Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2018, 09:18   #51
glavoc
Mitglied
 
Benutzerbild von glavoc
 
Dabei seit: 10.2010
Beiträge: 1.715
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Zitat:
Zitat von bastido Beitrag anzeigen
.....dort ist Angeln politisch erwünschtes „Staatsziel“, da ist im Grunde genommen gar keine Vertretung nötig. Jeder kann sich doch einfach mal die landesweiten dänischen Regelungen zum Angeln ansehen, die passen auf eine A5 Seite. Das kann man dann natürlich auch touristisch verwerten ohne Lehrgänge oder Studium von seitenweise Bestimmungen.
Hier ist es inzwischen so, dass die Verbände durch ihr eigenes Handeln zum puren Selbstzweck diesen ganzen Regelungswahnsinn doch erst befeuert haben, mit immer neuen Auslegungen, der eigentlich immer Richtung Tierschutz zielt. Nach dem Motto, das entspricht unserer Definition vom tollen Angler, also schreiben wir das irgendwo auf bevor es andere tun. Genau diese Leute sprechen aber nur für vielleicht 10% der Angler, denn da liegt ihre Machtbasis, bei Vereinen die in einer gewissen Abhängigkeitssituation stecken weil hier die Bewirtschaftung ein Hauptzweck ist. Sie bezeichnen und verstehen sich aber selber als Vertreter der deutschen Angler, was sie aber defacto nicht sind. Dieses ganze Konstrukt ist für mich zum Scheitern verurteilt und führt weiter Richtung Abgrund.
.
Sehe es ganz ähnlich, perfekt beschrieben & den Nagel auf den Kopf getroffen!
Frage: Warum sind sich eigentl. alle hier einig, das Wettkampfangeln quasi Kontraproduktiv wäre?
Bin da anderer Meinung und kann als "MiMiMi" eure Sicht nicht teilen...
__________________
krepat al ne molat!
glavoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 24.01.2018, 09:27   #52
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Weil es da die Anordnung ausm Finanzministerium gibt, welche die Vereine die Gemeinnützigkeit kosten kann und damit die Gewässer.

Natürlich auch erst mal Bewirtschaftersache...

Thema hier:
Ob da der Naturschutzverband DAFV der richtige ist und seine abnickenden Vasallenverbände, oder ob die jetzt "meuternden" Verbände wie Hessen/Saar mit ihrer Fokussierung auf "Hege"/Wettangeln für Angler wirklich was bringen, wage ich zu bezweifeln.

Dass es weitere Kündigungen beim DAFV gibt und dass Verbände wie Hessen/Saar im Bund aktiv werden, ist im Sinne von Bewegung aber jedenfalls mal vorerst positiv zu werten.

Über das Ergebnis kann man sich dann unterhalten, wenn es vorliegt..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (24.01.2018 um 09:31 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 10:21   #53
willmalwassagen
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Beiträge: 769
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

So ein "neuer Verband" soll erst mal seinen Zweck und Ziele definieren und in eine Satzung schreiben.
Die wird dann von einer Versammlung beschlossen. Daraus ergibt sich der Auftrag an die Handelnden.
Das bedeutet, die Verbände könnten die Satzung des DAFV ändern und damit den Auftrag des Präsidium konkretisieren. Und wer sich dann nicht daran hält wird bei der nächsten Versammlung abgestraft.
So einfach könnte es sein.
Solange die Versammlungen alles abnicken wird sich nichts ändern.
Und wieso sollen die bisherigen Abnicker in einem neuen Verband nicht mehr abnicken?
Da soll erst mal eine Satzung und ein Plan für die Zukunft vorgelegt werden ehe gewählt wird.
Nur zusammenschließen vergrößert nur die Katastrofen. Siehe Baden-Württemberg, siehe DAFV.
willmalwassagen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 10:25   #54
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Es ist wurscht ob Verband oder sonstwas - Hauptsache mal was für Angler und nicht nur für Bewirtschafter.

Mitm Rest (Katastrophe bei Fusion, abnicken etc.) haste voll recht..



Davon ab:
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (24.01.2018 um 10:28 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 15:28   #55
smithie
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 939
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Unser "USP" kann nicht "Naturschutz" sein, mit dem wir unser Eingreifen in die Natur und die Naturnutzung rechtfertigen.

Es wurde schon mehrfach geschrieben: Naturschutz braucht keine Angler!
In dem Sektor Naturschutz ist so viel Geld verfügbar.

Und in letzter Konsequenz geht Naturschutz immer auch besser ohne Angler.
smithie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 16:09   #56
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 47
Beiträge: 2.964
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Jetzt landest Du bei Angeln= Nahrungsbeschaffung..?

Was für ein Eiertanz.

Oh Gott, NEIN! Ich wollte lediglich aufzeigen, dass es der Mehrheit der Menschen völlig egal ist und nur wenige im Angeln etwas negatives sehen. Die machen sich nicht einmal Gedanken über eventuelle Qualen von industriell gefangenen Fischen und kaufen diese- warum sollten sich diese menschen dann Gedanken machen, das Angler Fische schlecht behandeln oder Schmerzen zufügen? Das interessiert die einfach nicht. Natürlich gibt es Ausnahemen wir PETA, NABU und Co. Die haben durch ihre Öffentlichkeitsarbeit halt viele Menschen abgeholt und für sich gewinnen können- das was wir Angler versäumt haben. Deshalb sollten wir damit beginnen und die Menschen für unser Hobby begeistern. Doch solange die "Vertreter der organisierten Angelfischer" auf der Grünen Woche Naturschutz präsentieren, wird sich das Image nicht verbessern. Im Gegenteil- mit jeder offiziellen Präsentation "Angler sind Naturschützer" steigt der Druck auf alle Angler, genau diese Erwartung der Öffentlichkeit zu erfüllen.

