Aalstellen Top oder Flop ?

Hallo zusammen,

heute Abend soll es mal los gehen zum Aal angeln.
Ich beangle ein Sehr großes Stillgewässer…
Aber an einer stelle ist ein kleiner Einlauf der Donau der unterirdisch verläuft (max 1,50m breit) dort sind starke Verwirbelungen und ich kann mir vorstellen das das Ufer Ausgespühlt ist. Der Einlauf ist da 50cm neben den Ufer
Dient anscheinend dazu die Wasserhöhe der Donau zu regulieren

Ein paar Meter weiter ist ein kleiner Auslauf der in ich nenn es mal einen Kanal läuft der ca. 6m breit. Anscheinend dafür da die Wasserhöhe meines Stillgewässers zu Regulieren :p
Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Aber ich werde demnächst mal nachfragen.

An diesen 2 Stellen will ich meine Köder auslegen.
Was sagt Ihr dazu Stellen Top oder Flop

Am Einlauf dicht am Ufer, genau in die Verwirbelung oder doch an die „Strömungskante“?

Beim Auslauf leg ich meinen wurm genau in die Mitte da dort nur minimale Strömung Vorhanden und auch nur 1m breit ist.


Ich hoffe ich bekomme ein paar Tipps zu meinem Aalabend
LG
 

xaru

Member
AW: Aalstellen Top oder Flop ?

hört sich nach "Topp" an :) würde auch eher leicht abseits der Strömung fischen. Ansonsten einfach probieren, mehr als Schneidern kannste nicht #c
 
AW: Aalstellen Top oder Flop ?

Ich fange meine Aale sogar in Stromschnellen (Fluß) besser als an ruhigen Plätzen. In den kleinen Buchten der Stromschnellen fange ich regelmäßig große Aale. Also ist das Argument Strömung wohl kein Faktor.
 
Oben