AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angelgeräte > Günstig kaufen! & Tipps!

Günstig kaufen! & Tipps! Das sollte man sich kaufen und das kann man sich sparen!
Shop`s | Händlerliste

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.01.2018, 17:37   #21
west1
verkauft nix
 
Benutzerbild von west1
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Baden
Beiträge: 2.119
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Wir fangen die Hechte bei uns am Baggersee auch am besten in der Flachwasserzone (Tiefe ca. 70cm) im Winter.
Da dort so regelmäßig gefangen wird, kann es sich unmöglich um einzelne Irrläufer handeln. Da steckt System dahinter.

Warum das so ist: Ich weiß es nicht.
Weil sich dort meistens noch irgendwo die Brutfische von letzten Jahr rumtreiben oder weil sich die Hechte jetzt schon in Gegend in der sie Ablaichen, aufhalten. So ist es jedenfalls bei mir.
__________________
ANGELN IST MEHR ALS NUR FISCHE FANGEN

west1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.01.2018, 21:59   #22
Aalbubi
Angler xD
 
Dabei seit: 06.2009
Beiträge: 442
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Genau das, was West1 geschrieben hat, sagte mir mein Gerätehändler des Vertrauens auch. Ich fange von Mai bis Januar die meisten Hechte an den flachen Stellen meiner Gewässer.
Aalbubi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 23:03   #23
angler1996
32Z Löffelschnitzer
 
Dabei seit: 01.2007
Beiträge: 4.410
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Wir fangen die Hechte bei uns am Baggersee auch am besten in der Flachwasserzone (Tiefe ca. 70cm) im Winter.
Da dort so regelmäßig gefangen wird, kann es sich unmöglich um einzelne Irrläufer handeln. Da steckt System dahinter.

Warum das so ist: Ich weiß es nicht.
im Flachen scheint die Sonne auf den Buckel
den Rest hat West geschríeben
angler1996 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 06:58   #24
DrDosenbier
Gumminovize
 
Dabei seit: 04.2015
Ort: Havelland
Beiträge: 161
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Zitat:
Zitat von Bitburger Beitrag anzeigen


@DrDosenbier:
Ich habe eine Rute mit einem Wurfgewicht: 14-35g.
Da ich ein Neuling bin, bin ich noch auf der Suche nach " meinem Gewässer " und gehe aktuell sämtliche Gewässer in der Umgebung ab, daher fällt das Fragen etwas schwer.

Was hat sich denn für dich rauskristalisiert ? Welche sind denn deine Köder geworden ?

Bin wie bereits erwähnt heute ohne jeglichen Kontakt nach 4 Stunden nach Hause gefahren ( Gummi zwischen 7-10 cm / 10-14 g Köpfe , Dekor natur und schockfarben ).

Morgen,

Ich angel momentan ausschließlich an stehenden Gewässern, welche nicht sonderlich tief sind ( 2 - 4 Meter ). Meine Spots kann ich alle ohne extrem weite Würfe erreichen. Meine Jigrute ist 2,40 M kurz bei einem Wurfgewicht von 10 - 30 Gramm (2000er Rolle + geflochtene). Die Rute Angel ich meist im Carolina oder Texas Rig mit Offsethaken. Als Köder benutze ich weiche Gummiköder mit Twister- oder Tellerschwanz. (z.B. Berkley Power Bait Worm oder keitech Impact). Diese Köder haben schönes Spiel, auch für Anfänger.

Speziell für die Barschjagd hab ich eine Dropshotrute (1,80 M, 3 - 12 g) mit 1000er Rolle. Damit kann man gut Spundwände und Steganlagen abfischen und auch mal einen Minispoon einkurbeln. Als Köder hat sich hier in meinem Stammgewässer der keitech Impact 3inch in gedeckter Farbe (irgendwas mit Kürbis) und Würmer als besonders fängig erwiesen. Schockfarben funktionieren leider gar nicht.

Wenn es auf Reichweite ankommt, oder in der Strömung geangelt wird bin ich mit dem tackle allerdings außen vor.

Ich hab mich Anfangs immer gewundert, warum einige Angler solche Mengen an Spinnruten haben, dann aber schnell festgestellt das quasi jede Kombination aus Zielfisch; Köder und Gewässer, seine eigene Rute erfordert...wenn es Spass machen soll. Wenn man mal mit solch gut abgestimmten Set geangelt hat, dann merkt man den Unterschied.

Gruß

Dose
DrDosenbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 14:15   #25
Bitburger
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2017
Beiträge: 115
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Klasse, Vielen Dank

Spielt für mich als Neuling denn die Größe des Köders eine Rolle ? Also sollte ich mich an den Gewässern eher erst mit kleineren Gummis versuchen und dann größer werden ?!

Ist es bei meiner Rute mit einem Wurfgewicht von 14-35g sinnvoll Jigköpfe um die 7-10g zu verwenden oder wird mir alleine das schon den Fisch versauen ?

Danke Leute
Bitburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 15:28   #26
Aalbubi
Angler xD
 
Dabei seit: 06.2009
Beiträge: 442
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Nimm Gummifische die zwischen 9cm und 12cm groß sind! Das ist eine tolle Länge, mit der man das ganze Jahr über seine Fische fangen kann.

Im Winter sollte man meistens sehr leicht fischen, damit die Absinkphase des Köders lange anhält. Dabei muss man auch natürlich beachten, dass das Gesamtgewicht deines Köders und des Jigkopfes einigermaßen mit deiner Rute harmoniert. Wenn das erledigt ist, musst du gucken, wie all das am Wasser funktioniert. Ggf muss wegen zu schneller Strömung oder zu starkem Wind ein schwerer Jigkopf benutzt werden.

Als Anfänger würde ich ein wenig schwerer fischen, als notwendig, um ein Gefühl für die Angelei zu entwickeln. Wenn du den dreh so langsam raus hast, kannst du leichter fischen.

Regeln sind auch manchmal da, um gebrochen zu werden.

Regel: so leicht wie möglich, so schwer wie nötig.

Manchmal fange ich im Winter mit 15g Köpfen in flachen Gewässern.

Improvise. Addapt. Overcome.
Aalbubi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 18:37   #27
Danlewex
Mitglied
 
Benutzerbild von Danlewex
 
Dabei seit: 01.2018
Ort: Jena
Beiträge: 4
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Wenn es um dieses Thema geht kann ich nur sagen sammle Infos über bestimmte Köder für die jeweilige Fischart sonst kaufst du Minimum doppelt und dreifach. Schaue dir Infos über Größe, Gewicht und Aktion des Köders an. Dann spielt natürlich eine große Rolle was du für Gerät am Start hast. Dieses müsste die Belastung, welche durch den Köder erzeugt wird aushalten. Ich würde mir Köder die zur Auswahl stehen immer bei einem Fachhändler ansehen um eine genaue Auswahl treffen zu können. Dennoch ist das Geschmackssache ob ich zum Beispiel lieber mit Softbaits, Hardbaits oder Metall fische. Ganz zu schweigen von Marke, Form und Farbe des Köders.
Dennoch denke ich wenn du noch am Anfang deiner Karriere stehst, musst du deine eigenen Vorlieben herausfinden und Erfahrungen zu Ködern machen.
Die ganze Schreiberei von uns Usern hier dienen nur als Hilfestellungen. In diesem Sinne, Petri Heil und frohes Schaffen beim reinfuchsen in den riesigen Kunsködermarkt.
Danlewex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 20:37   #28
Bitburger
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2017
Beiträge: 115
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Vielen Dank

Ich verbringe aktuell viel Zeit vor Köderregalen 😬

Was sagt ihr denn zu meiner Fragen bezüglich Rute WG 14-35 und Ködern von 7,5cm mit 8g Köpfen ?!

Ist das machbar oder sollte ich das von Grund auf sein lassen , da ich so nichts fangen werde ?
Bitburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 23:24   #29
Tate
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2010
Ort: Lichtenau
Beiträge: 357
Standard AW: Spinnköder - aber welchen ?!

Mepps Grösse 3 und 4 sind Grundausstattung. Fängig, preiswert und idiotensicher in der Handhabe.
Tate ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angelgeräte > Günstig kaufen! & Tipps!

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Rollenhalter- aber welchen? angler1996 Brandungsangeln 19 08.05.2014 18:45
Taschenwärmer kaufen aber welchen? Matu1986 Günstig kaufen! & Tipps! 18 27.10.2012 13:57
Bißanzeiger,aber welchen paule79 Karpfenangeln 17 22.04.2008 13:58
Schlafsack aber welchen? King Karpfenangeln 29 25.08.2006 14:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:45 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10508 Sekunden mit 14 Queries