2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

H

hamburger769

Guest
moinsen...
also ich muss schon sagen, dass ich dieses jahr wirklich sehr enttäuscht bin.
was ist bloß los? wieder keinen karpfen.
habe dieses jahr erst einen kleinen "spiegler" gefangen, und das eher zufällig beim stippen. am vergangenen wochenende waren ein kollege und ich wieder auf karpfen los. wir haben die stelle gut eine woche lang vorgefüttert. aber alles immer schön im rahmen. nun sind wir also dahin - und was soll ich sagen - nichts. die ganze nacht, den ganzen tag schwiegen unsere bissanzeiger. boillies, mais, pellets u.s.w. - nichts ging.
und es ist ja nicht nur beim karpfen-angeln so.
wir haben sonst immer (seit jahren) auf toten köfi zander gefangen, sei es beispielsweise im hafen oder auch in der doven-elbe. hat immer geklappt. dieses jahr hat auf diese art noch keiner bei uns gebissen.
woran liegt's?
ist das wetter schuld, oder das klima im allgemeinen?
sind die gewässer überfischt?
ich werde jetzt mal warten bis das wetter richtig sch.... wird (tiefster herbst) und dann werde ich noch ein paar wochenenden am wasser verbringen. die nächsten 4 wochen allerdings werde ich schön zuhause bleiben und mich um dinge kümmern, die mit dem angeln wirklich nichts zu tun haben und immer wieder zu kurz kommen...

und wenn der herbst es nicht rausreißt, dann wird dieses jahr als mein besch......... in die anahlen eingehen...

wie lief das jahr bei euch bisher so? gute fänge? oder nicht so doll?
würde mich über zahlreiche beteiligung sehr freuen...



petri,
hamburger769
 
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

also bei mir (allerdings PLZ 8) liefs nich so schlecht... Karpfen haben nur phasenweise schlecht gebissen, Forellen liefen auch ganz gut, nur Raubfische gehen kaum, wenn dann Hechte, Zander sind glaub ich fast gar keine bisher gefnagen worden!?!
 

Queequeg

Trollinghanse
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

..... kann ich nicht bestätigen, habe ab Mitte Mai fast ausschließlich auf Zander gefischt und super gefangen. Diese Zandersaison empfinde ich als außergewöhnlich gut. Könnte in den nächsten Jahren gerne so weiterlaufen:q
 

Brassenkönig

Zanderkönig
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Ich kann mich nicht beklagen. Ich habe dieses Jahr schon viele größere Brassen, Alande und Rotaugen gefangen. Barsche und Aale gehen bei mir auch besser als im letzten Jahr. 2005 war für mich bislang ein richtig gutes Angeljahr #6 .
 

Müller

New Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Moinse,
dazu kann ich nur sagen das in unseren Gewässern im Frühjahr das Zander angeln mit totem Köfi sehr gut lief haben mehre Fische in größen von 60-75cm gefangen. Ab dem Anfang der etwas wärmerentagen haben wir nur noch Fische unter 40cm gefangen. Weiss evt. jemand rat dazu wovon das kommt?
 

Fischli_

Elbangler
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

hamburger769 schrieb:
moinsen...
...also ich muss schon sagen, dass ich dieses jahr wirklich sehr enttäuscht bin.

..wie lief das jahr bei euch bisher so? gute fänge? oder nicht so doll?
Mahlzeit,

also Zandermässig lief es echt Klasse dieses Jahr. Der letzte Schneidertag ist irgendwann im Mai oder Juni gewesen. Vielleicht solltest du mal auf Gummi umsteigen?!

Ja und Aal soll wohl auch net wirklich gut laufen, wenn ich ans letzte Jahr zurückdenke, da haben wir die Aale am helligen Tag gefangen. |kopfkrat

Greetz Fischli
 
H

hamburger769

Guest
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

moinsen...

vielleicht habe ich einfach dieses jahr die seuche an den fingern.

wie schon gesagt, die nächsten 4 wochen werde ich mich erstmal um andere dinge kümmern und dann ab oktober noch einmal angreifen. vielleicht nimmt das jahr noch ein gutes ende für mich.

kann ja eigentlich nur besser werden, oder!?

ich wünsche allen weiterhin ein fettes PETRI,

hamburger769
 

KarpfenBernd

Active Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Was Karpfen angeht sind die Fänge wirklich extrem bescheiden.
 
H

hamburger769

Guest
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

@KarpfenBernd,
wo angelst Du denn bevorzugt auf Karpfen?
Und vor allem womit?
Kannst mir 'nen Tipp geben?

Petri,
hamburger769
 

Alleskönner

DER Hulk
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Bei mir war bis jetzt das beste Angeljahr am Rhein was ich je hatte!Von A-Z war alles dabei(fast alles|supergri;)).Aber das Jahr ist ja noch nicht vorbei und ich werde gleich mal wieder am Rhein gehen und eine neue Stelle testen!
 
H

hamburger769

Guest
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

also, ich werde den nächsten ansitz auf karpfen mal wieder an die alster verlegen. vielleicht läuft es da etwas besser...

|laola: |laola:

petri,
hamburger769
 

carassius

Hafenschleicher
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Moin!
Also ich konnte bei meinem letzten Ansitz am Samstag mit Köfi 2 Zander von 48-52cm und 1 Aal von 57cm Fangen! Ich fand das Jahr recht gut #6 obwohl es sehr lange Beiß Pausen gab,konnte ich im diesem Jahr 24 Zander,32 Hechte,4 Aale und 2 schöne Barsche fangen..! Obwohl ich sagen muß,es sind im diesem Jahr sehr viele kleine Zander unterwegs.Naja vieleicht Fang ich sie ja in ein Paar Jahen noch mal.|supergri

Gruß Carassius
 

KarpfenBernd

Active Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Also ich kann Dir kaum Karpfentipps geben, da ich selbst 2004 und 2005 keinen Karpfen auf die Schuppen gelegt habe.
Bolieangeln ist so gar nicht mein Ding, da mir da einfach die Geduld fehlt 48 Stunden am Wasser zu sitzen.
Ich hoffe immer noch auf einen Zufallskarpfen beim Stippfischen auf Friedfische.
Ultraleichte Stachelschweinmontage und Mais-Madenkombi, Rotaugen und kleine Brassen kann man so in Massen fangen, da diese Montage extrem unauffällig ist kann man durchaus mit Karpfen als Zufallsfang rechnen.
Du solltest Dir vielleicht ein Gewässer suchen, wo auch sichergestellt ist, dass dort Karpfen vorkommen, auf jeden Fall die Außenalster, Elbe und Hafen sind auch sehr gut und dann mehrere Tage mit dem Köder anfüttern, den Du nachher auch am Haken hast.
Selektiv auf Karpfen mit Bolies, Tigernüssen ansonsten Tauwürmer, Mistwürmer und Dosenmais, es gibt aber noch eine Unzahl anderer Karpfenköder.
Beißzeit: frühmorgens, nachts (es ist mittlerweile aber schon recht frisch nachts) oder bei Abenddämmerung.
Im Oktober wahrscheinlich wieder um die Mittagszeit, das werde ich mal austesten.
 

Norbi

Active Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Moin Karpfenbernd!
Wie war eigendlich Dein Ansitzt Sonntag am Luisenhof !
War gegen Mittag da ,aber da wars Du schon weg.
Gruß Norbi
 
H

hamburger769

Guest
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

@KarpfenBernd |welcome:

wie schon gesagt, den nächsten Ansitz werde ich mal an der Aussenalster machen. Habe von einem Angelkollegen in der Firma eine "heiße Ecke" erfahren. Die Jungs waren dort mit 30-Pfündern dabei. Haben nur zwei Tage vorgefüttert.
Für die Tipps danke ich dir trotzdem. #:
Vielleicht trifft man sich ja mal irgendwo, würde mich freuen... :q :q

Petri,
hamburger769

|laola: |laola:
 

KarpfenBernd

Active Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Na ja, ich fange in den RHBs in Wandsbek und Berne immer nur die kleinen Rotaugen und kleinen Brassen. Heute wieder 10 Brassen und 6 Rotaugen aber alle nur relativ klein.
Das bestätigt meine Meinung, dass die freien Gewässer (v.a. die kleinen Teiche) wirklich vollkommen verbuttet sind und die Weißfische wirklich nicht größer werden.
Man erkennt das schon an den Augen v.a. der Brassen, die überdimensional groß sind, d.h. die Brassen laichen dort schon in Minigrößen ab und die Nachkommen werden auch nicht größer.
Wahrscheinlich fehlt ein gesunder Raubfischbestand an mittleren Barschen, Hechten, Zandern und Rapfen. Ein Wels könnte dort auch schon mal gehörig unter den Miniaturweißfischen aufräumen, so dass Karpfen, Schleien und alle Weißfische zu normalen Größen und Gewichten abwachsen können.
Klodeckel gibt es wahrscheinlich nur vereinzelt an dem einen oder anderen Teich aber wer große Friedfische fangen möchte kommt an Alster, Hafen und Elbe nicht vorbei.
Wie soll man auch an den "Millionen" von Kleinfischen, die sich gierig 4 Maiskörner (!!) reinarbeiten vorbeiangeln, um an die Kapitaleren zu kommen?
 

KarpfenBernd

Active Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Klar weiß ich, dass kleine Brassen und Rotaugen kaum in der Lage sind dicke Boilies runterzuschlingen aber 24 Stunden und mehr am Wasser nur auf den Biss eines größeren Karpfens (Klodeckelbrassen und Schleien sollen auch sehr gut auf Boilies beißen) zu warten ist so nun gar nicht mein Ding.
 

raubfischfreunde

...42° Hechtfieber!
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

moin ihr lieben!


also ich kann mich zandermäßig auch nicht beklagen! und wenn der herbst erstmal da ist dann machen mit sicherheit auch die hechte wieder die ruten krumm! :))

...nee, mal im ernst: im esox ist ein interessanter bericht zu diesem thema...(sinngemäß: wer negativ eingestellt ans wasser geht und anderen die ohren volljammert, der wird auch nichts fangen!)

...was jetzt nicht bedeutet, dass ich sagen will du würdest hier rumjammern!

also: frohen mutes ans werk!!!!! #6

gruß, lars.
 
H

hamburger769

Guest
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

@Lars,

ich jammere nicht. Ich schreibe nur wie es mir dieses Jahr bisher erging.
Und eines ist ja mal sicher:

Die Hoffnung stirbt zuletzt! #:

Und ich habe nicht vor sie aufzugeben...nicht solange da draussen irgendwo der Big-Fisch auf mich wartet.
Naja, und wenn ich den habe, dann noch einen und noch einen...#6 #6 #6

Gruss,
hamburger769

|laola: |laola:
 

jkr

Member
AW: 2005 - Was für ein Scheiß-Jahr...

Hi
Ich kann auch nur sagen dass es in diesem Jahr im Schnitt nicht schlechter lief als in den letzeten Jahren.
Was mir aufgeallen ist ist dass es aber an einigen Tagen gar nicht gut wahr und anderen aber dafuer extrem gut. Scheint wohl wie mit Wetter zu sein von einem Extremen ins andere.
mfg
Jan
 
Oben