Alternatives Gummigetier

Gunni77

Koordinator VfaA
Hallo

Ich dachte, ich gliedere dieses Thema mal aus "Womit angelt ihr" aus, das geht sonst total durcheinander.
Also, wer hat Erfahrungen mit Krebsen und anderen Alternativen zum Gummifisch?
Morgen werde ich mal was testen, vielleicht gibts ein paar Fotos.

Gruß
 

arno

Active Member
AW: Alternatives Gummigetier

Moin!
Die Dinger sehen aber sehr fängig aus!
Ich habe da auch ein paar krebse und noch so was komisches, da setzte ich auch mal nen Bild von rein!
Nachher oder ander mal!
 

camilos

Member
AW: Alternatives Gummigetier

Hi,

ich angele nummer 1, 2, und 4 auf Deinen Fotos (Lunkercity) mit Offset-Haken, über den Grund oder im Mittelwasser gejerkt, wurden sie bereits von Forellen, Döbeln, Barschen, einem Zander und einem kleinen Hecht attackiert. Ich finde, es macht super Spass mit den Teilen, genau wie mit den Slugoes, Fin-s, Jerky-J, etc...

Grüße


CamiloS
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Alternatives Gummigetier

Hi Gunni,
also die Krebse sind super für richtig große Barsche, die fahren darauf total ab. Ich hab gebau den gleichen Krebs wie du auf dem Bild, gaaanz langsam am Grund rumzuckeln. Darauf ging schon so mancher guter Barsch, als ich mit Gummifisch schon alles abgeangelt hatte. Auch Zander nehmen den gerne, unbedingt probieren!
Die untersten "Fransenjigs" (oder wie heißen die) sind ein Knaller. Damit hab ich vor allem Zander super gefangen. Ich hatte so einen mal in blau/weiß, der war am besten, ist momentan aber total zerfleddert, wo hast du die gekauft?
In grün geht der aber auch:

 
R

rudlinger

Guest
AW: Alternatives Gummigetier

@gunni
Wo bekommt man Number Two her? Die brauch ich :)

Danke schonmal!
 

Seebaer

Active Member
AW: Alternatives Gummigetier

Hallo

beim ausnehmen eines Hechtes stellte ich fest das er einen krebs im Magen hatte. Habe es dann mit einen Gummi-krebs versucht den ich mir mal beim Hochseeangeln gekauft hatte.
Der Erfolg blieb leider aus. #c

Hoffe Du hast mehr Glück. Bin gespannt auf Bilder und weitere Berichte.

Gruß
Seebaer <°)))))>><
 

Gunni77

Koordinator VfaA
AW: Alternatives Gummigetier

Hallo

Ich gehe jetzt gleich angeln....:q

Die Quellen?

Nr. 1: Lunker City: Hellgies in Braun, von AS-Tackle.de

Nr. 2: Namen kenn ich nicht, ist von raubfisch-shop.de. Die Dinger stehen nicht im Onlineshop, einfach mal nachfragen.

Nr. 3: Bass Assasin: Craw Assasin in Pumkin Seed OC, von AS-Tackle.de

Nr. 4: Siehe Nr. 2.....

Gruß
 

Gunni77

Koordinator VfaA
AW: Alternatives Gummigetier

Hallo

@Birger

Die Krebse haben bei mir auch sofort Erfolg gebracht. Vielleicht bekomme ich nachher noch ein paar Fotos hin. Die Fransenteile sind dem Vertikalangeln vom Bellyboot zugedacht, die sehen so geil aus, wenn man den Köder nur minimal bewegt, ich versuche gleich trotzdem mal einen vom Ufer.

@camilos

Wie bekommst du die Dinger denn am Offset zum Grund? Ist das Blei auf dem Haken oder auf der Hauptschnur?

Gruß
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Alternatives Gummigetier

@ Gunni:
die Fransenteile gehen aber auch gut vom Ufer aus, ich angel ja fast nur vom Ufer. So langsam muss man die garnicht führen, Zusatzdrilling war auch nicht unbedingt notwendig, trotz des langen Köders. Ich hab damit bisher im Frühjahr und Winter gut gefangen, Sommer eher weniger. Manchmal gehen sie gut, manchmal gar nicht, dann nehm ich lieber was mit mehr Aktion. Aber unbedingt einen leichten Kopf werwenden, dann spielt der etwas besser finde ich.
 

peterSbizarre

zanderkante
AW: Alternatives Gummigetier

Birger schrieb:
Zusatzdrilling war auch nicht unbedingt notwendig
warum fischst du den auf dem bild am mono?
ich hab ja auch z.b. bei strehlow gesehen dass der seine drillinge an kevlar montiert.
sinnvoll find ich's aber eher nicht. zumal wenn man (wie du auf dem foto) richtigerweise stahl fischt.
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Alternatives Gummigetier

Hi Peter,
das ist kein Mono mit dem ich den Zusatzdrilling montiert hab, sonder das 5Kg Fibresteel, ist auch etwas schlecht zu erkennen auf dem Bild. Mono würde ja so keinen Sinn machen (auch wenn an dem Gewässer nur sehr selten Hechte zu erwarten sind), stimmt schon.
 

peterSbizarre

zanderkante
AW: Alternatives Gummigetier

Birger schrieb:
sonder das 5Kg Fibresteel, ist auch etwas schlecht zu erkennen auf dem Bild.
also geknotetes 7x7. sorry dann nehm ich alles zurück!!!

hatte mich nur sehr gewundert, weil du auf dem bild ein stahlvorfach mit quetschhülsen fischst und man mit quetschhülsen die richtige länge für den zusatzdrilling immer spielend hinbekommt.
 

