AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.08.2016, 12:05   #1
Franz_16
Administrator
 
Benutzerbild von Franz_16
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 15.873
Blog-Einträge: 3
Standard Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Hallo,
ich bräuchte mal einige Tipps von den Hunde-Profis.

Kürzlich bin ich in eine für alle Beteiligten etwas unangenehme Situation geraten.

Ich saß an einem See, an einem etwas versteckten Platz zum Feedern.

Plötzlich hörte ich hinter mir etwas rascheln und schnaufen, als ich mich umdrehte lief ein ein Berner Sennenhund auf mich und meinen Angelplatz zu.

Er lief an meinem Angelplatz umher, schnupperte und machte sich dann über meinen Futtereimer her, und begann aus dem Futtereimer zu fressen.

Problem: In meinem Futtereimer war neben dem Futter auch ein fertig beködertes Vorfach, also ein 10er Haken mit einem Madenbündel.

Ich war da etwas unentspannt, das kann für einen Hund ja durchaus dumm ausgehen wenn er den Haken frisst.

Ich bin dann aufgestanden und hab dem Hund ein „Aus“ Kommando gegeben, hat den natürlich nicht wirklich interessiert. Zunächst wollte ich ihm dann noch einen Klapps geben, damit er aufhört, habe das dann aber gelassen.

Er hat aber dann doch wieder aufgehört zu fressen und ist direkt zum Wasser gelaufen und hat angefangen zu saufen und ist dann wieder weggelaufen.

Das dürfte daran gelegen sein, dass ich in meiner Futtermischung einen sehr hohen Anteil Chillipulver hatte.

Als der Hund am Wasser war, hab ich in den Eimer geschaut – der Haken war zum Glück noch da.

Ich hielt dann auch Ausschau nach dem Besitzer, dieser war ca. 200m entfernt und unterhielt sich mit einer weiteren Person. Vom Vorfall hat er nichts mitbekommen – auch nicht, dass ich überhaupt da war. Er hat seinen Spaziergang dann fortgesetzt.

Soweit, das was passiert ist. Grundsätzlich: Gut, dass es letztlich harmlos ausgegangen ist.

Meine Frage ist aber nun:

Wie verhält man sich, bei fremden, großen Hunden die einen unerwartet am Angelplatz besuchen?

Sitzen bleiben, nicht bewegen?
Aufstehen, den Hund ansprechen?
Weglaufen?

Was könnt ihr als Hundehalter da empfehlen? Danke!
__________________
Gruß Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 24.08.2016, 12:11   #2
n0rdfriese
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2015
Ort: Bonn
Beiträge: 94
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Ich habe selbst einen Hund und würde daher empfehlen den Hund mit Wasser nass zu spritzen, direkt in/auf die Schnauze. Das wirkt.

Wir haben dazu eine von diesen Nuckelflaschen (Adelholzener o.ä.), damit kann man schon gezielt spritzen. Dem Hund schadet es nicht, aber es verschreckt ihn und ist ein deutliches Zeichen das er das nicht darf. Auch für deinen Puls ist das eine entspannte Lösung.

Sobald ein Herrchen/Frauchen in Sicht ist, würde ich die freundlich auf die Gefahr durch Angelhaken hinweisen, und um Anleinung des Hundes bitten.
n0rdfriese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:13   #3
capri2
Der, der auf den Wels wartet
 
Dabei seit: 06.2015
Beiträge: 381
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Schwer...
Aber langsam aufstehen und Richtung Hund schauen (nicht direkt in die Augen) Mit ruhiger Stimme aber bestimmt so wie Du schon schreibst ein Kommando geben" AUS" und evtl. einen Arm hochheben mit ausgesreckten Zeigefinger.
Auf jeden Fall nicht wild rumfuchteln oder hysterisch kreischen.

