AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2018, 09:39   #1
Memy
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 107
Standard Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Hallo zusammen,

anbei mal eine interessante Studie aus 2017:
https://www.myfishingbox.com/sterber...etzter-zander/

Wie handhabt ihr das zurücksetzen?

Bei mir ist es oft unmöglich den Fisch im Wasser abzuhaken... obwohl ich ausschließlich Kunstköder fische!
Liegt an den steilen Spundwänden.
Memy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 18.05.2018, 11:07   #2
Mind
Mitglied
 
Benutzerbild von Mind
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: 48
Beiträge: 316
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Abhaken ohne Keschern/Rausheben kann man oft über lockere Schnur erzeugen. Dann können die Fische oft den Haken abschütteln. Würde aus dem Bauch sagen das geht in mehr als der Hälfte der Fälle.
Mind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 11:19   #3
Der_Barschangler
Resident in NL
 
Benutzerbild von Der_Barschangler
 
Dabei seit: 12.2017
Ort: Holland, direkt am Wasser
Alter: 56
Beiträge: 445
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Zitat:
Zitat von Memy Beitrag anzeigen
Wie handhabt ihr das zurücksetzen?
Bei mir ist es oft unmöglich den Fisch im Wasser abzuhaken... obwohl ich ausschließlich Kunstköder fische!
Liegt an den steilen Spundwänden.
Wenn du eh zurücksetzen möchtest drück den Widerhaken an, bei 90% der Zander löst sich der Haken sobald du keinen Druck mehr auf ihn ausübst.
Und wenn es dir wichtig ist alle deine Fische unbeschadet zurückzusetzen könnte man ja auch mal über einen anderen Spot nachdenken.
Der_Barschangler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 11:33   #4
Memy
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 107
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Zitat:
Zitat von Der_Barschangler Beitrag anzeigen
Wenn du eh zurücksetzen möchtest drück den Widerhaken an, bei 90% der Zander löst sich der Haken sobald du keinen Druck mehr auf ihn ausübst.
Und wenn es dir wichtig ist alle deine Fische unbeschadet zurückzusetzen könnte man ja auch mal über einen anderen Spot nachdenken.
Mir geht es ausschließlich um schonendes Zurücksetzen von untermaßigen Fischen. Wenn ein Fisch Maß hat, so kommt er mit!

Zitat:
Zitat von Mind Beitrag anzeigen
Abhaken ohne Keschern/Rausheben kann man oft über lockere Schnur erzeugen. Dann können die Fische oft den Haken abschütteln. Würde aus dem Bauch sagen das geht in mehr als der Hälfte der Fälle.
werde ich mal ausprobieren!
Memy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 15:45   #5
arcidosso
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: gelsenkirchen
Beiträge: 186
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Ich gehe gezielt auf Zander mit Wobblern und Köfi.
Bei Wobblern ist das Lösen der Drillinge bis auf geringe Ausnahmen kein Problem, da diese im vorderen Maulbereich hängen.
Bei tiefersitzenden Drillingen kneife ich diese mit einem Seitenschneider ab und hoffe, dass der Fisch überlebt.
Schwieriger ist es bei einem Fang auf Köderfisch. Fast immer relativ tief geschluckt.
Auch hier hilft nur noch das Abschneiden oder eben Abschlagen.
Alles geschieht im Wasser, d.h. der Fisch ist im gummierten Kescher.
Ich denke, mehr kann man kaum tun. Es sei denn, man geht nicht zum Fischen.
arcidosso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 15:52   #6
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 6.105
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Moin, ich sehe da gar keine Studie, zumindest keine von 2017?

Ich denke am sinnvollsten ist es den Fang von Untermaßigen so gut es geht über Stellenwahl, Methode und Ködergröße zu vermeiden, dann erspart man ihnen auch das Abhaken.
Ansonsten ist in der Regel die Zeit zum Abhaken kürzer so weniger Haken (Widerhaken eingeschlossen) man verwendet, zumindest bei Kunstködern; Anständigen Werkszeugsatz wie Lösezange und Seitenschneider setze ich mal voraus; und halt soviel wie möglich im Wasser machen...

Grüße JK
__________________
back home...

Geändert von jkc (19.05.2018 um 05:19 Uhr)
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 18.05.2018, 23:12   #7
Purist
Spinner alter Schule
 
Benutzerbild von Purist
 
Dabei seit: 07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 2.461
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Zitat:
Zitat von jkc Beitrag anzeigen
und halt soviel wie möglich im Wasser machen...

Warum überhaupt nur soviel wie möglich, man jeden Fisch auch abhaken, ohne ihn vollständig aus dem Wasser zu holen- nur die bei C&Rlern beliebten Fotos klappen in ihrer herkömmlichen Form so natürlich nicht.


Wenn man die Erkenntnisse von Arlinghaus einbezieht, versteht man, warum dieser ausdrücklich bei robusten Arten wie Hecht und Karpfen für ein Küchenfenster ist und barschartige wie den Zander lieber unerwähnt lässt.
Purist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 05:16   #8
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 6.105
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Zitat:
Zitat von Purist Beitrag anzeigen
Warum überhaupt nur soviel wie möglich, man jeden Fisch auch abhaken, ohne ihn vollständig aus dem Wasser zu holen...
Zitat:
Zitat von Memy Beitrag anzeigen
...
Bei mir ist es oft unmöglich den Fisch im Wasser abzuhaken......
Liegt an den steilen Spundwänden.
Moin, der TE schreibt es doch schon im Eingangsposting - das möchte ich sehen, wie Du einen Fisch an einer Spundwand von 6, 8 oder 10m im Wasser abhakst.
Auf wackeliger Steinschüttung bei starker Berufsschiffahrt ist auch nicht wirklich empfehlenswert an der Wasserlinie rum zu turnen.
Und im Wasser hat man auch nicht immer den besten Blick um tiefer sitzende Haken zu lösen.

Grüße JK
__________________
back home...

Geändert von jkc (19.05.2018 um 05:24 Uhr)
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 08:42   #9
Purist
Spinner alter Schule
 
Benutzerbild von Purist
 
Dabei seit: 07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 2.461
Standard AW: Interessante Studie zum Catch and Release - Zander

Zitat:
Zitat von jkc Beitrag anzeigen
Moin, der TE schreibt es doch schon im Eingangsposting - das möchte ich sehen, wie Du einen Fisch an einer Spundwand von 6, 8 oder 10m im Wasser abhakst.

Wanne Mitnehmen (schaffen manche Caprhantas doch auch?!), mit Wasser aus dem Gewässer füllen, Luftpumpe nicht vergessen und Fisch direkt nach dem Keschern da hinein befördern. abhaken und Retoure.

Wenn das jetzt zu kompliziert, zu umständlich und albern sein soll, dass muss man eben vom C&R absehen bzw. auch nicht mehr an Spundwänden angeln, wenn man dort zuviel kleine Zander fängt.
Purist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbst Bayern wacht auf: „Catch & Release, statt Catch & Freeze“ Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 101 23.10.2016 08:44
Catch and Release gabell4 PLZ 4 5 19.09.2012 20:44
Wissenschaftliche Studie zu Catch and Release der MAK Angeln Allgemein 26 09.12.2008 11:31
Catch and Release =) HH-PikeHunter PLZ 1 8 17.02.2005 18:22
Catch and Release ... Knurrhahn Karpfenangeln 14 15.07.2003 18:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:23 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10202 Sekunden mit 14 Queries