Gunni77

Koordinator VfaA
AW: Alternatives Gummigetier

Hallo

Das war garnichts.....den ganzen Tag drei Barsche.....schlecht.

Aber nicht das es damit genug wäre. Nein, mir ist eben noch ein Hecht ausgestiegen....der war so groß, das ich jetzt erstmal ein Bier brauche, um wieder runter zu kommen. Echt beschissen....

Gruß
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Alternatives Gummigetier

Hi Peter,
Das Stahlvorfach mir den Quetschhülsen ist das Carbon X Protector (schon vorgefertigt, bin etwas faul in solchen Dingen), lässt sich nur schwer knoten, deshalb das 7*7 beim Zusatzdrilling, das kringelt nicht so und lässt sich besser zusammenziehen. Eigentlich sind in dem Flussabschnitt gar keine Hechte zu erwarten in der Jahreszeit, ich wollte aber mal testen, ob es Zander stört, wenn man ein Stahlvorfach verwendet. Konnte nicht feststellen dass es stört, wird nur teurer wenn man viel abreißt.

@ Gunni: naja immerhin, die letzten 2 Tage am Kiessee hab ich mal glatt die Nullrunde geschoben, nicht mal einen Barsch. Nur einen Gurkenhecht, der auch noch am Ufer abgegangen ist, der zählt aber so gut wie nicht. Worauf hatten die Fische nun gebissen, Gummitiere oder Gummifische?
 

camilos

Member
AW: Alternatives Gummigetier

@ Gunni,

die Teile kriegt man mit Offsethaken in Kombi mit Belly Weights (Jerkbait.com, mybait.de oder As-tackle) sehr gut auf Tiefe, so kan man sie sehr gut, langsam und tief führen. Das Anbringen der Weights ist super praktisch und easy. Mit Bleischrott oder Gewichte vor dem Vorfach habe ich keine so gute Erfahrungen gemacht, vielleicht würde es besser klappen, wenn das Vorfach kürzer wäre als das, was ich für Hecht verwende (ca. 60 cm). Die Bellyweights sind aber echt genial. Kann ich nur empfehlen!!!!!

Eine andere Möglichkeit auf Barsch ist, an tieferen Stellen, die Drop-Shot Montage (Suche-Funktion), man kriegt manchmal viele Fehlbisse aber dafür bleiben die größten hängen.

Grüße

CamiloS
 

Gunni77

Koordinator VfaA
AW: Alternatives Gummigetier

Hallo

@Birger

Die Fische wollten gestern einfach garnichts....oder sie rotten sich schon in irgendwelchen Löchern zusammen. Gefangen habe ich dann tatsächlich auf den ekelhaftesten Schocker, den die Kiste hergibt. Das nächste mal werde ich wohl wieder mit dem Bellyboot und nem Echolot suchen gehen.
Die Sache mit dem Hecht habe ich immer noch nicht ganz verdaut...wenn ich erzähle wie groß der war glaubt mir das kein Mensch....

@camilos Ich dachte immer, das wäre mehr fürs Oberflächenangeln oder im Kraut? Und noch ne Frage: Geht der Haken beim Anschlag wirklich aus dem köder raus? Irgendwie sieht das komisch aus...

Das mit dem Dropshot Gedöns ist vom Bellyboot wirklich lustig, vom Ufer ist das nicht so der Knaller.

Gruß
 

Birger

Dorschvollstrecker
AW: Alternatives Gummigetier

Komm Gunni, sag mal wie groß der war. Und was ist denn der ekelhafteste Schocker? Ein pinker Gummifisch?
 

Gunni77

Koordinator VfaA
AW: Alternatives Gummigetier

Hallo

Gut...es war so: Ich wollte ein bischen Barschzuppeln. Da gibt es eine Stelle, wo ich abends immer noch einen guten Zanderbiss abgreifen konnte, aus irgend einem Grund sind mir die letzten drei ausgestiegen. Gestern habe ich es dann noch mal versucht. Irgendwann hatte ich dann einen Hänger...während ich so vor mich hin fluche legt der Hänger den Rückwärtsgang ein und knallt Schnur von der Rolle, die ich bis dahin für "zu" gehalten habe, ich musste die Rute runternehmen sonst wäre auf jeden Fall was kaputt gegangen. Als er dann auf ein paar Pfeiler im Wasser zugeschwommen ist, habe ich die Spule festgehalten und die Schnur hat tatsächlich gehalten. Der Fisch ist dann sofort hochgekommen und dann auf mich zu geschwommen und plötzlich hat er einfach an der Oberfläche gelegen. Ich habe echt gedacht, das ich die Bauchseite von nem mittleren Wels sehe, ich habe so auf 1,20 bis 1,30 getippt. Dann habe ich die Lampe an gemacht und mich mal so richtig erschrocken... tja, und dann ist mir so ganz unmotiviert der Gufi um die Ohren geflogen.....einfach nur so......:c Ich hatte mir vorgenommen, nicht zu jammern, aber du hast gefragt...

Und was ist denn der ekelhafteste Schocker?
Saltshaker in Albino Firetail

Gruß
 

camilos

Member
AW: Alternatives Gummigetier

@ Gunni,

bei einem beherzten und vorsichtigen Anschlag kommt der Haken prima raus, mache Dir keine Sorgen, es klappt. Probiere es aus, Du wirst erstaunt sein...Ich verwende das bei jeder Gelegenheit, bei Kraut und ohne, es ist relativ fängig, wenn man den Dreh rauskriegt. Und die Hängergefahr reduziert sich deutlich....

Grüße

Camilo
 
Oben