Foldvik/Gratangen

foldvik_gratangen2 foldvik_gratangen3
foldvik_gratangen4 foldvik_gratangen1
foldvik_gratangen5 foldvik_gratangen6
foldvik_gratangen8 foldvik_gratangen7

Auf dem Weg nach ganz oben gelangt man entlang der E6 ein Stück hinter Narvik linker Hand an den sich weit ins Landesinnere ziehenden Gratangen-Fjord. Auf der Südseite des Ausläufers liegt der Ort Foldvik. Auffalland am Ufer ist ein alter hoch aufragender Netzeboden aus dem 19. Jahrhundert. Hier wird in den Sommermonaten eine Freiluftgaststätte geführt, Spezialität: Walfleisch. Um Wale und ihre Jagd sowie die auf Robben dreht sich auch die kleine Aussstellung mit Fotografien und Habseligkeiten aus der damaligen Zeit im festen Gaststätten-Gebäude dahinter. Hier kann man alte Seefahrergeschichten lebendig werden lassen. Nicht weit vom Ausgang des Gratangen-Fjords entfernt liegt die bekannte Insel Andörja.

Peter Gesien
Veröffentlicht:
20. Dezember 2018
Seitenaufrufe:
107

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden