AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2017, 11:25   #741
Andal
Teilzeitketzer
 
Benutzerbild von Andal
 
Dabei seit: 04.2003
Ort: Nekropolis a. Rhein
Alter: 55
Beiträge: 12.839
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von Serdo Beitrag anzeigen
Lösung: eine ganze Hundemeute mit zum Angeln nehmen... So ab einem Dutzend Hunde sollten Wölfe dann das kleinste Problem darstellen.
Am besten ein paar von denen hier und absolut niemand wird dich mehr behelligen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Boerboel
__________________
Überleberer
ARGE Zielfisch
Andal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 04.10.2017, 11:28   #742
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.781
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von ayron Beitrag anzeigen
Die einzige Gefahr ist, dass sie mit der Zeit lernen, dass sich hier kein Mensch wehren kann. Eigentlich sind wir die Perfekte Beute!
Verweichlichte Städter, keinerlei Verteidigungsmöglichkeiten und dazu meist einen Minisnack an der Leine.

Die Tiere sind ja nicht dumm. Könnte mir Vorstellen, dass das ein oder andere Rudel sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt und mal den ein oder anderen Griller/Angler um seine Leckerlies erleichtert.
Unterschreibe ich so!

Es ist ja vielmehr so, das der Mensch sich der Natur entfremdet hat und fast schon symptomatisch allergisch auf anzupassendes Verhalten reagiert.

Der Mensch macht sich halt zum Schaf und vergisst, das er ein Löwe ist. Spitzenprädator hat Angst vor vierbeiner. Wenn die Evolution uns wegen solchen Abnormen nicht bald überholt.

Zitat:
Zitat von Andal Beitrag anzeigen
Am besten ein paar von denen hier und absolut niemand wird dich mehr behelligen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Boerboel
Zu klein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kangal_(Hunderasse)

Schon besser.
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“
Fantastic Fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 11:31   #743
harzsalm
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2015
Ort: Wendland
Beiträge: 88
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Ich habe über 50 Jahre mit Naturschutz und Tiere engen Kontakt gehabt.Fledermäuse beringt,Feuersalamander und Hirschkäfer erforscht.

Heute noch mal diesen Mist machen, wie das Beringen und stören dieser Tiere, würde ich nicht mehr machen.Selbst meine großen Salamanderstellen und Hirschkäfer Fundstellen gebe ich an keine Naturschutzvereinigung weiter.Auch meine 63 Fledermäuse in meinem Haus bleiben nur für mich erhalten,ohne das Spinner mit Detektoren um mein Anwesen streifen.

Ich bin froh, dass hier Thomas knallhart, gegen diese Spendensammelde -Schützermafia die uns Menschen aus der Natur herausdrängt, hier im Forum zu Felde zieht!!
harzsalm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 11:35   #744
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.328
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von Serdo Beitrag anzeigen
Einen einzelnen Hund dabei zu haben ist kontraproduktiv.
Wölfe markieren als Rudel ihr Revier. Dringt ein einzelner Wolf ein, ignoriert er also wissentlich die Reviergrenzen und muss totgebissen werden - so die Wolfslogik. Und ein einzelner Hund (egal ob mit oder ohne Leine) wird als einzelner Wolf gesehen.

Einen einzelnen Hund beim Angeln dabei zu haben erhöht also die Wahrscheinlichkeit eines Wolfangriffes.
Genau so siehts aus, der Begleithund wird eher zum Unsicherheitsfaktor, denn als Schutz zu wirken!
Die hier vertretenden Wolfsfreunde, Kaffebarsch, oder auch Fantastic Fishing, babbeln ja eifrig die Empfehlung für Tierhalter pro Herdenschutzhund nach, dabei wird aber ein weiteres Fass aufgemacht.
Diese Hundis funktionieren nur gut, heißt als Schutz gegen den Wolf, wenn sie eben nicht als verhätschelte Sozialpartner des Menschen gehalten werden.
Ich habe schon weiter vorn geschrieben, dass diese Hunde, wenn sie freilaufend bei Herden gehalten werden, ein zusätzliches Gefahrenpotenzial bergen, für jeden den sie in der Nähe ihrer zu bewachenden Herde antreffen!
Ihr könnt sicher sein, diese Hunde machen keinen Unterschied, ob da nun ein Spaziergänger, mit oder ohne Hund, oder z.B. auch ein Angler im Morgengrauen über "Ihre" Wiese schleicht, oder etwa ein Wolf!
Das wird noch lustig in Zukunft, die als Schutz wirkenden Hunde sind für die Allgemeinheit nicht ungefährlicher als die Wölfe selbst.
Und die Tierhalter werden ja geradezu gezwungen, der offiziellen Empfehlung zu folgen, sowie diese Empfehlung auch hier im Board immer wieder zu lesen ist!

