7x7 Flexonit Erfahrungen

Hallo,

wollte euch mal Fragen, ob ihr auch solche Erfahrungen gemacht habt!

Also, mir sind jetzt 3 Vorfächer innerhalb kürzester Zeit gerissen und mein Vertrauen ist gegen NuLL für dieses Vorfach.

Beim ersten mal, beim Hängerlösen mit Karabiner und Kette schwubs ein zwei mal gezogen und durch war es... Habe noch Schwein gehabt, das sich mein Jerk schon an der Kette hatte. Beim zweiten mal im Drill. Der Hecht ist unter den Steg maschiert und um einen Pfeiler und da war es geschehen. Das Flexonit ist aus der Hülse gegeangen eigentlich ohne großen Druck... Ergebnis Jerk und Hecht weg.
Beim dritten mal (gestern) Ein netter Wurf in einen Baum ein zwei mal gezogen und auch durch... .Als Hauptschnur angle ich mit ner 25 Mono und die hat gehalten.

Nun bin ich auf der Suche nach einen neuen Vorfach, da ich nicht direkt den Köder an der Mono haben möchte... Was für Alternativen habe ich?? Will mal ne Hartmono oder ein Carbonvorfach testen.Was haltet ihr davon?

MfG

Christian
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Hy Chris !

Für mich gibt es kein besseres als Flexonit !

Welche Dicke benutzt Du ?
Hülst Du die Vorfächer selber oder nimmste die Originalen vorgebauten !?
Wenn Du selber baust, wieviel Druckpunkte hat Deine Zange, welche Hülsen/Dicke ?

mfg
basti
 

SchwalmAngler

Active Member
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Ich angel eigentlich nur mit Flexonit und hatte bisher noch keine Probleme.

Wenn das Flexonit aus der Klemmhülse rutscht hast Du die entweder nicht richtig zugeklemmt oder aber die falschen Klemmhülsen.

Ich vermute bald auch mal, das Dein Flexonit nicht gerade sehr viel Tragkraft hat. Zum Jerkbait angeln nehme ich immer Flexonit mit einer Tragkraft von mindestens 20 KG. Ebenso sollte man das Vorfach regelmäßig kontrollieren. Beim Werfen kann es schon mal vorkommen, das der Drilling in der Schnur hängt, auf Dauer wird dann auch der Stahl brüchig. Deswegen sollte man das Vorfach lieber früher als zu spät austauschen. Das das Vorfach bricht kann Dir aber auch mit anderem Material passieren, es sei denn Du nutzt Titan. Die neuen Titanvorfächer halten schon einiges aus, allerdings haben sie auch ihren Preis.
 
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

@ basti wie war euer Treff am Stausee?

also beim ersten mal war es beim Jerken Flex hatte 22 Kg Tragkraft und war fertig gekauft. Eisatzdauer 2-3 mal. Gerissen in der Mitte.Da habe ich noch vermutet, dass es an der Jerkbefreiung lag. Beim zweiten mal ebenfalls 22 Kg auch fertig gekauft und aus der Hülse gegangen. Beim dritten mal war es ein 7,8 Kg das wieder in der mitte gerissen war und dieses war neu. Nachd em die ferigen nu alle sind habe ich ein neues bei meiner Jerkrute selbs gemacht und das hält erstmal. Aber vertrauen ist nun gleich null und ich habe keine Lust das mir noch ein Jerk durch Bruch verloren geht.
 
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Ich nehme sowohl Flexonit als auch Titan-Vorfächer. Die Flexonit nehme ich zum Vertikalangeln und teilweise zum Schleppen und die Titan-Vorfächer zum jerken. Vielleicht solltest Du davon mal ein paar testen. Sind wie schon geschrieben nicht günstig, aber das sind die meisten Jerkbaits ja auch nicht und auf lange Dauer rechnet sich so ein Titanvorfach, da es nicht knickt und sehr sehr lange hält.
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Hy Christian !

