68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Hallo Boardies,
Da ich bein Anstreichen unseres Hauses am Skarnsundet beschäftigt war überlegte ich ob ich mir die Blitzaufnahmen die vom Fjordsenter kamen etwas besser anschauen sollte.
Schliesslich hatte es dort in diesem Jahr ja schon viele ausserordentliche Fänge gegeben. Mehrere Heilbutts, riesige Zahlen an 25 Pfund Seelachse, grosse Plattfische usw.
Na ja, ich sehe mich mal herum. Als ich herankam war das grosse Fotoschiessen schon vorbei und fuhr Phil mit der Schubkarre und dadrin ein 68 Pfund Leng und als Zugabe noch ein 10 Pfunder. Vor 2 Jahren habe ich dort noch einen 78 Pfunder ausgedehnt fotografiert aber seitdem wenig mehr von Leng gehört. Da ich ohnehin wissen möchte was der Fisch gegessen hatte lief ich mit Phil zum Schlachtraum.
Der muss ja Hunger gehabt haben. Nichts im Magen; nur ein 5 cm langes Teil einer fast 2 cm dicken Gräte...
Weil keiner darauf angeln würde hat Phil , der immer für etwas neues/ komisches drin ist, seinen freien Nachmittag mal gebraucht um bei Mosvik in 140 m Tiefe mit einer Makrele zu fischen. Sein Vorhaben war nicht unbegründet. Schliesslich hatte Kevin ja ein Paar Tage zuvor einen 32 Pfunder gefangen.
Aber so nebenbei erwähnte Phil das ihm der Fang eines Lengs eigentlich nicht so viel Spass machen würde. Alle Lengs aus dieser Tiefe würden ja sowieso eingehen . Und er hätte ja ohnehin ausreichend Fisch in der Truhe um den nächsten Winter durch zu kommen. Aber vonwege "catch und release" was er sonst meist macht, konnte aus dem oben erwähnten Grund leider keine Rede sein. Und um ein solcher Fisch, der so viele Jahre gebraucht hat um zu diesen Gewicht zu kommen ohne Grund zu entnehmen tat ihm wirklich Leid.
Hat jemand eine Ahnung wie alt ein solcher Fisch ist?
Stimmt es dass solche Fische normalerweise nicht mehr zurückschwimmen können?
Sollte man es denn überhaupt auf solche Fische absehen wenn man nicht vorhat sie zu entnehmen?
Mal gespannt?
Jirko, vielleicht bin ich hier wieder am falschen Platz?
salmon Wim
 

Anhänge

  • yama 2010 1 101.jpg
    yama 2010 1 101.jpg
    56,6 KB · Aufrufe: 894
Zuletzt bearbeitet:

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Ja klar kannst diese Fische nicht mehr zurück setzten, die machen den Druckausgleich einfach nicht mit.
Ob man dann drauf fischen sollte oder nicht, das sollte jedem selber überlassen sein, ich denke es müsste nicht unbedingt sein, aber ich mag hier keine Diskussion anzetteln.
 

Norge Fan

Active Member
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Erst mal danke für die Infos #6.

Zurück setzen,ist wie schon geschrieben nicht mehr möglich.

Ob man solche Fische beangeln sollte wenn man sie nicht verwerten möchte/kann ist demnach sehr fragwürdig.
 

Kuddl62

De Dithmarscher
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Moin Moin.
Auf Leng fische ich nur, um diesen Fisch auch zu verwerten. Solch ein Brummer ist mir bisher leider noch nicht an den Haken gegangen. Glückwunsch.#6

Gruß Carsten
 

Hiep

Member
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Tach zusammen,

Glückwunsch! Was für ein Brocken? Ich glaube, da fehlt sogar der Urenkel von dem in meiner Statistik.
Mit dem Verwerten ist das in der Größe ja eh so eine Sache. Man freut sich zwar immer tierisch über die ganz Großen, aber zum Verspeisen sind mir die "etwas" Kleineren (so 6-10 Pfund) eh lieber.
Ich persönlich fische nur auf das, was ich auch mitnehmen/essen kann, bin aber ja auch durchschnittlich nur 1-2 Wochen pro Jahr in Norwegen. Wenn ich häufiger oder für immer dort wäre, würde ich ja trotzdem ab und zu fischen gehen und dann vielleicht ja auch gezielt auf den Großen, den man so schnell nicht vergisst.
So gesehen ist das schon in Ordnung. Besser auf jeden Fall als die Mini-Köhler-Verwerter.

