Anzeige
Anzeige
Home

Video: Warum man Hechte Raubfische nennt...
Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 10:51 Uhr

Hechte werden nicht umsonst Raubfische genannt. Wie aggressiv die teilweise auf alles losgehen, was im oder am Wasser sich irgendwo bewegt, ist schon derb. Und die Waller aus Frankreich, welche trinkende Tauben angreifen, das ist eines. Wenn man wie hier im Video sieht, wie ein Hecht neugierige Katzen am Ufer anfällt - da kann sich der Wels als "Raubfisch" verstecken..

>> zum Video >>

hechtattacke AB


Ein Plädoyer für Angelanlagen
Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 09:34 Uhr

Es gibt viele verschiedene Arten von Angelanlagen und Paylakes. In Deutschland genauso wie in Nachbarländern (oft dicht an der deutschen Grenze) und weltweit. Unter Anglern sind solche Anlagen so umstritten wie bei Politik und Tierschützern/rechtlern. Warum Angelanlagen sowohl für Angler und das Angeln wie für den Natur-, Biotop- und Artenschutz wertvoll sind, zeigt das "Plädoyer für Angelanlagen"

>> zum Plädoyer und diskutieren >>

Angelanlagen AB


Wobbler und andere selbstgemachte Kunstköder die gefangen haben
Samstag, den 09. Dezember 2017 um 20:07 Uhr

Schon seit 10 Jahren, seit Dezember 2007,  stellen "Boardies"  ihre selbst gebastelten Kunstköder und ihre Fänge darauf in über 800 Beiträgen vor. Eine wahre "Fundgrube" für Kunstköderangler wie auch Kunstköderbastler!

>> zu Fotos und Berichten >>

115271 AB


Alle Stellungnahmen der Verbände zum Aalangelverbot der EU im Süßwasser
Samstag, den 09. Dezember 2017 um 11:51 Uhr

Das Aalangelverbot auch im Süßwasser droht europaweit, damit vor allem die Einmischung der EU nun auch direkt ins Süßwasserangeln, was bisher Sache der Mitgliedsländer war. Das zugrunde liegende Papier wie die Stellungnahmen und "Offenen Briefe" der Verbände haben wir nun als bisher einziges Medium komplett gesammelt und zusammen gestellt, als Neuestes kam die Stellungnahme des "Deutschen Fischerei-Verband e.V." dazu.

>> zu Stellungnahmen und Infos >>

Aalstellungnahme AB


Schule gegen PETA: Angeln pädagogisch wertvoll!
Samstag, den 09. Dezember 2017 um 09:59 Uhr

Spendensammelnde Tierrechtsorganisationen, die Angeln abschaffen wollen, nutzen alle Möglichkeiten, um in der Öffentlichkeit gegen Angler und Angeln vorzugehen. Umso wichtiger, immer wieder darauf aufmerksam zu machen, wie oft diese Organisationen damit scheitern! Hier ein Beispiel aus dem letzten Dezember! Wie eine Schule den Tierrechtlern erklärt, wie pädagogisch wertvoll das Angeln an der Schule wäre!

>>> zum Artikel >>

323108


Baden-Württemberg: Fischerei- wie Jagdverband werben in Schulen für Natur-, statt für Jäger- und Anglerschutz
Samstag, den 09. Dezember 2017 um 08:10 Uhr

Wenn Verbände von Jägern Anglern, Fischern etc. in Schulen gehen, finde ich das grundsätzlich klasse. Wenn, wie in Baden-Württemberg, mit dem Geld der Mitglieder Kalender verbreitet werden, welche nicht darstellen wie toll Angeln und Angler (oder Jagd und Jäger) sind, sondern dass man Gewässer schützen soll (Angelverbote?), dann wirds für mich als Angler komisch.

>> Zum Kommentar >>

B W Schutz AB


Jährliche Kosten Angelerlaubnis
Freitag, den 08. Dezember 2017 um 18:01 Uhr

Angelkarten kosten Geld, mal mehr, mal weniger. Weit über 700 Angler haben bis dato an der Umfrage teilgenommen und zeigen so schon, wie unterschiedlich die Preise für Angelkarten sind. Von unter 100 bis über 1.000 Euro. Auch regional gibt es große Unterschiede, wie in der Diskussion dazu herauskam.

>> Zu Umfrage und Diskussion >>

266316 AB


Aalangelverbot: Anglerverband Niedersachsen macht EU-Politik für Angler und das Angeln!
Freitag, den 08. Dezember 2017 um 14:20 Uhr

Zum Thema Angelverbote Natura 2000 genauso wie zum aktuell drohenden Aalangel- und Besatzverbot auch im Süßwasser hat der DAFV ja bisher anscheinend auch wieder komplett versagt. Gut, wenn Landesverbände wie der Anglerverband Niedersachsen die Aufgaben übernehmen und auch direkt in Europa kompetent tätig werden.

>> mehr Infos >>

aalavn AB


Wo angelt ihr lieber: Hässliches Gewässer, viel Fisch? Schönes Gewässer, wenig Fisch?
Freitag, den 08. Dezember 2017 um 11:54 Uhr

Auf der einem Seite sagt jeder immer, Angeln ist mehr als Fische fangen, wir wollen schöne Natur etc..  Auf der anderen Seite geht niemand angeln, um KEINE Fische zu fangen.
Wenn ihr wählen müsstet, ein tolles Gewässer mit wenig Fisch oder ein hässlicher Teich oder Kanal mit guten Fangmöglichkeiten - wo würdet ihr die Karte kaufen? Und das bitte "ehrlich"!

>> zur Umfrage >>

woangeln AB


WWF auch für Aalangel- und besatzverbot
Freitag, den 08. Dezember 2017 um 07:39 Uhr

Nach der Deutschen Umwelthilfe nun auch wieder der nächste Konzern der Spendensammelindustrie, der WFF, zum Thema Aal und Aalfangverbot. Dass der Aal bedroht ist, ist klar. Dass Angel- und Besatzverbote nicht die Lösung sind, ist für viele klar, darüber kann man aber sicher diskutieren. Dass wir hier aufgezeigt haben, dass WFF entweder keine Ahnung hat (Aalzucht), oder es weiss und dann bewusst lügt oder falsch darstellt, um mit Alarmismus und Panikmache ihre Geschäft zu betreiben, das scheint kaum zu widerlegen...

>> zu den Infos >>

aalangelverbot AB


<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 79