Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2018, 11:57   #1
Anglerboard Redaktion
Administrator
 
Benutzerbild von Anglerboard Redaktion
 
Dabei seit: 03.2018
Beiträge: 96
Standard Keine Macht den Krebsen ‒ Tipps für weniger Plagegeister Teil 2



Rute&Rolle-Redakteur Jesco Peschutter zeigte Euch bereits im ersten Teil von „Keine Macht den Krebsen“ acht wertvolle Tipps, um beim Karpfenangeln weniger Ärger mit den nervigen Plagegeistern zu haben.
Unter anderem stellte er den „Boilie-Igel“ vor, der mithilfe von Schrumpfschlauch entsteht und einen gut geschützten, aber dennoch hoch attraktiven Karpfenköder darstellt.

Freut Euch nun auf den zweiten Teil mit spannenden und hilfreichen weiteren Tipps für sicheres Angeln in krebsverseuchten Gewässern.

Tipp 9: Verpacke Deine Köder mit einem Netz

Eine weitere Möglichkeit, seine Köder mit einer Schutzhülle zu versehen, ist die Verwendung von speziellem Netzgewebe. Dieses sieht aus wie ein PVA-Netzschlauch, ist aber NICHT wasserlöslich! Es besteht nämlich aus Nylon. Diesen Netzstrumpf gibt es von unterschiedlichen Herstellern, wie zum Beispiel Arma Mesh (Fox) oder Hook Bait Mesh (Pelzer). Es werden verschiedene Durchmesser und die zwei Stärken Fine sowie Heavy angeboten. Bei besonders starkem Krebs-Bestand lohnt es sich, die Heavy-Version zu nehmen. Ein weiterer Vorteil des speziellen Gewebes ist, dass sich neben Boilies auch alternative Köder wie Partikel (zum Beispiel Mais, Hanf, Weizen), Mini-Pellets, Brot, Thunfisch, Muschelfleisch, Teig, Krabben oder zerstoßene Boilies super präsentieren lassen. Im Folgenden zeige ich Euch, wie sich der Netzstrumpf leicht befüllen lässt, um einen gut geschützten Köder zu erhalten:



Bindet ans Ende des Netzschlauches einen normalen Knoten, damit die Köder später nicht durchrutschen und schneidet das überschüssige Material eng am Knoten ab.



Nun zieht Ihr den Strumpf straff auf das Füllrohr, sodass der Knoten dicht am Ende anliegt.


Danach befüllt Ihr das trichterförmige obere Ende des Füllrohres mit den von Euch ausgewählten Ködern hier: verschiedene Mini-Pellets.


Mit dem im Set enthaltenen Presskolben drückt Ihr die Füllung bis ans Ende des Rohres.



Drückt die Pellets solange bis sie das Ende des Netzschlauches erreichen und sich fest aneinanderschmiegen.


Jetzt dreht ihr den Schlauch so, dass ein verführerisches Pellet-Paket entsteht.



Fehlt nur noch ein Abschlussknoten. Dies ist ein wenig fummelig und erfordert etwas Übung, da der Knoten eng anliegen soll.


Mit einer Schere abschneiden und fertig ist der geschützte Pellet-Beutel.




Nehmt nun eine Boilie-Nadel, durchstecht den umhüllten Köder und zieht ihn auf das Haar Eures Karpfen-Rigs. So sieht die fertige Montage auf dem Haar aus. Flusskrebse und Wollhandkrabben haben es jetzt deutlich schwerer, das Köderpaket zu bearbeiten.




Natürlich könnt Ihr auch ein oder zwei Boilies mit dem speziellen Netzschlauch einpacken. Eine Alternative zu den im Handel angebotenen Produkten ist das Verwenden einer Netzstrumpfhose. Vielleicht bekommt Ihr ja eine ausrangierte von Eurer Frau



Tipp 10: Biete künstliche Köder an



Wer künstliche Köder am Haar anbietet, hat deutlich weniger Probleme mit Krebsen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Im Handel gibt es zum Beispiel künstliche Maiskörner, Muscheln, Pellets oder Maden. Toll ist es, wenn die künstlichen Karpfenköder zusätzlich auftreiben und somit schwerer für die Krebse zu erreichen sind. Manche Produkte sind schon mit einem Flavour versehen. Andere müssen noch mit Aromen attraktiv gemacht werden. Nehmt dann aber lieber fruchtige Noten anstatt fischige, die wiederum Krebse anlocken würden.



Vier künstliche und auftreibende Maiskörner am Haar: Sieht verführerisch echt aus und lockt weniger Krabben an.



Warum nicht einmal eine künstliche Muschel anbieten? Karpfen lieben die Weichtiere. Wenn diese zum Beispiel leicht mit Ananas-Aroma behandelt werden, dürften nicht so viele Krabben Interesse an den Ködern zeigen.


Tipp 11: Serviere vegane Kost wie Tigernüsse



Krebse lieben fischige Kost und verschmähen vegane Happen eher. Deshalb können wir der Plage mit Partikelködern Herr werden. Tigernüsse bieten sich zum Beispiel hervorragend an. Spiegler und Schuppis stehen voll auf die ölhaltigen Knollen. In einem mit Wollhandkrabben verseuchten Gewässer kam es bei mir nur sehr selten vor, dass die Tigernüsse vom Haar geklaut wurden. 24-Millimeter-Fisch-Boilies waren hingegen schon in weniger als einer Stunde abgenagt.




Auch von Tigernüssen gibt es künstliche Imitate. Diese geben uns noch mehr Krebs-Sicherheit. Bewährt hat sich auch eine Kombination aus künstlicher Nuss und echter.

Tipp 12: Angel mit gedippter Holzkugel


Zugegeben, ich habe diese Methode noch nicht selbst ausprobiert. Doch einige meiner Angelkollegen schwören drauf, wenn es mit den Krebsen mal wieder sehr schlimm ist. Sie nehmen Holzkugeln, die zum Beispiel für wenig Geld im Bastelladen erhältlich sind. Diese gibt es ähnlich wie Boilies in unterschiedlichen Durchmessern und mit oder ohne vorgebohrtem Loch. Eine Holzkugel treibt auf, sodass sie sich genauso wie ein Pop Up präsentieren lässt. Nur ein wenig Aroma braucht sie noch. Meine Kumpels legen sie dafür über sehr lange Zeit
fast ein Dauerbad in Dips ein. Für Krebse sind die Kugeln beinahe völlig uninteressant und schwer mit den Scheren zu zerlegen. Extra-Tipp: Ein wenig Boilie-Teig um die Holzkugeln geknetet, macht sie noch attraktiver. Wenn wir die Kugeln dann noch kochen, sehen sie wie ein normaler Boilie aus, besitzen aber einen harten, hölzernen Kern. Die Holzkugeln sind sicher mehr als nur eine Notlösung, wenn viele Krebse im Gewässer vorkommen.

Das waren meine Tipps für krebsverseuchte Seen, Flüsse und Kanäle. Wenn es besonders schlimm mit den Scherenmonstern wird, ist manchmal auch eine Kombination mehrerer meiner Tipps angebracht und bringt noch mehr Sicherheit.



Eine krebslose Zeit am Wasser wünsche ich Euch.


Euer
Jesco
__________________
RUTE&ROLLE |FISCH&FLIEGE | JIG&JERK| FISCHE&FJORDE
Anglerboard Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 25.05.2018, 15:38   #2
Ørret
Mitglied
 
Benutzerbild von Ørret
 
Dabei seit: 03.2015
Beiträge: 930
Standard AW: Keine Macht den Krebsen ‒ Tipps für weniger Plagegeister Teil 2

Schöner Artikel, danke Jesco!
Das mit den Partikeln im Strumpf werde ich mal testen.
Das Tigernüssen funktionieren kann ich bestätigen, hatte damit noch nie Probleme mit Krebsen, obwohl reichlich vorhanden. Sind obendrein fänigig, halbwegs günstig und man kann sie je nach Lust und Laune auch noch mit diversen flavours, dips etc. behandeln.
Schöner Fisch am Ende des Berichtes....
Ørret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 20:55   #3
Jesco Peschutter
Board-Moderator
 
Benutzerbild von Jesco Peschutter
 
Dabei seit: 02.2016
Ort: Kiel
Beiträge: 24
Standard AW: Keine Macht den Krebsen ‒ Tipps für weniger Plagegeister Teil 2

Zitat:
Zitat von Ørret Beitrag anzeigen
Schöner Artikel, danke Jesco!
Das mit den Partikeln im Strumpf werde ich mal testen.
Das Tigernüssen funktionieren kann ich bestätigen, hatte damit noch nie Probleme mit Krebsen, obwohl reichlich vorhanden. Sind obendrein fänigig, halbwegs günstig und man kann sie je nach Lust und Laune auch noch mit diversen flavours, dips etc. behandeln.
Schöner Fisch am Ende des Berichtes....

Danke, Ørret!
Viel Spaß beim Ausprobieren mit dem Strumpf. Tigernüsse sind super und seit einiger Zeit neben meinen selbstgerollten Boilies mein Favorit beim Karpfenangeln. Allerdings haben Krebse diese auch schon leicht angenagt. Aber nach einer Nacht war meistens noch genug Köder am Haar, um einen Karpfen zu fangen.
Grüße
Jesco
__________________
Rute & Rolle | Fisch & Fliege | Jig & Jerk | Fische & Fjorde
Jesco Peschutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2018, 21:48   #4
Mr. Sprock
Ich mag Binden und Affen
 
Benutzerbild von Mr. Sprock
 
Dabei seit: 12.2003
Ort: NRW
Beiträge: 1.958
Standard AW: Keine Macht den Krebsen ‒ Tipps für weniger Plagegeister Teil 2

Sehr schöner Bericht!

Gedippte Holzkugel gefällt mir gut.

Gar nicht gefällt mir, dass manche Friedfischangler unnötigen Kunststoffmüll ins Gewässer einbringen, scheinbar ohne nachzudenken.
Vor ein paar Jahren „brauchte“ sowas noch niemand und auch heute wäre es nicht nötig.
Einfach mal nachdenken, wobei man an den zugemüllten Plätzen auch schon außerhalb des Wassers erkennt, dass das bei vielen nicht möglich zu sein scheint.
Mr. Sprock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 19:11   #5
Astacus74
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2013
Ort: Hitzacker
Beiträge: 126
Standard AW: Keine Macht den Krebsen ‒ Tipps für weniger Plagegeister Teil 2

Kleiner Tip die Holzkugel kann man auch noch zusätzlich mit einem kleinen Bohrer durchlöchern mehr Lockstoff auf- und abgabe.
Und wenn die Krabben es schaffen das Vorfach zu knacken dann 7X7 Stahlvorfach das hält.


Gruß Frank
Astacus74 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Macht den Krebsen ‒ Tipps für weniger Plagegeister Teil 1 Anglerboard Redaktion Karpfenangeln 3 09.05.2018 14:17
Wieder einer weniger: Faulhaber macht dicht Yngsjö PLZ 6 6 31.12.2016 10:39
Was macht ihr mit gefangenen Krebsen im Rhein?? Steinpilz01 PLZ 4 16 16.03.2014 11:36
Hat jema jemand Tipps für den Nordhafen und den Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal ? fischkopf96 PLZ 1 8 01.02.2012 16:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:30 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06383 Sekunden mit 13 Queries