Anzeige
Anzeige
Home Startseite News Kormorane geschossen - nun "massenweise dicke Brocken"

Kormorane geschossen - nun "massenweise dicke Brocken"

Wie die MOZ meldet, haben die Falkenhagener Schlaubefischer weit mehr Karpfen gelandet in einigen Teichen als gedacht. Die Kooperation mit den Jägern und der lokale Abschuss/Vergrämung der Kormorane wird als Grund genannt. Wo nicht geschossen wurde, gabs 40 kg statt 4 Tonnen Karpfen. Auch Wissenschaftler und NABU-Leute für Reduktion von Kormoranen.

>> zu den Infos >>

kormorangeschossen AB