Anzeige
Anzeige

Home Startseite News-Archiv

Pressemeldung: Hochseeangelkutter manövrierunfähig treibend auf der Nordsee

pressemeldung

Deutsche Seenotretter halfen niederländischem Hochseeangelkutter mit 17 Personen an Bord 70 Meilen vor der Nordseeküste durch abschleppen bei Maschinenschaden.
Das Such- und Rettungsgebiet der deutschen Seenotretter (DGzRS), hier die ALFRIED KRUPP von Borkum, erstreckt sich sich in diesem Fall über 300 km in die Nordsee.
Seenotretter finanzieren sich rein über Spenden.

Zur Meldung:
Pressemeldung: Hochseeangelkutter manövrierunfähig treibend auf der Nordsee

ggzrshilftniederlaender AB

http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=326277