Angelkahn aufarbeiten

subterranea

Member
Ich bin gerade dabei, einen klassischen Angelkahn (DDR-Ruderboot) aufzuarbeiten. Es soll kein Edel-Ergebnis werden, einfach nur einen jahrelang vernachlässigten Kahn wieder schick machen.
Momentan habe ich begonnen, Schadstellen mit Glasfasermatten auszubessern. Da das meine ersten Arbeiten mit Epoxidharz & Glasfaser sind, habe ich ein paar Fragen.
Ich habe mir ein Set gekauft mit relativ groben Glasfasermatten (300g/m2). Diese sind ziemlich dick, lassen sich nicht besonders gut an Rundungen und Kanten anpassen. Soll heißen, die Matte legt sich trotz viel Harz nicht 100% an. Welche Matten würdet ihr empfehlen?

Außerdem muss ich einige Bohr-Löcher verschließen. Von innen habe ich eine Schicht aufgetragen, dadurch entstehen ca. 3mm tiefe Löcher (siehe Bild). Die müssen ja irgendwie aufgefüllt werden. Heißt, ich müsste das Boot auf die Seite stellen?
 

Anhänge

Schaue mal bei Faserverbundstoffe, das Materieal ist für den Flugzeugbau ist dünn aber super zu verarbeiten,muss man halt zwei schichten auftragen
 

Angler2097

Dirty Roach/Fast Sinking
Im Baumarkt haben sie auch Glasfasermatten beim Autozubehör. Vielleicht ist da ja was dabei.
 

Andal

Teilzeitketzer
Mit dem Ausdruck "aufarbeiten" musst du aufpassen - im Süden Deutschlands bedeutet das das glatte Gegenteil. ;)
 

zokker

Mecklenburger Seenplatte
Ich haette es mit Polyester gemacht. Ist billiger und lässt sich leichter verarbeite.
Epoxid und Glasfasermatten mögen sich nicht, Epoxid loest die Verklebung der Matten nicht auf, hier muß man mit Glasfasergelege arbeiten.
Die Löcher kannste zuspachteln, es gibt so ein Zeug zum andicken von Epoxi.
 

NaabMäx

Well-Known Member
Hi,
Ist es ein Glasfaserboot?

Falls Ja:
Vorbereitung: Alle Flächen gut anschleifen und Staub absaugen, auch die Löcher-Innenseiten.
Mit einem, in Nitroverdünnung getränktem Tuch, nochmal reinigen.
Die Löcher mit Faserspachtel zuspachteln.

Entweder:
Dünne GF Mattern in das dafür vorgesehene Kunstharz, einlegen.
Normal wird das unter Vakuum gemacht, damit die Matte durchgetränkt wird und luftblasenfrei ist. Falls eine Große Luftblase drinnen bleibt, der leichte Film über die Oberfläche der Blase zerplatzt, kann das Boot wieder undicht werden, also sorgfältig arbeiten und die Matte gut im Kunstharz durchmassieren.
Dann mehrere Matten übereinander Verkleben.
oder
Die dicken Matten, wenn diese Falten werfen. Die Falten einschneiden und die Faltenteile, die Matte tränken und beim Aufkleben die Einschnitte überlappen lassen.

Im Falle kann man mit Zwischenschleifen die die Lagen Verstärken. Die nächste Lage immer 1cm umlaufen Größer machen, damit werden die Übergänge nicht so dick und man hat weniger zu schleifen und braucht dann nicht so dicke Übergänge mit dem Faserspachtel angleichen.

Also:
- Schleifen (Alter Lack und Grundierung müssen komplett ab, min. 30cm größer als die Matten werden)
- Reinigen
- Glasfaserspachtel , Löcher verschließen, (Innen einen Pappdeckel gegendrücken. den kannst anschließend weg reissen und verschleifen.
- trocknen lassen
- Verschleifen, saugen, reinigen
- mehrere Mattenlagen passend schneiden.
- Kunstharz anrühren
- Matte 1 einlegen / einmassieren und nach Durchtränkung aufkleben.
- Trocknen lassen, verschleifen, saugen, reinigen
- Matte 2 (von innen): Vorgänge wiederholen und zusätzlich nach dem verkleben, Kunstharz aufpinseln.
- Übergang mit Faserspachtel ausgleichen, trocknen lassen, verschleifen, saugen, reinigen
- Feinspachteln, trocknen lassen, verschleifen,
- Nass feinschleifen, saugen, reinigen
- Mit geeigneter Bootsgrundierung Grundieren
- Nass Schleifen, trocknen, staub- und fettfrei machen (Nitro- Tuch)
- Beliebige Lagen an Bootslack aufsprühen
- Falls Bootslack ein 2K-Lack ist, noch min. 2 schichten Klarlack. (feucht in feucht)

Die dünneren Matten durchtränken besser, sind leichter zu schneiden und zu handhaben.
Die Trockenzeiten werden das Projekt in die Länge ziehen.

PS: um die Innenkanten der Löcher zu Reinigen, kannst du sie um 0,5mm -1mm aufbohren.
mfg
NM
 

subterranea

Member
So, ich habe jetzt dünne Matten, und Glasfaserspachtel. Damit komme ich erstmal gut klar.

Falls Bootslack ein 2K-Lack ist, noch min. 2 schichten Klarlack. (feucht in feucht)
Tatsächlich? Ich habe mir 2K Bootslack rausgesucht. Den gibts auch in unterschiedlichen Oberflächen (glanz, seidenmatt, matt).
Daher war ich der Meinung, der braucht keinen Klarlack.
 
Oben