Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Sehr gut!

Aber der neue bayrische Präsident des LFV scheint da eh weiter zu sein als der Bundesverband, nachdem was man so hört.

Da scheint sich nach dem Rücktritt Brauns und mit Amtsantritt von Prof. Dr. Ing. Göttle einiges zu bewegen:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?p=3990020#post3990020

Bloss, wenn wie in dem Artikel auch die vom Angelverein PETA als Tierschützer ansprechen, obwohl das nur spendensammelnde Tierrechtssektierer sind, mit dem Ziel jedes Nutzen von Tieren durch Menschen zu verhindern (auch keine Haustiere, kein Honig, vergane Ernährung etc.), dann ist das Wasser auf die PETA-Mühlen.......


PS:
Auch falsch formuliert im Bericht:
Natürlich gab und gibt es eine Anzeige - nur wurden die Ermittlungen und Weiterverfolgung seitens der Staatsanwaltschaft eingestellt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Petrusjünger

Anfänger
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

„Ich finde es gut, dass es Organisationen wie PETA gibt, die sich für den Tierschutz einsetzen. Nur sind wir Fischer die falsche Zielgruppe“, sagt der Vorsitzende des Rennertshofener Fischereivereins.

Solche Leute brauchen wir noch ein paar mehr in der organisierten Angelei. Findet es gut, dass es Organisationen gibt, die ihn und andere Angler unberechtigt anzeigen. Unfassbar.

Masochisten sollten aus Vorständen abgewählt werden. Für die gibt es andere Institutionen, wo die ihre Neigungen besser und diskreter ausleben können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefff

WasserFuzzi
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Sehr gut!


Bloss, wenn wie in dem Artikel auch die vom Verein PETA als Tierschützer ansprechen, obwohl das nur spendensammelnde Tierrechtssektierer sind, mit dem Ziel jedes Nutzen von Tieren durch Menschen zu verhindern (auch keine Haustiere, kein Honig, vergane Ernährung etc.), dann ist das Wasser auf die PETA-Mühlen.......

Mit dem Abschnitt, wo es um PETA geht, wollte man hald nicht gleich wieder mit Vollgas "zurück donnern"!
Wurde eben erstmal eine ruhigere Gangart gewählt!

Denke der Verein ist erstmal froh und muß sich jetzt wieder sortieren, nach all der Aufregung! Zumindest wäre es bei mir so!
Freut mich auf jeden Fall.
Vielleicht wird erkannt, dass man doch nicht alles mit den "Dummen Anglern" machen kann!

Aber es wird auf jeden Fall auch wiederum den Ehrgeiz von PETA puschen!
Aber für´s erste ist´s schon mal gut!

Stefff
 

Stefff

WasserFuzzi
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Solche Leute brauchen wir noch ein paar mehr in der organisierten Angelei. Findet es gut, dass es Organisationen gibt, die ihn und andere Angler unberechtigt anzeigen. Unfassbar.

Masochisten sollten aus Vorständen abgewählt werden. Für die gibt es andere Institutionen, wo die ihre Neigungen besser und diskreter ausleben können.

Ruhig bleiben!!

Sollte hald nicht gleich wieder Öl ins Feuer gegossen werden!
Manchmal helfen wohlwollend Worte in der richtigen Dosierung auch weiter!
Man will sich auch nicht gleich wieder angreifbar machen!

Zudem wünsche ich keinem Vorsitztenden in solch eine Situation zu kommen!
Da wirst du erstmal von ner Dampflock überfahren!
Das ist aus der Frene erstmal gut zu analysieren!
Nicht zu vorschnell urteilen!!!

Stefff
 

Petrusjünger

Anfänger
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

PS:
Auch falsch formuliert im Bericht:
Natürlich gab und gibt es eine Anzeige - nur wurden die Ermittlungen und Weiterverfolgung seitens der Staatsanwaltschaft eingestellt...

