AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2018, 01:12   #1
Serdo
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 61
Standard Futterzusammensetzung

Als Anfänger im Karpfenangeln bin ich erstaunt, was für ein Aufwand betrieben wird, um einen Futterplatz anzulegen. Vorgestern traf ich einen Karpfenangler, der mir sein Futter zeigte, das er mit dem Futterboot und seiner Montage ausfuhr: Es bestand aus Tigernüssen UND Mais UND Weizen UND Hanf UND 30mm Halibutpellets UND 20mm Boilies.

Muss das Futter so komplex sein?
Ist diese Komplexität nicht sogar kontraproduktiv? Ich denke da speziell an den Hanf, der doch stark Rotaugen an den Platz locken dürfte.

Erklärt doch bitte mir als Anfänger, wozu die einzelnen Komponenten gut sind und warum man auf keine davon verzichten kann.
Serdo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 18.05.2018, 02:24   #2
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 6.105
Standard AW: Futterzusammensetzung

Moin,

man kann durchaus auf einzelne Komponenten oder viel Aufwand verzichten. Futter ist unter Karpfenanglern auch viel Glaubensfrage.
Ich fütter auch gern ein Gemisch aus Partikeln, Pellets und Boilies.
Partikel sind zum einem günstig und haben meiner Meinung nach eine gute Lockwirkung. Das auch Kleinfische die attraktiv finden muss kein Nachteil sein, so ist schnell Aktivität auf dem Futterplatz, was mutmaßlich die Aufmerksamkeit auch größerer Fische erwirkt.
Ich fütter allerdings ausschließlich Mais und Weizen; Hanf finde ich auch sehr gut ist mir aber zu teuer. Tigernüsse würde ich in erster Linie wegen ihrer Selektivität füttern, Bzw. dann, wenn ich auch damit fischen wollte. Habe ich aber noch nicht wirklich gemacht.
Boilies fütter ich dazu, da ich auch damit fische, in erster Linie weil sie einiger Maßen selektieren; Nachteil ist sie sind teuer, weswegen ich den Anteil immer so gering wie gerade möglich halte.
Wenn ich lange Vorfütter fütter ich tendeziell mehr Boilies, da ich protein / nährwertreiche Boilies verwende. So suchen die Fische den Platz auch regelmäßig auf, mit wenig narhaften Boilies hab ich da keine guten Erfahrungen gemacht.
Pellets mag ich manchmal auch gern, sind ebenfalls sehr nährwertreich und ich kann damit Boilies ersetzten / sparen; Zumindest wenn ich mir sicher bin, dass innerhalb der Auflösezeit auch Fische vorbei kommen, zudem halte ich die Lockwirkung von sich auflösenden Pellets höher als die von Boilies.
Wie eingangs erwähnt kann man aber durchaus auch erfolgreich sein ohne hoch komplizierte Mischungen zu füttern. Wenn ich mich auf zwei Futterarten beschränken müsste wären es Boilies und Mais, lässt sich beides auch als Köder verwenden, hält lange am Haken, funktioniert so gut wie überall und halbwegs selektiv.

Grüße JK
__________________
back home...

Geändert von jkc (18.05.2018 um 02:51 Uhr)
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 09:33   #3
meikeolsn
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2018
Ort: Braunschweig
Beiträge: 7
Standard AW: Futterzusammensetzung

Der Mix aus Partikeln und Ködern soll angeblich den Zweck bewirken, dass die kleinen Friedfische gesättigt sind und die großen, also Karpfen, gerade mal Appetit auf den Bolie bekommen - deswegen auch Boilie im Futtermix. Ich für meinen Teil nehme aber nur eine einfache Mischung (Pellets und Tigernüsse) und gebe kleine Boilies mit hinzu. Das hat bisher gut was gebracht
meikeolsn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern , 08:06   #4
Hirschtier
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2017
Ort: Rostock
Beiträge: 11
Standard AW: Futterzusammensetzung

Zitat:
Zitat von Serdo Beitrag anzeigen
Als Anfänger im Karpfenangeln bin ich erstaunt, was für ein Aufwand betrieben wird, um einen Futterplatz anzulegen.
Du kannst auch einfach die gute alte Kartoffel nehmen

Einfach mit einem Pommesschneider festkochende Kartoffeln in Würfel schneiden, 10 minuten Kochen (die dürfen nicht zu Weich werden, sollen nur Aromatischer werden durchs Kochen) und paar Tage Anfüttern.... dann einfach ganz normal wie mit einem Boilie an einer Haarmontage Angeln.

Als Dip benutzte ich gerne Hanfpowder von Top Secret <<< Kann man machen aber auch ohne Dip ist dieser Köder super und sehr Günstig.
Hirschtier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern , 20:57   #5
Joschkopp
# Petri Geil!
 
