Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.03.2018, 23:28   #11
Wegberger
aus dem Westen
 
Dabei seit: 04.2012
Ort: Wegberg
Beiträge: 1.799
Blog-Einträge: 1
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Hallo,

[QUOTE]Ich finde den Begriff „Jagd” im Titel unpassend.QUOTE]

Wieso ?
__________________
VG aus Wegberg
2017:Aal - Barbe 76cm - Barsch - Bitterling - Brasse 40cm - Döbel - Gründling - Hasel - Hecht 60cm - Rotauge - Sonnenbarsch - Ukelei -.....und alles aus der Rur
Wegberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 06.03.2018, 23:36   #12
geomas
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2008
Ort: Rostock
Beiträge: 2.088
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

[QUOTE=Wegberger;4803132]Hallo,

Zitat:
Ich finde den Begriff „Jagd” im Titel unpassend.QUOTE]

Wieso ?
Ganz einfach: absolut NICHTS der im Eingangspost verlinkten Projektbeschreibung hat etwas mit „Jagd auf Angler” zu tun.
Wie hoch die Mortalitätsrate zurückgesetzter Dorsche ist (als Beispiel) find ich durchaus interessant.
Welche Schlüsse die Politik aus Forschung (ganz generell gesprochen) zieht ist eine andere Sache.
geomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 03:06   #13
raubangler
Bin immer friedlich...
 
Dabei seit: 05.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.256
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von geomas Beitrag anzeigen
....
Ganz einfach: absolut NICHTS der im Eingangspost verlinkten Projektbeschreibung hat etwas mit „Jagd auf Angler” zu tun.
....
Die haben sich mit der Jagd auf Angler ihren eigenen Arbeitsbereich geschaffen und sind sogar stolz darauf, hier nun führend in Europa zu sein.

Wie ich vor 11 Jahren vorausgesagt hatte:
https://www.anglerboard.de/board/sho...2&postcount=11

Die Zahlen von damals (Trollingfänge x Anzahl Badeboote) kleben noch immer an den Bootsanglern.

Geändert von raubangler (07.03.2018 um 03:29 Uhr) Grund: quote falsch
raubangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 05:58   #14
Grünknochen
Natur schützender Angler
 
Benutzerbild von Grünknochen
 
Dabei seit: 04.2016
Ort: Mülheim
Beiträge: 355
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Aber so was von. Ein einziger Skandal:
https://www.thuenen.de/de/thema/fisc...ngelfischerei/

Besonders grotesk: Im letzten Jahr haben die ne Stelle eingerichtet, in der es explizit auch um die Untersuchung der wirtschaftlichen Bedeutung (auch) des Meeresangelns geht.
Wobei der Bewerber ua ne besondere Erfahrung in der Generierung von Drittmitteln vorweisen soll.

Bedarf es noch eines Beweises für die Voreingenommenheit??
Drittmittel sind grundsätzlich Bestechungsgelder! Hab's am eigenen Leibe erfahren, als ich an der Erstellung eines hier an anderer Stelle vorgestellten Buches mitgewirkt habe, sponsored ua vom BfN und dem geliebten Bundesumweltministerium. Selbst auf dem Gebiet der §§ wurde vorgegeben, zu welchem Ergebnis man gefälligst zu kommen habe. Echt schlimm, diese ''Wissenschaft'', die im Grunde nix anderes als Erfüllungsgehilfe der Auftragsgeber ist..
Wie sagt doch Christian Schmidt: Den Verboten in den bekannten Meeresschutzgebieten fehle die wissenschaftliche Begründung (sagt Thünen übrigens auch)... ''Wissenschaft'' oder Wissenschaft, das ist hier die Frage. Der Christian meint natürlich Wissenschaft, und nicht ''Wissenschaft''.

P.S.: Die Abgrenzung ist übrigens ganz einfach: Bestätigt man die Auffassung einer bestimmten Zielgruppe, ist man Wissenschaftler. Widerlegt man diese, ist man ''Wissenschaftler''. Im Zweifel ist man also Wissenschaftler und ''Wissenschaftler'' zugleich, da man sich fast unvermeidbar mit ner Sache beschäftigt ist, an der diverse Zielgruppen mit kontroversen Zielvorstellungen beteiligt sind.
__________________
Sustainable Recreational Fishing

Geändert von Grünknochen (07.03.2018 um 10:59 Uhr)
Grünknochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 08:41   #15
daci7
Grobrhetoriker
 
Benutzerbild von daci7
 
Dabei seit: 02.2009
Ort: mach' Urlaub in den Misanthropen.
Beiträge: 4.518
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
Aber so was von. Ein einziger Skandal:
https://www.thuenen.de/de/thema/fisc...ngelfischerei/

Besonders grotesk: Im letzten Jahr haben die ne Stelle eingerichtet, in der es explizit auch um die Untersuchung der wirtschaftlichen Bedeutung (auch) des Meeresangelns geht.
Wobei der Bewerber ua ne besondere Erfahrung in der Generierung von Drittmitteln vorweisen soll.

