Aal angeln - Anfänger!

AnGeL11

Member
Hi,
habe meinen Angelschein gemacht und will mich nun auf Aale spezialisieren!
Weiß nich genau ob es hier reingehört, wusste aber nicht wohin...

Also meine Fragen:
1. Wie lang / wieviel wurfgewicht muss die Angel haben?
2. Muss zu einer 0,30 / 0,35 mm Schnur noch ein Stahlvorfach?
3. Benötige ich noch etwas? Habe Angel, Schnur, Haken, Gewichte, Wirbel, Bissanzeiger, Kescher.
4. Welche Köder sollte ich benutzen? Angel im See auf Grund.
5. Ab wann kann ich beginnen zu angeln? Welche Uhrzeit?
6. Wo soll ich die Angel auswerfen? In die mitte / in die Seerosen / ans Ufer / neben Schilf / ...?
7. Ist Angelhakengröße 2 ok? Und wieviel Gewicht sollte ich benutzen?
8. Wann ist die beste Zeit zum Aal-angeln? Nach regen / Gewitter / langer, warmer Zeit / ...?

Wäre auch schön wenn ihr mir bestimmte Angeln oder sonstiges empfehlen könntet, damit ich gleich die richtigen sachen habe

Wenn mir noch etwas einfällt melde ich mich :)
Hoffe ich bekomme Hilfreiche Informationen!

MfG
AnGeL
 

Karpfenchamp

Bafo-Freund
AW: Aal angeln - Anfänger!

1). Die Rute sollte schon etwa 3m lang sein und ein Wurfgewicht von etwa 50g(See)haben.

2). Nee kein Stahlvorfach. Die sind nur für Hechte.
3) Gute Rutenhalter müssen da sein. Knicklicher und Taschenlampe natürlich auch noch.
4). Köder sollten Tauwürmer oder etwa 5 cm Köderfische sein. Es gehen auch Fischfetzen.
5). Die Ruten ollten schon gegen 19:30 draußen sein denn es beißen ja auch welche in der Dämmerung.
6). Eine Rute sollte in der Nähe der Seerosen liegen und die andere nicht zu Nah am am Schilf(5m daneben)
7). Ich nehme keine so großen Haken. ich dnek du kannst auch die Größe 5 Wählen. 40 oder 50g Gewicht ist im See ok.
8). Nach Gewittern und nach regen ist es gut. Eine Wärmeperiode ist super. temperaturen um die 30° Celsius Tagsüber sind gut. Geht natürlich auch wenn es etwas kälter ist. Nur nicht unter 20°C. Achja manche sagen dass der Vollmond schlechte auswirkungen auf das Beißverhalten der Aale hat
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Karpfenchamp schrieb:
2). Nee kein Stahlvorfach. Die sind nur für Hechte.
Wenn mit Köderfischen geangelt wird und jemand die Montagen auch bei nacht "klaut" ist ein dünnes Stahlvorfach für Freund Esox der nächste Schritt |kopfkrat :)
 
AW: Aal angeln - Anfänger!

Moin an board erst mal!

3) Ich würde mir noch einen Aaltöter holen oder ein vernünftiges Messer mitnehmen. Auch sind ein oder zwei Handtücher nicht schlecht (schleimen wie sau).

Wenn du Aale fängst, dann auch die ganze Niere und die Kiemen entfernen (Aal ca. 2 cm über den After hinweg aufschneiden und die Niere vorsichtig aus dem Schwanzende ziehen). Aalblut ist giftig!

Ansonsten einfach ausprobieren. Und nicht verzagen, wenn es beim ersten mal nicht gleich klappt. So'n Teich ist halt kein Supermarkt.

Viel Spaß und Petri Heil!
Christian
 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hi,
werde mir wahrscheinlich demnächst 2 Spinnruten holen.

Hier die Beschreibung dazu!
Der Spinnfisch-Allrounder. Die Epoxy-Glasfaser sorgt für eine weiche Aktion und ein langes Rutenleben. 40-80 g für das Angeln auf Aal und Hecht (wurfgewicht). Mit Korkgriff.

Hier die Daten:
2,70 m
2 Teile
336 g
WG 40 - 80 g

Oder sollte ich lieber zu einer Teleskoprute greifen?
4 Rutenhalter (V Form) habe ich auch! Handtuch und Messer sind kein problem .. Angelhaken habe ich in Größe 1, 2 und 6 .. und noch kleiner halt ...
Habe gelesen das Bienenmaden sehr gut gehen sollen, sollte ich da eine Angel mit Tauwurm und eine mit Bienenmaden machen??

MfG
AnGeL
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hallo Angel 11 !!!

Die Spinnrute würd ich nehmen anstatt der Tele. Will hier keine Diskussion lostreten, aber das Steckruten besser sind weiß eigentlich jeder.

