warf ihn bis in die Rinne hinte die Sandbank. Plötzlich bekam ich wieder einen Biss. Er war bei weitem nicht so stark, aber immer noch ziemlich kräftig. Nach einem harten Drill konnte ich den Fisch endlich landen: eine 74er Barbe o_O. Sie hatte eine komische Lippe (schwer zu beschreiben, sieht man auf dem Foto) Also wenn ihr sie nochmal fangt: sagt ihr Hallo von mir :)
 

Stralsund

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Kannst hier z.B. http://www.pictureupload.de/ Bilder aus deinem Ordner hochladen. Und dann im Board, wenn du Beitrag schreibst, bei "Grafik verlinken" (Das gelbe Bildchen mit Berg und Sonne) den Link einfügen.
 

fischer's

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach




Wer kennt denn den Abschnitt der Familie / Pension Denk bei Tiefenbach (zwischen Reichenbach und Nittenau). Hab bereits mehrmals direkt am Kraftwerk / Wehr gefischt, aber noch ohne großen Erfolg. Was haltet ihr von dem in der Karte rot-markierten Bereich, wo kaum Strömung ist? Ich vermute, dass das Wasser in diesem Bereich nicht besonders tief ist. Auf was angelt ihr dort? Auch würde mich interessieren, ob jemand Erfahrung direkt vorm Kraftwerk im Bereich der austretenden Turbinen hat. Hier ist die Strömung ja schon ziemlich heftig und das Wasser auch nicht besonders tief. Ich habs speziel kurz vor dem überhängenden Baum mit Wurm und kleinem Spinner versucht. Bisher noch ohne Erfolg. Über Tipps würde ich mich freuen.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Hallo fischers,
ich habe in dem Abschnitt leider noch nicht geangelt - kenne aber ähnliche Situationen z.B. das Regen-Wehr in Kleinramspau.

Schnellfließendes Wasser + Kiesgrund bedeutet im Sommer meistens gute Chancen auf Barben, evtl. auch Nasen. Man kann also unterhalb vom Kraftwerk z.B. feedern.

Das ganze Gebiet unterhalb von einem Wehr ist grundsätzlich interessant, oftmals treiben sich da überall auch Rapfen und Döbel rum die man beangeln kann.

Auf der Kraftwerksseite folgt ein Stückchen weiter unten eine Außenkurve - dort ist es erfahrungsgemäß etwas tiefer ausgespült - da kann man es z.B. auf Zander oder auch Waller probieren.

Wie interessant das Wehr ist, ist davon abhängig wie wieviel Wasser drüberläuft - grundsätzlich habe ich an solchen Stellen öfter schon Döbel, Barsch aber auch Hecht schon gut gefangen.

Ansonsten gilt wie immer beim Angeln: Beobachten, Loten und Ausprobieren- wenn sich Fische zeigen z.B. rollende Karpfen, raubende Rapfen usw. - dann kann man sie dort auch fangen.
 

fischer's

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Danke für die Tipps. Ich habs ein Stückchen flussabwärts mit Spinnfischen probiert und mit nem schweren Spinner 3 kleinere Hechte erwischt. Allerdings ist es in dem Bereich ziemlich schwierig mit Spinnfischen, aufgrund der starken Strömung und den vielen Felsen hat mal relativ viele Hänger.
 

fischer's

Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Da die Wallersaison bald wieder vor der Tür steht möchte ich gerne wieder ein paar Abende am Regen bei Tiefenbach verbringen. Vielleicht hat ja noch irgendjemand Tipps oder Erfahrungen in diesem Abschnitt.
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

zwar räumlich nicht ganz passend aber dennoch:
Das Marienthaler Wasser soll nun doch verkauft worden sein.
Wer hat nähere Informationen ?
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

zwar räumlich nicht ganz passend aber dennoch:
Das Marienthaler Wasser soll nun doch verkauft worden sein.
Wer hat nähere Informationen ?
Hatte da nicht der Bischofshof die Hand auf dem gesamten Erbe drauf |kopfkrat
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

Hatte da nicht der Bischofshof die Hand auf dem gesamten Erbe drauf |kopfkrat
Das wurde 2 EINZELN verkauft.
Kann schon sein, dass Bischhofshof die Gaststätte kauft.
Aber das Wasser wurde ohne Gaststätte veräussert.
Aber wer hat das gekauft ?
Unterlieger ist der 1. Angler Klub Regensburg
Oberlieger Graf v. Drechsel mit seinem Pächter Burglengenfeld.
 
AW: Angeln am Regen zwischen Nittenau und Walderbach

unbestätigten Gerüchten zur Folge, hat der Anglerbund Regensburg das Fischereirecht aus der Erbmasse erworben.
Es war angeblich sehr sehr sehr teuer !
Dem einheimischen Angler kann es letztlich egal sein: der ABR nimmt ja bekanntlich ohne Aufnahmesperre Jederman auf. Damit stünde nun das Wasser auch der Allgemeinheit zur Verfügung. Der Vorgänger Wittmann hat ja Karten ausschließlich an seine Pensionsgäste ausgegeben.
 
Oben