Bedarf es noch eines Beweises für die Voreingenommenheit??
Drittmittel sind grundsätzlich Bestechungsgelder! Hab's am eigenen Leibe erfahren, als ich an der Erstellung eines hier an anderer Stelle vorgestellten Buches mitgewirkt habe, sponsored ua vom BfN und dem geliebten Bundesumweltministerium. Selbst auf dem Gebiet der §§ wurde vorgegeben, zu welchem Ergebnis man gefälligst zu kommen habe. Echt schlimm, diese ''Wissenschaft'', die im Grunde nix anderes als Erfüllungsgehilfe der Auftragsgeber ist..
Wie sagt doch Christian Schmidt: Den Verboten in den bekannten Meeresschutzgebieten fehle die wissenschaftliche Begründung (sagt Thünen übrigens auch)... ''Wissenschaft'' oder Wissenschaft, das ist hier die Frage. Der Christian meint natürlich Wissenschaft, und nicht ''Wissenschaft''.

P.S.: Die Abgrenzung ist übrigens ganz einfach: Bestätigt man die Auffassung einer bestimmten Zielgruppe, ist man Wissenschaftler. Wiederlegt man diese, ist man ''Wissenschaftler''.
Entschldige, aber das ist einfach nur Blödsinn.
Das generieren von Drittmitteln ist in allen Forschungsbereichen Gang und Gäbe und ohne ebendiese ist Forschung per se (in Deutschland) einfach nicht möglich.
Wie man mit Drittmitteln umgeht und inwieweit man sich da "kaufen lässt", dafür ist jeder Wissenscahftler selbst verantwortlich.
Das Stellen ausgeschrieben werden mit Sätzen wie "Erfahrung im generieren von Drittmitteln" ist vollkommen normal, da diese eben unumgänglich sind und die Bewerbungen/Ausschreibungen für diese teilweise groteske Ausmaße haben.
PS: Der mit Abstand (!!!) größte Teil sogenannter Drittmittel kommt aus öffentlicher Forschungsförderung und hat nichts mit privaten Firmen zu tun.
__________________
Behold! The field in which I grow my fucks. Lay thine eyes upon it and thou shalt see that it is barren! "Yo das is Roger - die Stradivari der Arschgeigen!"
daci7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 08:47   #16
kati48268
heimatlos
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 52
Beiträge: 12.196
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von geomas Beitrag anzeigen
Ich finde den Begriff „Jagd” im Titel unpassend.
Bin kein Küstenangler, aber so wie ich höre, sehen diese und auch die kleineren Berufsfischer Thünen mittlerweile als Gegner an.
Wie mir erzählt wurde, werden die Mitarbeiter, die sonst Kutter begleiteten u.ä. mit ziemlich groben Worten zum Teufel geschickt.
Vielleicht kann jemand, der 'näher dran ist', mehr dazu berichten.
__________________

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 07.03.2018, 09:30   #17
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 47
Beiträge: 2.743
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von kati48268 Beitrag anzeigen
Bin kein Küstenangler, aber so wie ich höre, sehen diese und auch die kleineren Berufsfischer Thünen mittlerweile als Gegner an.
Wie mir erzählt wurde, werden die Mitarbeiter, die sonst Kutter begleiteten u.ä. mit ziemlich groben Worten zum Teufel geschickt.
Vielleicht kann jemand, der 'näher dran ist', mehr dazu berichten.
Nennen wir es mal nicht Gegner, aber "unbeliebt" ist schon passend...

Ja, es ist in den letzten Monaten sicherlich nicht einfacher geworden für die "Beprober" von Thünen einen Platz auf einem Hochseeangelschiff zu bekommen . Das liegt nicht zwingend nur an den Kapitänen, sondern an der allgemeinen Stimmung gegenüber dem TI. Die Kapitäne können halt die Sicherheit dieser Mitarbeiter nicht garantieren...

Wobei die Jungs vor Ort ja nur ihren Job machen und Daten erfassen. Was dann anschließend mit den Daten passiert, liegt nicht mehr in deren Händen.

Zu den Ergebnissen der Wissenschaft habe ich ja bereits vor einem Jahr in einer PM geschrieben "Angeln stellt schon immer eine besonders naturverträgliche Nutzungsform der Natur dar. Neue Studien scheinen hierbei den Zielen der Auftraggeber zu folgen. Es kommt zu erstaunlichen Neubewertungen des Angelns – Angler werden zunehmend öffentlich unter Beschuss genommen!".

Daran hat sich bis heute ja nichts geändert, eher im Gegenteil!

Übrigens sehe ich die Beteiligung von internationalen Wissenschaftlern eher positiv- keine Wissenschaft und kein Land sind so anglerfeindlich wie Deutschland! Somit kann uns das nur helfen.
__________________
Das Baglimit für den Dorsch muss weg- sofort!

Geändert von Fisherbandit1000 (07.03.2018 um 09:33 Uhr)
Fisherbandit1000 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 10:28   #18
Grünknochen
Natur schützender Angler
 
Benutzerbild von Grünknochen
 
Dabei seit: 04.2016
Ort: Mülheim
Beiträge: 355
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von daci7 Beitrag anzeigen
Entschldige, aber das ist einfach nur Blödsinn.
Das generieren von Drittmitteln ist in allen Forschungsbereichen Gang und Gäbe und ohne ebendiese ist Forschung per se (in Deutschland) einfach nicht möglich.
Wie man mit Drittmitteln umgeht und inwieweit man sich da "kaufen lässt", dafür ist jeder Wissenscahftler selbst verantwortlich.
Das Stellen ausgeschrieben werden mit Sätzen wie "Erfahrung im generieren von Drittmitteln" ist vollkommen normal, da diese eben unumgänglich sind und die Bewerbungen/Ausschreibungen für diese teilweise groteske Ausmaße haben.
PS: Der mit Abstand (!!!) größte Teil sogenannter Drittmittel kommt aus öffentlicher Forschungsförderung und hat nichts mit privaten Firmen zu tun.
War mir bisher völlig unbekannt. Als jemand, der seine Knete an einer Hochschule verdient.
M.a.W.: Gelegentlich kommt es vor, dass ein Text komplett missverstanden wird...
__________________
Sustainable Recreational Fishing

Geändert von Grünknochen (07.03.2018 um 11:06 Uhr)
Grünknochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 10:56   #19
Flatfish86
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2009
Beiträge: 127
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
M.a.W.: Gelegentlich kommt es vor, dass ein Text komplett missverstanden wird...
So viel Ironie und schwarzer Humor, wie in deinem vorigen Text (es sei denn ich missverstehe dich), überfordert aber auch viele Menschen...

PS: Besonders dein "PS" gefällt mir!
Flatfish86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 11:21   #20
Minimax
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2014
Beiträge: 1.464
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von geomas Beitrag anzeigen
absolut NICHTS der im Eingangspost verlinkten Projektbeschreibung hat etwas mit „Jagd auf Angler” zu tun.
Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
Ein einziger Skandal
[...]
Besonders grotesk
[...]
Drittmittel sind grundsätzlich Bestechungsgelder!
[...]
''Wissenschaft'' oder Wissenschaft, das ist hier die Frage.
[...]

Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
M.a.W.: Gelegentlich kommt es vor, dass ein Text komplett missverstanden wird...
..besonders dann, wenn sich Satire eng an der sprachlichen Realität orientiert. Was aber viel über die entsprechende Sprache aussagt,
herzliche Grüße ohne Gänsefüßchen,
Minimax
Minimax ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
WALLERMAFIA am PO: Wo Deutsche Jagd auf Riesen-Waller machen. Thomas9904 Wallerangeln 12 18.10.2017 19:16
Anglerboard-Quickie: Angler - ein Gewinn für die Deutsche Wirtschaft! Thomas9904 Angeln Allgemein 0 11.07.2014 07:02
3 deutsche Angler gerettet,nahe Jørstadvågen auf der Insel Ombo !!!!! Seeteufelfreund Reiseberichte über Norwegen 30 09.02.2008 09:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:58 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12539 Sekunden mit 12 Queries