Verstehe ich jetzt nicht ganz. In dem Bericht wird doch die Anzeige und die Einstellung/Nichtverfolgung selbst im Text noch einmal erwähnt.

Die Unterüberschrift:

Die Staatsanwaltschaft hat die Anzeige der Tierschutzorganisation PETA gegen den Rennertshofener Fischereiverein verworfen. Die Fischer waren wegen Tierquälerei angezeigt


@Steff
Der Rennertshofener Vorrstand hat nun der zeitungslesenden Bevölkerung gemäß dem "St- Florians-Prinzip" gesagt, dass die PETrA ja ganz toll ist, nur wir Angler sind halt nicht Bösen.
Ich erkenne da keinen Nutzen für uns Angler in so einer Aussage, im Gegenteil er hat PR für PETrA gemacht und das obwohl er selbst Opfer war. ("Stockholm- Syndrom"?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Verstehe ich jetzt nicht ganz. In dem Bericht wird doch die Anzeige und die Einstellung/Nichtverfolgung selbst im Text noch einmal erwähnt.
Juristensch... halt....

Anzeigen kann jeder zuerst mal jeden.

Dann existiert eine Anzeige.

Tierschutz ist ein Offizialdelikt, da muss sich die Strafverfolgungsbehörde zuerst mal drum kümmern.

Haben sie gemacht, und dann von der Weiterverfolgung angesehen.

Bedeutet:
Es wurde angezeigt, aber seitens der Strafverfolgungsbehörden keine Ansätze für eine weitere Verfolgung der Anzeige gesehen - die Anzeige als solche existiert dennoch.
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Das kommt eben dabei raus, wenn man keine Ahnung hat!

Verherrendes Ergebnis für die Selbsternannten, dass man vermehrt verbreiten sollte!
 

Stefff

WasserFuzzi
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Juristensch... halt....

Anzeigen kann jeder zuerst mal jeden.

Dann existiert eine Anzeige.

Tierschutz ist ein Offizialdelikt, da muss sich die Strafverfolgungsbehörde zuerst mal drum kümmern.

Haben sie gemacht, und dann von der Weiterverfolgung angesehen.

Bedeutet:
Es wurde angezeigt, aber seitens der Strafverfolgungsbehörden keine Ansätze für eine weitere Verfolgung der Anzeige gesehen - die Anzeige als solche existiert dennoch.

@Petrusjünger
Ne Anzeige bedeutet erstmal gar nichts!
Ist ja eben erstmal eine Anzeige das jemanden bei jemand anderem etwas augefallen ist bzw. nicht passt!
Zu vergleichen mit den "Petzern" in der Schule!
Wenn dann nicht verfolgt wird, kommt es auch nicht zur Anklage/Verurteilung und das ist letzten Endes wichtig!

Stefff!
 

Stefff

WasserFuzzi
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Das kommt eben dabei raus, wenn man keine Ahnung hat!

Verherrendes Ergebnis für die Selbsternannten, dass man vermehrt verbreiten sollte!

Wie darf man das verstehen??

Kann sein das ich gerade auf der Leitung stehe!

Klär mich doch mal bitte auf, kann dir nicht ganz folgen!
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Bezieht sich auf das Handeln der Anzeigenerstatterin!
 

sonstwer

kein Schönwetterangler
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Hi!

Daß auf eine Anklage verzichtet wurde, finde ich gut und richtig!

Was mich allerdings immer wieder ankotzt ist, daß die Medien aufgrund stümperhafter Recherche oder gar wider besseren Wissens diese Organisation als "Tierschutzorganisation" bezeichnet und sie so in der Öffentlichkeit salonfähig macht.

Skandalös ist auch, daß eine solch faschistische und narzistische Vereinigung weiterhin den Titel der Gemeinnützigkeit tragen darf und dadurch steuerlich begünstigt wird.

