Als Anfänger nach Langeland

Mukalu

Member
Hallo wertes Anglerboard,

ich habe das Glück das die Familie meiner Lebensgefährtin einen Urlaub nach Langeland gebucht hat. Jetzt habe ich erfahren das es DAS Top-Angelgebiet in Dänemark ist und freue mich wahnsinnig drauf!

Los gehts Mitte Oktober für eine Woche.

Gestern war ich in Hamburg um mir eine Brandungsrute zu kaufen. 3,90m mit bis 200gr WG!
Für diese Suche ich noch eine Rolle mit Schlagschnur um dann mit Posanoster und 150-175gr am Strand rauszupeitschen.

Außerdem will ich noch eine Pilkerrute mitnehmen (2,70m mit 200gr WG). Auch für diese bräuchte ich eine Rolle mit Schnur. Aber die ist mit Sicherheit nicht zum Brandungsangeln geeignet, soll aber auch nur für den Bruder meiner Lebensgefährtin dienen (der noch nie geangelt hat) und evtl um auch mal in einem Hafen oder vom Boot aus zu angeln.

Ich habe noch nie im Meer geangelt, sonst war ich immer nur an Forellenseen zum angeln.
Deshalb habe ich mir das Angelbuch Langeland bestellt um zumindest gute Fanggebiete zu finden.

Doch das Equipment muss ich mir jetzt schon besorgen und dazu brauch ich eure Hilfe. Ich habe wie gesagt von Meeresangeln keine Ahnung, aber wenigstens schon ein Set-Up für eine Brandungsangel im Kopf.
Wichtig ist, es darf nicht viel kosten da es vermutlich erstmal bei diesem einen Ausflug bleiben wird! Aber das billigste ist meist keine Gute Wahl, das habe ich auch schon feststellen können und würde daher auch gebrauchte Sachen bevorzugen.


Also um es kurz zu machen, hier mein Set-Up:

Brandungsrute:
-3,90m Blank mit 200gr WG
-Weitwurfrolle mit Schlagschnur (0,3mm-0,5mm etwa 200m) für die Brandungsrute WIRD GESUCHT
-Posanoster Vorfach
-WG in 150-175gr

Pilkerrute:

-2,70m Blank mit 200gr WG
-evtl. auch Weitwurfrolle mit Schlagschnur da sie auch mal zum Brandungsangeln genötigt wird WIRD GESUCHT
-Vorfach (zum Brandungsaangeln auch Posanostra und für Hafen oder Boot?)
-WG in 150-175gr


Dannoch ein paar allgemeine Fragen:
wie kalt wird es zu der Jahreszeit? Zu welcher Tageszeit sollte ich losgehen?

Kann man sich ohne Bootsschein o.ä. einfach ein Boot ausleihen und in die Fahrbahn schippern?

Da das Ferienhaus auch eine große TK-Truhe hat...wie transportiert ihr von dort aus die Fische nach DE ohne die Kühlkette zu brechen?


Ich freue mich auf eure Hilfe,

Gruß Mukalu
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Als Anfänger nach Langeland

was sind posanostra |kopfkrat

als totaler neuling würde ich auf keinen fall mit nem boot im belt irgendwelche versuche starten.
ihr könnt bei http://www.angelcentrum.dk/index_angelcentrum.htm

auch kuttertour buchen.


denkt drann das ihr den https://www.fisketegn.dk/fisketegn/common/frontPageShow.jsp
benötigt .

vorfächer reichen günstige mit einer und 2 mundschnüren.

so was z.b. http://www.ebay.de/itm/10-Dega-Brandungsvorfacher-Butt-Dorsch-Aal-Scholle-/170691333561?pt=DE_Sport_Angelsport_K%C3%B6der_Futter&hash=item27bdff0db9

mhh wie kalt das wird , keine ahnung , von bis .....

fischtransport mit styroporbox oder kühlboxen mit kühlakkus.

tageszeit brandung von nachmittags bis open end .
kuttertouren finden morgens statt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oberhausen57

New Member
AW: Als Anfänger nach Langeland

Hallo Mukalu,

möglicherweise kommt mein Rat etwas spät aber ich will dir trotzdem noch Antworten.
Da ich nicht weiß in welcher Region von Langeland Ihr euren Urlaub verbringt hier ein paar generelle Hinweise.
1 Woche ist nicht sehr lang, da bleibt nicht sehr viel Zeit alles Mögliche auszuprobieren zumal das Wetter auch noch mitspielen muß.
Brandungsangeln ist zwar angeln in der Brandung, es macht aber keinen Sinn bei 1,5m - 2m Welle und 6-7 Windstärken 200 Gramm Blei ins Wasser zu knallen. Abgesehn von der dann starken seitlichen Strömung und dem ganzen Grünzeug. Mäßige Welle und Auflandiger Wind sind dagegen erwünscht. Ich benutze 025mm-030mm geflochtene Schnur und einfache
vor Ort gekaufte Brandungsvorfächer. Einfach fängt einfach besser, als einzigen Luxus gönne ich mir Köderclips die ein verheddern der Köder beim Wurf verhindern. Oft aber sind weite Würfe überhaupt nicht nötig.
Das muß man halt ausprobieren. Denke an einen vernünftigen Rutenhalter.
Eine Pilkrute mit 200 Gramm Wurfgewicht wirst du nicht brauchen, eine kräftige Spinnrute mit 40-80 Gramm Wurfgewicht und einer 015 - 018er guten geflochtenen Schnur reichen auf Grund meiner eigenen Erfahrungen für den Anfang völlig aus wenn du das pilken vom Boot ausprobieren möchtest. Im Oktober befinden sich die Dorsche meist in Ufernähe zwischen 4 und 8 Metern um sich an den Krebsen satt zu fressen.
Hier kommen Blinker, leichte Pilker und Twister zwischen 50 und 100 Gramm zum Einsatz.
Zum Schluß noch ein heißer Tip, Spinnangeln in den frühen Morgen- und besonders in den Abendstunden bis 2-3 Stunden nach Sonnenuntergang, dann kommen die Dorsch ganz dicht ans Ufer um Krebse zu jagen. Auch das Spinnen auf Meerforelle ist im Oktober auf dem Höhepunkt und mit ein wenig Glück......

So, ich hoffe ich konnte dir mit den wenigen Tips noch etwas helfen.

Wünsche dir eine schöne Woche und Petri Heil
 

Mukalu

Member
AW: Als Anfänger nach Langeland

Vielen Dank für die Nachricht. Meine Wathose, die Spinnrute mit Spinnern und Wobblern habe ich heute schon am See getestet. Darauf freue ich mich besonders.

Für die Brandungsrute habe ich inzwischen eine Rolle ergattert, wobei ich jetzt auch überlege das Brandungsangeln sein zu lassen und mich eher auf einem Kutter einmiete.

Gruß Mukalu
 

Multe

Active Member
AW: Als Anfänger nach Langeland

Mit der Wathose gehst du bei Dimesodde aber nicht:r ins Wasser.
Gruß Multe
 
Oben