3 Tage Wallertrip ;)

Wallerdundi

New Member
Hallo zusammen,

ich hatte vor vom 1.7. bis zum 3.7. das erste mal an unserem See auf Waller zu gehen, hab an meinem See bereit schon einen passende stelle ausgesucht an der ich auch schon welse gesichtet habe (ca 1,50 cm). Ich habe vor mit Pose zu fischen, als Köder nehme ich Tintenfischtuben, Tauwürmer oder Rinderleber. Jetzt meine zu meiner Frage: Findet ihr die Methode und die Köder gut ? Oder soll ich doch ganz anders Fischen ? Bitte Antwortet ;)
Gruß Wallerdundi :DD #h

Ps.: Ich hab schon Erfahrung mit Wallerangeln aber leider nur am Fluss, hab noch nie richtig am See auf Waller gefischt. :m
 

Carp_fisher

Waller und Karpfen
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Hallo

habe recht oft am See also Stillgewässer auf Waller gefischt!

Der beste Köder war der Köfi aus dem Gewässer!

Monatge :Abspannen oder Boje!
Alles andere hat bei uns nie Erfolg gebracht.

gruss Jürgen
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Der beste Köder war der Köfi aus dem Gewässer!

Monatge :Abspannen oder Boje!
Alles andere hat bei uns nie Erfolg gebracht.

Da würde ich mich Carp fisher anschließen!

Ich habe dies schon an anderer Stelle gepostet,daher ist der erste Satz nicht relevant,aber vielleicht kannst du die Methode umsetzen.

Zitat Taxidermist:
Also, ich habe im Gegensatz zu meinen Vorpostern die Erfahrung gemacht,dass sich bis auf die wirklich kleinen Exemplare <1m, kein Waller für einen toten,unbewegten Köfi interessiert!
So konnte ich sogar schon selbst beobachten, wie ein ca.1,60m Waller einen frisch toten Brassen an der Oberfläche "befühlte" und ihn daraufhin ignorierte!
Also an meinem See fault dir der tote Köfi eher vom Haken, als das da ein(größerer)Waller drauf geht!
Der Schlüssel liegt darin dem toten Köfi Leben einzuhauchen.
Ich habe dies schon ein paar mal gemacht und auch Erfolg gehabt.
Dazu spanne ich den entsprechenden Gewässerbereich mit einer möglichst dehnungsarmen Schnur ab.Daran wird eine 0,25-0,30er Mono als Abreissschnur(Release-Clip geht auch!) befestigt, an dem wiederum der Köfi hängt.
Dieser sollte sich direkt an der Oberfläche befinden.
Ein Drilling unterm Bauch, die hochgestellte Rute unter Vorspannung und eine weitere Schnur an die Abspannschnur gebunden.
Dann setzt du dich auf deinen Stuhl, nimmst diese Schnur in die Hand und bewegst schön deinen Köfi für den Rest des Ansitzes.Der sollte dabei schön an der Oberfläche Geräusche, b.z.w. Vibrationen erzeugen!
Wenn du diese Abspannschnur doppelt nimmst und sie z.B. um einen Ast oder Baum an der anderen Uferseite führst,dann kannst du den Köfi auch bequem vom Angelplatz her einhängen.
Mein Kumpel von dem ich diese Methode habe,hatte sich dafür sogar eine
Umlenkrolle angeschafft!
Zum Ausbringen der Abspannschnur kannst du z.B. auch deine Karpfenrute nehmen.Dazu schmeisst du ein Blei an das andere Ufer,gehst rüber, bindest deine Abspannleine an deine Hauptschnur und ziehst das ganze,nachdem du die Spannleine um einen Ast geführt hast, wieder zu deinem Angelplatz.
Bei den ersten Versuchen haben wir Maurerschnur zum abspannen genommen, die dehnt sich aber zu sehr wenn sie etwas länger ist,dass kann dann zu Fehlbissen führen weil die zu sehr nachgibt.
Bei kürzeren Distanzen,so bis etwa 25m geht es allerdings!
Das hört sich vielleicht etwas umständlich an, aber wenn man dies mal gemacht hat, dann funktioniert es immer besser.
Etwas fummelig ist es z.B. den Köfi genau an der Oberfläche zu platzieren, aber es geht auch wenn der auf ca.50cm hängt, Hauptsache er bewegt sich!
Ich fische nur außnahmsweise so, bekanntlich sind ja nachts alle Katzen grau und die Köfis nich ganz so tot!

Jürgen
 

Wallerdundi

New Member
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Vielen dank für dir antworten ;) hab da nur mal Ne Frage , kann ich auch einfach Ne posenmontage verwenden und einr große brasse Ca 50 unter der Oberfläche baumeln lassen ? Oder ist die Abspann Methode besser ?
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Natürlich kannst du auch eine Posenmontage verwenden,nur wirst du die immer wieder rausbringen müssen,denn selbst wenn kein Wind geht wird eine Posenmontage irgendwann antreiben.
Übrigends muss der Köfi nicht unbedingt eine große Brasse sein,ein Rotauge so ab 300gr. aufwärts tut es auch!

Jürgen
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Geht beides.
Aber wenn du die Ruten über nacht drin hast, und dich hinlegst is abspannen sinnvoller, weil du erstens die Rute auf Spannung bringen kannst, das heißt der Fisch hakt sich mehr oder weniger selbst - bei der Schwimmermontage eher nicht, außer du machsts mit Boje.

Außerdem haste mim Schwimmer das Problem, dass der bei Wind einfach komplett abgetrieben werden kann und wenns blöd kommt morgens irgendwo einfach im Gebüsch liegt, wo mit Sicherheit kein Waller beißt. Auch hier wieder Vorraussetzung das Angeln ohne Boje
 

Wallerdundi

New Member
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Jaa da habt ihr Recht bloß ist das mit dem abspannen so Ne sache , ich kann an der Stelle nirgendsabspannen da der eeSee groß ist und überall am Rand um die Stelle rum Bäume und gestrüpp sind. Habt ihr vielleicht noch eine Methode die vom Rand aus den Köder unter der Oberfläche lässt ???
 

Wonder

Catch & decide for yoursel
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Wallerdundi:

Dafür gibt’s doch die Knochenmontage.

Mit Vorblei (Blei auf der Hauptschnur) kannst Du deinen KöFi dann auch leicht auf der Stelle halten.

So zu sagen eine abgewandelte Naab-Montage.

Aber mal ne Frage:
[FONT=&quot]Hast Du kein Boot zum Auslegen, oder ist das bei Euch verboten?[/FONT]
 

Wallerdundi

New Member
AW: 3 Tage Wallertrip ;)

Danke ;)

Boote zum auslegen sind Verboten. Ich hab jetzt aber Ne andere Lösung für das Problem, ich schwimmmi Nee luftmatratze raus un platziere dann igw dort draußen die pose mit ner reißleine ;)
 
Oben