Angelmagazin eingestellt

Angelmagazin Fangfrisch eingestellt.jpg

Der österreichische Agrarverlag stellt das Angelmagazin "Fangfrisch" ein. Vor knapp fünf Jahren erschien die erste Ausgabe unter der Leitung des Chefredakteurs Michael Plakolb. Wie es in einer Erklärung des Verlags und des Chefredakteurs auf der Homepage heißt, war bereits das Jahr 2019 hinsichtlich der Werbeeinnahmen äußerst schwierig. Die Coronakrise versetzte dem jungen Magazin den Todesstoß. Wörtlich heißt es dazu:
"Durch die aktuelle Coronakrise ausgelöst, die den Werbemarkt im Fischerbereich, einschließlich Anglertourismus, Fachmessen und Fachveranstaltungen, defacto zum Erliegen brachte, sieht sich AV-Medien gezwungen, mit der Ausgabe 02/2020 das Magazin (Erscheinungstermin April 2020) FANGFRISCH in der bisherigen Form einzustellen."

Wir fühlen mit den österreichischen Kollegen und drücken die Daumen, dass sich noch ein Weg findet, die Arbeit fortzuführen!
 

Kommentare

Ich persönlich kannte diese Zeitschrift nicht mal. Ich finde schade, dass hier kaum Österreicher aktiv sind! Und das liegt alles nur daran, weil wir Piefken unsere billige und ungesunde Lidl-Brotzeit mit nach Österreich bringen.
 
Hallo Allerseits!
Ich kenne/kannte die Zeitschrift und habe sie gern gelesen. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sie sich schlecht verkauft hat, da sie manchmal bald nach Erscheinen vergriffen war und ich sie dann in einer anderen Trafik kaufen musste!
Schade drum!
 
In Nachhinein schade dass ich sie nicht gekannt habe sonst hätte ich mir die im Urlaub mal gegönnt
 
Junges Magazin. Hoffe einfach, dass es daran lag, dass das Heft noch nicht so etabliert war. Stelle es mir auch schwierig vor, so eine Zeitschrift einzuführen, wenn man nicht nur die horizontale Konkurrenz durch andere Fach-Zeitschriften hat, sondern auch noch mit Angeboten in anderen Formaten - Blogs, Foren, Youtube-Kanälen, etc. - konkurriert. Kaum vorstellbar, da von Null auf einen profitablen Marktanteil zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich persönlich kannte diese Zeitschrift nicht mal. Ich finde schade, dass hier kaum Österreicher aktiv sind! Und das liegt alles nur daran, weil wir Piefken unsere billige und ungesunde Lidl-Brotzeit mit nach Österreich bringen.
Musste gerade an deine Nachricht denken.. Die Zeitschrift war ziemlich gut - schade.
 
Denke mal, wenn ein Produkt nach so kurzer Zeit die Füsse hochreisst, dann war das Konzept von vorne herein mit zu heisser Nadel gestrickt. In dem Fall zu sehr auf die Werbung fixiert. Der Leserkreis selbst war ja klein genug.
 
Denke mal, wenn ein Produkt nach so kurzer Zeit die Füsse hochreisst, dann war das Konzept von vorne herein mit zu heisser Nadel gestrickt. In dem Fall zu sehr auf die Werbung fixiert. Der Leserkreis selbst war ja klein genug.
Ich fande die Zeitschrift besser als die Deutschen Konsorten. Leider war das Heft immer recht dünn. Jedoch war es schön auch einmal österreichische Zeitschriften zu lesen. Vorstellungen von unseren Gewässern etc.


Keine Ahnung.. Schade..

Edit : Sorry für mein Geschwurbel - bin betrunken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

die Österreicher hatten so um 2000 herum eine Angelzeitschift, die hieß: "Setzkescher, das etwas andere österreichische Angel- und Freizeitmagazin". Hatte leicht pornografische Züge. Frage an die Österreicher; gibts die noch?

Petri Heil

Lajos
 
Ich kannte die Zeitschrift ebenfalls nicht. Finde ich aber schade da ich grundsätzlich ein Verfechter von Printmagazinen bin. Ich habe halt gerne etwas in der Hand zum durchblättern und mitnehmen. Interessant finde ich den Grund "Werbeeinnahmen". Wird so ein Magazin also hauptsächlich durch Werbung finanziert? Ich meine, bei einem Verkaufspreis von 5,- Euro (jetzt nicht auf die Fangfrisch bezogen) pro Heft können doch kaum die Kosten gedeckt werden.
 
Hallo zusammen,

wie man aus Branchenkreisen so hört, kreisen auch über "Rute&Rolle" mit den Anhängen so langsam die Geier. Die verkaufte Auflage lag ja sowieso zuletzt nur noch im vierstelligen Bereich - Tendenz weiter fallend - und selbst die Platzhirsche Blinker und F&F müssen ja um jede Drittelseite Werbung kämpfen, wie man in jedem Heft sehen kann.

Wie sieht es denn bei euch aus, Georg&Co.? Wird es R&R noch lange geben?

Viele Grüße,
-df
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A PLZ 4 17
saza Angeln Allgemein 31
T Branchen-News 0
sevone Angeln Allgemein 41
Karstein PLZ 1 0
Oben