Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Reiseberichte über Norwegen

Reiseberichte über Norwegen Reiseberichte und Angelberichte über das Angeln in Norwegen.
Reiseanbieter

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.05.2002, 11:11   #1
hawk
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: SN
Alter: 49
Beiträge: 120
Standard Zurück vom Romsdalfjord

Tja Leute, was soll ich sagen. Nach der Woche am Romsdalfjord (4. bis 11. Mai) müsste man eigentlich das Fazit ziehen, Angelzeug verkaufen und ein neues Hobby suchen. Aber nicht weil es so schlecht war, sondern weil diese Woche kaum zu toppen sein wird. Es hat einfach alles gepasst – super Haus, super Boote, super Wetter und super Angelei.
Volle Fischkisten und braun(ver)gebrannt zurück (Sonnencreme mitzunehmen verbietet schließlich der Aberglaube), was will man mehr?
Anfang Mai in Norge in der Sonne schon beim Frühstück auf der Terrasse zu sitzen, auf den beginnenden Frühling im Fjord und die gleichzeitig noch schneebedeckten Berggipfel zu schauen, dabei Schweinswale bei ihrem Treiben direkt vor der Nase zu haben, anschließend rausfahren und im T-Shirt angeln – in der großen Gewissheit, kein Schneider zu bleiben, das ist einfach traumhaft.
Gefangen haben wir mit fünf Leuten in zwei 40-PS-Booten Dorsche bis 110 cm, Köhler bis 105 cm, Pollack bis 94 cm, Rochen bis über 1m, Schellfische, Glattbutt und Knurrhähne.
Der Romsdalfjord ist ja für seine großen Köhler berühmt, unter anderem auch deshalb unsere zweite Fahrt dorthin. Aber bei gezieltem Köhlerangeln nur Fische größer 80 cm zu erwischen und das nicht nur einem Tag, war für uns bisher unvorstellbar. Aber dazu unten mehr.
Begonnen haben wir damit, das Revier zu erkunden und an verschiedenen verheißungsvollen Stellen zu angeln – mit gutem, wenn auch nicht überragendem Erfolg. Immerhin wanderten am ersten Tag bereits ein Dorsch von über 80 cm und ein Seelachs von 94 cm in die Fischkiste, so dass der Optimismus von Beginn an groß war.
So ging es an den beiden nächsten Tagen weiter – einzig die Rochen waren für die Fänger etwas enttäuschend, denn bei ordentlich krummer Angel einen großen Rochen statt den erwarteten Dickdorsch hochzupumpen, war schon etwas frustrierend. Aber weitere Dorsche, der schon erwähnte Pollack mit 94 cm (war an einer 80g-Rute ein echtes Erlebnis) und gute Köhler entschädigten.
Am nächsten Tag folgte dann nach dem Befischen der „Dorschwiese“ (u.a. 75cm Dorsch auf 8cm Gummifisch an 40g-Rute) von meinem mit zwei Leuten besetzten Boot der erste Versuch gezielt den größeren Köhlern nachzustellen. Die Methode am Romsdalfjord ist, kleine Pilker (50-100g) ins Mittelwasser runterzulassen und dann im schnellen Tempo senkrecht unter dem Boot nach oben zu kurbeln. Die Versuche an mehreren Stellen verliefen zunächst mit mäßigem Erfolg – nur Schellfische, Knurrhähne und kleinere Köhler ließen sich überreden.
Dann stieg jedoch bei meinem Kollegen ein guter Vertreter der Gattung Köhler ein, Angel im Halbkreis gebogen und ordentlich Schnur von der Rolle... Als sich der Drill dem Ende näherte, steckte ich meine Angel fest, der Pilker hing im Mittelwasser, um mit dem Gaff bei der Landung zu helfen. Und es kam, wie es kommen musste – kaum das Gaff aussenbords, ein heftiger Schlag an meiner Angel, zwei drei Schläge und dann wieder Ruhe. Nachdem wir den knapp meterlangen Sei meines Kollegen in der Fischkiste hatten, dann die Kontrolle meiner Angel. Pilker ab, 21er Fireline gesprengt – sch..., die Bremse der 5501er ABU war zu fest.