Das Treffen war OK .. ganz lustig etc.
Nur anständige Fische haben gefehlt. Den einzigen Fisch in unserem Boot fing ich auf der 1ten Schlepprunde .. 42er Barsch.
Dann noch einige gute Bisse gehabt & einen großen Aussteiger. Denke es war Zander ... hat gut mitm Kopf geschüttelt.

So nun zum Flexonit:
Also Flex mit 22kg Tragkraft gibt es meines Wissen net ;)
Es gibt: 6,8 - 11,5 - 20,5 - 24kg in den Dicken: 27 - 36 - 45 - 54

Deine Zange ist OK, die Hülsen sicherlich auch. Kann Dir also aufgrund der Komponenten nicht sagen woran es liegen könnte.
Ich benutze beim Jerken meist selber gedrücktes Climax mit einer Stange davor, weil es kaum knickt, was beim Flexonit schon ab & an mal geschieht. Eventuell drückst Du Dir da mal ein paar Vorfächer selber & versuchst es mal mit dieser Kombi !?

Hätte Dir gerne gesagt woran es liegt, kann ich aber net :(

mfg
basti
 
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

@ Basti

Hast natürlich Recht meinte 20 Kg..
Die Reste die ich noch habe werd ich noch zusammenbasteln und vorher soweit es geht Testen, aber dann werd ich wahrscheinlich was neues nehmen.

Bez. Stausee.. Wart ihr nur Schleppen??
Staumauer,Vogelinsel und Flußbett?? Wie ist eigentlich zur Zeit der Wasserstand?


@Petrihelix

werde die mir mal zulegen und testen...
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Bigtown_de schrieb:
Bez. Stausee.. Wart ihr nur Schleppen??
Staumauer,Vogelinsel und Flußbett?? Wie ist eigentlich zur Zeit der Wasserstand?
Wir haben geschleppt & vertikal gefischt.
Im Bereich Mauer/Damm bis Bagenz quer rüber ... dann meist in Richtung Vogelinsel rüber & dann wieder in Richtung Mauer zurück auf dem Flussbett entlang.

Werde dieses Jahr nicht mehr zur Sperre rauftuckern, sondern mich auf andere Gewässer versteifen. Es lohnt sich dort halt irgendwie einfach absolut gar nicht mehr .. jedoch sind wie eh & je die Ufer von den Carphuntern gesäumt.

Gruss basti
 
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

MeRiDiAn schrieb:
Wir haben geschleppt & vertikal gefischt.
Im Bereich Mauer/Damm bis Bagenz quer rüber ... dann meist in Richtung Vogelinsel rüber & dann wieder in Richtung Mauer zurück auf dem Flussbett entlang.

Werde dieses Jahr nicht mehr zur Sperre rauftuckern, sondern mich auf andere Gewässer versteifen. Es lohnt sich dort halt irgendwie einfach absolut gar nicht mehr .. jedoch sind wie eh & je die Ufer von den Carphuntern gesäumt.

Gruss basti
Oh, dafür ist die Ausbeute wirklich mau.
Zur Zeit sieht es wirklich sehr schlecht aus mit Raubfisch, wenn ich so an die guten Zeiten an der staumauer zurück denke, wo es abends machtig geknallt hat und jetzt Totenstille.Hatten letzten mit acht Raubfischruten an der Staumauer Strand (bei Niedrigwasser) links nicht einen Biss.
Das einzigste was noch läuft ist Aal.

Werde nächste Woche auch die Standartstrecke mal abschleppen und dann mich wahrscheinlich Richtung Bühlow verziehen und da mein Glück versuchen.

Ja Ja die Carphunter und ihre Bojen mitten im Staussee :) Man hat gerade mal 50 m nach rechts und links Platz.Besonders ab der Vogelinsel.