Deren Handlungen verstoßen regelmäßig gegen geltendes Recht und deren Ansichten stellen sogar unsere Verfassung in Frage.

Ein Wunder ist es da eigentlich, daß sich noch nicht längst diverse skandalorientierte Medien darauf gestürzt und deren Handlungen und Ansichten publik gemacht haben.

Ich weiß jedenfalls, daß ich sofort Gegenazeige wegen Verleumdung und übler Nachrede erstatten werde, sollten sie mich irgendwann einmal an den Haken kriegen wollen! :q

LG,
frank
 

Petrusjünger

Anfänger
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Hi!

Daß auf eine Anklage verzichtet wurde, finde ich gut und richtig!

Was mich allerdings immer wieder ankotzt ist, daß die Medien aufgrund stümperhafter Recherche oder gar wider besseren Wissens diese Organisation als "Tierschutzorganisation" bezeichnet und sie so in der Öffentlichkeit salonfähig macht.


LG,
frank


Hier waren es ja nicht die Medien, sondern der Angezeigte selbst, der die Tierrechtsfanatiker zum prinzipiell sinnvollen nützlichen Verein hochstilisierte.

@Steff,
Ach so, "nur" eine Anzeige.

Dann werde ich doch nach Deinem nächsten Fangbericht hier einfach mal in PETrA-Manier anzeigen (Verdacht auf Angeln ohne vernünftigen Grund) und Du darfst dann hier beschwichtigen und mir gegenüber Verständnis zeigen oder gar wie der Vereinsvorsitzende noch äußern wie toll ich ja eigentlich bin und ich habe ja in Dir nur gerade mal den Falschen im Visier gehabt etc.

@all
PETrA benutzt durch diese unberechtigten Anzeigen die (von uns Steuerzahler finanzierte) Justiz als PR- Instrument.
Dies ist eine gegen Angler gerichtete systematische bundesweite PR-Kampagne, die für die Betroffenen zur Schadensabwehr nicht nur viel Ärger, sondern auch Kosten (Rechtsberatung, Zeitaufwand für Aussagen etc.) verursacht und unter dem Motto abläuft "reichlich mit Dreck werfen, etwas bleibt immer hängen".

Hierauf in St-Florians-Manier zu antworten und indirekt behaupten, man selbst sei ja nicht der Böse, aber andere, ist alles andere als die richtige Antwort.

Es ist auch nicht schwer, herauszufinden, dass PETrA das gesamte Angeln verbieten will, also prinzipiell schlicht Angler-und Menschenfeindlich ist.
Deshalb gebietet das Gebot der Vernuft, solche für PETrA werbende Äußerungen, wie es der Vereinsvorstand (s. Artikel) tat, gegenüber der Presse und Öffentlichkeit zu unterlassen und bezüglich dem Anzeiger, der den steuerzahlenden Bürger für eine perfide PR-Kampgane missbraucht die Öffentlichkeit über deren grundlegend menschenfeindlichen Absichten und anrüchigen Methoden richtig zu informieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

MMn eine wesentlich sinnvollere, klügere und auch sympatischere Art mit solchen Querulanten umzugehen. Wenn man hier manche Threads durchliest muss man ja annehmen, dass die meisten PETA-Gegner sich auf dem gleichen Niveau (oder sollte ich Nivea sagen?) wie ebendiese bewegen.
#h
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Man kann natürlich auch die Petra anzeigen und deren Verhalten (Anzeigen) strafrechtlich überprüfen lassen! Da könnte durchaus etwas in Betracht kommen!

Nur......wird so ein Verfahren ebenfalls eingestellt, dann wird dort sicherlich gleich wieder propagandistisch damit geworben, dass die Anzeigen rechtlich nicht zu beanstanden sind, was wiederum den Eindruck erweckt, deren Verhalten wäre richtig!