Benutzerbild von Joschkopp
 
Dabei seit: 12.2008
Ort: Iron City Dortmund
Beiträge: 240
Standard AW: Futterzusammensetzung

Moin,

stelle mein Futter in erster Linie nach dem jeweiligen Gewässer zusammen.
Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle wie z.B.
Gewässertyp, Fischbestand, Weißfischbestand, Angeldruck bzw. wie viele Karpfenangler füttern an diesem Gewässer (meist kann man sich das Füttern sparen), wie oft will man füttern, Jahreszeit, welche Möglichkeiten bieten sich einem? Etc.
Den Partikelmix stelle ich ausgewogen zusammen aus Kichererbsen als Proteinquelle, Mais und Tigernüsse als Energielieferant, Weizen für die schnelle Darmdurchlaufzeit, und Hanf für den „Fressrausch“wobei eine Partikelsorte auch mehrere Aufgaben erfüllen kann. Setze außerdem gerne anfangs auf die Futterpyramide und ersetze nach und nach die Partikel durch Boilies, ist irgendwann entspannter zu füttern.
Finde es wichtig unterschiedliche Partikelgrößen zu füttern um die Fische mit zB. Hanf und Weizen zum längeren Verweilen zu animieren und mit groben Partikeln selektiv die großen Fische anzusprechen.
Außerdem füttere ich unterschiedliche Boiliegrößen zum Partikelmix mit unterschiedlichen Härtegraden um einen Futterplatz zu schaffen der lange Zeit attraktiv ist da ich nicht täglich fütter.
Aus diesem Grund füttere ich je nach Jahreszeit auch noch Pellets hinzu.
Entscheidet man sich dazu einen Futterplatz anzulegen finde ich es wichtig das er sich von dem Futterplatz der übrigen Angler unterscheidet, gerade wenn wie bei uns ein hoher Angeldruck herrscht.
Wenn es einem Spaß macht kann man da eine Wissenschaft draus machen.
Anderen reicht es Mais und Frolic zu füttern was auch Erfolg bringen kann.
Ich bilde mir ein das gerade in Fließgewässern eine angepasste Futterstrategie den einen oder anderen Bonusfisch bringen kann.

Lg
__________________
Tight Lines.

Geändert von Joschkopp (Heute um 07:38 Uhr) Grund: *
Joschkopp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern , 21:50   #6
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 6.105
Standard AW: Futterzusammensetzung

Hi, gab doch mal so eine Seite, wo die Nährwerte der meisten gängigen Partikel angeben waren, kennt die wer?

Grüße JK
__________________
back home...
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt Heute, 07:48   #7
Joschkopp
# Petri Geil!
 
Benutzerbild von Joschkopp
 
Dabei seit: 12.2008
Ort: Iron City Dortmund
Beiträge: 240
Standard AW: Futterzusammensetzung

Ich richte mich immer nach folgender Faustregel:

- Mais hoher Kohlenhydratanteil also Energielieferant, hohe Sättigung
- Kichererbsen/Erbsen hoher Proteingehalt, „geringe Sättigung“
- Nüsse hoher Fettanteil also Energielieferant
- Saatgut hoher Fettanteil also ebenfalls Energielieferant
Die prozentuale Zusammensetzung des Futters ändert sich dementsprechend nach dem Bedarf der Fische zur jeweiligen Jahreszeit.
So kann man im Herbst die Maismenge erhöhen da die Fische viele Kohlenhydrate aufnehmen um Energie und Fettreserven für den Winter anzufressen. Usw.

Lg
__________________
Tight Lines.
Joschkopp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 08:10   #8
punkarpfen
Mitglied
 
Benutzerbild von punkarpfen
 
Dabei seit: 03.2006
Ort: minden
Alter: 39
Beiträge: 4.355
Standard AW: Futterzusammensetzung

Hi,
da hier ein Anfänger das Posting eröffnet hat, hat JKC das gleich in der ersten Antwort sehr gut beantwortet; man kann einen Mix aus verschiedenen Komponenten füttern, muss es aber nicht. Wichtig ist, dass der Hakenköder eine zentrale Rolle im Futter spielt. Fische ich mit Boilies, dann füttere ich sie auch. Fische ich mit (Plastik)Mais, dann füttere ich mit Mais oder Dosenmais. Ich füttere relativ wenig mit Partikeln, weil ich damit allzuoft einen wahren Fressrausch der falschen Spezies erleben durfte. Die Blessrallen und Brassen des Gewässers waren auf jeden Fall satt und ich war es am Morgen danach auch. Tigernüsse funktionieren nicht an jedem Gewässer gleich gut und sollten ohnehin eher in kleinen Mengen eingesetzt werden. Ich kenne erfolgreiche Karpfenangler, die trotz total unterschiedliche Futtervarianten einsetzen und dennoch erfolgreich sind. Der Eine füttert ausschließlich mit Boilies und der Andere kocht einen Topf Nudeln und 'verfeinert' das mit edlen Ingredienzen wie Haferflocken und Paniermehl. Ich kann beides nicht zur Nachahmung empfehlen. Es zeigt aber, dass Karpfen Allesfresser sind und auf unterschiedliches Futter reagieren.

Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk
__________________
Tight Lines
Chris
punkarpfen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Feederangeln im Winter - Futterzusammensetzung GerJulian Stippfischen und Friedfischangeln 17 22.09.2010 06:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:21 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,09796 Sekunden mit 14 Queries