Angelkurve / Boltenhagen; Klütz; Wismar; Poel

Melbock79

Member
Moin,
Ich weiss jetzt nicht wo hier im großen Forum die aktuellsten Sachen der Fischerei Behörden gemeldet werden.
Aber das da https://www.lav-mv.de/category/aktuelle-mitteilungen/
Lässt bei mir die Galle explodieren. Diese Politikzombies sollten mal am besten ihre Fleischindustrie an den Nagel hängen , welches sämtliche schwärme komplett einfängt für tiermehl oder für Export
Angeblich soll der kleinste küstenfischer und Angler wohl dafür verantwortlich sein oder was?

War gestern Abend ein wenig erfolgreicher, bekam 7 Herbst Heringe an den haken und 1 ist abgefallen. Einen Hering hatte ich von außen am Kopf erwischt.
Was mir aufgefallen ist an meiner geschenkten 3m Teleskop Rute, sie ist nicht gut geeignet für Hering Angeln. Ich bekomme die Anschläge vom Hering nicht richtig mit.
Hätte jemand ne Idee welche welche bis ca 100g , 3m steckrute bis max 30€, besser geeignet ist. Wenn es eine gibt mit mehr Gramm bei 3m wäre es gut für mich. Denn ich habe vor Jahren mal nen 35 Pfundbogen beim ausziehen zerbrochen und kenne die Kräfte im rechten Arm. Habe mir über nen Workshop nen 49 Pfund englischen langbogen gebaut, der was aushält.
Ne Angeln jetzt auch noch zu zerbrechen beim anhieb muss überhaupt nicht mit auf die Liste kommen.

Wünsche euch allen einen schönen Tag auch wenn es mal wieder am regnen ist.
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
Ich weiss jetzt nicht wo hier im großen Forum die aktuellsten Sachen der Fischerei Behörden gemeldet werden.

Hier wird das Thema diskutert:
 

Melbock79

Member
Dorschangeln - R.I.P :cry2

Eigentlich wird doch nur gesagt das man nur noch 1. Dorsch Angeln soll / darf pro Tag .
Aber wie wir wissen, wird ja mit zweierlei Maß gemessen.
Ich würde gerne wissen, wo all der Fisch der letzten 30 jahre wirklich hingegangen ist im Verkauf aus der nord und Ostsee! In den Export oder doch in die Fischmehlindustrie?!

Ging gestern leer aus mit Hering, dafür haben andere was am Haken gehabt und das zu Recht verdient. Denn die Tage zu vor waren ihre haken leer geblieben.
Bin mal gespannt ob bei dem heutigen Wetter was beisst. Denn der Wind soll ja mit bis zu 60 oder 65km/h über die Bucht geflogen sein aus nord bis nordwest.

Ist das normal das bei der Seebrücke bei aufkommenden Vollmond "Ebbe" ist oder liegt das momentan nur am Wind, der das Wasser Richtung Russland und Finnland drückt?
 

Melbock79

Member
Moin,
Was wissen die alten Hasen des Angeln über die krabbenschwärme der Ostsee?

War heute und gestern aufer Seebrücke. Gestern 0 , heute 1 Hering. Beim beschauen den Magen geöffnet. 2 Krabben gefunden.
Also, wenn man so einiges retten will, sollte man sich Gedanken machen, wie kann man die Krabben besser schützen oder so vermehren das es ein Überschuss von denen gibt in der Ostsee ?!
 

henry73

Well-Known Member
Wenn dich tatsächlich die vielfältigen Gründe für den Rückgang der Ostsee-Heringsbestände interessieren lies mal das hier: https://www.thuenen.de/de/infothek/faktencheck/hering-in-der-klimafalle/

