Äkrafjord

schwake

New Member
Hallo Leute,

wer kann mir ein paar nützliche Tips (Köder etc.) für den Äkrafjord geben? Ich fahre dort mitte August nach Kyrping.

Gruß Marco
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
Hi,
ich war einmal am Åkrafjord, genauer im Ort Åkra. Wenn du im August ober bist wirst Du dich vor Makrelen nicht retten können. Pilken hat meiner Meinung nach nicht viel Sinn das der Fjord sehr schnell sehr Tief wird. Aber mit Naturköderangeln dürftest Du schon erfolgreich sein. Wir hatten z.B. von Land Steinbutt und sogar Leng gefangen.
 

schwake

New Member
Original geschrieben von Stuffel
Hi,
ich war einmal am Åkrafjord, genauer im Ort Åkra. Wenn du im August ober bist wirst Du dich vor Makrelen nicht retten können. Pilken hat meiner Meinung nach nicht viel Sinn das der Fjord sehr schnell sehr Tief wird. Aber mit Naturköderangeln dürftest Du schon erfolgreich sein. Wir hatten z.B. von Land Steinbutt und sogar Leng gefangen.

Vielen Dank für deinen Beitrag.

Kannst du mir auch noch schreiben was ich außer Angeln noch alles machen kann?
Wir fahren mit zwei Familien, und von daher ist (leider) nicht nur fischen angesagt!
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
Ist schon klar, bei mir ist ja nicht anders. Im Sommer ist Familienurlaub und da kann man nicht immer bloß zum angeln gehen.
Rosendal ist ein schöne kleien Stadt wo man alle Einkäufe erledigen kann und ein Besuch in der Baronie Rosendal ist auch sehr schön. Von Rosendal aus kann man auch Rundflüge über den nahen Gletscher machen, ist aber sehr, sehr teuer.
Dann kann man noch nach Odda fahren, keine sehr schöne Stadt aber von dort kann man auch zum Gletscher wandern, vom Parkplatz ca. 2 Std. Fussmasch. Die Fahrt nach Odda ist auch sehr schön es geht am Maurangerfjord entlang, mit einen super schönen Waserfall, und dann durch einen 11,5km langen Tunnel (Mautpflichtig). Ein Tagensauflug ist auf alle Fälle Haugesund und vorallem Bergen wert.
Wenn ihr am Maurangerfjord seit könnt ihr in Ænes einen Lachspark besuchen, dort kann man in mehreren Becken Lachse bis 20kg anschauen, es gibt auch noch eine gehäge mit anderen Tieren. Ein Stück hinter Ænes kann man auch eien Wanderung zum Gletscher unternehmen, man jkommt aber nicht bis ganz an das Eis ran. Man kommt bis zu einem Bergsee in den der Gletscher kalbt.
Bei Indre Matre könnt ihr von Land aus auf Lachs angeln. Die Stelle ist am Ende des Fjordes und man sieht von der Straße aus den Felsvorsprung mit einem Rettungsring. Dort stehen eigentlich immer Einheimische und Angeln. Schau einfach wie die es machen.
 

Toddi

Member
Von Akra aus ist auch ein Besuch der Stadt Bergen durchaus drin. Das lohnt sich bei schönem Wetter auf alle Fälle. Die Gletscher kann man sich auch by foot antun. Gib mal bei Google die Begriffe Hardanger, Rosendal, Sunnhordland und Hordaland ein. Da findest du reichliche Info.
Stuffel, wo genau hast du denn Steinbutt vom Ufer gefangen???

Gruß, Toddi:g :g :g
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
@ Toddi, genau von der Terasse unseres Ferienhauses in Åkra aus. Wo genau wir waren kann man hier unter N18097 Åkra nachsachauen.#h
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
@ schwake,
wenn Du noch Infos brauchst dann schau doch mal hier oder hier nach. Da müsstest Du genug finden um deinen Urlaub richtig zu Planen.#h :m
 
Hallo!

Fahre im September mit meiner Frau zum ersten mal zum Akrafjorden. Das letzte Mal war ich vor 4 Jahren in der Nähe von Alesund in Norwegen gewesen. Dieses Jahr haben wir eine Wohnung privat in Fjaera, also am Ende des Fjordes gebucht.
Wir werden gelegentlich vom Boot aber vielleicht auch von Ufer versuchen zu angeln falls es dies möglich wird. Hauptsächlich wollen wir die Berge kraxeln, Städte (Bergen, Haugesund) besuchen und alles was die Umgebung hergibt besichtigen.
Kann mir eventuell Jemand Angeln-Tipps zu dieser Gegend geben? Darf man eigentlich am Fjordende, wo der Fluss in den Fjord hereinfließest angeln? Ich lese dass der Fjord schwer zu beangeln ist, warum? Hibt es Hotspots bezüglich Pollack, Leng, Plattfisch, Köhler, Dorsch, Makrele?
Über jede Antwort würde ich mich sehr freuen.

Schöne Grüße

Thomas
 
Oben