Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2018, 12:14   #1
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Standard Schlupflöcher und Grauzonen

Hallo,

ich hab Erlaubnisscheine von verschiedenen Ausstellern. Die haben natürlich auch unterschiedlich formulierte Fangbestimmungen/Gewässerordnungen. Aber es gibt immer Angler, die versuchen jede vermeintliche Grauzone oder jedes Schlupfloch bis an die Grenze des Erträglichen auszunutzen. Das ist dann oft ein Hase und Igel-Spiel.

Beispiele:

Das Bootsfischen ist verboten = Bellyboot ist kein Boot sondern eine Wathilfe.

Das Watfischen mit der Fliegenrute ist nur in den Gewässerstrecken XY erlaubt = ohne Fliegenrute kann man überall watfischen

In den Gewässerstrecken XY darf nur mit Fliegen/Nymphen/Streamern an Fliegenrute gefischt werden = Stationärrolle an der Fliegenrute mit Tiroler Hölzl oder Schwimmer ist erlaubt.

Angen nur mit künstlichen Fliegen oder Nymphen = gegen Powerbait oder Gulp-Köder etc. ist nichts einzuwenden

Das Angeln in den Schleusenbereichen ist verboten = An der Grenze sitzen und 200-300m im Schleusenbereich ablegen geht in Ordnung.

Während der Schonzeit von Hecht und Zander ist jede Art von Spinnfischen und das Angeln mit Köderfischen oder Fetzenköder verboten = Schleppangeln mit Wobblern ist erlaubt

Manche sehen diese Jungs als Freiheitskämper gegen die Bürokratie, andere fragen sich, ob das wirklich sein muss.

Wie seht ihr das?

Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 06.01.2018, 12:18   #2
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Manche sehen diese Jungs als Freiheitskämper gegen die Bürokratie, andere fragen sich, ob das wirklich sein muss.
Beides stimmt in meinen Augen, je nach Situation.

Siehe auch:

https://www.youtube.com/watch?v=h1xAlh9BV1k

Das dazugehörende Thema:
Kuriose Regeln am Wasser
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (06.01.2018 um 12:19 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:24   #3
funkbolek
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2012
Beiträge: 142
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Ich finde es nicht cool, wenn man alles ausreizt, andererseits reicht oft gesunder Menschenverstand. Folgendes Beispiel: Ich habe im Juni vor einge Jahren mal mit Tauwurm und Dropshot gefischt. Da kam ein Hobbyblockwart des Weges und meinte, das sei verboten, es handle sich ja um Spinfischen. Im Erlaunnisschein stand aber explizit Spinnfischen mit Kunstködern (wegen der Zanderschonzeit). Nun, ich fühlte mich im Recht, denn die Dropshotangelei mit Tauwurm verstiess wohl nicht gegen den Sinn und Zweck des Verbots.
funkbolek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:31   #4
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Zitat:
Im Erlaunnisschein stand aber explizit Spinnfischen mit Kunstködern (wegen der Zanderschonzeit).
Da wäre bei uns sofort die Drachkowitsch-Fraktion oder sonstige Köderfischzupfer unterwegs.

Rein rechtlich war natürlich nichts einzuwenden, wenn du statt Gummiwurm nen echten Wurm angeboten hast.

Im FV-MFr wurde jetzt nach dem Hase-Igel-Prinzip auch das Dropshotangeln während der Raubfischschonzeit explizit verboten.

Bin gespannt, was den Jungs nun als Schlupfloch einfällt.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:33   #5
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Zitat:
Zitat von wilhelm Beitrag anzeigen
Also ich finde den "Sport" alles bis zur Grenze ausreizen zu müssen nicht in Ordnung.
Ich finde sinnlose Verbote nicht Ordnung, die zum ausreizen aufreizen..

Mehr Verbot bedeutet AUTOMATISCH immer mehr Verstösse, was wieder neue Verbote nach sich zieht.....

Statt dessen mal durchforsten und EINFACHE; VERNÜNFTIGE Regeln aufstellen, wenn man meint, über das Gesetz hinausgehende Regeln zu brauchen für sein Gewässer/gegen Angler.

Zurück zu meiner These :
Zitat:
Beides stimmt in meinen Augen, je nach Situation.
Es gibt eben auf beiden Seiten solche und solche....
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (06.01.2018 um 12:34 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:38   #6
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Zitat:
Zitat von wilhelm Beitrag anzeigen
Thomas, es ist ja schön wenn du an das gute im Menschen glaubst.
Wie die meisten Menschen geh ich halt von mir selber aus....
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 06.01.2018, 12:38   #7
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Hallo,

Zitat:
Ich finde sinnlose Verbote nicht Ordnung, die zum ausreizen aufreizen.
Hängt halt immer von der persönlichen Einstellung ab, was als sinnvoll empfunden wird oder nicht.

Da klaffen oft Welten auseinander.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:39   #8
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Hallo,



Hängt halt immer von der persönlichen Einstellung ab, was als sinnvoll empfunden wird oder nicht.

Da klaffen oft Welten auseinander.
GANZ genau!!
Mein Reden!!!
Idioten gibt auf beiden Seiten genügend...

Daher:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Zurück zu meiner These :
Zitat:
Beides stimmt in meinen Augen, je nach Situation.
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:44   #9
Tobias85
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2009
Ort: Schaumburg
Alter: 32
Beiträge: 252
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Da wäre bei uns sofort die Drachkowitsch-Fraktion oder sonstige Köderfischzupfer unterwegs.

Rein rechtlich war natürlich nichts einzuwenden, wenn du statt Gummiwurm nen echten Wurm angeboten hast.

Im FV-MFr wurde jetzt nach dem Hase-Igel-Prinzip auch das Dropshotangeln während der Raubfischschonzeit explizit verboten.

Bin gespannt, was den Jungs nun als Schlupfloch einfällt.
Deswegen haben wir in unseren Hecht- und Zandergewässern ein Verbot von Kunstködern UND Köderfisch. Ich hatte mich wegen Dropshot mit Wurm in der Schonzeit extra erkundigt beim Sprechtag und mir wurde dann gesagt, das geht klar.
Tobias85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 12:45   #10
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Schlupflöcher und Grauzonen

@ Thomas

Wie beurteilst Du die im Eingangspost genannten Beispiele?

Überwiegend sinnlose Verbote oder eher übertriebenes Ausreizen?
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Hier kommt die passende Rolle zum Twitchen, Jerken und und und ... angelgeraete-bode.de Aktuelle Angebote 0 12.05.2015 13:10
Weihnachtsangebote ohne Ende: TEAM DAIWA Ruten, Taschen, Rollen und und und Angel-Discount24 Aktuelle Angebote 0 13.12.2012 15:59
Offtopicbeiträge aus Anreise und Unterkunft und Angeln in Seen und Flüssen... Jirko Anreise und Unterkunft in Norwegen 10 03.11.2010 15:29
Angeln in und um Lönigen, Bunnen und und Haselünne KölnerAngler PLZ 4 8 06.10.2007 22:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:51 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11925 Sekunden mit 14 Queries