Ja und dann hoffen und warten
capri2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:22   #4
Sten Hagelvoll
Konserviererin
 
Benutzerbild von Sten Hagelvoll
 
Dabei seit: 04.2009
Ort: Dresden
Beiträge: 5.343
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Zitat:
Zitat von capri2 Beitrag anzeigen
Aber langsam aufstehen und Richtung Hund schauen (nicht direkt in die Augen)
Direkt in die Augen schauen und zwar so lange, bis die Töle wegschaut!!
Man darf selbstverständlich keine Angst vor Hunden haben!

@Franz

Bestimmt auftreten. Der Hund muß sofort merken, wer dort Herr im Revier ist. Lautes, deutliches Kommando, wenn das nicht hilft, würde ich persönlich dem Köter paar drüber ziehen.

Man muß natürlich ein Gespür für die Situation und den Hund haben. Wer sich unsicher ist und eine latente Angst vor Hunden hat, wird u.U. nicht viel bzw. gegenteiliges bewirken
__________________

"...ein Stecken und eine Schnur mit einem Wurm am einen Ende und einem Narren am anderen" Samuel Johnson


Geändert von Sten Hagelvoll (24.08.2016 um 12:26 Uhr)
Sten Hagelvoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:25   #5
Andal
Teilzeitketzer
 
Benutzerbild von Andal
 
Dabei seit: 04.2003
Ort: Nekropolis a. Rhein
Alter: 55
Beiträge: 12.394
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Wenn es große Hunde sind und du tief sitzt, dann aufstehen. Wenn du unter seiner Augenlinie bist, macht der was er will und du hast schon verloren.

Am besten natürlich nichts offen herumstehen lassen und wenn öfter mal Hunde vorbeischauen, dann leg dir einen Deckel für den Futtereimer zurecht.

Ich habe immer, auch beim Spinnfischen, ein paar Pellets parat. Ich spreche Hunde direkt an und lenke deren Aufmerksamkeit auf mich und die Leckerlis. Ich bin aber auch frei von jedweden Berührungsängsten, was Hunde angeht und man sagt mir nach, ich sei wohl ein Hundemensch - ich hatte auch noch nie wirkliche Probleme mit (fremden) Hunden.
__________________
Überleberer
ARGE Zielfisch
Andal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:27   #6
Michael_05er
Zu selten am Wasser
 
Benutzerbild von Michael_05er
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Obermoschel
Alter: 40
Beiträge: 2.175
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Hi Franz,
eine unschöne Situation, die Du da erlebt hast! Ich denke, das beste wäre, ruhig aufzustehen und den Hund anzusprechen. Ruhig laut und deutlich, damit ein in der Nähe befindliches Herrchen/Frauchen das mitbekommen kann. Also im Grunde so, wie Du es gemacht hast, vielleicht mit mehr Text (neben "Aus" kennt er vielleicht auch "Nein" oder "Ab" - zumindest in der Theorie ) . Wenn der Hund (wie in Deinem Fall) nicht reagiert und an Sachen rangeht, an die er definitiv nicht dran soll, würde ich ruhig, aber zielstrebig hingehen und ihn von Futtereimer, Fisch o.ä. wegschieben/wegdrängen. Ich würde mich dabei nicht runterbeugen und auch nicht mit den Händen drangehen, auch keinen Klaps o.ä. geben, sondern einfach meinen Körper zwischen Hund und Gegenstand schieben. Bei einem Berner ist das natürlich nicht einfach, der bringt ja auch Masse mit, aber das geht ohne Hektik und ohne plötzliche Aktionen. Du kannst den Hund dabei gut beobachten und bist nicht mit Gesicht oder Hals in seiner Reichweite. Wenn er meint, "sein" Futter verteidigen zu müssen, indem er Zähne zeigt oder knurrt, würde ich dann aber auch den Rückzug antreten und in Ruhe weggehen.