Ich bin Angler, weil ich Fische fange. Will ich etwas für die Natur machen, baue ich Nistkästen mit meinen Kindern im Garten, mähe Rasen oder pflanze einen Baum. Nebenbei trenne ich Müll und nutze Regenwasser zur Bewässerung meines Gartens. Wenn ich damit fretig bin, gehe ich angeln.

Kann bitte jemand das in der Öffentlichkeit repräsentieren? Diejenigen suche ich....
__________________
Das Baglimit für den Dorsch muss weg- sofort!
Fisherbandit1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 24.01.2018, 16:40   #57
Fruehling
Gesperrter User
 
Benutzerbild von Fruehling
 
Dabei seit: 09.2004
Beiträge: 1.011
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Zitat:
Zitat von Fisherbandit1000 Beitrag anzeigen
...Die machen sich nicht einmal Gedanken über eventuelle Qualen von industriell gefangenen Fischen und kaufen diese-...
Würde ich so nicht unterschreiben, denn erst vor kurzen gabs im Netz immer wieder die Schlagzeile, daß sich die Deutschen sehr wohl Gedanken über Tierleid machen und auch bereit wären, mehr Geld für (tierische) Lebensmittel auszugeben, wenn dadurch sichergestellt würde, daß es weniger Tierleid gäbe.
Fruehling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 16:47   #58
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Ist hier erstens Offtopic und wird durch tägliches Kaufverhalten bei Aldi, Lidl und Co ad absurdum geführt.

Thema hier:
Ob da der Naturschutzverband DAFV der richtige ist und seine abnickenden Vasallenverbände, oder ob die jetzt "meuternden" Verbände wie Hessen/Saar mit ihrer Fokussierung auf "Hege"/Wettangeln für Angler wirklich was bringen, wage ich zu bezweifeln.

Dass es weitere Kündigungen beim DAFV gibt und dass Verbände wie Hessen/Saar im Bund aktiv werden, ist im Sinne von Bewegung aber jedenfalls mal vorerst positiv zu werten.

Über das Ergebnis kann man sich dann unterhalten, wenn es vorliegt..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 17:42   #59
RuhrfischerPG
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Dein Denkfehler liegt nur eben darin, dass Deutschland ein Land der Naturschützer geworden ist. Daher will keiner den Angler, aber jeder den Naturschützer sehen. Wer dies nicht bedient, fällt hinten runter. Man muss sich mit dem Wind biegen ohne zu brechen. Also Naturschutz + Naturnutzung!
Meine Erfahrung und im Austausch mit etlichen Kollegen bestätigt.

Sicher nicht repräsentativ aber es würde mich wundern, wenn viele nicht ähnliche Erfahrungen gemacht haben :

Der breiten Öffentlichkeit ist's schlichtweg wurscht, ob du deinem Fang den Sinn einer Pfanne, oder das Seilchenspringen über einer Abhakmatte näher bringst.

Die Mehrheit hat echt andere Sorgen.

Man sieht uns desöfteren realistischer als wir uns selbst.


Ein Hobby in dem Angler Angler
anschei$$en, hat viel gravierendere Probleme, nämlich mit sich selbst:

Viele ANGLER(und eben NICHT unter Zugzwang der Öffentlichkeit) sehen sich selbst lieber im umgelegten Naturschutzmäntelchen.


Das diese Joppe für Naturnutzer ziemlich dünn wie ungeschickt zugleich gestrickt ist..geschenkt.

Einsteins Definition von Wahnsinn passt auf Angler wie Arxxx auf Eimer.


Selbstverleugnung..wenn ich primär Natur schützen möchte, fallen mir dazu zig sinnigere und effektivere Beschäftigungen ein.

Viele Angler lügen sich dank jahrelanger Vorbeterei mittlerweile selbst in die löcherige (Naturschutz) Tasche.

Für hinten über fallen haben wir Größtenteils selbst gesorgt.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 10:25   #60
Ørret
Mitglied
 
Benutzerbild von Ørret
 
Dabei seit: 03.2015
Beiträge: 931
Standard AW: Wo gehts hin beim DAFV? Weitere Kündigungen - Neuer "Verband" auf Bundesebene?

Wenn der Däschler nun einen Alternativerband gründen will wozu stattet er dann noch dem DAFV einen Besuch auf der grünen Woche ab? Verstehe ich nicht so ganz das Manöver
Ørret ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
DAFV-Presse"arbeit": Klatsche von Mitgliedsverband für Artikel in "Rute und Rolle" Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 102 11.04.2017 18:49
WWF und Ruderverband geht - und der "Naturschschutz"verband DAFV?? Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 4 10.05.2016 07:49
"Neuer" Verband gegründet asphaltmonster Angeln in Politik und Verbänden 3 19.02.2015 07:41
Neuer Kandidat für DAFV - Weser-Ems wird "belohnt"? Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 30 28.02.2013 16:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,07099 Sekunden mit 12 Queries