Femunden

Fylker: Hedmark, Sør-Trøndelag
Fläche: 204 km²
Tiefe: 132 m
Länge: 60 km
max. Breite: 5 km
Uferlinie: 235 km

Der Femunden ist der drittgrößte Binnensee Norwegens. In 662 Metern über dem Meer liegt der See umringt von einem abenteuerlichen, kargen Wald, fruchtbaren Almen, Angelseen und Flüssen in einer grandiosen Landschaft. Seine Ufer sind kaum besiedelt und man findet unbewohnte Gebiete mit wenig Touristenverkehr. Die wenigen Höfe sind zum Teil nur mit dem alterwürdigen, in den Sommermonaten täglich verkehrenden, Motorschiff Fæmund II zu erreichen. Seit 1905 hat die MS Fæmund II Waren, Post, Menschen, Holzstämme, Holzkohle und Kupfererz transportiert. Noch heute bekommen einzelne Siedlungen, die keine Straßenverbindung habe, ihre Post und Waren mit dem Schiff geliefert. Gespeist wir der Femundsee aus vielen kleinen Flüssen, wovon der aus dem Schwedischen See Rogen kommendeTrysilelva als Hauptursprungsfluss gilt. Der Abfluss wird ebenfalls durch den Trysilelva gebildet. Östlich des Sees befindet sich der Femundsmarka-Nationalpark in dem Luchse, Vielfraße und gelegentlich Braunbären beobachtet werden können Am Nordostufer des Sees bei Røvollen befindet sich ein bekanntes und auch relativ leicht erreichbares Biberrevier.
Veröffentlicht:
21. Januar 2019
Seitenaufrufe:
135

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden