Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

roman

Member
Hallo!!!

Bin am überlegen, ob ich mir heuer wieder mal Abwinden bzw. das Mitterwasser kaufen soll. Ich habe in den letzten Jahren immer den Pichlinger See befischt (hab Abwinden das letzte mal ca. vor 5 Jahren gehabt) und außer Hechte und hin und wieder mal ein Karpfen ist er ziehmlich uninteressant geworden mit der Zeit.

Jetzt wollt ich speziell dich, Lenzibald fragen, ob du in den letzten Jahren gute Erfolge gehabt hast und was so die Zielfische sind. Ich finde die beiden Altarme einfach extrem idyllisch... deswegen werde ich mir heuer wieder mal eine Lizenz für das Gewässer organisieren, glaube ich.

Grüße, roman
 

gismowolf

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Servus roman!
Ich begrüße Dich hier recht herzlich im Board und wünsch Dir viel Spaß mit uns! :q
Der letzte mir bekannte riesengroße Besatz für die von Dir angesprochenen Gewässer wurde durch das Augusthochwasser 2002 inszeniert!Da nahm das Hochwasser von
Vöckla,Ager,Alm und Traun einen Großteil des Fischbestandes in die Donau mit!Und
Fischerfreunde von mir berichteten im Herbst 2002 und im darauffolgenden Jahr von
sagenhaften Fängen!Ein Urteil über den derzeitigen Bestand wird Dir allerdings,wie von Dir schon angesprochen, Lenzibald genauestens geben können. #h
 

roman

Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Das mit dem Besatz hab ich gar nicht gewusst, ist sicher nur positiv, da ich vor 5 Jahren, als ich das Gewässer hatte, nicht gerade überagend gefangen habe.

Hoffe auch dass mir Lenzibald weiter helfen kann...

Grüße, roman
 

Lenzibald

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Seruvs. Ich bin 2004 leider nicht viel zum Fischen gekommen. Ich kann nur sagen das im Mitterwasser viele Karpfen Schleien und auch einige Große Hechte wenn ich groß sage meine ich die Metermarke rumschwimmen. Mit der Karpfenrute wirst aber nicht viel Fangen eher Mit ner Feeder Match oder Winkelpicker. Die Karpfen sind meist so um die 2 kilo sind aber auch Größere dabei nur schwer zu fangen extrem vorsichtig. Ansonsten kann ich nur sagen wo bekommt man heute noch ne Lizenz um 30 euro wo man 365 tage im Jahr und auch Nachtfischen darf. Es gibt auch ne Kombilizenz Steiningerrecht Abwindnerrecht und Langensteinerrecht um 91 Euro. Persönlich gefällt mir das Gewässer gut da man eigentlich jede Fischart fangen kann und nicht so eingeschränkt ist wie an anderen Gewässern. Wollte noch sagen zu Zweit haben wir an einem Tag 29 Karpfen erwischt alle so um die 2 bis 3kilo an der Winkelpicker. 2 von den 29 schwimmen jetzt in meinem Teich.
 
Zuletzt bearbeitet:

roman

Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Ich werde mir wahrscheinlich das Kombi Mitterwasser und Awinden kaufen, da ich den Teil nach dem Kraftwerk sehr gut in Erinnerung habe. Dort habe ich etliche Barben, Nasen und hin und wieder mal einen Zander erwischt. Aber im Mitterwasser habe ich nie wirklich einen gute Erfolg erzielen können. Die Karpfen die du angesprochen hast, werden wahrscheinlich die Setzlinge sein, die nach der Überschwemmung nachgesetzt wurden... Wie fängt ma die am besten? Mit Futterkorb oder einfach kleines Grundblei, Schwimmer?

Hast du schon mal Kontakt mit so einem Unterwasserkrokodil gehabt?

Ich war gestern gerade wieder mal am Mitterwasser und hab mich umgesehn nach möglichen guten Standplätzen. Und ich muss schon sagen ich freue mich jetzt schon wahnnsinnig auf eine Fischreiche ;+ Saison in einem der schönsten und Naturbelassensten Gewässer die ich kenne.

Übrigens danke für deine Antwort :m ... Grüße, roman
 

Lenzibald

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Servus. Der größere den ich im Mitterwasser gefangen hab hate ca 5-6 kilo hab ihn nicht gewogen. Sind schon größere Karpfen drinnen nur die sind schwer zu Fangen wie gesagt am Beten mit der Winkelpicker oder Feeder Futterkorb und ein paar Maden oder Wurm hab ich die besten Erfolge gehabt. Eine Schleie mit 45cm hab ich auch erwischt. Hecht hab ich keinen gefangen habs auch nicht probiert zu wenig zeit wegen meinem Teich gehabt. Aber ich hab einen gesehen so ca 1bis 1,20m lang. der raubt immer an der gleichen Stelle werde heuer versuchen ob ich ihn kriege. Ansonsten wie du sagst Naturbelassen und immer für eine Überraschung gut.
 

roman

Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Weist du zufällig, ob sich im Mitterwasser eigentlich auch mehrere Zander herumtreiben? Ein Freund von mir hatte beim Blinkern mal einen dran, ist ihm aber ausgeschlitzt #q ... ein riesen Teil war das, sag ich dir. Ist aber auch scho einige Jahre her. Wie schauts eigentlich mit größeren Barschen aus? Hab es damals nie wirkllich auf Raubfisch probiert. Seit den letzten ein, zwei Jahren habe ich mich aber hauptsächlich auf Rauber spezialisiert. Deswegen auch mein Interesse.

Hoffe du kannst mir weiter helfen, Danke, Grüße, roman
 

richard

Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Hallo miteinander!
Ich komme aus Pasching und habe ebenfalls das Abwindnerrecht. Da ich in Wien arbeite komme ich nur sehr selten zum Fischen. Meistens nur im Juli und August. Fische dann meistens im Staubereich an der Abwindnerseite so richtig brachial mit 28er Schnur und Futterspirale. Meistens fange ich ein paar wenige Barben, Brassen oder Nasen. Habe aber das Problem, das sich der Haken in der Futterspirale verheddert. Was tun um das zu vermeiden? Was und wie fängt ihr im Staubereich?
Seid ihr ab und zu auch „Am Spitz“ oder auf der anderen Seite nach dem Kraftwerk. Ich bin dort noch nicht hingegangen, weil es doch recht weit ist. Wie schaut es dort fangmäßig aus? Einmal war ich unterm Kraftwerk auf der Astnerseite. Dort war aber die Strömung so stark, dass es mir sogar ein 100ter Blei ans Ufer geschleppt hat. Ich denke aber, dass hier doch viele Barben stehen könnten? Was sagt hier Eure Erfahrung?
Um jeden Tipp dankbar wünsche ich Euch ein schönes Wochenende
Richard
 

rob

gone fishing
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

hallo richard!!
willkommen im board.viel spass hier!du wirst sicher auskunft bekommen.
ich selber fisch an dem wasser leider nicht.
welche futterkörbe verwendet du?
ich habe welche die auf einem antitangelschlauch gezogen sind.die verwickeln sich nicht.schon gar nicht wenn du mit monovorfach fischt.du kannst noch zusätzlich ein kleines stück schlauch(ca 2,5cm) auf das vorfach und dann über den wirbel ziehen.
das spreizt beim absinken den haken vom wirbel etwas weg.beim karpfenvorfach mach ich das auch immer so.
lg rob
 

gismowolf

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Servus richard!
Auch ich begrüße Dich recht herzlich am Board und wünsche Dir viel Spaß hier!!
Erfahrungsgemäß stehen knapp unterhalb des Kraftwerkes mehr Fische,als irgendwo
anders im Fluß.Wenn Du die Möglichkeit hast neben dem Turbinenauslauf zu fischen und zwar dort,wo sich ein Kehrwasser bildet!Da kommt nämlich allerhand Nahrung mit der Strömung und die Fische wissen das!!Und auch die Raubfische,wie Waller,Hecht und Zander wissen,daß dort jede Menge Fische zu erbeuten sind!!
Gruß Wolfgang
 

richard

Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Danke rob und gismowolf!

Heißt das, dass ich beim Kraftwerk am besten mit einem Stoppel knapp über Grund oder mit einem treibenden Blei fische? Soll ich eine Futterspur anlegen und wie gehe ich sicher, dass sich diese nicht in Windeseile in alle Richtungen zerstreut und wo soll man diese anlegen? (Netz mit alten Semmeln an einer Boje???).
Also entschuldige, wenn ich so blöd frage, aber ich war bis jetzt nur im Stauraum oben und dort fischt es sich ja eher wie in einem See. Interessant ist aber, dass ich im Staurum mit den Barben (Lieblingsfisch) oft Glück gehabt habe.
Liebe Grüße
Richard
 

gismowolf

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Servus richard!
Du hast genau richtig verstanden !!!
Ist zwar eine anstrengende Fischerei,weil man die Rute nicht ablegen soll,damit man
blitzschnell auf einen Biß reagieren kann.
Ich habe meinen Militärdienst in der HUOS in Enns abgedient und habe zu dieser Zeit
in der Donau zwischen Ennsmündung bis Höhe Weikerlsee viel gefischt.Wie die Donau
jetzt dort aussieht,weiß ich nicht,daher habe ich mir eine Luftaufnahme von Deinem Gewässer aus dem www geholt.Darauf sieht man,daß die Turbine in Fließrichtung gesehen sich rechts neben der Schiffschleuse befindet.Das fischreichste Kehrwasser befindet sich meiner Meinung nach rechts neben dem Turbinendurchfluß und befindet sich leider auch in der 50m Verbotszone.Oder ist es dort sogar auf 150m ausgedehnt worden!?Die nächste Topstelle ist der Mündungsbereich des Altwassers,das ist die Landzunge unterhalb der Schleuse am linken Ufer.Aber die Topstellen wirst Du auch
am Fischwasser erkennen,denn dort werden sich viele Angler einfinden!!

Zum Vergleich hab ich hier noch eine Luftaufnahme vom DOKW Altenwörth
reingestellt,damit man die gleiche Bauart ersehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

rob

gone fishing
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

bist du gescheit wolfgang,das sieht ja fast genau so aus wie bei uns in altenw.
fehlt nur das eine wehr,der bootshafen und der mühlbach:) |supergri
 
Zuletzt bearbeitet:

gismowolf

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Hi rob!
Oberflächlich gesehen ist es die gleiche Bauart!Nur daß in Asten nicht der Kamp in den Altarm mündet!!
 

richard

Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Danke gismowolf!
Deine Beschreibungen sind ja richtig generalstabsmäßig!
Sehr sympathisch. Übrigens das einzige was mich im August vom Fischen aufhalten kann ist das Schwammerlsuchen (Herrenpilze)!
Also ein kräftiges Petri für 2005
Richard
 

rob

gone fishing
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

da vorne bei euch am sporn wo die donauströmung den altarm schneidet.da gibt es eine kleine bucht.das sieht wie ein topplatz aus!echt genial eigentlich.da würd ich zuerst fischen...lg rob
 

gismowolf

Active Member
AW: Abwinden Asten, bzw. Mitterwasser

Hallo richard!
Ich hoffe,daß Du im KW-Bereich auch schöne Fische fängst,damit wir uns dann hier im Board auch dran erfreuen können!Freut mich,daß Du auch meine zweite große Leidenschaft teilst!Kriegst einen Appetit drauf,wenn`st das Foto siehst?
Den von rob erspähten Hotspot sollst bald ausprobieren!!#h
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben