Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

rheinangler70

New Member
Habe mir den Rheinschein geholt und zum ersten Mal eine Fangbeschränkung für Aal gesehen. Es dürfen nur noch 3 Aale je Angeltag gefangen werden. Barben, Rapfen und Nasen sind leider unbeschränkt mitnehmbar.
Ob dies auch für die Nebenerwerbsfischer gilt ist mir unbekannt.
Grüße,
Rheinangler
 

kaydon

Member
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Ich weiß nicht inwiefern es von Bundesland zu Bundesland abweicht...letztendlich gibt es aber keine bundeseinheitliche Regelung, sie wäre auch nicht angemessen,...

Woher kommst du Rheinangler? - Und, ab wann kann man Rheinscheine fürs nächste Jahr schon im alten Jahr kaufen, ist mir unbekannt? - kannst du was zu den Gebühren sagen?

3 Aale pro Tag (Nacht) - finde ich für einen Schein völlig angemessen, denn das Aalvorkommen geht zurück, das merkt insbes. der Angler selbst... zumal wir in eienr Nacht meist sowieso nicht mehr als 3 Aale fagen und das mit 4 Angeln, also zwei Scheinen.

Bei Barben sehe ich noch keinen so großen Handlungsbedarf, kommt i. meinem Gebiet häufig u. in großer Stk.zahl vor, Nasen habe ich noch nie im Rhein in Nrw, bei Duisburg, Krefeld, Rheinberg gefangen...

Kaydon
 

melis

Active Member
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Also mehr als drei Aale hab ich bisher nur auf dem Markt gesehen. Ist aber auch nicht mein Zielfisch. Sondern wenn dann nur willkommener Beifang(Tauwurm). Ist aber Sinnvoll den einen Aal als Beifang in der Nacht habe ich immer seltener im Jahr. In 2005 hatte ich persönlich 3xmal dieses Glück.
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Wären das dann nicht trotzdem 6 Aale pro Nacht die ma entnehmen darf ?
Jedenfalls wenn man die ersten 3 vor 12 Uhr fängt ...
 

JanS

der mit den Platten tanzt
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

und wie willst dem fischreiaufseher erklären das du die vor 12 gefangen hast ?

und nich 2 vor zwölf und 4 nach zwölf ?
 

aal-andy

Fehmarnbegeisterter
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Kochtoppangler schrieb:
Wären das dann nicht trotzdem 6 Aale pro Nacht die ma entnehmen darf ?
Jedenfalls wenn man die ersten 3 vor 12 Uhr fängt ...
Nicht dumm !! - Soll dir mal ein Fischereiaufseher das Gegenteil beweisen.

Ich denke aber trotzdem, dass 3 Aale pro Ansitz eigentlich von der Mitnahmemenge auch vollkommen ok sind, scheinbar geht der Bestand ja wirklich zurück, ausserdem haben wir ja zudem dass Problem, dass wohl erhöhte Dioxinwerte bei den Schlänglern festgestellt wurden. Also meine Rheinaale habe ich fast immer an meine Schwiegermutter verschenkt, die, die ich bei uns am See gefangen habe waren für mich selbst.
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Nunja das muss doch irgendwie geregelt sein ...
Kann ja nicht sein das ich um 12 erstmal die Fische zum Auto bringen muss bevor ich weiterangeln darf ...

Also im Zweifelsfall für den Angeklagten (Hab ich zumindest mal irgendwo gelesen ...)
 
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Angesichts des Umstandes, dass ich nicht mal mehr einen freiweillig essen würde und die Bestände eh angeschlagen sind, geht das für mich soweit OK.

Und dem Rest sei gesagt: Das ist genau das, was man sich doch sonst als Angler wünscht, nämlich dass man geänderten Bedingungen rechnung trägt. Mich wundert daher, dass die ersten Bemerkungen dazu erstens Beschwerdecharakter haben und zweitens sogleich überlegen, wie man diese regelung, die aus der Vernunft geboren wurde, umgehen kann.
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Also zumindest für mich war das kein Versuch diese Regelung zu Umgehen ...

Ich fische erstens eh nur alle paar Monate im Rhein und
zweitens fang ich im ganzen Jahr nichtmal 3 Aale , also werd ich das wohl erst recht nicht in einer einzigen Nacht schaffen ...
achja und 3tens find ich diese Regel aufgrund der angeschlagenen Bestände auch in Ordnung .
(allerdings sollte erstmal bei den Berufs und Nebenerwerbsfischern angepackt werden)
War eher n Hinweis drauf das diese Regelung ganz schön schwammig formuliert ist ...
 
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Kochtoppangler schrieb:
Also zumindest für mich war das kein Versuch diese Regelung zu Umgehen ...

Ich fische erstens eh nur alle paar Monate im Rhein und
zweitens fang ich im ganzen Jahr nichtmal 3 Aale , also werd ich das wohl erst recht nicht in einer einzigen Nacht schaffen ...

War nur n Hinweis drauf das diese Regelung ganz schön schwammig formuliert ist ...
Das stimmt. Wie leider viele regelungen berücksichtigt auch das nicht ganz die Praxis. Auf Aal geht es meist über Nacht und da wechselt nun man das Datum.
 
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Hallo ich find das gar nicht mal so schlecht mit der Fangbegrenzung von 3 Aalen pro Tag also kann man sagen 6 pro Nacht. Aber ob es viel nützt bezweifle ich mal.

Es gibt viel zu viele Leute die alles mitnehmen egal wie groß. und da wird diese Fangbegrenzung nix nützen. Und außerdem ich war schon so oft am Rhein angeln und wurd noch nie kontrolliert. Find ich eigentlich sehr schade es müsste viel öfters kontrolliert werden.
 

Heuxs

Active Member
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Wegen Euch werden noch Fang-Stechuhren eingeführt!
3Aale sollten doch langen.

Gruß Heuxs
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Grundangler85 schrieb:
Es gibt viel zu viele Leute die alles mitnehmen egal wie groß. und da wird diese Fangbegrenzung nix nützen. Und außerdem ich war schon so oft am Rhein angeln und wurd noch nie kontrolliert. Find ich eigentlich sehr schade es müsste viel öfters kontrolliert werden.
Dann guck dir mal alleine die Wasserfläche vom Rhein an ...
Wieviele Leute sollen sie denn einstellen um das alles regelmäßig zu kontrollieren ?
 

arno

Active Member
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Wiesoooooooooooo, gibt doch die tollen 1Euro Jobs!
He klasse, für ein Euro die Stunde kann sich dann so mancher blaue Augen holen, wenn er an einem Schwarzangler geräht!
 

bolli

Member
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

aal-andy schrieb:
ausserdem haben wir ja zudem dass Problem, dass wohl erhöhte Dioxinwerte bei den Schlänglern festgestellt wurden. Also meine Rheinaale habe ich fast immer an meine Schwiegermutter verschenkt, die, die ich bei uns am See gefangen habe waren für mich selbst.
Nee, was bist Du hinterhältig |uhoh:

Ist das Erbe so groß oder handelst Du aus purer Verzweiflung :q :q :q
 

Logo

KinderdieserZeit
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

ich find ne Fangbegrenzung von 3 Stück auch gut, bezweifle aber ebenfalls das es was bringen wird. Die Gründe weshalb der Aal nur noch weniger entnommen werden darf lauten? Sind die Angler das Schuld? bzw. würde das was bringen wenn sich nun wirklich jeder dran hält?
Hab da nicht ganz den Überblick
 

arno

Active Member
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Das weis wohl jeder wo drann das liegt!
bestimmt nicht an den Anglern!
 
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Nee die Angler machen einen minimalen % wert aus. Verbiete doch nur ein Jahr mal den glasaal fang. Was meinste was wir dann hier für ein aalbestand hätten vom feinsten. Aber leider wird das nix da die politiker sowas anscheinend nicht für wichtig halten |gr:

Ich kann deshalb nur hoffen das die Forscher und Fischzüchter es schnellstens hinkriegen die Aale zu züchten anders wirds nicht gehn.
 

Pit der Barsch

Elsker gamle snella !
AW: Ab 2006 nur noch 3 Aale am Rhein NRW

Tja si isses In Deutschland. Der kleine Mann muß Bluten. Egal wo und wie. Es wird gegängelt und bestraft.
Ich sehe das Problem an einer anderen Stelle. Und zwar an der Berufsfischerei und dem Raubbau an der Natur. Um nicht zu vergessen an das Fangverhalten unserer Osteuropäischen Freunde. Es wird gerissen mit allen was das Zeug hält. So was erbermliches hab ich noch nicht gesehen. Natürlich ohne Angelschein. Achtung vor der Kreatur ?? Fehlanzeige. Man brauch nur mal an der Lippe im Sommer Abends spzieren gehen(Speziel Bartling Bork) um zu sehen was an unserern Gewässern los ist. Kontrolle ?? Besser nicht,sonst giebts was auf die Fr.....
3 Aale sind genug für eine Nacht.
Ich bin dafür das Knallharte Kontrollen bei der Berufsfischerei und an den Gewässern stattfinden müssen. Und vorallen hohe Geldstrafen eingeführt werden müssen.
Nicht der 7 Jahrige Junge der am Dorfteich mal ein Fisch fängt sollte geahndet werden ,sondern grade der Raubbau der Osteuropäischen Freunde? sollte durch geziehlte Kontrollen verhindert werden. !
 
Oben