Die befassen sich hauptamtlich mit den Ursachen. Hemmungslose Überfischung ist nur einer der Gründe... und Spekulationen über die "Krabbenbestände" der Ostsee ergeben beim Hering wenig Sinn. Der ernährt sich hauptsächlich von Plankton und anderen schwebenden Kleinstlebewesen im Freiwasser. 1 x Mal darfst du raten warum ein Heringspaternoster genau solche Kleinlebewesen zu imitieren versucht und KEINE Ähnlichkeit mit einer Krabbe besitzt.
Die häufige Strandkrabbe (Carcinus maenas) ist tatsächlich kein Bestandteil der Nahrung des Herings. Daneben wurden auch schon die Asiatische Strandkrabbe, Wollhandkrabbe und Gespensterkrabbe in der Ostsee gesichtet. Auch die spielen für den Hering als Nahrung keine Rolle.
Weiterhin gibt es verschiedene Arten von Garnelen und Flohkrebsen in der Ostsee. Also bevor du hier wieder dein totales Halb- und Nichtwissen zum Besten gibst > einfach vorher mal über das Thema belesen. Und das du mal keine oder auch nur einen einzigen Hering am Haken hast... die stapeln sich halt nicht rund um die Uhr vor deiner Seebrücke und haben ihre Gründe dafür. (Fang-)erfolg beim Angeln basiert in erster Linie auf umfangreichem Wissen und Erfahrung über die biologischen Zusammenhänge und alles was sich im Gewässer abspielt; erst dann kann man ein Gewässer richtig "lesen", als Angler seine Schlussfolgerungen draus ziehen und weiß warum man zu bestimmten Zeiten an bestimmten Stellen Erfolg hat und wann man es lassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

henry73

Well-Known Member
Ich denke mal er hat Garnelen gemeint.

Wie sagt man an der Nordeseeküste zu Brötchen mit Garnelen? Krabbenbrötchen, dann gibt es noch Krabbensalat und gepuhlt oder wie das heißt werden Krabben auch.

Es ist aber immer die Garnele.
Hallo buttweisser,

mir ist durchaus bewusst das an der Nordsee Garnelen pauschal als "Krabben" bezeichnet und auch so verkauft werden. Genauso wie in der Elbe bis HH pauschal "Butt" gefangen wird, obwohl es zu 100% Flundern sind. Nichts für ungut;

Edit by Mod!
Nettiquette beachten!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Melbock79

Member
Hallo buttweisser,

mir ist durchaus bewusst das an der Nordsee Garnelen pauschal als "Krabben" bezeichnet und auch so verkauft werden. Genauso wie in der Elbe bis HH pauschal "Butt" gefangen wird, obwohl es zu 100% Flundern sind. Nichts für ungut; aber ALLE Beiträge von M. strotzen nur so von Halb- bzw. Nichtwissen... und das bläst er auch voll aus sich hinaus. Und manche dieser gruseligen Statements gehen mir halt bisserl auf den S...
Ach so, halbwissen nennst du das. Dann sag mir doch mal was der Klebstoff am Strand ist, damit der Sand nicht beim nächsten Sturm davon geschwemmt wird.

Ja, Garnelen meinte ich mit dem Wort Krabben. Die gehören mit zum Thema Plankton. Genauso wie frisch geschlüpft Fischlaven aus den Eiern!
Was du meinst sind Krebse. Anscheind verwechselst du Krebse mit Krabben. Außerdem Garnelen sind die großen, wie zum Beispiel die Tiefsee Garnelen oder die Süßwasser Garnelen aus Asien. Vielleicht solltest du dich noch mal ein wenig schlauer machen ab welcher Größe ei e Garnelen wirklich als Garnelen bezeichnet wird. Denn die Krabben werden BIS zu einer größe von ca 5 cm.

Wenn du die eingeschlepten Krebse meinst die die Russen vor ca 15 Jahren verloren haben, die breiten sich rasant aus wie die groppe oder auch genannt grundel.
Außerdem die schwarzmaulgrundel ist in der körper Färbung komplett schwarz, leider mit der ostgroppe sehr schnell zu verwechseln.

Frage, für was steht denn ein Forum?
Um die Erfahrungen und Erlebnisse aus zu tauschen, es ist praktisch wie ein Chat Raum, nur öffentlich ein zu sehen, wenn man das Forum öffentlich einstellt.
Normalerweise sind Unterforen NIE öffentlich, nur mal so zur Info.

Edit by Mod!
Nettiquette beachten!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Melbock79

Member
Moin,
Wünsche euch allen einen schönen sonnigen Sonntag.

War gestern mit grundblei am patanosta sehr erfolgreich, 1 kleiner barsch, der nach ruhiger und sorgfältigen haken lösen wieder im Hafenbecken gelandet ist um seine Runden zu schwimmen.
5 Heringe sind mir dann an den haken gegangen. Also nix da mit "barsch am haken, Abend im arsch" oder wie der Spruch lautet.

Nach einer weiteren kleinen Lehrstunde zum Thema patanosta, habe ich heute morgen ein paar Änderungen vorgenommen. Bin mal gespannt wie das sich heute Abend auswirkt. Denn ich werde noch nen kleinen Trick anwenden zum ausprobieren ob es funktioniert. Wenn das funktioniert dann werde ich warscheinlich die nächste Zeit so weiter angeln beim Thema patanosta auf Hering. Wie der Trick sich auf Makrele im nächsten Jahr auswirkt, weiss ich nicht.

Was das Thema mefo betrifft bin ich gestern aus dem Staunen nicht heraus gekommen. Freue mich schon auf deren Wanderung im Frühjahr. Denn dann wird mit dem Fotoapparat geangelt, nach dem schönsten Bild mit ner aufsteigenden oder springenden mefo.
 

fredolf

Kochtoppangler
Moin Melbock79
Schreib mal bitte "Paternoster" - das hört sich besser an ;)
In welchen Hafen warst Du denn Heringe angeln ? Und was hast Du denn jetzt spezielles mit den Mefos erlebt?
Bin echt gespannt....fisch2
Petri Heil
Fred
 

Melbock79

Member
Moin Melbock79
Schreib mal bitte "Paternoster" - das hört sich besser an ;)
In welchen Hafen warst Du denn Heringe angeln ? Und was hast Du denn jetzt spezielles mit den Mefos erlebt?
Bin echt gespannt....fisch2
Petri Heil
Fred
Wie immer im Hafen von Wismar, dort wo es NOCH erlaubt ist zu angeln.

Lass dir das von den alten Hasen des Angeln, persönlich erzählen. Das werde ich hier zum Schutz der mefo nicht öffentlich schreiben.
Aber wenn sie dann im Frühjahr aufsteigen, werde ich Fotos machen und das schönste hier Posten. Der mich mit dem angelvirus angesteckt hat, wird mich hoffentlich bei der fotojagd auf die mefo begleiten.

Gleich mal fertig machen für den Aufenthalt im Hafen von Wismar.
 

Skott

Well-Known Member
Wie immer im Hafen von Wismar, dort wo es NOCH erlaubt ist zu angeln.

Lass dir das von den alten Hasen des Angeln, persönlich erzählen. Das werde ich hier zum Schutz der mefo nicht öffentlich schreiben.
Aber wenn sie dann im Frühjahr aufsteigen, werde ich Fotos machen und das schönste hier Posten. Der mich mit dem angelvirus angesteckt hat, wird mich hoffentlich bei der fotojagd auf die mefo begleiten.

Gleich mal fertig machen für den Aufenthalt im Hafen von Wismar.
Du haust hier etwas fürchterlich durcheinander!