Ich habe mich selber auch mehr oder minder vor 2 Jahren auf die Schleicher "spezialisiert", meiner Meinung nach sind leichte Karpfenruten auch sehr gut zum Aalangeln geeignet. Durch die längere Rute (ca. 360 cm) kannst du wesentlich mehr Druck auf starke Aale ausüben, bevor sie sich im Gestrüpp fest setzen. Die Rolle sollte mindestens eine Schnurfassung von 150 0,30 mm Schnur haben, das ist auch die Schnurstärke die ich wähle. optimal wären Freilaufrollen, selbst gute kosten kein Vermögen mehr.

Jemand schrieb, das du Grundbleie von 50 Gramm nehmen sollst? Wozu? Die Aale erschlagen...? 20-25 Gramm reichen allemal aus, du willst doch keine Gewaltwürfe machen. Die sind auch gar nicht notwendig, weil der Aal gerne ufernah läuft.

Mein Vorschlag beim Einsatz von 2 Ruten: Eine auf Grund, 20 Gramm Blei (Tiroler Hölzl am Seitenarm), als Bißanzeiger ein elektronischer oder ein Affenkletterer.

Die andere legst du nahe der Seerosen kurz vor Grund, aber an der Leuchtpose angeboten. 3-5 Gramm Tragkraft bei der Pose reicht völlig.

Was die Köder betrifft, so reichen 4 völlig aus:

  • Tauwürmer
  • Köfis (6-12 cm)
  • Tebo
  • Maden

Immer mal einen Versuch wert ist Leber oder auch Dendrobena-Würmer (von Gewässser zu Gewässer unterschiedlich)

Wenn du mit Köfis angelst, nimm bitte ein Stahlvorfach. Es müssen ja nicht die ummantelten Schläuche sein, es gibt sehr weiches 7x7 Material, was Monofiler sehr nahe kommt. Allzu oft passiert es, das größere Aale mit ihren feinen Zähnchen monofile Schnur durchschneiden.

Als Alternative geht auch Geflochtene als Vorfachmaterial, ist dann aber kein Mittel gegen evtl. beißende Hechte.

 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hi,
danke für die antwort!!
Also habe 2 Elektronische Bissanzeiger, die an der Angel drangemacht werden wo dann die schnur durchläuft!
Nochma paar Grundfragen .. ;)
Muss die Rolle offen sein, das die Schnur weggeht, wenn ein Fisch zieht oder net, dass der Fisch gleich stoppt?
Also lieber Ruten über 3m nehmen und nich die 2,70er?
Und wo gibt es denn gute Rollen bzw woran erkenn ich, dass ich eine gute hab?
Und eine Leutpose? Ist das eine wo man ein Knicklicht reintut? :)

MfG
AnGeL
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: Aal angeln - Anfänger!

Genau, hätte auch Knicklichtpose schreiben können. Ich mach es beim Aalangeln mit elektr. Bißanzeigern so, das ich den Bügel aufmache und die Schnur ein paar Zentimeter unter ein Gummiband klemme. Der Fisch hat nur wenige Zentimeter beim Abziehen hauchdünnen Widerstand und kann dann ungehindert abziehen, weil der Rollenbügel auf ist. Vorher hat es natürlich ein paar mal gepiept und DU stehst schon längst an der Rute und wartest, das die Schlange den Köder schluckt.

Zu Rute + Rolle:

Sicher kannst du auch eine 2,70 er Rute nehmen, ich hab allerdings leichte Karpfenruten. Aufgrund der Länge übst du einfach mehr Druck auf die Fische aus. Bei kleineren Aalen ist das nicht so wichtig, aber ein Aal ab 2 Pfund hat massig Kraft und wird sich ruckzuck irgendwo fest setzen, wenn man ihm die Chance lässt.

Woran erkennst du eine gute Rolle, grad fürs Aalangeln...nun ja....is ja auch immer ne Preisfrage. Sie sollte wenn möglich über eine Freilauffunktion verfügen, ordentlich Schnur fassen (siehe oben) und eine gute Übersetzung haben. Von OKUMA gibt es eine sehr schöne, mir fällt der Name allerdings nicht ein. Liegt bei 25-30 EURO.

Da du als Neuling sicher auch nicht gleich weißnichwieviel Euros ausgeben willst, wäre so eine sicher nicht verkehrt.

 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Ich hab noch ne Rolle zuhause, mien Kumpel meint das wär ne gute! Kann ich n Foto von machen und dir schicken? Dann kannste selber beurteilen ;)
Und habe eben geguckt die Angel gibts auch mit 3 m !

Die Daten:
3m
2 Teile
404 g
50 - 100 g WG

wäre die besser?
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: Aal angeln - Anfänger!