Viel zielführender ist daher, auf Veröffentlichungen der Petra mit Leserbriefen und entsprechenden Verlinkungen zu antworten.
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

MMn eine wesentlich sinnvollere, klügere und auch sympatischere Art mit solchen Querulanten umzugehen. Wenn man hier manche Threads durchliest muss man ja annehmen, dass die meisten PETA-Gegner sich auf dem gleichen Niveau (oder sollte ich Nivea sagen?) wie ebendiese bewegen.
#h


Eben.

Nicht nur klug und sinnvoll gekontert, sondern auch wirklich hochintelligent den schwarzen Peter herrlich weitergereicht.

Durch das vermeintliche Akzeptieren dieser Organisation , hat der Vorsitzende seine diplomatisch-demokratische Grundwerte herausgearbeitet.

Es wurden alle Auflagen erfüllt, und "die" zeigen uns trotzdem an..."schaut´ doch mal wo es Not tut nach dem Rechten".

Das war ein hoch cleveres Statement, um der offen gelebten Feindschaft gegen die Angler gelassen und rechtsstaatlich entgegenzutreten.

Höchsten Respekt für Gelassenheit und Weitsicht ! #6

Nochmal : die Peta-Phobie gekoppelt an martialische "Rückschlag-Phantasien" ist völlig unbegründet.

WENN man sich an die herrschende Gesetzeslage hält, die sinnvolle Verwertung im Rahmen eines Hegefischens nunmal vorsieht !

Die Eskapaden mancher Angler, die es drauf ankommen lassen, haben diese eben auch ggf. persönlich zu verantworten - so einfach ist das.

Ich gehe weiterhin mit äußerster Gelassenheit und Freude Fischen ...

R.S.
 

Stefff

WasserFuzzi
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

@Steff,
Ach so, "nur" eine Anzeige.

Dann werde ich doch nach Deinem nächsten Fangbericht hier einfach mal in PETrA-Manier anzeigen (Verdacht auf Angeln ohne vernünftigen Grund) und Du darfst dann hier beschwichtigen und mir gegenüber Verständnis zeigen oder gar wie der Vereinsvorsitzende noch äußern wie toll ich ja eigentlich bin und ich habe ja in Dir nur gerade mal den Falschen im Visier gehabt

Ruhig Brauner, ruhig!


Jetzt bleib doch mal Locker, und bekomm nicht gleich Schnappatmung!

Weiß garnicht was du möchtest!
Hast ja jetzt deine Meinung gesagt!

Mich hat es in erster Linie gefreut, dass die Peta hier zu keinem Ergebniss kam, Punkt!

Natürlich kann man nun wieder jedes Wort auf eine Goldwaage legen! Ob diese Worte tatsächlich vom Vorsitzenden so ausgespeochen wurden...., wir waren ja nicht dabei!!!

Und die Erklärung einer Anzeige wolltest du haben, und hast diese bekommen, von Thomas und von mir!
Was du jetzt mit deinem Wissen anstellst, ist einzig und allein deine Sache!

Dachte der Artikel löst ansatzweise Erleichterung/Freude aus! Wollte doch nichts böses damit bezwecken!
Nur ne gewisse Schadenfreude ausdrücken!

Wiedermal zu kurz gedacht von mir, wie scheinbar zu oft.

Naja, sei´s drum, macht aus dem Thema was ihr wollt.
Wird hier sowieso vieles "Sinnlos" zerfleddert, siehe einige aktuelle Threads!
Man lernt eben nie aus!

Sorry nochmals, werd versuchen es in Zukunft besser zu machen und abzuwägen!