Da ich allerdings dazu neige, jeden Hund knuddeln zu wollen, wäre ich in Wirklichkeit wahrscheinlich ganz anders vorgegangen: Hund anlocken und so lange kraulen, bis Herrchen ihn vermisst und ihn suchen kommt. Dann Herrchen in den Senkel stellen
Grüße,
Michael
__________________
"Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du bist ihn jedes Wochenende los." (Frei nach Konfuzius)
Michael_05er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 24.08.2016, 12:28   #7
captn-ahab
Mitglied
 
Benutzerbild von captn-ahab
 
Dabei seit: 07.2014
Ort: Münster
Beiträge: 1.343
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

neulich stand beim Vorachbinden sitzend auf nem Baum ein ca 45kg Jagdhund vor mir und schnupperte mir am Rucksack rum.
Hundebesitzern ists zu 99% einfach alles scheiss egal....lassen ja auch alles liegen.
captn-ahab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:29   #8
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.051
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Hallo,

den Hund laut und deutlich mit in etwa:"schau, daß Du weiterkommst" anschnauzen und auf ihn zugehen. Kommt natürlich auf den Hundetyp auch an, Berner Sennenhunde sind im allgemeinen gutmütige, friedliche Charaktäre. Bei einem Rottweiler würde ich dazu nicht raten, hatte selbst mal einen. Allerdings hätte ich dem Hundehalter ein bar Takte erzählt.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:35   #9
hirschkaefer
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2014
Ort: Kulturhauptstadt Europas 1999
Alter: 51
Beiträge: 974
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

Ich habe auch immer beim angeln große freilaufende Hunde um mich rum. So lange er sucht und schnüffelt ist eigentlich alles entspannt. Brenzlicher könnte es werden, wenn sich der Hund plötzlich vor dir erschrickt, weil er dich nicht wahrgenommen hat. Auf alle Fälle mit ruhiger, aber bestimmender Stimme auf ihn einreden oder aber auch vor ihm in ganzer Größe stehenbleiben und sich ruhig verhalten bis das Herrchen kommt.
@n0rdfriese...unser Goldi hätte sich aber gefreut, wenn du ihn mit Wasser bespritzt hättest. Ihr würdet gute Freunde werden. Das meine ich jetzt im Ernst. Den wärst du nicht mehr losgeworden.
hirschkaefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2016, 12:41   #10
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.179
Standard AW: Wie verhält man sich richtig bei Hundebesuch?

90% der Hunde sind zunächst mal unsicher und zwar um so mehr je weiter vom Herrchen entfernt, wenn sie an den ihnen fremden Platz kommen, der ja noch dazu (vom Angler) besetzt ist.
Da ist schnelles entschiedenes Auftreten angebracht, auch ein scharfes Komando ist hilfreich.
Keinesfalls erst mal abwarten, bis der Hund etwas fressbares findet und dies, ganz nach Hundemanier, für sich beansprucht!
Dann sieht die Sitution schon anders aus und das Futter wird im Ernstfall sogar verteidigt.
Wenn der Köter dann schon frisst, würde ich ihn, je nach Rasse und Größe ruhig weiterfressen lassen, für die möglich Folgen ist man schließlich nicht verantwortlich.
Ansonsten, da hundeerfahren, scheue ich auch nicht davor zurück solchen Hunden eine Abreibung zu verpassen, dies habe ich auch schon gemacht.
Ich habe schon Tölen so in den Arxxx getreten, dass die vor Herrchen oder Frauchen zu Hause waren!

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe

Geändert von Taxidermist (24.08.2016 um 12:44 Uhr)
Taxidermist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie verhält sich der Hecht, nach dem er die Beute schnappt? Boendall Raubfischangeln und Forellenangeln 7 31.08.2010 19:25
Wie poppt man richtig??? PureContact Raubfischangeln und Forellenangeln 15 23.08.2007 19:46
Wie verhält sich der Hecht?? Raabiat Raubfischangeln und Forellenangeln 16 14.11.2005 11:24
Aal verhält sich komisch/unnatürlich ! kanalbulle PLZ 2 10 23.07.2004 19:25
Wie hilft man richtig? FrankHB Meerforellen und Bellyboatangeln 11 30.12.2003 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10735 Sekunden mit 14 Queries