Wie war der Wasserstand?? Sie wollen ja den Stausee nicht mehr so stark ablassen wie in den letzten Jahren.. Gerade jetzt wo der schöne neu Steg da ist .. Wäre ja peinlich, wenn der auf Grund liegt.
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

asso .. der Wasserstand ist sehr hoch, allerdings nicht ganz maximum.
Die Wasserpolitik kommt dieses Jahr schlecht ins rollen, denn die Spree, an der ich ja direkt wohne, ist mehr als gut gefüllt & das schon das ganze Jahr.
Können uns die Bautzener leider kein Wasser verkaufen ;)
Naja wollen, sollen, können Christian, wenns unten zu knapp wird, werden sie wie eh & je die Sperre hart ablassen, aber das ist ja nunmal einer ihrer Hauptbaugründe ;)

Checkt lieber mal Richtung Bülow ab, vorne geht echt gar nix. Das wäre nur verlorene Zeit.

Basti

ps.: da gehe ich lieber Pilze sammeln, so wie gestern, das lohnt sich bedeutend mehr ;) ... 3 Riesenkörbe Blutreizker .. MJAAAM LECKER
 

Regentaucher

Werbekunde
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Bigtown_de schrieb:
@ basti

Klemmhülse in Größe 2 ist passend fürs 0,45er Flexonit...

Karabiner in Größe 4 ausreichend...

5-Punkt Klemmhülsenzange
öhnmm, solltest du die Original Quetschies von Flexonit nehmen ist die Größe 2 zu groß - Größe 1 ist passend. Solltest du andere genommen haben - passt es mit der Größe 2. Wichtig ist natürlich auch eine gute Zange! Hatte bisher noch nie Probs mit Flexonit - auch mit den fertigen Vorfächern nicht, die halten Bombenfest. Hatte letztens einen Baumstamm (Hochwasser) gehakt. 0,20mm Lippman und 0,36 Flexonit. Da war nix mit Bruch oder sowas - das Zeug hat gehalten #6
 
F

Franky

Guest
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

bigtown schrieb:
Die die mir gerissen waren, hatte ich fertig gekauft :)
... und genau darum, bau ich seit 1997 die Dinger aus genau jedem Material (in 0,27 mm) selber.... ;) Wenn da Sch_isse bei passiert, kann ich mir wenigstens selbst in Mors petten! War bisher nicht nötig, wie Du sicherlich hier auch noch unter der Suchfunktion feststellen kannst... Hier lief gerade ein Thread mit ähnlichem Problem, wo das aber dann auf eine "kaputte" Quetschhülsenzange hinauslief!
 

Regentaucher

Werbekunde
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Franky: lass mal bei nem 0,27 ne dicke Hechtdame dran hängen, dann kannste dich wirklich "in Mors petten" was auch immer das heissen mag |kopfkrat :q
 
F

Franky

Guest
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

@ Regentaucher:
Da meine Hauptschnur bei rund 8 kg Tragkraft liegt und das 0,27er Flexonit 6,8 kg tragen soll, reicht das eigentlich aus. Mehr lässt meine Rute gar nicht zu... (heb mal bitte einen 10 kg schweren Eimer mit einer Spinnrute hoch -> 10 kg Bremslast entsprechend). Ich stimme mein Gerät auf 90% aller Fische ab - und bisher ließen sich Hechte bis 90 cm damit landen! Von daher sehe ich damit kein Problem...
Beim Jerken nutze ich allerdings das 0,36 - aber nicht wegen der dickeren Fische, sondern wegen der höheren Belastung beim Wurf und dem eigentlichen "Jerken"...
 

Regentaucher

Werbekunde
AW: 7x7 Felxonit Erfahrungen

Franky:das mag sein. Erfahrungsgemäß ist mir ein 0,27mm Vorfach für Hechte zu dünn. Lass mal einen richtig guten Hecht sich 2 bis 3 mal das Vorfach um die Kiemenbögen wickeln, so schnell kannst du nicht mal reagieren und der Fisch ist ab. Alles schon erlebt....

Wenns auf Hecht gehn soll - ist ein 0,36mm Stahl 7x7 bei mir pflicht.
 
Oben