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe

Geändert von Taxidermist (04.10.2017 um 11:42 Uhr)
Taxidermist ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 11:35   #745
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 79.780
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von harzsalm Beitrag anzeigen

Ich bin froh, dass hier Thomas knallhart, gegen diese Spendensammelde -Schützermafia die uns Menschen aus der Natur herausdrängt, hier im Forum zu Felde zieht!!
danke Dir..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 11:41   #746
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.781
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Genau so siehts aus, der Begleithund wird eher zum Unsicherheitsfaktor, denn als Schutz zu wirken!
Die hier vertretenden Wolfsfreunde, Kaffebarsch, oder auch Fantastic Fishing, babbeln ja eifrig die Empfehlung für Tierhalter pro Herdenschutzhund nach, dabei wird aber ein weiteres Fass aufgemacht.
Diese Hundis funktionieren nur gut, heißt als Schutz gegen den Wolf, wenn sie eben nicht als verhätschelte Sozialpartner des Menschen gehalten werden.
Ich habe schon weiter vorn geschrieben, dass diese Hunde, wenn sie freilaufend bei Herden gehalten werden, ein zusätzliches Gefahrenpotenzial bergen, für jeden den sie in der Nähe ihrer zu bewachenden Herde antreffen!
Ihr könnt sicher sein, diese Hunde machen keinen Unterschied, ob da nun ein Spaziergänger, mit oder ohne Hund, oder z.B. auch ein Angler im Morgengrauen über "Ihre" Wiese schleicht!
Das wird noch lustig in Zukunft, die als Schutz wirkenden Hunde sind nicht ungefährlicher als die Wölfe selbst.
Und die Tierhalter werden ja geradezu gezwungen, der offiziellen Empfehlung zu folgen, auch hier im Board immer wieder zu lesen!

Jürgen
Hör ma Jürgen,

ich habe NICHT geschrieben das ich PRO Wolf bin oder GEGEN, das ich EMPFEHLE das ein Zaun oder Herdenschutzhund her soll. Ich distanziere mich nur von Panikmache und übertriebenem Schnappreflex.