Mein Frust wurde durch den Erfolg meines Freundes etwas gemildert, allerdings blieb der große Köhler der einzige für diesen Tag.
Wir hatten dann noch einmal mit unserem Vermieter gesprochen, der uns nach der geschilderten Geschichte dringend empfahl, auf leichteres Material und monofile Schnur umzusteigen. Haben wir auch getan und der Erfolg sollte dem Vor-Ort-Experten Recht geben.
Nach ausgiebigem Frühstück in der Sonne fischten wir dann am kommenden Tag wieder gezielt auf Köhler, diesmal mit monofiler Schnur und Spinnruten 40-100g.
An der als erfolgreich beschriebenen Stelle angekommen trafen wir bereits auf weitere Angelboote und waren zuversichtlich, dass die nicht ohne Grund dort stehen würden.
Die erste dreiviertel Stunde passierte nichts, aber wir ließen uns nicht entmutigen. Endlich der erste Biss. Erst kaum zu spüren durch die Dehnung der monofilen Schnur, dann aber die leichte Rute bis ins Wasser gekrümmt, Bremse lockern und den Fisch Schnur nehmen lassen...
Wenn die Flucht langsamer wird, langsam Bremse etwas fester und den Fisch gefühlvoll nach oben pumpen. So war die Empfehlung, der wir gefolgt sind. Die Freude über den ersten „light“ gefangenen großen Köhler genossen wir nicht allzu lange, denn die nächsten Bisse forderten Aufmerksamkeit.
Innerhalb der nächsten zwei Stunden landeten so sieben Köhler in unserer Fischkiste. Das erstaunliche war, dass die sonst allgegenwärtigen kleineren und gierigen Köhler nicht bissen, alle gefangenen Fische waren zwischen 80 cm und 1 Meter lang!
Da unsere Fischkiste gut gefüllt war und keine weiteren Bisse zu verzeichnen waren, beendeten wir das Angeln für diesen Tag und fuhren zurück. Unser zweites Boot, das sich dem Pilken gewidmet hatte konnte mit großen Dorschen (bis 110 cm), guten Schellfischen, Glattbutts und erneut zwei Rochen glänzen.
Bei strahlendem Sonnenschein ging es am nächsten Vormittag wieder an die Stelle des Vortages und wieder gelang es uns, erfolgreich zu sein. Diesmal landeten 9 Köhler – erneut alle zwischen 80 und 100cm in unserem Boot. Leider blieb mir ein sicher größeres Exemplar versagt, da mir – nachdem der Fisch 200m Schnur von der Rolle gezogen hatte und der Spulenkern sichtbar wurde – nichts anderes blieb, als die Bremse fester zu stellen, was der Fisch mit Ausstieg bestrafte. Angesichts der mit neun Fischen vollen Fischkiste und abnehmender Beisslust beendeten wir sehr zufrieden das Angeln, schließlich mussten die Fische noch versorgt werden und sollten nicht in der Sonne zu Dörrfisch werden.
Der kommende Tag verlief bei etwas stärkerem Wind und dem Versuch, Katfisch und Konsorten nachzustellen, nicht sonderlich erfolgreich, so dass wir uns an den kommenden beiden Tagen wieder auf die Köhlerjagd verlegten.
Die Tage brachten uns – bei erneut strahlender Sonne – nochmals 9 und 10 Seelachse der beschriebenen Größe in jeweils etwa drei Stunden Angelzeit ins Boot. Wieder waren keine kleineren Exemplare dazwischen, so dass unsere Begeisterung nahezu grenzenlos war. Unser zweites Boot steuerte an beiden Tagen noch jeweils 5 und 6 große Seelachse sowie weitere Dorsche dazu, so dass wir angesichts der gut gefüllten Gefriertruhe eine weitere Styroporbox besorgen mussten, um unsere Fänge nach hause zu bringen.
Bei zunehmendem Wind verabschiedeten wir uns am kommenden Morgen gen Oslo, wo wir bei strahlendem Sonnenschein Richtung Kiel ablegten.
Fazit : Es war ein rundum toller Urlaub und selbst, wenn die diesjährigen Erlebnisse kaum zu überbieten sein werden...für nächstes haben wir inzwischen schon reserviert. Ist wohl keine Frage wo!

Gruß hawk
hawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 15.05.2002, 11:29   #2
Orka
Benutzer
 
Dabei seit: 04.2002
Alter: 65
Beiträge: 15
Standard

Toller Bericht Gibt es auch Photos?
Orka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 11:34   #3
Mr_Woobler
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2002
Beiträge: 41
Standard

Na da hat ja wirklich alles gepasst. Es bekommt jeder im Leben das was er verdient. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Trip und vielen Dank für diesen super Bericht.

Gruß, Mr.Woobler

Mr_Woobler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 11:35   #4
Klausi
Hechtangler
 
Benutzerbild von Klausi
 
Dabei seit: 12.2000
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 3.101
Standard

Man @ hawk,was hast Du jetz nur getan. Nach so einen Bericht und immer noch 22 Tage bis Norge, was soll ich jetzt nur machen. Das ist ja Wahnsinn mit den Köhlern,was ihr dort gefangen habt. Das Glaube ich dir,dass dieser Urlaub ganz Gewiss nicht mehr zu überbieten ist. Freut mich.Schöner Bericht.

Petri Heil

Klausi
__________________
Klausi


Angler aus Leidenschaft






Klausi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 11:36   #5
Sandaal
Benutzer
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 60
Standard

Herzlichen Glückwunsch !

Ich glaube besser geht es nicht, Angler Herz was willst du mehr.
So einen Rochen würde ich auch mal gerne auf die Schuppenlose Haut legen. Und erst so´n Riesenköhler !!

Gruß

Sandaal


Sandaal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 11:49   #6
Frankenfischer
Nord-Norge Fan
 
Benutzerbild von Frankenfischer
 
Dabei seit: 11.2001
Ort: Mittelfranken
Alter: 54
Beiträge: 563
Standard

Servus Hawk,
dickes Petri Heil zu den super Fischen. Da kann ich den Mai 2003 gar nicht mehr erwarten. Ich hab für meine Gruppe (11 Personen) zwei Hütten in Herje am Romsdalfjord vom 30.04. bis 09.05.2003 gebucht. Wenn ihr da auch oben seit, werden wir uns sich mal über den Weg laufen. Über Infos, wo ihr die großen Köhler und Dorsche verhaftet habt, wäre ich Dir dankbar.

Grüsse aus dem neuen fränkischen Seenland
vom Frankenfischer
__________________
Grüsse aus dem Neuen Fränkischen Seenland vom Frankenfischer
Frankenfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 15.05.2002, 11:51   #7
HeinzJuergen
Mitglied
 
Benutzerbild von HeinzJuergen
 
Dabei seit: 05.2001
Ort: Naheland /Norheim
Alter: 69
Beiträge: 838
Standard

Hall Hawk!
Supererlebnis und Klassebericht!

Da fängt man an zu träumen.

Wir müssen leider noch 14 Tage warten, dann geht´s auf nach HITRA

Gruß HeinzJürgen von der Nahe
__________________
HeinzJuergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 12:05   #8
rueganer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Echt stark, guter Bericht und auch gute Fänge, vor allem der Urlaub hat viel Spass gebracht.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 12:24   #9
Tiffy
Bootsangler
 
Benutzerbild von Tiffy
 
Dabei seit: 01.2001
Ort: D/NRW/GRONAU
Alter: 54
Beiträge: 5.218
Standard

Hallo hawk,

Glückwunsch zu dem schönen Bericht und dem super Urlaub

Ich glaub ich muss da nächstes Jahr auch mal hin.......

Wie macht Ihr das denn, bucht Ihr über Veranstalter oder Privat ??
__________________
```Fish on´´´
and keep the rod up
Gruß Tiffy

VEGETARIAN ( väj’eter’äen ) n: Old Indian Word for BAD HUNTER
Tiffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2002, 14:07   #10
alfnie
Benutzer
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: Norwegen, Rødvenfjord
Alter: 66
Beiträge: 541
Standard

Moin hawk,

das Wetter am Romsdal ist tatsächlich nicht zu glauben im Moment, zeitweise das reinste Mallorca. Obwohl Mai hier eigentlich auch sonst immer der ´schönste´ Monat ist, diesmal ist er echt nicht zu überbieten. Und so extrem viele Gross-Köhler, wie sie hier im Moment überall rumsausen, ist auch nicht so ganz normal. Nur, ich habe nicht so doll viel davon - Hochsaison für Mauerarbeiten ...

Hilsen fra Norge, alfnie





__________________
Grüsse vom Rødvenfjord im Romsdal
alfnie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Reiseberichte über Norwegen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Zurück vom Romsdalfjord 09.07.-23.07.05 dipsydiver Reiseberichte über Norwegen 16 31.07.2005 21:02
Romsdalfjord Der Andi Anreise und Unterkunft in Norwegen 9 14.10.2003 18:26
Zurück vom Romsdalfjord Frankenfischer Reiseberichte über Norwegen 8 12.05.2003 16:22
Auf zum Romsdalfjord Tiffy Anreise und Unterkunft in Norwegen 28 06.05.2003 11:43
Romsdalfjord Tudele Angeln in Europa 1 26.04.2003 19:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06909 Sekunden mit 12 Queries