Ja, stell ein Bild von der Rolle ein, aber nicht mir schicken, sondern in dieses Thema einfügen. Sollen ja alle was davon haben..:)

Die Rute hat für meinen Geschmack ein etwas zu hohes Wurfgewicht, 30-60 Grammm reichen auch...Aber bei Aal im Zweifelsfall lieber ein höheres WG, "des passt scho...." ;)
 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hi,
also die 2,70er oder die 3er?
Und wie stell ich das Foto hier rein? Hab keine lust mich irgendwo anzumelden und dann das Foto da hochzuladen...
Und wie meinste das mit Gummi? Angelschnur unter nem Gummiband oder wie?

MfG
AnGeL
 

JonasH

Active Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Also ich fische mit ner 2 lbs KArpfenrute, 3Meter90 lang auf Aal und kann dir eigentlich nur eine KArpfenrute empfehlen.. HOlger sagte schon einen Grund
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: Aal angeln - Anfänger!

AnGeL11 schrieb:
Hi,
also die 2,70er oder die 3er?
Und wie stell ich das Foto hier rein? Hab keine lust mich irgendwo anzumelden und dann das Foto da hochzuladen...
Und wie meinste das mit Gummi? Angelschnur unter nem Gummiband oder wie?

MfG
AnGeL
Jo, einfach ein Gummiband, welches die Schnur nur dafür einklemmt, das Wind und Wellen keine Schnur von der Rolle nehmen.

Bilder einstellen mach ich selber nie, das muß dir doch ein Baordie hier erklären können? Ansonsten schreib hier, wie die Rolle heißt u. technische Daten.
 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hi,
gut dann guck ich mich mal eben nach ner Karpfenrute um!
Gut das mit dem Gummiband werd ich dann auch machen, gute idee ;)

Die erste Rolle ist von Tebco oder Zebco .. kann net erkennen was fürn Buchstabe das is ;) 0,30er Schnur 105 m .. wenn ichs richtig ablese ..

Die zweite ist v9on Golden (RN2000) fals das weiterhilft... steht nich bei wieviel drauf passt!


MfG
AnGeL
 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hi,
werde wohl bei der Angel bleiben, die ich beschrieben habe mit 3m. Da sie nur 15€ kostet und die anderen um die 40-50€. Muss mir noch viel Zubehör kaufen und fange ja erstmal an und sammel erfahrung. Später kann ich mir dann ne teurere Rute kaufen!

MfG
AnGeL
 
AW: Aal angeln - Anfänger!

Kescher ist zwar vorgeschrieben, aber einsetzen würde ich den nur, wenn Du daheim einen Hochdruckreiniger hast |supergri
 
AW: Aal angeln - Anfänger!

Wenn Du bei den Ruten vielseitigkeit möchtest, würde ich zu Xheavy Feeder raten, die kann man für alles mögliche nutzen.


Ansonsten reichen auch zwei günstige 3 meter Spinruten von 3 Metern. ",70-ger gehen auch, ist eigentlich Geschmackssache und leichter zu führen, je länger die Rute ist. meine 3 Meter Ruten sind eigentlich Spinruten 40-80 Gramm und durchaus dazu geeignet. Rolle mit Freilauf wäre schon besser, teilweise gehen die Aale recht brachial zu Werke, wenn die beißen. Allerdings nicht zuviel Schnur geben lassen (Also Freilaufbremse nicht zu locken), denn die Schleicher zischen schnell mal irgendwo hin ab, wo sie sich dann wie ein Anker der Titanic festhängen.|evil:
 

AnGeL11

Member
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hi,
wo gibt es denn Freilaufrollen? Bei ebay? Welche wäre zu empfehlen?

MfG
AnGeL
 

Holger

Bivvy muß mit !
AW: Aal angeln - Anfänger!

Probier es mal mit der OKUMA "Renegade". Die gibt es schon ab 20-25 EURO, und sie macht einen exzellenten Eindruck in jeglicher Hinsicht. Der Freilauf ist extrem fein einzustellen, sie ist sehr leichtläufig und die Schnurverlegung ist auch supi.

Ob es die bei ebay gibt, musste mal gucken. Aber bei diversen Angel-Online-Shops auf jeden Fall, google das am Besten mal raus.
 

upahde

Balu der Bär
AW: Aal angeln - Anfänger!

Hallo,

also von den elektronischen Bißanzeigern würde ich eher abraten den die machen einen heiden Lärm und das verscheucht die Aale für eine lange Zeit, den nach meinen Erfahrungen ist gerade beim Aalangeln Ruhe wichtig.

Oder du hast welche wo du die Lautstärke regeln kannst, dann ja, aber dann die Lautstärke wirklich ziemlich weit runterregeln.

Ich angle immer mit Leuchtpose 4 gr und fange eigentlich sehr gut damit.

Gruß Uwe
 
Oben