Ich hab mich im Großstadtdschungle durchgeschlagen, mitten im Brennpunkt, da machen mir Wölfe halt keine Angst. Das muss keiner von euch so sehen, aber gebt einer Diskussion nicht immer wieder diesen Schubladenmodus und Explosionsgefahr.
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“
Fantastic Fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 04.10.2017, 12:27   #747
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 175
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Die hier vertretenden Wolfsfreunde, Kaffebarsch, oder auch Fantastic Fishing, babbeln ja eifrig die Empfehlung für Tierhalter pro Herdenschutzhund nach, dabei wird aber ein weiteres Fass aufgemacht.
Mal unabhängig davon, versuche ich nachzuvollziehen, was einem ein Herdenschutzhund beim Angeln helfen soll.
Der soll auf Schafe auf einer eingezäunten Wiese aufpassen - und nicht auf einen einzelnen Angler. Da ist das Tier nämlich völlig unterlastet mit - tut Tier und Besitzer in der Summe nicht gut. So ein unterlasteter Kangal schießt nämlich ganz schnell in die Richtung seines eigenen Besitzers oder anderer Menschen scharf.
Und dann hier solche Hunde wie Boerboels...das sind Personenschutzhunde. Für den Schutz von Personen für Personen. Diensthunde eben.
Es gibt keine Hunde die explizit vom Menschen für den Schutz vor Räubern gezüchtet wurden - weil die dann nämlich einfach ausgerottet wurden.
Es gibt höchstens Jagdhunde, die speziell früher für Jagd auf Wolf und Bär gezüchtet wurden - so z.B. irische Wolfshunde - aber das sind heute auch nur noch Modetiere & keine wirklichen Zweckhunde mehr.
Am ehesten kommen da vermutlich noch die nordischen Schlittenhunde mit - Malamutes, Huskys etc. - aber halte halt mal ein Rudel Hunde aus der Polarregion in Deutschland - und zwar nur damit du sicher angeln gehen kannst.
Da helfen eher die "üblichen Tipps", die ich früher genannt habe als irgendeine Hundelösung.
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 12:30   #748
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.781
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Mal unabhängig davon, versuche ich nachzuvollziehen, was einem ein Herdenschutzhund beim Angeln helfen soll.
Der soll auf Schafe auf einer eingezäunten Wiese aufpassen - und nicht auf einen einzelnen Angler. Da ist das Tier nämlich völlig unterlastet mit - tut Tier und Besitzer in der Summe nicht gut. So ein unterlasteter Kangal schießt nämlich ganz schnell in die Richtung seines eigenen Besitzers oder anderer Menschen scharf.
Und dann hier solche Hunde wie Boerboels...das sind Personenschutzhunde. Für den Schutz von Personen für Personen. Diensthunde eben.
Es gibt keine Hunde die explizit vom Menschen für den Schutz vor Räubern gezüchtet wurden - weil die dann nämlich einfach ausgerottet wurden.
Es gibt höchstens Jagdhunde, die speziell früher für Jagd auf Wolf und Bär gezüchtet wurden - so z.B. irische Wolfshunde - aber das sind heute auch nur noch Modetiere & keine wirklichen Zweckhunde mehr.
Am ehesten kommen da vermutlich noch die nordischen Schlittenhunde mit - Malamutes, Huskys etc. - aber halte halt mal ein Rudel Hunde aus der Polarregion in Deutschland - und zwar nur damit du sicher angeln gehen kannst.
Da helfen eher die "üblichen Tipps", die ich früher genannt habe als irgendeine Hundelösung.
Das hat doch so auch niemand eingeworfen oder als ernsthaften Tipp in die Runde gebracht, na nu aber!
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“
Fantastic Fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 12:41   #749
Andal
Teilzeitketzer
 
Benutzerbild von Andal
 
Dabei seit: 04.2003
Ort: Nekropolis a. Rhein
Alter: 55
Beiträge: 12.839
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Und dann hier solche Hunde wie Boerboels...
Ironie ist nicht so dein Ding!?
__________________
Überleberer
ARGE Zielfisch
Andal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 12:56   #750
Nordan
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2012
Ort: Saarland
Beiträge: 255
Standard AW: Angst beim Nachtangeln

Bin zwar Biologe, aber kenn mich nicht mit Tierverhalten aus.

Erziehen wir die wilden Wölfe eigentlich nicht so, dass sie Gefahrlos zu uns in die Städte - ins Licht, zu den Menschen - kommen können? Hier gibts Futter ohne Ende und wir Zweibeiner treten sofort (inklusive Hund) den Rückzug an.
Sollten die Viecher nicht eigentlich lernen sich sofort zu verkrümeln wenn sie uns wahrnehmen?
Quasi bessere Taktik: Konsequent dem Wolf Angst machen bei Sichtung?

(Ich würd mich auch verziehen, mir gehts rein um die Theorie~~)
__________________
Dix chasseurs et dix pêcheurs se font du bien vingt menteurs.
Nordan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Unglaubliches beim Nachtangeln erlebt... Adrian* Angeln Allgemein 5 14.05.2006 12:36
Was nehmt ihr mit beim Nachtangeln ? Baerchen2 Angeln Allgemein 32 07.03.2006 13:34
Angst auf der Fähre ?! congermichi Anreise und Unterkunft in Norwegen 49 30.03.2005 07:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12852 Sekunden mit 14 Queries