Meerforellen steigen jetzt auf, sind rund und gefärbt, sie sind sozusagen auf der Hochzeitsreise. (Herbst)
Im Frühjahr nach dem Laichgeschäft erfolgt der Abstieg (Reise zurück ins Meer), wegen der winterlichen Laichstrapazen, der Aufstieg hat je nach Entfernung
und Anstrengung auch viel Kraft gekostet, sehen die Absteiger jetzt eingefallen und ausgemergelt aus.
Eben wegen dieser Umstände gibt es Schonzeiten, und selbst wenn man außerhalb dieser Schonzeiten einen Auf- oder Absteiger fängt, der als solcher zu erkennen
und klassifizieren ist, gehört es zum "Ehrenkodex" eines anständigen Meerforellenanglers, diese Fische schonend zurückzusetzen und nicht auch noch mit Fotosessions zu stressen, damit sie sich auf die Vermehrung vorbereiten oder von dieser wieder erholen können.
 

Melbock79

Member
Du haust hier etwas fürchterlich durcheinander!

Meerforellen steigen jetzt auf, sind rund und gefärbt, sie sind sozusagen auf der Hochzeitsreise. (Herbst)
Im Frühjahr nach dem Laichgeschäft erfolgt der Abstieg (Reise zurück ins Meer), wegen der winterlichen Laichstrapazen, der Aufstieg hat je nach Entfernung
und Anstrengung auch viel Kraft gekostet, sehen die Absteiger jetzt eingefallen und ausgemergelt aus.
Eben wegen dieser Umstände gibt es Schonzeiten, und selbst wenn man außerhalb dieser Schonzeiten einen Auf- oder Absteiger fängt, der als solcher zu erkennen
und klassifizieren ist, gehört es zum "Ehrenkodex" eines anständigen Meerforellenanglers, diese Fische schonend zurückzusetzen und nicht auch noch mit Fotosessions zu stressen, damit sie sich auf die Vermehrung vorbereiten oder von dieser wieder erholen können.
Habe ich irgendwas geschrieben das ich mit der angel hinter denen hier bin zur leichzeit ? Ein ganz klares NEIN !
Außerdem kenne ich 2 stellen wo sie her ziehen und da braucht man nur am Rand des Gewässers stehen und beobachten wie sie vorbei ziehen und das sind öffentliche Wege!
Könnte sein das gestern Abend schon welche an einer Stelle waren oder es waren Hering.

Außerdem bringe ich nichts durcheinander, denn ich weiss bis jetzt nur von der Februar - März Wanderung. Wenn sie aber schon im Oktober je nach Wetterlage aufsteigen bis in den März des folgenden Jahres, wieso sind die Quellen Beschreibung im Internet so unterschiedlich? Können sich die Fachleute mal wieder wie die Politiker in Berlin nicht einigen und eine 100%ige aussage treffen oder wie?!

Was das mit der umfärbung zutuen hat, hast du das buch von udo schroeter "bin am meer" schon gelesen? Wenn nein, dort steht eine Beschreibung des Fisches drin, in ihrem Hochzeitskleid. Schade das kein Foto dabei ist, wie sie voll umgefärbt aussieht.
Bis jetzt habe ich nur die Anfänge von gelbtönen hier gesehen auf dem Kanal "aktueller Status am wasser" oder wie er sich nennt.

Ach ja, gestern als ich am westhafen vorbei gegangen bin mit meinem Kumpel, war das Schild "Fischschon Bezirk" noch heile. Auf dem Rückweg ist uns aufgefallen das es zerstört wurde.
Hat wer da Erfahrung mit dem meldeweg ?
 

Melbock79

Member
Ich hoffe ihr könnt euch an das noch erinnern.
Ein sau schlechter Artikel zum kotzen. Nur larifari gelabere ohne klar und deutliche Aussage was der Artikel mit der Überschrift zu tuen hat.
Ich weiss das im letzten, Junly 2020, Jahr noch ne Karte mit angelecken und co an der Seebrücke war. Seit Mai 2021 ist sie nicht mehr dort. Hat das wohl mit diesem Artikel zu tuen, das nur larifari Absprachen gegeben hat ohne klaren Regeln?!

Edit by Mod.
Nur links setzen bitte.
Zeitungen und Bücher abfotografieren ist leider verboten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben