AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Mit Köderfisch auf kapitale Hechte
Mit Koederfisch auf kapitale Hechte Video
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Fließgewässer

Fließgewässer Alles was mit Angeln in Fließgewässern und den Gewässer zu tun hat.

Benutzerdefinierte Suche


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2002, 22:56   #1
der_frank
Benutzer
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: Adelebsen bei Göttingen
Alter: 54
Beiträge: 92
Standard Brassen anfüttern

Hallo
Ich suche eine gute Futtermischung zum anfüttern von Brassen, Döbel und Rotaugen.
Gibt es Mischungen die alle drei Fische anlocken?
Oder habt ihr ein paar Rezepte für die einzelnen Fischarten.?
Ich möchte an der Weser von der Buhne Angeln.
Bin für jeden Tip dankbar.
MFG Frank
__________________
Immer eine Handvoll Wasser unterm Schwimmer :q
der_frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 03.05.2002, 23:10   #2
til
Spinnfischer C&R
 
Benutzerbild von til
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Oberwil-Lieli, Nähe Zürich
Alter: 51
Beiträge: 2.284
Standard

Früher, als ich noch anfütterte , hab ich in der Strömung sehr gute Erfahrung gemacht mit einem hohen Anteil von Haferflocken im Futter (ehrlich gesagt: fast nur Haferflocken und ein wenig Paniermehl) und natürlich müssen Maden rein, das ist besser als jedes superwunderduftpulver. Am Vortag angemacht gibt das eine Zementartige Konsistenz, die Stundenlang die Fische vor Ort hält (Brassen und kleinere Rotaugen). Allerdings reagieren Döbel nicht so gut auf solche Fütterungen. Alternative wäre Büchsenmais pur und als Köder (ev. Cocktail mit Rotwurm oder Made), das wär dann eher was für Döbel und grosse Rotaugen (und Karpfen!).
__________________
til ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2002, 18:08   #3
Case
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: schwäbische Alb
Alter: 56
Beiträge: 4.207
Standard

Man nehme..
Alles was vom Mittagessen übrigbleibt, Kartoffen, Nudeln, Brot, Pfannkuchen, Waffeln, eben alles was nicht Fleisch ist. Das ganze weicht man eine Nacht in Wasser ein und zermanscht es. Am nächsten Morgen gibt man Haferflocken, Kleie, Maden, Mais dazu, um eine recht feste Mischung zu erhalten. Vor Jahren kam da noch Abführmittel für Kühe rein, aber da bin ich drüber weg. Gequollener Hanf ist auch nicht schlecht. Das ganze wird dann gut durchgeknetet und in Faustgroßen Klumpen angefuttert. Die Klumpen müssen schnell sinken. Rekord war einmal 75 Kilo Brachsen, einige Karpfen und Schleien und noch etliche Kilos Rotaugen am Tag.
Döbel lassen sich meiner Meinung nach nicht anfuttern.
Geangelt wird mit Mais, Maden, Hanf, Mistwurm, Teig.
Viel Spass
Case
Case ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2002, 19:13   #4
til
Spinnfischer C&R
 
Benutzerbild von til
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Oberwil-Lieli, Nähe Zürich
Alter: 51
Beiträge: 2.284
Standard

@Case:
Döbel lassen sich im Prinzip schon anfüttern, aber nicht mit so Matsch Zeugs, sondern echte Häppchen: Maiskörner, Maden, Käsewürfel, Wurststückchen oder so immer nur ne lockere Handvoll bei jeder (oder jeder 2. bis 5.) Drift einwerfen und die Pose+Köder gleich mittenrein.
__________________
til ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2002, 16:44   #5
Tinsen
Goldfisch
 
Benutzerbild von Tinsen
 
Dabei seit: 05.2002
Ort: Berlin-Friedrichshain
Alter: 41
Beiträge: 1.553
Standard

hi,

ich fütter haupsächlich mit einer tüte mosella explosiv an.
da kommen dann noch ne dose mais, maden und manchmal haferflocken, paniermehl rein.

wenn ich nicht soviel futter habe oder angelladen schon zu dann nur haferflocken, paniermehl masi. habe dann noch lockfutter in sirup form, was dem ganzen die süße note gibt.

hab mir sagen lassen, daß feste ballen wenig bringen.

man sollte das futte nur so naß machen, daß es beim aufprall förmilcj im wasser "explodiert und eine futterwolke bildet. haferflocken habe meiner meinung nach den vorteil, daß sie als große partikel rumschwimmen.

nach einem fang sollte man immer walnußgroße bälle nachwerfen,damit die fische nicht durch den drill verscheucht werden.

mal klappts mal nicht. bin da auch nicht so der profi.

gruß

-=]tinsen[=-
__________________
Tinsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2002, 17:03   #6
til
Spinnfischer C&R
 
Benutzerbild von til
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Oberwil-Lieli, Nähe Zürich
Alter: 51
Beiträge: 2.284
Standard

@tinsen:
Das mit der Festigkeit des Futters hängt sehr von der Strömung ab. Je stärker die Strömung umso fester willst Du das futter haben. Umgekehrt bei sehr leichter Strömung ists am besten es löst sich schön auf, bevor es am Boden liegt.
__________________
til ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2002, 01:50   #7
Tinsen
Goldfisch
 
Benutzerbild von Tinsen
 
Dabei seit: 05.2002
Ort: Berlin-Friedrichshain
Alter: 41
Beiträge: 1.553
Standard

@til:

sag ich doch. genau meine worte
__________________
Tinsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2002, 13:16   #8
Franky
Mitglied
 
Benutzerbild von Franky
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Bad Vilbel
Alter: 41
Beiträge: 14.287
Standard

Ich habe mit meiner "Standard-Feeder-Mischung" in den letzten Jahren echt gut gefangen!
Die Hauptsache an dieser Mischung: süss, schwer, klebrig und DUNKEL!
Als Bestandteile habe ich
- Waffelbiskuitmehl (schön süss)
- Maismehl (sehr schwer)
- Hartweizenpaniermehl (klebt bombenfest)
- Trinkschokolade (Beutel von TIP) (süss und dunkel)
- ein paar Haferflöckschn
genommen.

Zusätzlich kann man noch Dosenmais, Maden und Sirup (Kopramelasse o.ä.) zugeben. Das ganze sollte nicht ZU fein, sondern eher leicht grob sein. Abgestimmt ist das auch nicht für Rotaugen, sondern eher auf größere Brassen.

Von Mosella Explosiv bin ich erstmal ab. Ich habe die Vermutung, daß es für die Jahreszeit zu herb/würzig ist.
__________________
Allzeit stramme Leinen
Frank
Franky ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2002, 22:39   #9
Bellyboatangler
Bellyboat Junkie
 
Benutzerbild von Bellyboatangler
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: England/Bristol
Beiträge: 2.856
Standard

Mische dem Futter eine Messerspitze "Top Secret grün " von Riechmann bei. Dazu kommen noch Mistwürmer und Maden. Die Maden solltest Du vorher einfrieren, damit diese sich nicht im Schlamm einbudeln und die Mistwürmer zerschneide ich kurz vorm zerrühren und angeln aus dem selben Grund. Gefangen habe ich dann immer mit Maden /Mistwurm Cocktail.
Mit Haferflocken vorsichtig anfüttern! Die Fische fressen sich schnell satt. Lieber immer kleine Mengen nachfüttern. Den Geruch von Mistwürmern können die fische einfach nicht widerstehen. Sollten zuviele kleine Rotaugen und Brassen sich um deinen Köder schlagen, versuche es mit taumetten. Dann beißen auch die Großen!


Probier es mal aus.
__________________

Bellyboatangler aus Leidenschaft!
Brandungsangler in englischen Gewaesser!
Christian
Bellyboatangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2002, 16:33   #10
Andreas Michael
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So ich muss jetzt auch mal meinen senf dazu geben bin zwar nicht der Stipper, aber habe gute erfahrungen mit X21 von Moritz gemacht dieses wird mit Haferflocken und Paniermehl gemischt zu einem festen Teig mit dem Wasser wo du angelst das ist sehr wichtig hab ich mir sagen lassen.
Bei Fliessgewässer sehr festen Teig und bei schwach fliessenden etwas weniger fester.
Ich habe mit dieser Mischung gute erfolge gehabt, bis jetzt.
Geangelt wird dann mit Maden oder Rotwurm je nach Strömung mit Futterkorb oder Pose.

In diesem Sinne viel Petri Heil

mfg

Andreas
  Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Fließgewässer

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Brassen hier Brassen dort Iak Stippfischen und Friedfischangeln 74 12.03.2008 15:16
Brassen anfüttern Masterfischer Stippfischen und Friedfischangeln 41 16.04.2005 16:57
Brassen anfüttern Karsten01 Stippfischen und Friedfischangeln 14 03.09.2004 12:50
Wieviel anfüttern ? Was anfüttern `? Lukas van Karpf Karpfenangeln 2 11.07.2004 12:27
Brassen Ultimate Stippfischen und Friedfischangeln 7 09.04.2004 13:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,16439 Sekunden mit 12 Queries