Gruß
Markus
 

SteinbitIII

...hart am Fisch...
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

so schlimm mit dem Essen ist es nun ja auch wieder nicht...is ja kein 30Jahre alter Mohrkarpfen...ich persönlich hab zwar noch kein 30 kg Leng gegessen, aber 15-20 kg Leng fand ich persönlich legger...Filet für die Küche nur mal dünner schneiden und "kurz" anbraten...die meisten Fehler werden wohl bei solchen Fischen eh in der Küche gemacht...mir persönlich schmeckt mein 47kilo Butt vom Sommer besser als die 25er aus vergangenen Jahren...hängt somit auch wieder individuell mit dem Fisch zusammen, da ja nachgesagt wird, "größere" Butte ab 30kg sind nicht mehr so schmackhaft

Und son 30+Leng hat vielleicht 15 Jahre aufn Buckel, is ja vergleichbar mit anderen Fischarten nicht sooo alt...

Guten Appetitt#h
 

Amerika1110

Active Member
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Also das mit dem Zurücksetzen geht absolut nicht mehr. Wir hatten im Mai einen Leng mit 170 cm und 33,5 kg aus etwa 80 m Tiefe und dem hing die Schwimmblase komplett aus dem Maul, als er an der Wasseroberfläche war. Das Verwerten ist unproblematisch, unser Fischchen ist bereits verwertet und hat lecker geschmeckt. Man kann sich da mal richtig satt essen mit Fisch...

Beste Grüße

Ralf
 

spezi58

spezi58
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Der Leng,ist der Fisch den ich am liebsten beangel.Mein Ziel ist es bei 2 Wochen Norwegen im Jahr,den ULTIMATIVEN zu fangen.Essen tue ich ihn dann auch.Spezi 58
 

spezi58

spezi58
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

dann berichte mal...Drück Dir die Daumen#6
Dann will ich mal kurz berichten,mein Ultim.. war ein Leng,18,...kg,1,57m,gefangen im August am Langfj. Eingang Eresfj.bei 100m auf Heringshappen an einfacher selbstgebauter Montage.Halbe Std. später noch einer,9,5kg ,115cm..Hätte ich in diesen Urlaub keinen weiteren Fisch gefangen(was nicht der Fall war) fiel diese Tour in die Rubrik"VOLLER ERFOLG"!Wichtig ist die Klasse.Ein Richtig Guter wiegt allemal 100kg Köhlerfilet auf.Das Erlebnis geht doch über alles!Am Sognefjord drillte ich mal über eine Stunde Dornhaie um einen Meter.Obwohl ich sie alle zurückgesetzt habe,was bei 20m kein Problem sein dürfte wares ein tolles Erlebnis,die spannenden Drills sind doch die unvergeßlichen Erlebnisse warum wir das machen.Wenn ich Fisch essen will kann ich ihn mir auch kaufen.Natürlich genieße ich meinen Fang auch in der Pfanne,auch die Großen.
Petri Heil ,Spezi 58
 

Norge Fan

Active Member
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

18 kg ist doch mal ne Hausnummer #6.
 

moborie

Member
AW: 68 Pfund Leng aus dem Skarnsundet

Also das mit dem Zurücksetzen geht absolut nicht mehr. Wir hatten im Mai einen Leng mit 170 cm und 33,5 kg aus etwa 80 m Tiefe und dem hing die Schwimmblase komplett aus dem Maul, als er an der Wasseroberfläche war. Das Verwerten ist unproblematisch, unser Fischchen ist bereits verwertet und hat lecker geschmeckt. Man kann sich da mal richtig satt essen mit Fisch...

Beste Grüße

Ralf
Hier möchte ich mal was zum allgemeinen Irrglauben schreiben-es ist nicht die Schwimmblase,die bei Fischen aus großer Tiefe heraushängt.Das ist der Magen,welcher von dem Überdruck der Schwimmblase aus dem Maul gedrückt wird.Manchmal kann man sogar beobachten ,wie der Mageninhalt kurz vor der Wasseroberfläche entleert wird.Der Magen ist ein gut durchblutetes Organ-daher die rötliche Färbung.Die Schwimmblase ist dagegen fast nicht durchblutet und daher weiß. |thinkerg:
Davon abgesehen ist ein zurücksetzen in dem Fall nicht möglich.
Gruß Gerhard (Sternzeichen Fisch- :a )
 
Oben