ACHTUNG: Dioxinbelastung von Aal und Brasse in Niedersachsen

Dieses Thema im Forum "Branchen-News" wurde erstellt von Anglerboard Redaktion, 14. August 2019.

By Anglerboard Redaktion on 14. August 2019 um 10:47 Uhr
  1. Anglerboard Redaktion

    Anglerboard Redaktion Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. März 2018
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    195
    Aufmacher_IMG_7986.JPG
    Geräucherter Aal ist beliebt, mancherorts aber nicht ungefährlich!

    Wie einschlägigen Pressemeldungen zu entnehmen ist, sind nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums Brassen aus der Weser und Aller nicht zum Verzehr geeignet. Dies gelte außerdem für Aale aus Elbe, Ems, Weser, Leda und Aller.
    Bereits 2011 wurde in den Gewässern eine starke Belastung der Fische mit Dioxin festgestellt und eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. Diese gelte nach wie vor!

    Einen Diskussions-Thread zu diesem Thema gibt es bereits im Anglerboard. Hier kommt Ihr zum Thread.

    Weitere Infos dazu findet Ihr hier:

    https://www.ndr.de/nachrichten/nied...sse-weiter-mit-Dioxin-belastet,dioxin648.html

    https://www.braunschweiger-zeitung....ersachsens-Fluessen-teils-dioxinbelastet.html
     

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Branchen-News" wurde erstellt von Anglerboard Redaktion, 14. August 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden