12.000 Dollar: die teuerste Angelrute der Welt

Die teuerste Angelrute kostet 12.000 Dollar und wird von der japanischen Marke ZENAQ in Handarbeit gefertigt.

Japan. Die japanische Highend-Rutenmarke Zenaq bringt mit der „Naked NC 83 Tuna“ eine Rute auf den Markt, die zum Thunfischangeln gemacht ist. Jede Rute ist ein Unikat und wird in Handarbeit gefertigt. Die Rute misst eine Länge von 2,51 Meter, wiegt 430 Gramm und besitzt ein Wurfgewicht von 60 bis 120 Gramm.

News AB Zenaq.JPG

Der Blank ist das Herzstück, der Highend-Rute (Foto: screenshot Youtube Zenaq)​

Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Blank: Dieser ist dem Riffelmuster der Klinge eines japanischen Katana-Schwerts nachempfunden. Soweit nicht besonders. Aufmerksamkeit erregt die Rute mit Ihrem Preis: 12.000 Dollar! Damit zählt die Rute zu den teuersten der Welt.
Die „Naked NC83“-Ruten werden lediglich auf Bestellung gefertigt und sind keine Massenware, wie Sales Manager Kenji Sasakura erklärt.



Hier geht es zur Homepage der Rute:
http://zenaq.com/en/naked/

Details findet Ihr unter:
http://zenaq.com/en/naked/#special-rod

Quellen:
https://angling-international.com

Was würdet Ihr für Eure Traumrute auf den Tisch legen? Und wofür habt Ihr schon einmal tief in die Tasche gegriffen?
Postet Eure Meinungen und Antworten einfach in die Kommentare
 
Hallo,

meine teuerste Rute ist eine Fliegenrute (Sonderanfertigung als Abschiedsgeschenk zum Ruhestand vor gut 10 Jahren) Preis ca. 800 Euro.
Privat würde ich eine solche Summe für eine Rute nicht ausgeben, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass gute bis gehobene Mittelklasse vollkommen ausreicht.
Werfen tut immer noch der Angler und nicht die Rute und das Plus, das eine sehr teure Spitzenrute vielleicht bietet - wer kann das schon nutzen.
Als durchschnittlicher Skifahrer fahre ich ja auch nicht besser, wenn ich mir den Ski eines Weltmeisters anschnalle.

Gruß

Lajos
 
Zuletzt bearbeitet:
Wer sowas wohl kauft...
Menschen für welche solch ein Preis "Peanuts" sind. Angelnde Prominenz gibt es genug und wenn man mal überlegt, was manche Menschen an Wert in Form von Kleidung am Körper tragen, ist die Rute eher im Bereich Schnäppchen anzzusiedeln. :laugh2

Für die breite Masse ist das sicherlich keine Rute aber es gibt in meinen Augen genug Leute die sie kaufen könnten, wenn sie so etwas exclusives haben möchten.
 
Für hochpreisige Aston Martins gab es vor Jahren einen 'German Autobahn Kit'. Damit der 'Sportwagen' auch tatsächlich auf deutschen Autobahnen länger mal mit Hochgeschwindigkeit bewegt werden konnte. Kostenpunkt: 30.000 €, ohne dass man etwas davon sehen oder anfassen konnte. Wenn der betuchte Fahrer dann auch noch vielleicht angelt kann ich mir gut vorstellt, dass ihm so eine Rute gefallen könnte. Man hat's ja.
 
Vor 25 Jahren habe ich mal 800 DM für ne Trabucco 6 m Kopfrute ausgegeben ja war damals was
und hat sich beim Wettkampf auch als Vorteil erwiesen . Nachdem ich nicht mehr beweisen mußte
das ich was kann ( hat mir eh den Spass verdorben ) steht das Sensibelchen gut verpackt nur noch rum .
Schade drum , meine Nachkommen schmeißen es mit Sicherheit auf den Sperrmüll - wie alles andere von
mir auch .
Ob sich das bei einem Thunfischknüppel lohnt ???
Meiner Meinung ist es wieder mal ein ideeller Wert - wie Uhren , Marken - Klamotten - Handtaschen usw.
Wer nix kann und auch nichts hat außer Knete muß doch zeigen was er sich trotzdem leisten kann ,
 
Vor 25 Jahren habe ich mal 800 DM für ne Trabucco 6 m Kopfrute ausgegeben ja war damals was
und hat sich beim Wettkampf auch als Vorteil erwiesen . Nachdem ich nicht mehr beweisen mußte
das ich was kann ( hat mir eh den Spass verdorben ) steht das Sensibelchen gut verpackt nur noch rum .
Schade drum , meine Nachkommen schmeißen es mit Sicherheit auf den Sperrmüll - wie alles andere von
mir auch .
Ob sich das bei einem Thunfischknüppel lohnt ???
Meiner Meinung ist es wieder mal ein ideeller Wert - wie Uhren , Marken - Klamotten - Handtaschen usw.
Wer nix kann und auch nichts hat außer Knete muß doch zeigen was er sich trotzdem leisten kann ,
Ja, und "DIE" haben alle nur Knete weil sie nichts können........ab52
und wenn "Sie" zeigen was sie sich leisten können, haben sie doch einiges mehr als Knete........fisch35

oldie3 ab86
 
Einer meiner Ausbilder meinte mal, etwas muss nur so exorbitant teuer sein, dass es sich nur die leisten können, die sowieso schon alles haben, dann wird es auch gekauft.
Aus marktwirtschaftlicher Sicht hat Mr. Sasakura alles richtig gemacht, die Ruten werden weggehen wie warme Semmeln. Es gibt genügend Leute, die für Exklusivität jede Summe zahlen, je absurder das Preisleistungsverhältnis desto besser.
 
Ich denke mal, wenn man gezielt auf Tunfische angeln möchte, ist eine Angelrute für 12.000 Dollar ganz bestimmt nicht das teuerste der gesamten Ausrüstung.
Wenn ich mir mal die Biggame Boote so anschaue, da sind 12.000 Dollar ja fast schon peanuts.

Habe mal vor etwas mehr als 30 Jahre einen Biggame Angler getroffen, der hatte damals 2 Rollen für seine 130 lbs Ruten, die auch nur auf Bestellung gefertigt, mit persönlicher Gravur versehen waren und mehrere tausend Dollar gekostet hatten, Denke, Inflationsbedingt waren diese Rollen damals genauso teuer.
 
Oben