Cheerio!
 

joedreck

Member
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

hi!

ich glaube das ist bereits der zweite artikel in dem peta einen verein bzw die mitglieder oder teilnehmer an einem königsangeln, bzw hegeangeln angezeigt hat, ohne dass der straftatbestand der tierquälerei seitens der staatsanwaltschaft bestätigt werden konnte. somit wurden auch beide verfahren eingestellt.

nun stellt sich allerdings die frage, was passiert wenn das noch öfter passiert. den peta ortsverbänden (nenne ich jetzt einfach mal so ohne zu wissen wie es wirklich heißt) wird ja mit sicherheit kundgetan, dass diese ermittlungsverfahren eingestellt worden sind, da die gesetzlichen auflagen erfüllt worden sind.

jetzt wird es interessant: meiner meinung nach könnte bei weiteren strafanzeigen der peta gegenüber vereinsmitgliedern welche zb am königsangeln teilgenommen haben, ohne neue verdachtsmomente zu haben, den straftatbestand des §164StGB erfüllt werden.
bei häufung solcher anzeigen, obwohl die peta bereits weiss, dass diese verfahren auf grund fehlender verdachtsmomente eingestellt werden, ist meiner meinung nach davon auszugehen, dass die peta die staatlichen strafverfolgungsbehörden ausnutzen um legitime angelveranstaltungen zu erschweren bzw den teilnehmern angst einzujagen.

stellt euch vor, jeder der an eurem angelplatz vorbeikommt unterstellt euch pauschal erstmal die tierquälerei und zeigt euch an. und das jedes mal ohne wirkliche belege zu haben, bzw obwohl er weiss, dass das verfahren sowieso eingestellt wird.

ich bin der ansicht, dass man sich das vielleicht bei vereinen etc nicht immer gefallen lassen muss. wenn man glaubhaft darlegt, dass die organisation WEIß dass diese anzeigen ins leere laufen und den VERDACHT hat, dass die es aus schikane tun, kann man eine strafanzeige gegen die peta-initiatoren auf grund §164StGB ruhig stellen.
die genauen ermittlungen bleibt dann der staatsanwaltschaft zu überlassen.

gruß
 
R

RuhrfischerPG

Guest
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

Viel zielführender ist daher, auf Veröffentlichungen der Petra mit Leserbriefen und entsprechenden Verlinkungen zu antworten.

So etwa z.B.|rolleyes
http://www.charitywatch.de/?nv=1494&ana=peta&aor=&cid=0&pg=0&aid=7268

http://www.charitywatch.de/?id=743

http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Peta-Vorrang-fuer-Hunde-und-Heuschrecken

Greifbares Negativmaterial gibt es doch zur Genüge..also nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Angel-Ralle

In-Ruhe-Angler
AW: Aktuell: Keine Anzeige gegen Fischereiverein!

...
Es ist auch nicht schwer, herauszufinden, dass PETrA das gesamte Angeln verbieten will, also prinzipiell schlicht Angler-und Menschenfeindlich ist.
Deshalb gebietet das Gebot der Vernuft, solche für PETrA werbende Äußerungen, wie es der Vereinsvorstand (s. Artikel) tat, gegenüber der Presse und Öffentlichkeit zu unterlassen und bezüglich dem Anzeiger, der den steuerzahlenden Bürger für eine perfide PR-Kampgane missbraucht die Öffentlichkeit über deren grundlegend menschenfeindlichen Absichten und anrüchigen Methoden richtig zu informieren.

... dem ist nicht so, diese Rxttxn wollen, das der Mensch keine tierische Nahrung in irgendeiner Form konsumiert und vernachlässigen dabei, das der Mensch nicht das wäre, was er jetzt ist (nicht ißt!!!), wenn er immer auf tierisches Eiweis verzichtet hätte - jegliche Entwicklung des homo sapiens hätte niemals so stattgefunden!
... und wenn man sich "TIERECHTSORGANISATION" nennt, sollte man bedenken, das "Menschen" auch nur Tiere sind und in der Nahrungskette ganz weit oben anzutreffen sind, da sie sich "evolutionär" dorthin gearbeitet haben!

... wollen wir den Faden weiter spinnen oder soll ich zu Gunsten unserer C&R-Freunde aufhören?
|kopfkrat:g|kopfkrat
 
Oben